Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.346,13
    -1.518,91 (-4,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholung setzt sich fort

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Erholung vom jüngsten Rücksetzer am deutschen Aktienmarkt geht auch am Freitag weiter. Der Dax <DE0008469008> stand kurz nach dem Handelsauftakt um 0,62 Prozent höher bei 15 293,61 Punkten. Für den MDax <DE0008467416> ging es um 0,96 Prozent auf 31 999,71 Zähler aufwärts. "Der freundliche Handelsverlauf in den USA und die ebenfalls positive Kurstendenz aus dem asiatischen Handel kann den deutschen Standardwerten weitere Kursdynamik verleihen", erklärte Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect.

Aufwärts ging es auch an den Börsen in Europa: Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> rückte um 0,67 Prozent auf 3978,85 Punkte vor.

Tags zuvor war der Dax unter die Marke von 15 000 Punkten gefallen und hatte zeitweise den tiefsten Stand seit Ende März markiert. Inflationssorgen und die Angst vor schneller steigenden Zinsen hatten auch den deutschen Aktienmarkt belastet. Die anschließende Erholung an der tonangebenden Wall Street verhalf dem deutschen Leitindex dann doch noch zu einem kleinen Plus.