Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 2 Minute

Siltronic AG (WAF.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
73,96+2,08 (+2,89%)
Ab 4:08PM MESZ. Markt geöffnet.
Vollbild
Kurs Vortag71,88
Öffnen72,34
Gebot73,82 x 400
Briefkurs73,90 x 3400
Tagesspanne72,34 - 74,82
52-Wochen-Spanne46,56 - 109,10
Volumen41.168
Durchschn. Volumen108.014
Marktkap.2,219B
Beta (5 J., monatlich)2,02
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)12,37
EPS (roll. Hochrechn.)5,98
Gewinndatum29. Okt. 2020
Erwartete Dividende & Rendite3,00 (4,17%)
Ex-Dividendendatum29. Juni 2020
1-Jahres-Kursziel150,17
  • DGAP

    Siltronic AG: Siltronic verzeichnet starkes zweites Quartal 2020

    DGAP-News: Siltronic AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis 30.07.2020 / 06:59 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PressemitteilungSiltronic AGHanns-Seidel-Platz 481737 Münchenwww.siltronic.com Siltronic verzeichnet starkes zweites Quartal 2020\- Digitalisierungsschub sorgt für guten Absatz von Waferfläche\- Umsatz und Ertrag gegenüber Vorquartal deutlich gesteigert, im Halbjahresvergleich erwartungsgemäß jedoch unter Vorjahresperiode\- Netto-Cashflow im ersten Halbjahr deutlich positiv\- Nettofinanzvermögen bei knapp EUR 510 Millionen\- Nach gutem ersten Halbjahr wird leicht schwächeres zweites Halbjahr erwartet\- Prognose 2020 für Umsatz, EBITDA-Marge, Netto-Cashflow und Steuersatz konkretisiertMünchen, Deutschland, 30. Juli 2020 \- Der Geschäftsverlauf der Siltronic AG (MDAX/TecDAX: WAF) hat sich im zweiten Quartal 2020 besser entwickelt als erwartet. Auf Halbjahresbasis lagen Umsatz und Ertrag aber wie prognostiziert unter der Vorjahresperiode. Die Corona-Pandemie führte vor allem im zweiten Quartal 2020 zu einer teilweise starken Nachfrage nach Waferfläche. Getrieben wurde dies hauptsächlich durch den von der Pandemie ausgelösten Digitalisierungsschub sowie von dem wahrscheinlichen Aufbau von Lagerbeständen in der gesamten Halbleiterwertschöpfungskette. Die im ersten Quartal des Jahres durch Siltronic ergriffenen Maßnahmen zur Sicherstellung der Gesundheit der Mitarbeiter und des störungsfreien Produktionsablaufs waren auch im zweiten Quartal 2020 erfolgreich."Homeoffice und Homeschooling zeigen, wie wichtig verstärkte Investitionen in Digitalisierung sind. Der Digitalisierungsschub schlug sich bei uns in soliden Auftragseingängen im ersten Halbjahr 2020 nieder", so Dr. Christoph von Plotho, CEO der Siltronic AG.Geschäftsentwicklung H1 2020 Veränderung Veränderung Q2 2020 Q1 2020 Q2 2019 Q2 zu Q1 Q2 zu Q2 H1 2020 H1 2019 Umsatzerlöse EUR Mio. 323,1 300,1 311,8 23,0 11,3 623,3 666,2 -42,9 in % 7,7 3,6 -6,4 Herstellungskosten EUR Mio. -224,0 -210,8 -199,4 -13,2 -24,6 -434,8 -409,3 -25,5 in % 6,3 12,3 6,2 Bruttoergebnis EUR Mio. 99,1 89,3 112,4 9,8 -13,3 188,5 256,9 -68,4 in % 11,0 -11,8 -26,6 Bruttomarge in % 30,7 29,8 36,1 30,2 38,6 EBITDA EUR Mio. 100,4 84,2 100,0 16,2 0,4 184,7 227,2 -42,5 in % 19,2 0,4 -18,7 EBITDA-Marge in % 31,1 28,1 32,1 29,6 34,1 Abschreibungen abzgl. Zuschreibungen EUR Mio. -33,5 -30,9 -25,4 -2,6 -8,1 -64,5 -49,2 -15,3 EBIT EUR Mio. 66,9 53,3 74,6 13,6 -7,7 120,2 178,0 -57,8 in % 25,5 -10,3 -32,5 EBIT-Marge in % 20,7 17,8 23,9 19,3 26,7 Finanzergebnis EUR Mio. 2,2 -6,1 0,4 8,3 1,8 -3,9 2,4 -6,3 Ergebnis vor Ertragsteuern EUR Mio. 69,1 47,2 75,0 21,9 -5,9 116,3 180,4 -64,1 in % 46,4 -7,9 -35,5 Aufwand für Ertragsteuern EUR Mio. -8,3 -1,2 -6,5 -7,1 -1,8 -9,5 -24,3 14,8 Steuerquote in % 12 3 9 8 13 Periodenergebnis EUR Mio. 60,8 46,0 68,5 14,8 -7,7 106,8 156,1 -49,3 in % 32,2 -11,2 -31,6 Ergebnis je