Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.142,02
    +14,34 (+0,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.168,21
    +3,59 (+0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    32.311,29
    -120,79 (-0,37%)
     
  • Gold

    1.976,00
    +22,20 (+1,14%)
     
  • EUR/USD

    1,0839
    +0,0035 (+0,33%)
     
  • Bitcoin EUR

    24.792,67
    -85,92 (-0,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    588,35
    +345,67 (+142,44%)
     
  • Öl (Brent)

    73,59
    +0,78 (+1,07%)
     
  • MDAX

    26.562,42
    -152,11 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.224,77
    -36,77 (-1,13%)
     
  • SDAX

    12.658,57
    -122,92 (-0,96%)
     
  • Nikkei 225

    27.518,25
    +41,38 (+0,15%)
     
  • FTSE 100

    7.484,25
    +12,48 (+0,17%)
     
  • CAC 40

    7.088,34
    +10,07 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.644,96
    -123,88 (-1,05%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Leichte Verluste in Moskau

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Dienstag mehrheitlich zugelegt. Die Kursgewinne fielen dabei bis auf den Budapester Markt gering aus, bergab ging es hingegen in Moskau.

Als Stütze erwiesen sich Bankenaktien, die auch in Westeuropa auf den Einkaufslisten der Anleger standen. Am Markt waren die Zahlen der französischen Großbank BNP Paribas FR0000131104 gut aufgenommen worden, daneben verwiesen Marktbeobachter zuletzt auf zunehmende Zinserhöhungserwartungen.

Der Budapester Bux XC0009655090 gewann 0,95 Prozent auf 14 217,19 Punkte. Gefragt waren Papiere der OTP Bank HU0000061726 mit plus 1,5 Prozent und die des Ölkonzerns Mol HU0000068952 mit plus 2 Prozent.

In Prag schloss der PX XC0009698371 0,15 Prozent höher bei 1355,96 Punkten. Anteile an Komercni Banka CZ0008019106 und Erste Group AT0000652011 legten um 0,4 beziehungsweise 0,5 Prozent zu.

An der Warschauer Börse stabilisierten sich die Indizes nach deutlichen Vortagesverlusten wieder etwas. Der Wig-20 PL9999999375 stieg um 0,33 Prozent auf 1870,87 Punkte. Der breiter gefasste Wig ging mit plus 0,25 Prozent bei 60 491,08 Zählern aus dem Handel. Unter den Werten mit den höchsten Umsätzen gewannen die Aktien des Ölkonzerns PKN Orlen 0,9 Prozent und die des Bergbaukonzerns KGHM 2,6 Prozent.

An der Moskauer Börse ging es für den RTS-Index RU000A0JPEB3 um 0,28 Prozent auf 1004,37 Punkte nach unten.