Deutsche Märkte öffnen in 58 Minuten

Anlegergemeinschaft SdK überlegt Sammelklage gegen Wirecard

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Anlegergemeinschaft SdK prüft eine Sammelklage gegen den Dax <DE0008469008>-Konzern Wirecard <DE0007472060>. Dabei geht es um Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen, dessen Aktien wegen Betrugsverdachts erheblich an Wert verloren haben. Die SdK organisiere hierfür "ein gemeinsames Vorgehen geschädigter Kapitalanleger", wie deren Vorstand am Donnerstag in München mitteilte.

Die SdK hat demnach bereits eine Anwaltskanzlei zurate gezogen. "Nach vorläufiger Einschätzung könnten mehrere mögliche Pflichtverletzungen durch den Vorstand der Wirecard AG und insbesondere auch den Abschlussprüfer der Gesellschaft vorliegen", hieß es in der Mitteilung.

Wirecard hatte am Vormittag die Börse mit der Mitteilung geschockt, dass bei 1,9 Milliarden auf Treuhänderkonten in Asien verbuchten Geldern unklar ist, ob diese Gelder tatsächlich existieren. Die Bilanzprüfer von EY (Ernst & Young) haben demnach Hinweise, dass "unrichtige Saldenbestätigungen zu Täuschungszwecken" vorgelegt wurden. Die Wirecard-Aktien sind danach zeitweise um fast 70 Prozent abgestürzt.