Aktie In EUR 1,80 1,32 1,98 0,48 -0,18 3,12 4,66 -1,54 Siltronic erzielte im zweiten Quartal 2020 einen Umsatzanstieg von 7,7 Prozent auf EUR 323,1 Millionen gegenüber dem ersten Quartal. Diese erfreuliche Entwicklung war von einem Anstieg der abgesetzten Waferfläche getrieben.Im ersten Halbjahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von EUR 623,3 Millionen, der erwartungsgemäß unter dem Vergleichswert des Vorjahres lag. Dieses Ergebnis ist überwiegend auf einen geringeren Durchschnittserlös je Waferfläche zurückzuführen, da das erste Halbjahr 2019 sehr durch das erste Quartal mit hohen Durchschnittserlösen geprägt war.Die Herstellungskosten sind im zweiten Quartal 2020 aufgrund der gestiegenen Waferfläche und höherer planmäßiger Abschreibungen auf EUR 224,0 Millionen gestiegen. Für das erste Halbjahr beliefen sie sich auf EUR 434,8 Millionen. Die Herstellungskosten je Waferfläche sind aufgrund von Produktivitätssteigerungen jedoch gesunken.Das Unternehmen erzielte im zweiten Quartal ein Bruttoergebnis von EUR 99,1 Millionen. Dieses lag damit 11,0 Prozent über dem Wert des Vorquartals. Die Bruttomarge ist von 29,8 Prozent auf 30,7 Prozent gestiegen.Das EBITDA konnte im zweiten Quartal 2020 um 19,2 Prozent auf EUR 100,4 Millionen gesteigert werden. Die EBITDA-Marge hat sich von 28,1 Prozent um 3 Prozentpunkte auf 31,1 Prozent erhöht. Im Halbjahresvergleich lag das EBITA 18,7 Prozent unter der Vorjahresperiode. Der Rückgang der Durchschnittserlöse bei einem starken ersten Quartal 2019 stellt den wichtigsten Grund für diese Entwicklung dar.Das EBIT hat sich im zweiten Quartal um EUR 13,6 Millionen auf EUR 66,9 Millionen gegenüber dem Vorquartal verbessert. Dies entspricht einer Steigerung von 25,5 Prozent. Nach den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 lag das EBIT bei EUR 120,2 Millionen (H1 2019: EUR 178,0 Millionen).Das Coronavirus hatte zwar keine nennenswerten Auswirkungen auf EBIT und EBITDA von Siltronic, zeigte sich aber im Finanzergebnis. Das erste Quartal 2020 stand im Eindruck der rückläufigen Finanzmärkte, im zweiten Quartal ergaben sich dagegen Erträge von EUR 2,2 Millionen.Im zweiten Quartal 2020 erzielte Siltronic einen Periodengewinn von EUR 60,8 Millionen. Das entspricht einer Steigerung von 32,2 Prozent gegenüber dem ersten Quartal. Der Gewinn nach sechs Monaten lag bei EUR 106,8 Millionen. Auf die Aktionäre der Siltronic AG entfallen hiervon EUR 54,0 Millionen. Das Ergebnis je Aktie lag nach den ersten sechs Monaten 2020 bei EUR 3,12 nach EUR 4,66 im ersten Halbjahr 2019.Entwicklung von Eigenkapital, Netto-Cashflow und Nettofinanzvermögen EUR Mio. 30.6.2020 31.12.2019 Veränderung Eigenkapital 866,5 930,2 -63,7 Pensionsrückstellungen 552,4 491,5 60,9 Erhaltene Kundenanzahlungen 142,7 152,5 -9,8 Leasingverbindlichkeiten 50,6 45,5 5,1 Sonstige Rückstellungen und Verbindlichkeiten 77,6 81,8 -4,2 Langfristige Schulden 823,3 771,3 52,0 Mit einem Eigenkapital von EUR 866,5 Millionen zum 30. Juni 2020 betrug die Eigenkapitalquote der Siltronic AG 45,4 Prozent im Vergleich zu 47,8 Prozent zum 31. Dezember 2019. Die Verminderung des Eigenkapitals um EUR 63,7 Millionen ist auf den Halbjahresgewinn von EUR 106,8 Millionen abzüglich der Ausschüttung der Dividende von EUR 90 Millionen und der Erhöhung von Pensionsverpflichtungen von EUR 47,7 Millionen zurückzuführen. EUR Mio. Q2 2020 Q1 2020 Veränderung Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit 58,6 85,6 -27,0 Ein-/Auszahlungen für Sachanlagen und immaterielles Anlagevermögen -48,8 -66,3 17,5 Free-Cashflow 9,8 19,3 -9,5 Zahlungswirksame Veränderung der