CE2.DE - CropEnergies AG

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
8,34
+0,17 (+2,08%)
Börsenschluss: 5:36PM MESZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag8,17
Öffnen8,23
Gebot8,35 x 36600
Briefkurs8,36 x 53400
Tagesspanne8,12 - 8,69
52-Wochen-Spanne5,18 - 12,16
Volumen85.644
Durchschn. Volumen130.121
Marktkap.727,665M
Beta (5 J., monatlich)1,09
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)12,43
EPS (roll. Hochrechn.)0,67
Gewinndatum13. Mai 2020
Erwartete Dividende & Rendite0,15 (1,84%)
Ex-Dividendendatum17. Juli 2019
1-Jahres-Kursziel5,73
  • DGAP

    CropEnergies: Es ist genügend Ethanol für Desinfektionsmittel vorhanden - Anlage in Zeitz produziert täglich 1 Million Liter

    DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Sonstiges 25.03.2020 / 09:29 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Mannheim, 25. März 2020 - Die CropEnergies AG, Mannheim, ist nicht nur der größte europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem technischem Ethanol (Alkohol), sondern auch Hersteller von besonders aufgereinigtem, trinkbarem Neutralalkohol für pharmazeutische Anwendungen, Kosmetik oder Getränke.Da die Erzeugung von Neutralalkohol europaweit an die Kapazitätsgrenze stößt, erweitert CropEnergies die Erzeugungsmengen, soweit dies technisch möglich ist, und bittet Kunden außerhalb des Desinfektionsmarktes zudem, in der derzeitigen Lage umzudisponieren. "Zahlreiche Kunden sind hierzu bereit, damit wir die Pharmaindustrie beliefern können. Dafür sind wir sehr dankbar. Die Gesundheit geht vor," sagt Joachim Lutz, Sprecher des Vorstands der CropEnergies AG.Vor dem Hintergrund der Versorgungsengpässe für Neutralalkohol haben die deutschen Behörden, wie in Frankreich und Österreich, unter der Voraussetzung bestimmter Qualitätsanforderungen auch technischen Alkohol für die Nutzung in Desinfektionsmitteln freigegeben. Der von CropEnergies hergestellte technische Alkohol erfüllt diese Qualitätsanforderungen und ist daher als Grundstoff von Desinfektionsmitteln geeignet. "Wir freuen uns, dass die Behörden schnell reagiert haben und diese rechtlichen Erleichterungen kurzfristig umgesetzt haben," so Lutz. "Damit stehen ab sofort ausreichende Mengen an technischem Alkohol als Grundstoff zur Herstellung von Desinfektionsmitteln zur Verfügung, die im deutschen Gesundheitswesen beispielsweise in Kliniken oder Arztpraxen dringend benötigt werden."Allein am Standort Zeitz stellt die CropEnergies AG derzeit täglich rd. 1 Million Liter Alkohol her, genügend, um in dieser Situation jede Versorgungslücke zu schließen. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. KontaktHeike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *25.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1006327 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CropEnergies: Teilweise Umstellung der Produktion auf Neutralalkohol für Desinfektionsmittel - Coronavirus kann zu vorübergehenden Einschränkungen führen

    DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Sonstiges 18.03.2020 / 14:14 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Mannheim, 18. März 2020 - Die CropEnergies AG, Mannheim, wird ihre Produktion teilweise von Kraftstoffalkohol auf Neutralalkohol umstellen, um den wachsenden Bedarf an Ethanol als Hauptbestandteil für Desinfektionsmittel zu decken. In diesem Zusammenhang appelliert CropEnergies an das Bundesministerium für Finanzen, die alkoholsteuerrechtlichen Hürden zur Nutzung von unvergälltem Kraftstoffethanol im Desinfektionsbereich unverzüglich zu beseitigen.Vor dem Hintergrund der Ausbreitung von SARS-CoV-2 (Coronavirus), möglicher Behinderungen im Warenverkehr und Mobilitätseinschränkungen für Privatpersonen prüft CropEnergies alle Möglichkeiten, die Auslastung der Werke auf hohem Niveau zu halten. Es ist allerdings absehbar, dass beispielsweise die am 17. März 2020 in Belgien verhängte allgemeine Ausgangssperre auch die termingerechte Fertigstellung der Wartungsarbeiten am Standort Wanze, Belgien verzögern wird. "Wir beobachten die aktuelle Marktlage und werden zeitnah reagieren", sagt Joachim Lutz, CEO der CropEnergies AG, und fährt fort: "Wir danken allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in dieser absoluten Ausnahmesituation hervorragende Arbeit leisten. Unser Dank gilt auch unseren Kunden und Lieferanten für die unkomplizierte und flexible Zusammenarbeit." Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. KontaktHeike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *18.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1000915 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CropEnergies regelt Nachfolge im Vorstand

