Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 2 Minuten
  • DAX

    13.273,54
    +155,41 (+1,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.569,11
    +35,94 (+1,02%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,28 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.840,60
    +10,30 (+0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,0580
    +0,0021 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    20.266,90
    -118,74 (-0,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    467,60
    +13,70 (+3,02%)
     
  • Öl (Brent)

    107,17
    -0,45 (-0,42%)
     
  • MDAX

    27.299,16
    +347,12 (+1,29%)
     
  • TecDAX

    2.961,07
    +41,75 (+1,43%)
     
  • SDAX

    12.387,78
    +211,92 (+1,74%)
     
  • Nikkei 225

    26.871,27
    +379,30 (+1,43%)
     
  • FTSE 100

    7.256,37
    +47,56 (+0,66%)
     
  • CAC 40

    6.105,37
    +32,02 (+0,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,42 (+3,34%)
     

Aktien Europa Schluss: Erholung nach jüngsten Verlusten - Londoner Börse zu

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach zwei Verlusttagen haben die wichtigsten Börsen der Eurozone am Donnerstag wieder zugelegt. In London wird wegen des "Spring Bank Holiday" und dem 70. Throngeburtstags der Queen erst am Montag wieder gehandelt, weshalb die Handelsvolumina geringer als üblich waren. Im Fokus der Anleger standen letztlich vor allem die Beschlüsse der Opec+. Die im April im Rekordtempo weiter gestiegenen Erzeugerpreise in der Euroregion schreckten die Anleger dagegen nicht ab.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> legte um 0,95 Prozent auf 3795,13 Punkte zu. Der französische Cac 40 <FR0003500008> gewann 1,27 Prozent auf 6500,44 Punkte.

Die Ölallianz will ihr Fördervolumen im Juli und August deutlich erhöhen, um den Ausfall Russlands am Erdölmarkt zu kompensieren. Laut Andreas Lipkow, Marktexperte bei Comdirect, kann dies dazu beitragen, die Inflationsdynamik zu reduzieren und den Kostendruck der Unternehmen zu mindern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.