erhaltenen Anzahlungen 16,9 21,6 -4,7 Netto-Cashflow 26,7 40,9 -14,2 Siltronic hat im ersten Halbjahr 2020 Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte von EUR 94,3 Millionen getätigt. Sie betreffen vor allem Investitionen in Capabilities und Automatisierung sowie die Fortführung bereits laufender Projekte zum Kapazitätsausbau. Aufgrund von Reiserestriktionen durch die Corona-Pandemie konnte das Unternehmen nicht alle Maßnahmen wie geplant durchführen, ist jedoch zuversichtlich, diese bis zum Jahresende 2020 weitgehend abschließen zu können.Im zweiten Quartal 2020 ergab sich ein Netto-Cashflow in Höhe von EUR 26,7 Millionen, nach EUR 40,9 Millionen im ersten Quartal 2020. Im ersten Halbjahr wurde ein Netto-Cashflow von EUR 67,7 Millionen erzielt (H1 2019: EUR 81,2 Millionen). Hierin sind Rückführungen von Kundenanzahlungen in Höhe von EUR 38,5 Millionen enthalten."Anhaltende Investitionen in Automatisierung und Capabilities sichern unsere Position als einer der Technologie- und Qualitätsführer. Die Fähigkeit, von den Kunden stets für die neuesten Design Rule qualifiziert zu sein, stärkt die Ertragskraft unseres Unternehmens", unterstrich von Plotho.EUR Mio. 30.6.2020 31.12.2019 Veränderung Liquide Mittel 248,0 200,7 47,3 Geldanlagen 261,4 388,2 -126,8 Nettofinanzvermögen 509,4 588,9 -79,5 Trotz der Dividendenzahlung von EUR 90 Millionen hat das Nettofinanzvermögen aufgrund des positiven Cashflows um nur EUR 79,5 Millionen auf EUR 509,4 Millionen abgenommen.Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr leicht schwächer erwartet aufgrund der Auswirkungen durch die Corona-Krise Siltronic profitierte im ersten Halbjahr 2020 von der durch den Digitalisierungsschub ausgelösten Nachfrage nach Waferfläche, die aber vermutlich auch von Lagerbestandsaufbauten in der gesamten Wertschöpfungskette gestützt wurde. Diesem Rückenwind stehen gleichzeitig auch Belastungen durch die Corona-Pandemie gegenüber. Der massive Einbruch der globalen Wirtschaftsleistung schlug sich in vielen Ländern in einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen und folglich einem Einbruch beim Konsumentenvertrauen nieder. Die Auswirkungen der negativen Entwicklung im Automobilbereich und bei industriellen Anwendungen sowie möglicherweise ein zurückhaltenderes Kaufverhalten der Verbraucher bei Elektronikartikeln im zweiten Halbjahr 2020 werden sich voraussichtlich negativ auf die Nachfrage nach Waferfläche auswirken. Da Siltronic einen relativ hohen Lieferanteil in die Automobilindustrie hat, wird der Ausblick vor allem für Waferdurchmesser von 200 mm und kleiner sukzessive schlechter.Siltronic erwartet, dass die Aufträge für das zweite Halbjahr 2020 leicht unter denen der ersten sechs Monate 2020 liegen werden und hat die Prognose für 2020 konkretisiert.Das Unternehmen erwartet, dass der Umsatz 2020 im mittleren einstelligen Prozentbereich rückläufig sein wird, verbunden mit einem leichten sequentiellen Rückgang im zweiten Halbjahr. Bei einer anhaltenden Schwäche des US-Dollar könnte der Rückgang auch etwas deutlicher ausfallen. Die EBITDA-Marge sollte um mittlere einstellige Prozentpunkte und der Netto-Cashflow leicht unter 2019 liegen. Die Steuerquote 2020 sollte bei unter 10 Prozent liegen. Das EBIT und der Gewinn je Aktie werden, wie schon im März prognostiziert, deutlich unter dem Vorjahreswert liegen. Siltronic plant unverändert mit Investitionen in Höhe von rund EUR 200 Millionen."Die weiteren Auswirkungen der Corona-Pandemie sind nicht absehbar, gerade wenn sich in Staaten wie den USA die Zahl der Infizierten weiter erhöhen sollte und generell das