Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.876,71
    -258,08 (-0,66%)
     
  • Dow Jones 30

    38.646,93
    -100,49 (-0,26%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.021,55
    +782,52 (+1,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.418,06
    +23,02 (+1,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.570,30
    +226,75 (+1,31%)
     
  • S&P 500

    5.412,78
    +37,46 (+0,70%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Polnische Börse auf Erholungskurs

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die Börsen in Osteuropa haben sich am Dienstag mehrheitlich kaum vom Fleck bewegt. Nur am polnischen Aktienmarkt ging es nach deutlichen Verlusten in den beiden vorangegangenen Handelstagen wieder spürbar nach oben.

Dort stieg der Wig-20 PL9999999987 um 1,89 Prozent auf 2387,64 Punkte. Vor allem Finanzwerte legten zu: PKO PLPKO0000016 Bank und Bank Pekao PLPEKAO00016 gewannen jeweils 1,9 Prozent. Die Papiere des Ölkonzerns PKN Orlen PLPKN0000018 rückten zudem um 3,5 Prozent vor.

In Prag stieg der Leitindex PX XC0009698371 um 0,07 Prozent auf 1489,88 Punkte. Die Aktien von CEZ CZ0005112300 erholten sich leicht mit plus 0,5 Prozent. In der vergangenen Woche hatte der Stromerzeuger einen Gewinneinbruch bekannt gegeben. Für die Anteilsscheine von Philip Morris US7181721090 ging es um 1,4 Prozent nach oben. Dagegen gaben die Papiere von Primoco UAV um 2,7 Prozent nach. Der Drohnenhersteller ist seit diesem Jahr im Hauptmarkt der Prager Börse vertreten.

Der ungarische Leitindex Bux XC0009655090 verlor 0,14 Prozent auf 65 005,38 Punkte. Die Papiere der OTP HU0000061726 Bank gaben als umsatzstärkste Aktien um 0,9 Prozent nach. Die Aktien des Pharmaunternehmens Gedeon Richter HU0000123096 stiegen um 0,4 Prozent und die des Ölriesen MOL HU0000068952 gewannen 0,2 Prozent.

In Moskau gewann der russische RTS-Index RU000A0JPEB3 0,05 Prozent auf 1116,21 Punkte.