Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax stabil nach neuem Notpaket der EZB

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Ankündigung eines weiteren Coronavirus-Notpakets durch die Europäischen Zentralbank (EZB) stehen die Signale am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag auf Stabilisierung. Der X-Dax <DE0008469008> als Indikator für den Dax deutete knapp eine Stunde vor Handelsbeginn auf einen Stand von 8520 Punkten hin - ein Plus von knapp einem Prozent. Damit drehte die Tendenz im vorbörslichen Handel nach oben. Am frühen Morgen war der Dax noch über fünf Prozent schwächer indiziert worden.

Auch der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitindex der Eurozone sich zunächst an einer Stabilisierung versuchen. Im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie hat die Europäische Zentralbank ein Notkaufprogramm für Anleihen in Höhe von 750 Milliarden Euro angekündigt. Es soll dabei um Wertpapiere der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft gehen.

"Die EZB tritt entschlossen auf", schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. Allerdings seien nach den massiven Verlusten für den Dax "auch nicht ansatzweise Entspannungssignale auszumachen".

Die Lufthansa <DE0008232125> streicht das Flugprogramm wegen der Coronakrise noch stärker zusammen als bisher bekannt. Auf Tradegate legte der Kurs um fünf Prozent zu. Er war in den vergangenen Wochen allerdings auch stark eingebrochen. Gesucht waren ferner die Papiere von Qiagen <NL0012169213>, sie gewannen 5,6 Prozent. Der Diagnostikspezialist könnte in Kürze ein Testkit für das Coronavirus auf den europäischen Markt bringen.