Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    20.270,54
    +329,57 (+1,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

Nach Schulamoklauf: Eklat bei Pressekonferenz des Gouverneurs in Texas

Am Mittwoch kam es bei einer Pressekonferenz des texanischen Gouverneurs Gregg Abbott zu einem Eklat. Gouverneurskandidat Beto O'Rouke unterbrach Abbott, als dieser überden verheerenden Amoklauf an einer Grundschule in Uvalde sprach. O'Rouke kritisierte die Haltung des Gouverneurs zu Waffengesetzen und nannte den Amoklauf „vollkommen vorhersehbar". Daraufhin wurde der Demokrat unter Beschimpfungen aus dem Gebäude geführt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.