Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1925
    -0,0054 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    40.136,96
    -550,28 (-1,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax gelingt Stabilisierung in unsicherem Umfeld

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Etwas stabilisiert hat sich am Dienstag der Dax <DE0008469008> nach seinem kräftigen Rückschlag zu Wochenbeginn. Der Leitindex verbuchte wenige Minuten nach der Eröffnung ein Plus von 0,54 Prozent auf 13 718,07 Punkte. Am Montag war er deutlich von der 14 000-Punkte-Marke zurückgeprallt und unter die 21-Tage-Linie gerutscht. Nächste charttechnische Unterstützung ist bei etwas über 13 500 Punkten die 50-Tage-Linie.

Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte stieg am Dienstag um 0,17 Prozent auf 31 445,95 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> rückte um 0,4 Prozent vor.

Aus dem Handel hieß es, die Investoren sorgten sich derzeit etwas wegen möglicher Verzögerungen beim geplanten billionenschweren US-Konjunkturpaket, hofften andererseits aber auf gute Geschäftszahlen der großen US-Technologiekonzerne. Devisenexpertin Antje Praefcke von der Commerzbank sprach von einer Unsicherheitswelle, die derzeit über die Märkte schwappe.