Risiko einer zweiten Welle steigt", so Dr. Christoph von Plotho.Siltronic AG - Kennzahlen Q2/2020 und H1/2020Gewinn- und Verlustrechnung EUR Mio. Q2 2020 Q1 2020 Q2 2019 H1 2020 H1 2019 Umsatzerlöse 323,1 300,1 311,8 623,3 666,2 EBITDA 100,4 84,2 100,0 184,7 227,2 EBITDA-Marge % 31,1 28,1 32,1 29,6 34,1 EBIT 66,9 53,3 74,6 120,2 178,0 EBIT-Marge % 20,7 17,8 23,9 19,3 26,7 Periodenergebnis 60,8 46,0 68,5 106,8 156,1 Ergebnis je Aktie EUR 1,80 1,32 1,98 3,12 4,66 Investitionen und Netto-Cashflow Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte 48,3 46,0 105,1 94,3 177,9 Netto-Cashflow 26,7 40,9 0,4 67,7 81,2 Bilanz EUR Mio. 30.6.2020 31.12.2019 Bilanzsumme 1.909,0 1.945,0 Eigenkapital 866,5 930,2 Eigenkapitalquote % 45,4 47,8 Nettofinanzvermögen 509,4 588,9 Telefonkonferenz für Analysten und Investoren:Der Vorstand der Siltronic AG wird am 30. Juli 2020 um 10.00 Uhr (MESZ) eine Telefonkonferenz mit Analysten und Investoren (nur in englischer Sprache) durchführen. Diese wird über das Internet übertragen. Der Audio-Webcast wird live und als on-demand Version auf der Webseite von Siltronic verfügbar sein.Die aktuelle Investorenpräsentation (nur in englischer Sprache) und der Halbjahresbericht sind ebenfalls auf der Siltronic-Webseite veröffentlicht.Weitere Termine: 29\. Oktober 2020 Quartalsmitteilung zum 3. Quartal 2020Kontakt:Petra MüllerLeiterin Investor Relations & CommunicationsTelefon +49 89 8564 3133 investor.relations@siltronic.comUnternehmensprofil:Siltronic ist einer der weltweit führenden Hersteller für Wafer aus Reinstsilizium und Partner vieler führender Halbleiterhersteller. Das Unternehmen unterhält Produktionsstätten in Asien, Europa und den USA. Siltronic entwickelt und fertigt Wafer mit einem Durchmesser von bis zu 300 mm. Siliziumwafer sind die Grundlage der modernen Mikro- und Nanoelektronik und bilden die Basis für Halbleiterchips, z. B. in Computern, Smartphones, Navigationssystemen sowie in vielen anderen Anwendungen. Die Siltronic AG beschäftigt rund 3.600 Mitarbeiter und ist seit 2015 im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Die Aktien der Siltronic AG sind in den beiden Börsenindices MDAX und TecDAX vertreten. Wichtiger Hinweis:Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen des Vorstands der Siltronic AG basieren. Diese Aussagen sind erkennbar an Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", und "werden" oder an ähnlichen Begriffen. Obwohl wir davon ausgehen, dass die Erwartungen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen realistisch sind, können wir nicht garantieren, dass sie sich als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten enthalten, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Zahlen beträchtlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, welche solche Abweichungen verursachen können, zählen unter anderem Veränderungen im gesamtwirtschaftlichen und im geschäftlichen Umfeld, Veränderungen bei Währungskursen und Zinssätzen, die Einführung von Produkten, die im Wettbewerb zu den eigenen Produkten stehen, Akzeptanzprobleme bei neuen Produkten oder Dienstleistungen sowie Veränderungen in der Unternehmensstrategie. Siltronic beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt keine Verantwortung für eine solche Aktualisierung. Diese Pressemitteilung enthält, in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht genau bestimmte, ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative Leistungskennzahlen sind oder sein können. Für die Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Siltronic sollten diese ergänzenden Finanzkennzahlen nicht isoliert oder als Alternative zu den im Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit einschlägigen Rechnungslegungsrahmen ermittelten Finanzkennzahlen herangezogen werden. Andere Unternehmen, die alternative Leistungskennzahlen mit einer ähnlichen Bezeichnung darstellen oder berichten, können diese anders berechnen. Erläuterungen zu verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht der Siltronic AG.Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in dieser Pressemitteilung und in anderen Berichten nicht genau zur angegebenen Summe addieren und dass dargestellte Prozentangaben nicht genau die absoluten Werte widerspiegeln, auf die sie sich beziehen. * * *30.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Siltronic AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München Deutschland Telefon: +49 89 8564 3133 Fax: +49 89 8564-3904 E-Mail: investor.relations@siltronic.com Internet: www.siltronic.com ISIN: DE000WAF3001 WKN: WAF300 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1102261 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Siltronic behauptet sich in schwierigem Marktumfeld

    DGAP-News: Siltronic AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung 28.04.2020 / 06:58 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PressemitteilungSiltronic AGHanns-Seidel-Platz 481737 Münchenwww.siltronic.comSiltronic behauptet sich in schwierigem Marktumfeld \- Rückgang der Durchschnittserlöse durch Anstieg der abgesetzten Waferfläche fast ausgeglichen\- Umsatz gegenüber Vorquartal um 1,4 Prozent auf EUR 300,1 Millionen gesunken\- EBITDA gegenüber Vorquartal um 6,4 Prozent verringert (EBITDA-Marge 28,1 Prozent)\- EBIT mit EUR 53,3 Millionen um 6,0 Prozent niedriger als im Vorquartal (EBIT-Marge 17,8 Prozent)\- Eigenkapitalquote auf 52,8 Prozent gestiegen, Nettofinanzvermögen unverändert bei rund EUR 590 Millionen\- Netto-Cashflow von EUR 40,9 Millionen in den ersten drei Monaten generiert \- Prognose für 2020 unverändert, Belastung durch Corona im zweiten Halbjahr nicht quantifizierbarMünchen, Deutschland, 28. April 2020 \- Die Siltronic AG (MDAX/TecDAX: WAF) hat sich im ersten Quartal 2020 in einem schwierigen Umfeld gut behauptet. Durch die Corona-Pandemie gab es bisher operativ keine spürbaren Einschränkungen der Geschäftstätigkeit."Unsere Prioritäten im ersten Quartal lagen auf der Sicherstellung der Gesundheit unserer Mitarbeiter und der Aufrechterhaltung eines möglichst reibungslosen Geschäftsablaufs", so Dr. Christoph von Plotho, CEO der Siltronic AG. "Das ist uns auch gelungen, dafür danken wir allen Beteiligten, unseren Mitarbeitern, unserem Gesundheitsdienst, unseren Kunden und Lieferanten. Die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten sorgte dafür, dass wir im ersten Quartal ein gutes Ergebnis ausweisen können."Geschäftsentwicklung Q1 2020 Veränderung Q1 2020 Q4 2019 Q1 2019 Q1 zu Q4 Q1 zu Q1 Umsatzerlöse EUR Mio. 300,1 304,3 354,4 -4,2 -54,3 in % -1,4 -15,3 Herstellungskosten EUR Mio. -210,8 -207,4 -209,9 -3,4 -0,9 in % 1,6 0,4 Bruttoergebnis EUR Mio. 89,3 96,9 144,5 -7,6 -55,2 in % -7,8 -38,2 Bruttomarge in % 29,8 31,8 40,8 EBITDA EUR Mio. 84,2 90,0 127,2 -5,8 -43,0 in % -6,4 -33,8 EBITDA-Marge in % 28,1 29,6 35,9 Abschreibung abzgl. Zuschreibungen EUR Mio. 30,9 33,3 23,8 -2,4 7,1 EBIT EUR Mio. 53,3 56,7 103,4 -3,4 -50,1 in % -6,0 -48,5 EBIT-Marge in % 17,8 18,6 29,2 Finanzergebnis EUR Mio. -6,1 1,0 2,0 -7,1 -8,1 Ergebnis vor Ertragsteuern EUR Mio. 47,2 57,7 105,4 -10,5 -58,2 in % -18,2 -55,2 Aufwand für Ertragsteuern EUR Mio. -1,2 -12,3 -17,8 11,1 16,6 Steuerquote in % 3 