Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    18.711,46
    +18,09 (+0,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.039,84
    +4,43 (+0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.344,70
    +10,20 (+0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0865
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.046,91
    -537,77 (-0,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.492,26
    +8,07 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    78,13
    +0,41 (+0,53%)
     
  • MDAX

    27.226,88
    +102,64 (+0,38%)
     
  • TecDAX

    3.437,52
    +0,15 (+0,00%)
     
  • SDAX

    15.208,88
    +40,44 (+0,27%)
     
  • Nikkei 225

    38.900,02
    +253,91 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.107,42
    +12,45 (+0,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

Erdbeben könnte Ausschlag geben: Knappes Rennen für Erdogan bei Türkei-Wahlen

Die Nachwirkungen des tödlichen Erdbebens in der Südosttürkei im Februar könnten die Präsidentschaftswahlen am 14. Mai entscheiden. Viele Überlebende sind wütend auf die Regierung von Recep Tayyip Erdoğan. Laut Meinungsforschern hat die Katastrophe die Polarisierung für und gegen Erdoğan verstärkt. Es wird ein enges Rennen zwischen dem Präsidenten und Herausforderer Kemal Kilicdaroglu erwartet.