Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 13 Minuten

Elkann muss wegen “Entführung” vor Gericht

Der Fiat-Erbe Lapo Elkann ist wegen einer mutmaßlich vorgetäuschten Entführung in New York vorübergehend festgenommen worden. Der 39-Jährige werde Ende Januar vor Gericht erscheinen müssen, hieß es aus Justizkreisen. Offenbar habe Elkann sich Lösegeld erschleichen wollen, nachdem ihm bei einer Party das Geld ausgegangen war. Medienberichten zufolge behauptete Elkann, er sei gegen seinen Willen von einer Prostituierten festgehalten worden.

Lapo Elkann festgenommen: Fiat-Erbe soll eigene Entführung vorgetäuscht haben https://t.co/dM5NA28ISn #DieNachrichten— Methone (@Methone) November 30, 2016

Elkann ist der jüngere Bruder des Fiat-Präsidenten John Elkann. Beide sind Enkel des 2003 verstorbenen Gianni Agnelli, der Fiat von einem italienischen Familienunternehmen in einen Autokonzern verwandelt hatte. Lapo Elkann war selbst an der Fiat-Führung beteiligt, bis er 2007 ausschied.