Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 1 Minuten

Konjunktur: London schlechter drauf als der Rest Großbritanniens

So optimistisch waren die britischen Konsumenten seit fünf Jahren nicht. Bei einer Umfrage (der Unternehmensberatungsfirma Deloitte zwischen dem 16. und 18. September) gaben 3.000 Verbraucher an, den “Brexit”-Schock überwunden zu haben – nur die Londoner, im Juni mehrheitlich gegen den EU-Austritt, ließen sich nicht anstecken.

Das Verbraucher-Vertrauen war laut Deloitte-Index drei Prozentpunkte höher als in der vierteljährlichen Umfrage zuvor, die größte Zunahme seit Ende 2014. In London kühlte die Konsumentenstimmung um drei Prozentpunkte ab.

How did the EU referendum vote affect consumer spending habits and confidence in Q3? https://t.co/qEwXMbmEH3— Simon Kew (@PensionsSimon) 17. Oktober 2016

“Die “Brexit”-Abstimmung kann eine Region schon belasten, in der die Abhängigkeit von Finanzdienstleistungen, Migration und Kapitalströmen besonders stark ist”, sagte Ian Stewart, Chefökonom bei Deloitte.

Während die Immobilienpreise in London in den vergangenen Wochen weiter fielen (” Royal Institution of Chartered Surveyors”), scheint im Rest des Landes der Tiefpunkt überwunden.

From our Global Real Estate Report: #Brexit may spark London house price drop, markets https://t.co/inDEqlXHEx— Mark Haefele (UBS_CIO) 28. September 2016

su mit Reuters