21 17 Periodengewinn EUR Mio. 46,0 45,4 87,6 0,6 -41,6 in % 1,3 -47,5 Ergebnis je Aktie In EUR 1,32 1,21 2,68 0,11 -1,36 Siltronic hat im ersten Quartal 2020 einen Umsatz von EUR 300,1 Millionen erzielt. Damit sind die Erlöse im Vergleich sequentiell leicht zurückgegangen. Der Rückgang der Durchschnittserlöse konnte durch einen Anstieg der abgesetzten Waferfläche im Zuge stärkerer Nachfrage fast ausgeglichen werden. Die Wechselkursveränderungen hatten im Berichtszeitraum einen nur geringen Einfluss.Die Herstellungskosten haben aufgrund der höheren produzierten Waferfläche zugenommen. Dabei sind die Herstellungskosten je Waferfläche gegenüber dem Vorquartal gesunken.Das Unternehmen hat ein Bruttoergebnis von EUR 89,3 Millionen erzielt. Im Vergleich zum vierten Quartal 2019 ist es damit um EUR 7,6 Millionen gesunken. Die Entwicklung ist hauptsächlich auf einen niedrigeren Durchschnittserlös zurückzuführen. Die Bruttomarge hat von 31,8 Prozent auf 29,8 Prozent abgenommen.Das EBITDA lag im ersten Quartal 2020 bei EUR 84,2 Millionen. Dies entspricht einem Rückgang von EUR 5,8 Millionen bzw. 6,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Hauptgrund waren rückläufige Durchschnittserlöse. Die EBITDA-Marge hat von 29,6 Prozent auf 28,1 Prozent nachgegeben. Das EBIT ist von EUR 56,7 Millionen auf EUR 53,3 Millionen zurückgegangen.Das neue Coronavirus hatte zwar keine nennenswerten Auswirkungen auf EBIT und EBITDA, aber der Rückgang des Finanzergebnisses ist in den bis zum Stichtag 31. März 2020 rückläufigen Finanzmärkten begründet.Der Aufwand für Ertragsteuern im ersten Quartal 2020 war im Konzern äußerst niedrig. Im vierten Quartal 2019 war die Steuerquote wegen latentem Steueraufwand besonders hoch, im Berichtsquartal wegen latentem Steuerertrag und aufgrund von Corona-bedingten Steuererleichterungen dagegen besonders niedrig. Der starke Rückgang bei den Ertragsteuern trug dazu bei, dass der Gewinn des ersten Quartals mit EUR 46,0 Millionen leicht über dem Vorquartal (Q4 2019: EUR 45,4 Millionen) lag. Auf die Aktionäre der Siltronic AG entfallen hiervon EUR 39,6 Millionen, das Ergebnis je Aktie ist von EUR 1,21 im vierten Quartal 2019 auf EUR 1,32 im Berichtsquartal gestiegen.Entwicklung von Eigenkapital, Netto-Cashflow und Nettofinanzvermögen EUR Mio. 31.3.2020 31.12.2019 Veränderung Eigenkapital 1.031,0 930,2 100,8 Pensionsrückstellungen 410,8 491,5 -80,7 Erhaltene Kundenanzahlungen 148,2 152,5 -4,3 Leasingverbindlichkeiten 50,2 45,5 4,7 Sonstige Rückstellungen und Verbindlichkeiten 77,5 81,8 -4,3 Langfristige Schulden 686,7 771,3 -84,6 Mit einem Eigenkapital von EUR 1.031,0 Millionen zum 31. März 2020 betrug die Eigenkapitalquote der Siltronic AG 52,8 Prozent im Vergleich zu 47,8 Prozent zum 31. Dezember 2019. Die Zunahme des Eigenkapitals ist hauptsächlich auf den Quartalsüberschuss von EUR 46,0 Millionen und versicherungsmathematische Gewinne bei der Berechnung von Pensionsverpflichtungen in Höhe von EUR 88,1 Millionen zurückzuführen.Der Rückgang der Pensionsverpflichtungen um EUR 80,7 Millionen ist durch gestiegene Zinssätze verursacht: Der Zinssatz ist in Deutschland von 1,24 Prozent Ende 2019 auf 1,92 Prozent Ende des ersten Quartals 2020 gestiegen. Dies hat den Rückgang in den USA von 2,98 Prozent auf 2,88 Prozent im gleichen Zeitraum überkompensiert.EUR Mio. Q1 2020 Q4 2019 Veränderung Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit 85,6 100,7 -15,1 Ein-/Auszahlungen für Sachanlagen und immaterielles Anlagevermögen -66,3 -88,2 21,9 Free-Cashflow 19,3 12,5 6,8 Zahlungswirksame Veränderung der erhaltenen Anzahlungen 21,6 -3,6 25,2 