Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach Rekordhoch im Rückwärtsgang

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax <DE0008469008> ist am Mittwoch nach dem Sprung auf ein Rekordhoch die Luft ausgegangen. In den vergangenen Tagen hatte es sich abgezeichnet, doch nun ließ der Leitindex Tatsachen folgen: Früh schraubte er seine bislang vom Januar 2018 datierende Bestmarke auf 13 640 Punkte nach oben, dann aber verließ ihn schnell die Kraft. Am Ende gab er um 0,30 Prozent auf 13 515,75 Punkte nach.

Laut Chris-Oliver Schickentanz von der Commerzbank sorgte der in China aufgetretene Coronavirus am Vortag an den Börsen "nur für einen kleinen Schnupfen". Präventive Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Virus brachten am Mittwoch frischen Rückenwind in Asien, der im frühen Handel auch hierzulande spürbar war. Anleger bekamen dann aber kalte Füße. Laut Schickentanz bleibt ein Restrisiko mit möglichen Gefahren für die Weltwirtschaft.

Auch der MDax <DE0008467416> konnte seinen Rekord im frühen Handel nach oben schrauben bis auf 28 885 Punkte. Am Ende schloss der Index mittelgroßer Werte mit 28 754,12 Punkten aber mit 0,05 Prozent im Minus. Der Kleinwerte-Index SDax <DE0009653386> dagegen behauptete sich moderat im Plus.