Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.502,30
    +402,17 (+2,66%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.183,07
    +120,01 (+2,95%)
     
  • Dow Jones 30

    34.944,58
    +460,86 (+1,34%)
     
  • Gold

    1.786,90
    +10,40 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1335
    -0,0004 (-0,03%)
     
  • BTC-EUR

    51.945,84
    +972,86 (+1,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.499,35
    +30,27 (+2,06%)
     
  • Öl (Brent)

    68,53
    +2,35 (+3,55%)
     
  • MDAX

    34.381,77
    +491,02 (+1,45%)
     
  • TecDAX

    3.881,50
    +42,95 (+1,12%)
     
  • SDAX

    16.570,45
    +342,58 (+2,11%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.173,76
    +114,31 (+1,62%)
     
  • CAC 40

    6.898,79
    +177,63 (+2,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.779,15
    +241,46 (+1,55%)
     

Biden lädt Kanada und Mexiko zu Nordamerika-Gipfel ins Weiße Haus ein

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden veranstaltet am 18. November einen Nordamerika-Gipfel im Weißen Haus. Mit Kanadas Regierungschef Justin Trudeau und Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador wolle Biden bei dem Treffen über die gemeinsame Kooperation der drei Länder beraten, teilte das Weiße Haus am Mittwoch mit. Geplante Themen seien unter anderem die Bekämpfung der Corona-Pandemie, der Klimawandel, Migration und Wirtschaftsfragen. Es sei das erste Treffen dieser Art seit 2016. In der Amtszeit von Bidens Vorgänger Donald Trump gab es ein Treffen der Vereinigten Staaten mit den Nachbarländern in diesem Format demnach nicht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.