Deutsche Märkte geschlossen

ArcelorMittal streicht Dividende und kürzt Investitionen

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal <LU0323134006> kappt wegen der Corona-Krise die Investitionspläne und streicht die Dividende. Im laufenden Jahr sollen nur noch 2,4 Milliarden Dollar investieren werden, teilte der Thyssenkrupp-Konkurrent <DE0007500001> am Donnerstag in Luxemburg mit. Bisher hatte der Konzern Investitionen von 3,2 Milliarden Dollar geplant. Im ersten Quartal ging der Umsatz stark zurück und unter dem Strich stand ein hoher Verlust.