Netto-Cashflow 40,9 8,9 32,0 Der Free-Cashflow im ersten Quartal 2020 zeigt, dass Siltronic die gesamten Mittelabflüsse für Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte einschließlich der Rückführung von Kundenanzahlungen problemlos aus der betrieblichen Tätigkeit finanzieren konnte.Der Netto-Cashflow von EUR 40,9 Millionen (Q4 2019: EUR 8,9 Millionen) zeigt deutlich die Einzahlungsüberschüsse von Siltronic, die nach der Korrektur von Periodenverschiebungen aufgrund von Kundenanzahlungen erzielt wurden.EUR Mio. 31.3.2020 31.12.2019 Veränderung Liquide Mittel 366,6 200,7 165,9 Geldanlagen 221,5 388,2 -166,7 Nettofinanzvermögen 588,1 588,9 -0,8 Das Unternehmen verfügte am 31. März 2020 über ein Nettofinanzvermögen in Höhe von EUR 588,1 Millionen.Auswirkungen der Corona-Krise nicht quantifizierbarObwohl sich Siltronic im ersten Quartal 2020 in einem schwierigen Umfeld gut behauptet hat, dürfte die Corona-Pandemie den Geschäftsverlauf im weiteren Jahresverlauf belasten. Aktuell sieht Siltronic kaum Auftragsstornierungen seitens der Kunden. Der Ausblick für das zweite Quartal 2020 ist noch gut. Während sich Endmärkte wie Smartphones, Automotive oder Konsumgüter wie Fernseher negativ entwickeln, zeigen sich positive Entwicklungen in Bereichen wie Servern oder Equipment für das Home Office.Da sich der Corona-Virus stark ausgebreitet hat und ein Ende derzeit nicht absehbar ist, ist ein Ausblick für das zweite Halbjahr derzeit jedoch nicht möglich.Die am 9. März veröffentlichte Prognose von Siltronic hatte bereits zwei mögliche Szenarien aufgrund Corona abgedeckt und gilt weiterhin. Virtuelle Hauptversammlung am 26. Juni 2020 - unveränderter DividendenvorschlagDas Unternehmen nimmt für die kommende Hauptversammlung eine neue gesetzliche Regelung in Anspruch und wird am 26. Juni 2020 eine virtuelle Hauptversammlung ohne physische Aktionärspräsenz abhalten. Die Hauptversammlung wird für die Aktionäre live im Internet übertragen. Die Stimmrechtsausübung erfolgt auf dem Wege der Briefwahl oder durch Vollmachtserteilung.Die Gesellschaft hält an der Dividendenpolitik, etwa 40 Prozent des auf die Aktionäre entfallenden Konzerngewinns an die Aktionäre auszuschütten, fest. Der Hauptversammlung wird wie geplant eine Dividende von EUR 3,00 je dividendenberechtigter Aktie zur Gewinnverwendung vorgeschlagen."Wir fokussieren uns im weiteren Jahresverlauf unverändert auf den gesundheitlichen Schutz unserer Mitarbeiter und einen reibungslosen Geschäftsablauf", skizzierte Dr. Christoph von Plotho die strategischen Ziele. "Siltronic ist mit einer starken Bilanz und einer hervorragenden Nettofinanzposition in dieser Krise gut aufgestellt. Die Halbleiterindustrie ist systemrelevant, denn Rechenleistung, Sensorfähigkeiten, Konnektivität und Datenspeicherung in den Bereichen Medizin-, und Informations- und Kommunikationstechnologie helfen, der Ausbreitung von Covid-19 entgegenzuwirken. Und die entsprechenden Halbleiterbauteile benötigen unsere Siliziumwafer als Basismaterial", so von Plotho zur Rolle von Siltronic.Siltronic AG - Kennzahlen Q1/2020Gewinn- und Verlustrechnung EUR Mio. Q1 2020 Q4 2019 Q1 2019 Umsatzerlöse 300,1 304,3 354,4 EBITDA 84,2 90,0 127,2 EBITDA-Marge % 28,1 29,6 35,9 EBIT 53,3 56,7 103,4 EBIT-Marge % 17,8 18,6 29,2 Periodenergebnis 46,0 45,4 87,6 Ergebnis je Aktie EUR 1,32 1,21 2,68 Investitionen und Netto-Cashflow Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte 46,0 96,4 72,8 Netto-Cashflow 40,9 8,9 80,8 Bilanz EUR Mio. 31.3.2020 31.12.2019 Bilanzsumme 1.954,2 1.945,0 Eigenkapital 1.031,0 930,2 Eigenkapitalquote % 52,8 47,8 Nettofinanzvermögen 