Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.325,58
    +162,06 (+0,89%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.950,98
    +43,68 (+0,89%)
     
  • Dow Jones 30

    39.409,14
    +258,81 (+0,66%)
     
  • Gold

    2.344,00
    +12,80 (+0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,0727
    +0,0030 (+0,28%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.121,15
    -3.654,10 (-6,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.243,27
    -66,45 (-5,07%)
     
  • Öl (Brent)

    81,65
    +0,92 (+1,14%)
     
  • MDAX

    25.703,64
    +407,46 (+1,61%)
     
  • TecDAX

    3.300,63
    +14,00 (+0,43%)
     
  • SDAX

    14.550,31
    +76,60 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • FTSE 100

    8.281,55
    +43,83 (+0,53%)
     
  • CAC 40

    7.706,89
    +78,32 (+1,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.567,94
    -121,43 (-0,69%)
     

Kommenden fünf Jahre zu heiß: Vereinte Nationen sagen Hitzerekorde voraus

Die Weltwetterorganisation „WMO" in Genf hat am Mittwoch einen Bericht über die Entwicklung des Weltklimas veröffentlicht. Laut der UN-Organisation könnten die nächsten fünf Jahre mit einer Wahrscheinlichkeit von 66 Prozent die wärmsten seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen werden. Die globale Durchschnittstemperatur werde erstmals über der für den Klimaschutz vereinbarten 1,5-Grad-Marke liegen.