Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.589,23
    +132,84 (+0,86%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.122,43
    +46,49 (+1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    34.218,14
    +343,90 (+1,02%)
     
  • Gold

    1.775,20
    -8,20 (-0,46%)
     
  • EUR/USD

    1,1932
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • BTC-EUR

    29.162,38
    +746,98 (+2,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    837,71
    +51,10 (+6,50%)
     
  • Öl (Brent)

    73,15
    +0,07 (+0,10%)
     
  • MDAX

    34.343,84
    +444,03 (+1,31%)
     
  • TecDAX

    3.536,81
    +58,11 (+1,67%)
     
  • SDAX

    15.922,73
    +4,49 (+0,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.875,23
    +0,34 (+0,00%)
     
  • FTSE 100

    7.109,97
    +35,91 (+0,51%)
     
  • CAC 40

    6.631,15
    +80,08 (+1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.357,35
    +85,62 (+0,60%)
     

Bei den BRIT Awards: Dua Lipa räumt ab — und appelliert an den britischen Premierminister

·Lesedauer: 2 Min.

Zwei Mal wurde am Dienstagabend (11. Mai) der Name Dua Lipa (25) verlesen. Die Sängerin ('Levitating') bekam bei den BRIT Awards den Preis als Beste britische Solo-Künstlerin sowie für das Beste Album.

Dua Lipa kämpft für das Pflegepersonal

Damit hat die Musikerin die beiden weltweit wichtigsten Musikpreise für 'Future Nostalgia' eingefahren, denn im März wurde ihr Werk bereits mit einem Grammy ausgezeichnet. Diesmal nutzte Dua Lipa ihren Moment im Rampenlicht für eine wichtige Botschaft. Als sie den Preis für das Beste Album entgegen nahm, widmete sie diesen Dame Elizabeth Anionwu, die als Professorin Emerita an der University of West London für die Ausbildung von Pflegepersonal im britischen Gesundheitsdienst tätig ist. Sie habe nicht nur dafür gesorgt, dass Menschen, die anderen helfen, gut geschützt sind, sondern habe sich auch immer gegen Rassismus eingesetzt. Dann appellierte sie an die 4.000 anwesenden Zuschauer, sich für eine gerechte Bezahlung der Menschen im britischen Gesundheitsdienst NHS einzusetzen. "Lasst uns Boris (Johnson) ein Zeichen geben, dass wir alle eine faire Gehaltserhöhung für Menschen fordern, die an vorderster Front arbeiten."

Little Mix schreibt Geschichte

Neben Dua Lipa gehörte auch Taylor Swift (31) zu den großen Gewinnerinnen des Abends. Die Sängerin ('Look What You Made Me Do') wurde als Global Icon ausgezeichnet, doch sie freute sich fast mehr über die Person, die ihr den Preis überreichte, 'Game Of Thrones'-Star Maisie Williams (24). "Jeder der mich kennt, weiß, dass 'Game Of Thrones' mein Leben ist", so TayTay, die mit ihrem persönlichen Auftritt alle überrascht hatte — Zuschauer waren davon ausgegangen, dass die Musikerin per Videoschalte dabei sein würde.

Little Mix ('Shout Out To My Ex') schrieb derweil Geschichte. Nach 41 Jahren ging der Award für die Beste britische Band erstmals an eine Girlgroup. Bei der Veranstaltung in der Londoner O2-Arena handelte es sich übrigens um einen Test, denn im kommenden Monat ist die Aufhebung aller Covid-Einschränkungen in Großbritannien geplant. Die Zuschauer mussten keine Masken tragen und keine Distanz wahren. Ob Dua Lipa mit ihrem Appell für eine bessere Bezahlung im NHS Erfolg haben wird, wird sich derweil wohl erst langfristig zeigen.

Bild: Adriana M. Barraza/WENN/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.