Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.529,39
    +39,09 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.977,90
    -6,60 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    34.429,88
    +34,87 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.797,30
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0531
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    16.164,44
    -106,21 (-0,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,33
    +2,91 (+0,72%)
     
  • Öl (Brent)

    80,34
    -0,88 (-1,08%)
     
  • MDAX

    26.183,85
    +229,14 (+0,88%)
     
  • TecDAX

    3.137,63
    +2,81 (+0,09%)
     
  • SDAX

    12.670,76
    +115,75 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,18 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.556,23
    -2,26 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    6.742,25
    -11,72 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.461,50
    -20,95 (-0,18%)
     

AKTIE IM FOKUS: Anleger lassen Morphosys fallen nach Gantenerumab-Enttäuschung

FRANKFURT/ZÜRICH (dpa-AFX) -Eine herbe Enttäuschung bei einem Alzheimer-Medikament hat am Montag bei den Morphosys DE0006632003-Aktien einen Kursrutsch ausgelöst. Auf Tradegate verloren die Titel des Biotech-Unternehmens 18 Prozent im Vergleich zum Xetra-Schluss auf etwas über 17 Euro. Damit wären im Xetra-Handel die jüngsten Kursgewinne nach einer Stabilisierungsphase Anfang November auf tiefem Niveau wieder weg.

Der Schweizer Pharmakonzern Roche CH0012032048 verfehlte in seinem Alzheimer-Programm mit dem Kandidaten Gantenerumab die gesteckten Ziele. Morphosys ist Lizenzpartner von Roche bei diesem Alzheimer-Kandidaten. Ein Händler sagte, Morphosys' letzte Hoffnung sei damit zerstört.

JPMorgan-Analyst James Gordon zeigte sich auch gerade nach der positiven Wertung der jüngsten Daten von Biogen zu dessen Alzheimer-Mittel Lecanemab ernüchtert, denn von den Biogen-Daten habe man positive Rückschlüsse auf Morphosys ziehen können. Der US-Konzern Biogen und sein japanischer Partner Eisai JP3160400002 hatten unlängst mit ihren Forschungen zum neuen Alzheimer-Medikament einen wichtigen Meilenstein in der Behandlung der Krankheit erreicht.

Auch die Markterwartungen seien vor der Veröffentlichung der Gantenerumab-Daten gestiegen, so Experte Gordon. Zudem hatte sich Morphosys-Chef Jean-
Paul Kress erst Ende Oktober ebenfalls zuversichtlich zu den Chancen des Mittels geäußert. Die Enttäuschung sei nun groß, zumal es bei Morphosys kurzfristig kaum andere Kurstreiber gebe. Werde Gantenerumab aus seinem Bewertungsmodell zu 11,50 Euro je Aktie ausgepreist, würde sein errechneter Kapitalwert von Morphosys um 23 Prozent sinken.