Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 42 Minuten
  • DAX

    15.624,36
    +117,62 (+0,76%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.184,90
    +34,71 (+0,84%)
     
  • Dow Jones 30

    34.258,32
    +338,48 (+1,00%)
     
  • Gold

    1.771,60
    -7,20 (-0,40%)
     
  • EUR/USD

    1,1734
    +0,0038 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    37.309,80
    +1.131,83 (+3,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.098,08
    +57,60 (+5,54%)
     
  • Öl (Brent)

    71,90
    -0,33 (-0,46%)
     
  • MDAX

    35.468,29
    +261,86 (+0,74%)
     
  • TecDAX

    3.952,49
    +56,33 (+1,45%)
     
  • SDAX

    16.994,67
    +196,60 (+1,17%)
     
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.080,64
    -2,73 (-0,04%)
     
  • CAC 40

    6.686,97
    +49,97 (+0,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,85
    +150,45 (+1,02%)
     

Schauriges Naturphänomen: Roter Himmel über chinesischer Stadt

Ein heftiger Sandsturm zog Anfang des Monats über die chinesische Wüstenstadt Dunhuang hinweg. Handyaufnahmen zeigen, wie die Umgebung in blutrotes Licht gehüllt war. Hinter dem schaurigen Phänomen steckt die besondere Zusammensetzung des Sandes.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.