    CropEnergies AG / Schlagwort(e): Personalie CropEnergies regelt Nachfolge im Vorstand 13.01.2020 / 17:01 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Mannheim, 13. Januar 2020 - Die CropEnergies AG, Mannheim, regelt die Nachfolge im Vorstand: Joachim Lutz, (63), CEO (Sprecher des Vorstands) der CropEnergies AG, wird nach 14 Jahren im Vorstand mit Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung am 14. Juli 2020 in den Ruhestand gehen."Der nach Ablauf der Hauptversammlung im Juli 2020 erfolgende Wechsel im Vorstand ist Teil der langfristig ausgerichteten Nachfolgeplanung", so Professor Dr. Markwart Kunz, Aufsichtsratsvorsitzender der CropEnergies AG, und fährt fort: "Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2006 hat Joachim Lutz das Unternehmen entscheidend geprägt und sowohl operativ als auch strategisch als erfolgreiche Tochtergesellschaft im Südzucker-Konzern fortentwickelt. Heute ist CropEnergies ein profitables Unternehmen und der größte europäische Hersteller nachhaltigen Ethanols, welches den Ausstoß von Treibhausgasen im Verkehr mindert. Der Aufsichtsrat dankt Joachim Lutz bereits heute für seinen langjährigen und erfolgreichen Einsatz."In seiner Sitzung vom 13. Januar 2020 hat der Aufsichtsrat mit Wirkung ab der Beendigung der Hauptversammlung am 14. Juli 2020 Dr. Stephan Meeder (49) zum CEO (Sprecher des Vorstands) berufen. Meeder ist seit 2015 CFO (Finanzvorstand) der CropEnergies AG und wird dieses Ressort neben seinen neuen Aufgaben als Sprecher weiter betreuen.Zudem bestellte der Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Mai 2020 Jürgen Böttcher (58) in den CropEnergies-Vorstand. Böttcher wird als CTO (Chief Technical Officer, Technikvorstand) die Verantwortung für die Produktion sowie Forschung und Entwicklung übernehmen. "Mit der Berufung des Diplomingenieurs Jürgen Böttcher in den Vorstand haben wir einen kompetenten und erfahrenen Fachmann für das Ressort Technik gefunden," ergänzt Kunz. Böttcher ist seit 1990 für die Südzucker-Gruppe tätig. Seit 2006 leitet er bei CropEnergies als Technischer Direktor Produktion, Instandhaltung und Investitionen und hat eine wesentliche Rolle beim Aufbau bzw. der Weiterentwicklung der Produktionsanlagen wahrgenommen.Wie bereits im Juli 2019 angekündigt, wird Verkaufsvorstand (CSO) Michael Friedmann (64) in den Ruhestand gehen und Ende Februar 2020 aus dem Vorstand ausscheiden. Sein Nachfolger ist Dr. Fritz Georg von Graevenitz (42), der bereits zum 1. Oktober 2019 in den Vorstand berufen wurde. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. Kontakt: Heike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de* * *13.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 952521 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CropEnergies verdreifacht operatives Ergebnis

    DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung 13.01.2020 / 07:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Mannheim, 13. Januar 2020 - In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2019/20 (1. März 2019 - 30. November 2019) hat die CropEnergies AG, Mannheim, den Umsatz deutlich erhöht. Er stieg um 12 Prozent auf 668 (Vorjahr: 596) Millionen Euro. Dies ist überwiegend auf deutlich höhere Erlöse für erneuerbares, klimaschonendes Ethanol zurückzuführen. Auf das 3. Quartal entfielen davon 220 (Vorjahr: 203) Millionen Euro.In den ersten drei Quartalen wurden 729.000 (Vorjahr: 771.000) Kubikmeter Ethanol produziert. Dies waren 6 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Erzeugung getrockneter Lebens- und Futtermittel reduzierte sich entsprechend. Die Auslastung der Produktionskapazität wurde im Geschäftsjahr entsprechend der Marktbedingungen und zur Durchführung regelmäßiger Wartungsarbeiten angepasst.Das EBITDA verdoppelte sich im 9-monatigen Berichtszeitraum trotz gestiegener Rohstoffpreise und reduzierter Produktion dank der guten Ethanolerlöse auf 101,9 (Vorjahr: 48,5) Millionen Euro. Das operative Ergebnis konnte mehr als verdreifacht werden und erreichte 70,3 (Vorjahr: 19,1) Millionen Euro. Daraus errechnet sich eine operative Marge von 10,5 (Vorjahr: 3,2) Prozent. Im 3. Quartal stieg das EBITDA auf 37,0 (Vorjahr: 14,8) Millionen Euro und das operative Ergebnis auf 26,6 (Vorjahr: 5,0) Millionen Euro.Am 16. Dezember 2019 erhöhte CropEnergies aufgrund einer weiterhin robusten Nachfrage nach klimaschonenden Alternativen zu fossilen Kraftstoffen und fortgesetzt deutlich über Vorjahr liegenden Erlösen für erneuerbares Ethanol erneut die Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20. Es wird nunmehr ein Umsatz von ca. 900 Millionen Euro, ein EBITDA von rund 145 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis in der Größenordnung von 100 Millionen Euro erwartet.Der vollständige Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2019/20 steht auf der CropEnergies-Webseite zum Download zur Verfügung. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. KontaktHeike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *13.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 950999 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CropEnergies erhöht erneut Prognose für Geschäftsjahr 2019/20

    CropEnergies AG / Schlagwort(e): Prognose/Prognoseänderung CropEnergies erhöht erneut Prognose für Geschäftsjahr 2019/20 16.12.2019 / 11:24 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Mannheim, 16. Dezember 2019 - Aufgrund weiterhin robuster Nachfrage nach klimaschonenden Alternativen zu fossilen Kraftstoffen und fortgesetzt deutlich über Vorjahr liegenden Erlösen für erneuerbares Ethanol erhöht die CropEnergies AG, Mannheim, erneut die Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20. Es wird nunmehr ein Umsatz von ca. 900 (zuvor erwartet: 840 bis 870) Millionen Euro, ein EBITDA von rund 145 (zuvor erwartet: 110 bis 135) Millionen Euro und ein operatives Ergebnis in der Größenordnung von 100 (zuvor erwartet: 70 bis 90) Millionen Euro erwartet. Das 3. Quartal war für CropEnergies, wie bereits am 25. Oktober 2019 angekündigt, sehr erfolgreich. So stieg nach vorläufigen Zahlen der Umsatz auf 220 (Vorjahr: 203) Millionen Euro, das operative Ergebnis auf 26,6 (Vorjahr: 5,0) Millionen Euro und das EBITDA auf 37,0 (Vorjahr: 14,8) Millionen Euro. Der Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2019/20 wird am 13. Januar 2020 veröffentlicht. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel. Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable. Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. KontaktHeike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *16.12.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 936755 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CropEnergies erhöht erneut Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019/20

    CropEnergies AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung CropEnergies erhöht erneut Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019/20 25.10.2019 / 12:09 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Mannheim, 25. Oktober 2019 - Die CropEnergies AG, Mannheim, erwartet auch für das 3. Quartal 2019/20 (1. September bis 30. November 2019) ein deutlich über dem Vorjahr liegendes Ergebnis und erhöht erneut die Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr 2019/20. Erwartet wird nunmehr ein Umsatz in einer Bandbreite von 840 bis 870 (zuvor erwartet: 820 bis 860) Millionen Euro. Das operative Ergebnis soll auf 70 bis 90 (zuvor erwartet: 50 bis 75) Millionen Euro ansteigen, was einem EBITDA von 110 bis 135 (zuvor erwartet: 90 bis 120) Millionen Euro entspricht.Hauptgrund für die Verbesserung sind die deutlich gestiegenen Erlöse für erneuerbares Ethanol. Diese resultieren auch aus der robusten Nachfrage nach klimaschonenden Alternativen zu fossilen Kraftstoffen in mehreren europäischen Ländern.Der Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2019/20 wird am 13. Januar 2020 veröffentlicht. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. KontaktHeike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *25.10.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 896973 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CropEnergies mit Umsatz- und Ergebnissprung im 2. Quartal

    DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartalsergebnis 09.10.2019 / 07:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Mannheim, 9. Oktober 2019 - Die CropEnergies AG, Mannheim, hat im 2. Quartal des Geschäftsjahrs 2019/20 (1. Juni 2019 - 31. August 2019) nach endgültigen Zahlen einen Umsatz von 245 (Vorjahr: 201) Millionen Euro und damit den höchsten Quartalsumsatz der Unternehmensgeschichte erwirtschaftet. Kumuliert lag der Umsatz im 1. Halbjahr bei 448 (Vorjahr: 393) Millionen Euro. Der Hauptgrund hierfür waren deutlich höhere Ethanolerlöse. Zudem stieg das Handelsvolumen im Vergleich zum Vorjahr.Das operative Ergebnis verbesserte sich noch deutlicher und erreichte im 2. Quartal 28,6 (Vorjahr: 9,6) Millionen Euro. Dadurch verdreifachte sich das operative Ergebnis auch im 1. Halbjahr und stieg auf 43,7 (Vorjahr: 14,2) Millionen Euro. Hieraus errechnet sich eine operative Marge von 9,8 (Vorjahr: 3,6) %. Das EBITDA lag im 2. Quartal bei 39,1 (Vorjahr: 19,4) Millionen Euro. Im 1. Halbjahr stieg es auf 64,9 (Vorjahr: 33,7) Millionen Euro. Hauptgrund für die Ergebnisverbesserung waren die im Vergleich zum Vorjahr deutlich höheren Erlöse für erneuerbares Ethanol.Für das Gesamtjahr 2019/20 erwartet CropEnergies weiterhin eine positive Entwicklung mit einem Umsatz in einer Bandbreite von 820 bis 860 Millionen Euro und einem operativen Ergebnis zwischen 50 und 75 Millionen Euro. Dies entspricht einem EBITDA von 90 bis 120 Millionen Euro.Die Ethanolproduktion lag im 1. Halbjahr 2019/20 bei 478.000 (Vorjahr: 494.000) Kubikmeter. Nachdem die Produktion im 1. Quartal 2019/20 noch unter dem Vorjahr lag, konnte im 2. Quartal 2019/20 eine deutlich höhere Produktion erzielt werden. Die Anlage in Wilton, Großbritannien, wurde dabei weiterhin mit reduzierter Leistung betrieben, um insbesondere Aufträge britischer Kunden zu erfüllen. Im Gegensatz zur im 1. Halbjahr kaum veränderten Ethanolproduktion ging die Erzeugung getrockneter Lebens- und Futtermittel aufgrund eines veränderten Rohstoffmixes zurück.CropEnergies befürwortet alle Anstrengungen zu mehr Klimaschutz. Die Beschlüsse der Bundesregierung zum "Klimaschutzprogramm 2030" gehen in die richtige Richtung. Mit der Einführung einer CO2-Bepreisung können künftig die nicht-fossilen Anteile im Treibstoff geringer besteuert werden, was Anreize zur CO2-Minderung liefert. Für zertifizierte Biokraftstoffe, wie erneuerbares Ethanol aus europäischer Herstellung mit seiner hohen CO2-Einsparung, ist dies eine Chance. Allerdings muss für eine schnelle Wirksamkeit der Maßnahmen ein CO2-Preis angesetzt werden, der auch tatsächlich eine Lenkungswirkung entfalten kann.Der vollständige Bericht für das 1. Halbjahr 2019/20 steht auf der CropEnergies-Webseite zum Download zur Verfügung. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. Kontakt Heike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *09.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 887157 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CropEnergies erhöht Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019/20

