Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 8 Minuten

"Barbie"-Film: Wird Ryan Gosling Ken spielen?

·Lesedauer: 1 Min.
Schauspieler Ryan Gosling könnte 2022 als Barbies Ken vor der Kamera stehen. (Bild: 2018 Getty Images/Rodin Eckenroth)
Schauspieler Ryan Gosling könnte 2022 als Barbies Ken vor der Kamera stehen. (Bild: 2018 Getty Images/Rodin Eckenroth)

Für den Film über die wohl berühmteste Puppe der Welt steht bereits schon eine Weile fest, dass Margot Robbie als Barbie zu sehen sein wird. Nun scheint auch endlich ein Ken gefunden zu sein.

Glaubt man Insider-Berichten, hat Barbie ihren Ken gefunden: Wie das Branchenmagazin "Deadline" herausgefunden haben will, steht Schauspieler Ryan Gosling ("La La Land", "Blade Runner 2049") in finalen Verhandlungen für die Rolle des berühmtesten Mannes der Puppenwelt: Er soll in dem geplanten "Barbie"-Film den Part des Ken übernehmen. Die Titelrolle des unter der Regie von Greta Gerwig ("Lady Bird") entstehenden Streifens wird Margot Robbie spielen.

Die oscarnominierte Schauspielerin ("I, Tonya") unterstützt das Projekt außerdem mit ihrer Produktionsfirma LuckyChap Entertainment auch hinter der Kamera. "Ich fühle mich geehrt, diese Rolle zu übernehmen und diesen Film zu produzieren, von dem ich glaube, dass er eine positive Wirkung auf das Publikum weltweit haben wird", erklärte sie vor einiger Zeit dem US-Portal "Variety".

Gosling soll den Part des Ken bisher abgelehnt haben, da er den Dreh nicht in seinem prall gefüllten Terminplan unterbringen konnte. Inzwischen wurden die Vorbereitungen zu den Dreharbeiten aber immer wieder verschoben, sodass der Schauspieler nun Zeit für die Rolle finde. Warner Bros. hatte nach wie vor darauf bestanden, dass nur Gosling für die Rolle infrage käme. Sollte der 40-Jährige tatsächlich unterschreiben, könnten die Dreharbeiten 2022 stattfinden.

Worum es ist in dem Film, dessen Drehbuch aus der Feder von Greta Gerwig und Noah Baumbach ("Marriage Story") stammt, genau gehen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Laut "Variety" soll die Story aber weit mehr umfassen als ein blondes Mädchen mit einem rosafarbenen Auto und einem pinken Haus, das versucht, sich einen gebräunten Mann zu angeln.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.