Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.687,69
    +113,76 (+0,84%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.757,22
    +31,83 (+0,85%)
     
  • Dow Jones 30

    32.849,35
    +45,88 (+0,14%)
     
  • Gold

    1.804,10
    +12,90 (+0,72%)
     
  • EUR/USD

    1,0201
    +0,0014 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    23.492,88
    +538,81 (+2,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    558,16
    +15,28 (+2,81%)
     
  • Öl (Brent)

    90,09
    +1,08 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.851,67
    +79,09 (+0,28%)
     
  • TecDAX

    3.162,16
    +17,01 (+0,54%)
     
  • SDAX

    13.050,39
    +83,47 (+0,64%)
     
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.482,37
    +42,63 (+0,57%)
     
  • CAC 40

    6.524,44
    +52,09 (+0,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.638,75
    -18,80 (-0,15%)
     

Biden: „Tragischer Fehler" – Oberstes US-Gericht kippt Abtreibungsrecht

Am Freitag hat der Oberste Gerichtshof in den USA das Abtreibungsrecht gekippt. Fortan liegt die Gesetzgebung über das Recht auf Schwangerschaftsabbruch bei den einzelnen Staaten. Fast 50 Jahre gab es dafür eine bundesweite Regelung, basierend auf dem Urteil „Roe vs. Wade". Präsident Joe Biden nannte das Urteil des Obersten Gerichts einen „tragischen Fehler".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.