    CropEnergies AG / Schlagwort(e): Prognose/Prognoseänderung CropEnergies erhöht Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019/20 14.08.2019 / 13:17 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Mannheim, 14. August 2019 - Vor dem Hintergrund gestiegener Erlöse für erneuerbares Ethanol, das eine nachhaltige Alternative zu fossilem Benzin darstellt, passt die CropEnergies AG, Mannheim, die Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr 2019/20 an. Das operative Ergebnis soll deutlich steigen und nun in einer Bandbreite von 50 bis 75 (zuvor erwartet: 30 bis 70) Millionen Euro liegen. Dies entspricht einem EBITDA von 90 bis 120 (zuvor erwartet: 70 bis 115) Millionen Euro.CropEnergies erwartet zudem einen Umsatz von 820 bis 860 (zuvor erwartet: 820 bis 900) Millionen Euro für das gesamte Geschäftsjahr 2019/20. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. KontaktHeike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *14.08.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 857635 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CropEnergies mit 15 Eurocent Dividende

    DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende 16.07.2019 / 14:36 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Mannheim, 16. Juli 2019 - Die Aktionäre der CropEnergies AG, Mannheim, stimmten dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand, eine Dividende in Höhe 0,15 (Vorjahr: 0,25) Euro je dividendenberechtigter Aktie auszuschütten, mit großer Mehrheit zu. Daraus ergibt sich eine Ausschüttungssumme von 13,1 Millionen Euro. Alle weiteren Tagesordnungspunkte wurden ebenfalls mit einer Mehrheit von über 99 Prozent angenommen. Rund 600 Aktionäre und Gäste nahmen an der Hauptversammlung im Mannheimer Congress Center Rosengarten teil. Insgesamt waren 82 Prozent des Aktienkapitals vertreten.Das besondere Interesse der Aktionärinnen und Aktionäre galt, neben dem Jahresabschluss 2018/19, vor allem der Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr 2019/20. CropEnergies ist mit einem starkem 1. Quartal in das laufende Geschäftsjahr 2019/20 gestartet und geht für das Gesamtjahr aufgrund der Erwartung leicht höherer Preise für nachhaltig erzeugtes, klimafreundliches Ethanol von einem Umsatz von 820 bis 900 Millionen Euro sowie einem operativen Ergebnis von 30 bis 70 Millionen Euro aus. Dies entspricht einem EBITDA von 70 bis 115 Millionen Euro.Zudem legte die Hauptversammlung besonderen Fokus auf die Möglichkeiten, die sich für nachhaltig hergestelltes, erneuerbares Ethanol in einem Umfeld bieten, in dem Klimaschutz in der politischen Diskussion einen immer größeren Raum einnimmt. Die politischen Rahmenbedingungen auf europäischer Ebene sind gesetzt, nun muss die Umsetzung in den Mitgliedstaaten rasch und zielführend vorangetrieben werden. Denn eine flächendeckende Nutzung von E10 reduziert nicht nur den Treibhausgasausstoß, sondern verbessert auch die Luftqualität. Eine im April 2019 veröffentlichte Studie im Auftrag des Deutschen Bioethanolverbands BDBe zeigte, dass sich durch den Einsatz von Super E10 die Stickoxidemissionen im Vergleich zu Super (E5) um durchschnittlich 25 Prozent und der Feinstaubausstoß sogar um mehr als 70 Prozent verringern. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. Kontakt Heike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *16.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 841987 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Neues Vorstandsmitglied bei CropEnergies

    DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Personalie 16.07.2019 / 10:10 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Mannheim, 16. Juli 2019 - Der Aufsichtsrat der CropEnergies AG, Mannheim, hat in seiner heutigen Sitzung Dr. Fritz Georg von Graevenitz (41) mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Er soll Nachfolger von Michael Friedmann (64) für das Ressort Beschaffung und Vertrieb werden. Friedmann wird nach Ablauf seiner Vorstandsbestellung im Frühjahr 2020 in Ruhestand gehen.Dr. von Graevenitz trat 2011 nach einem Studium der Wirtschaftsgeschichte, Volkswirtschaftslehre und Politik und einer Promotion über Agrar-Rohstoffmärkte in den Südzucker-Konzern ein. Zunächst zuständig für Analysen des Zuckermarkts, verwandter Rohstoffmärkte sowie deren agrarpolitische Grundlagen wurde er 2015 Assistent des Vorstandsvorsitzenden der Südzucker AG. Im Jahr 2016 wurde er zum Leiter Revision und Compliance des Südzucker-Konzerns ernannt. In dieser Funktion gewann Dr. von Graevenitz einen vertieften Überblick über die Konzernaktivitäten und -struktur der Südzucker-Gruppe. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. Kontakt Heike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *16.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 841861 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CropEnergies startet mit starkem 1. Quartal ins Geschäftsjahr 2019/20

    DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung 10.07.2019 / 07:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Mannheim, 10. Juli 2019 - Die CropEnergies AG, Mannheim, hat im 1. Quartal des Geschäftsjahrs 2019/20 (1. März 2019 - 31. Mai 2019) einen Umsatz von 203 (Vorjahr: 192) Millionen Euro erwirtschaftet. Das operative Ergebnis lag dank der erholten Ethanolpreise mit 15,2 (Vorjahr: 4,6) Millionen Euro deutlich über dem Vorjahresergebnis. Das EBITDA erreichte 25,8 (Vorjahr: 14,3) Millionen Euro.Die Ethanolproduktion wurde in den ersten drei Monaten um 19 Prozent auf 208.000 (Vorjahr: 257.000) Kubikmeter zurückgefahren, da die Anlage in Wilton, Großbritannien, mit reduzierter Leistung nur den lokalen Markt versorgte und Instandhaltungen an anderen Standorten die Kapazitätsauslastung verringerten. Damit ging auch die Erzeugung getrockneter Lebens- und Futtermittel zurück.CropEnergies hatte am 14. Juni 2019 vorläufige Zahlen präsentiert und dabei zudem die Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr 2019/20 angepasst. Aufgrund der Erwartung leicht höherer Preise für nachhaltig erzeugtes, klimafreundliches Ethanol soll der Umsatz in einer Bandbreite von 820 bis 900 (zuvor erwartet: 800 bis 900) Millionen Euro sowie das operative Ergebnis zwischen 30 und 70 (zuvor erwartet: 20 bis 70) Millionen Euro liegen. Dies entspricht einem EBITDA von 70 bis 115 Millionen Euro.Klimaschutz und die Verringerung des Treibhausgasausstoßes, insbesondere im Transportsektor, wird immer wichtiger. Über die Wege hierzu wird politisch diskutiert. Erneuerbares Ethanol von CropEnergies kann mit seiner Treibhausgasminderung von über 70 Prozent gegenüber Benzin entscheidend dazu beitragen, den Ausstoß von Emissionen rasch zu verringern. Wie die jüngsten Vergleichstests im Auftrag des deutschen Ethanolverbands BDBe nach dem neuen Testverfahren WLTP (Worldwide Harmonized Light Duty Test Procedure, weltweit harmonisierter Testzyklus zur Emissions- und Verbrauchsmessung von PKW) zeigen, sinken bei mit Super E10 betankten Autos im Vergleich zu konventionellem Super (E5) die Stickoxidemissionen um durchschnittlich 25 Prozent. Der Feinstaubausstoß geht im Durchschnitt sogar um mehr als 70 Prozent zurück. Ethanol ist die zurzeit einzige sofort und in nennenswertem Umfang mit der bestehenden Infrastruktur realisierbare Alternative zu fossilem Benzin.Der vollständige Bericht für das 1. Quartal 2019/20 steht auf der CropEnergies-Webseite zum Download zur Verfügung. Die CropEnergies AGSaubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert. KontaktHeike Baumbach Investor Relations Tel.: +49 (621) 71 41 90-30 Fax: +49 (621) 71 41 90-03 ir@cropenergies.de Nadine Dejung-Custance Public Relations / Marketing Tel.: +49 (621) 71 41 90-65 Fax: +49 (621) 71 41 90-05 presse@cropenergies.de * * *10.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: CropEnergies AG Maximilianstr. 10 68165 Mannheim Deutschland Telefon: +49 (0)621-71 41 90 00 Fax: +49 (0)621-71 41 90 04 E-Mail: info@cropenergies.de Internet: www.cropenergies.com ISIN: DE000A0LAUP1 WKN: A0LAUP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 838691 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen