Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.756,86
    +233,60 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.176,01
    -12,37 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    26.298,65
    -2.552,01 (-8,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    635,18
    -44,72 (-6,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.530,92
    +73,67 (+0,55%)
     
  • S&P 500

    3.853,07
    +1,22 (+0,03%)
     

Britischer Wirtschaftsminister wird Präsident des Klimagipfels COP26

·Lesedauer: 1 Min.

LONDON (dpa-AFX) - Der bisherige britische Wirtschaftsminister Alok Sharma soll sich nun in einem neuen Amt um die anstehende UN-Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow kümmern. Boris Johnson ernannte Sharma am Freitag zum Präsidenten der COP26, die im November in Glasgow stattfinden soll. Sharma war neben seinem Amt im Kabinett bereits seit Februar letzten Jahres für die Vorbereitung des Gipfels zuständig gewesen.

Neuer britischer Wirtschaftsminister - auch zuständig für Energie und industrielle Strategie - von Großbritannien werde Kwasi Kwarteng, wie aus der Mitteilung der Regierung hervorgeht. Kwarteng war zuvor als Staatssekretär im selben Ministerium tätig.

Die COP26 hatte eigentlich bereits 2020 in Glasgow stattfinden sollen, war aber wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben worden. Vertreter von knapp 200 Staaten sollen im November in Schottland zusammenkommen, um wichtige gemeinsame Ziele bei der Bekämpfung der Klimakrise festzulegen.