Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 57 Minuten

Aktien Europa Schluss: Gewinne dank robuster US-Immobiliendaten

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Der Rückenwind von der Wall Street hat Europas Börsen am Montag einen erfreulichen Wochenstart beschert. Der US-Häusermarkt erholte sich stark von der Corona-Krise. Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe sprang im Mai deutlich stärker an als Analysten erwartet hatten. Diese positive Nachricht trieb die Aktienmärkte dies- und jenseits des Atlantiks an.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitindex der Eurozone schloss nach einem verhaltenen Start 0,87 Prozent höher bei 3232,02 Punkten. Für den französischen Leitindex Cac 40 <FR0003500008> ging es um 0,73 Prozent aufwärts auf 4945,46 Punkte. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> gewann 1,08 Prozent auf 6225,77 Zähler.

Im Hintergrund schwelen allerdings weiter die Sorgen vor dem Coronavirus. Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Capital verwies vor allem auf den Corona-Hotspot USA, wo sich noch immer die erste Infektionswelle rasant ausbreitet. "Je länger sich diese Welle fortsetzt, desto größer wird der Schaden für die Wirtschaft am Ende sein."