Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 25 Minuten
  • Nikkei 225

    38.620,30
    -482,92 (-1,24%)
     
  • Dow Jones 30

    39.065,26
    -605,78 (-1,53%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.586,57
    -1.623,94 (-2,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.471,22
    -31,44 (-2,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.736,03
    -65,51 (-0,39%)
     
  • S&P 500

    5.267,84
    -39,17 (-0,74%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend höher

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten Börsen in Osteuropa sind am Mittwoch überwiegend mit Gewinnen aus dem Handel gegangen, nachdem am Vorabend noch deutliche Verluste verbucht worden waren. Besonders in Warschau und Budapest wurden klare Zuwächse registriert.

Für den Bux XC0009655090 in Ungarn ging es um 1,05 Prozent auf 66 115,42 Punkte hinauf. Mol HU0000068952 schlossen knapp zwei Prozent höher. Magyar Telekom HU0000073507 und OTP HU0000061726 Bank gewannen jeweils rund 1 Prozent.

Der Warschauer Wig-20 PL9999999987 stieg um 1,66 Prozent auf 2432,32 Zähler. Für den Wig PL9999999995 ging es um 1,37 Prozent auf 82 393,93 Punkte hinauf. Klare Zuwächse verbuchten die Titel des Ölkonzerns Orlen PLPKN0000018, die um 2,7 Prozent zulegen konnten. Bei den schwer gewichteten Banken PKO PLPKO0000016 Bank Polski und Pekao PLPEKAO00016 wurden Gewinne von jeweils mehr als zwei Prozent verbucht.

In Prag legte PX-Index XC0009698371 um 0,04 Prozent auf 1547,54 Zähler zu. Während die schwer gewichteten Anteile von CEZ CZ0005112300 Abgaben von 0,5 Prozent verzeichneten, gewannen die Prager Notierungen von Erste Group AT0000652011 0,3 Prozent. Moneta Money Bank CZ0008040318 gaben um 0,9 Prozent nach. VIG AT0000908504 legten um 1,5 Prozent zu.

In Moskau wurden leichte Abgaben verzeichnet. Dort verlor der RTS-Index RU000A0JPEB3 0,10 Prozent auf 1154,28 Punkte.