Deutsche Märkte geschlossen

AKTIEN IM FOKUS:Gefängnisbetreiber im Minus - Biden will Verträge nicht erneuern

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von US-Gefängnisbetreibern sind am Dienstag aus Furcht vor massiven regulatorischen Beschränkungen in die Knie gegangen. So sackten die Papiere von "The Geo Group" <US36162J1060> um knapp zehn Prozent auf 7,25 US-Dollar ab. Zwischenzeitlich hatten sie bei 6,70 Dollar ein Rekordtief erreicht. Für die Anteilscheine von CoreCovic <US21871N1019> ging es zuletzt um rund sechs Prozent nach unten.

Der neue US-Präsident Joe Biden will die Nutzung von privat betriebenen Gefängnissen durch die Bundesregierung beenden. Biden unterzeichnete eine Anordnung, mit der das Justizministerium angewiesen wurde, Verträge mit privat betriebenen Strafvollzugsanstalten nicht zu erneuern. Der Schritt ist Teil einer ganzen Reihe von Maßnahmen, mit denen der Präsident eigenen Angaben zufolge gegen strukturellen Rassismus vorgehen und die Gleichbehandlung aller Amerikaner fördern möchte.