588,1 588,9 Telefonkonferenz für Analysten und Investoren:Der Vorstand der Siltronic AG wird am 28. April 2020 um 10.00 Uhr (MESZ) eine Telefonkonferenz mit Analysten und Investoren (nur in englischer Sprache) durchführen. Diese wird über das Internet übertragen. Der Audio-Webcast wird live und als on-demand Version auf der Webseite von Siltronic verfügbar sein.Die aktuelle Investorenpräsentation (nur in englischer Sprache) und die Quartalsmitteilung sind ebenfalls auf der Siltronic-Webseite veröffentlicht.Weitere Termine: 26\. Juni 2020 Ordentliche Hauptversammlung (virtuell) 30\. Juli 2020 Halbjahresbericht 29\. Oktober 2020 Quartalsmitteilung zum 3. Quartal 2020Kontakt:Petra MüllerLeiterin Investor Relations & CommunicationsTelefon +49 89 8564 3133 investor.relations@siltronic.comUnternehmensprofil:Siltronic ist einer der weltweit führenden Hersteller für Wafer aus Reinstsilizium und Partner vieler führender Halbleiterhersteller. Das Unternehmen unterhält Produktionsstätten in Asien, Europa und den USA. Siltronic entwickelt und fertigt Wafer mit einem Durchmesser von bis zu 300 mm. Siliziumwafer sind die Grundlage der modernen Mikro- und Nanoelektronik und bilden die Basis für Halbleiterchips, z. B. in Computern, Smartphones, Navigationssystemen sowie in vielen anderen Anwendungen. Die Siltronic AG beschäftigt rund 3.600 Mitarbeiter und ist seit 2015 im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Die Aktien der Siltronic AG sind in den beiden Börsenindices MDAX und TecDAX vertreten. Finanzdaten - nach IFRS, ungeprüftSiltronic AG - Konzern-Gewinn- und VerlustrechnungEUR Mio. Q1 2020 Q4 2019 Q1 2019 Umsatzerlöse 300,1 304,3 354,4 Herstellungskosten -210,8 -207,4 -209,9 Bruttoergebnis vom Umsatz 89,3 96,9 144,5 Vertriebskosten -8,2 -10,7 -8,5 Forschungs- und Entwicklungskosten -17,6 -17,7 -16,7 Allgemeine Verwaltungskosten -7,7 -6,8 -7,0 Sonstige betriebliche Erträge 17,4 8,3 11,6 Sonstige betriebliche Aufwendungen -19,9 -13,3 -20,5 Betriebsergebnis 53,3 56,7 103,4 Zinserträge 2,5 2,4 1,9 Zinsaufwendungen -0,6 -0,5 -0,6 Übriges Finanzergebnis -8,0 -0,9 0,7 Finanzergebnis -6,1 1,0 2,0 Ergebnis vor Ertragsteuern 47,2 57,7 105,4 Ertragsteuern -1,2 -12,3 -17,8 Periodenergebnis 46,0 45,4 87,6 davon auf Aktionäre der Siltronic AG entfallend 39,6 36,4 80,3 auf andere Gesellschafter entfallend 6,4 9,0 7,3 Ergebnis je Aktie in EUR (unverwässert/verwässert) 1,32 1,21 2,68 Siltronic AG - KonzernbilanzEUR Mio. 31.3.2020 31.12.2019 31.3.2019 Immaterielle Vermögenswerte 23,3 22,7 21,8 Sachanlagen 948,3 951,4 742,3 Nutzungsrechte 53,9 48,7 46,3 Wertpapiere und Festgelder 51,9 52,1 50,2 Sonstige finanzielle Vermögenswerte 0,1 0,1 - Sonstige nichtfinanzielle Vermögenswerte 0,8 0,7 - Aktive latente Steuern 7,7 4,6 27,8 Langfristige Vermögenswerte 1.086,0 1.080,3 888,4 Vorräte 154,6 152,8 156,3 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 120,6 127,7 146,5 Vertragsvermögenswerte 14,5 14,6 21,1 Wertpapiere und Festgelder 171,0 337,8 411,7 Sonstige finanzielle Vermögenswerte 4,2 2,7 42,2 Sonstige nichtfinanzielle Vermögenswerte 31,8 20,8 30,9 Ertragsteuerforderungen 4,9 7,6 4,1 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 366,6 200,7 301,4 Kurzfristige Vermögenswerte 868,2 864,7 1.114,2 Summe Aktiva 1.954,2 1.945,0 2.002,6 Gezeichnetes Kapital 120,0 120,0 120,0 Kapitalrücklage 974,6 974,6 974,6 Gewinnrücklagen und Konzernergebnis 148,6 109,0 113,7 Übrige Eigenkapitalposten -281,4 -338,6 -276,6 Auf die Aktionäre der Siltronic AG entfallendes Eigenkapital 961,8 865,0 931,7 Auf nicht beherrschende Anteile entfallendes Eigenkapital 69,2 65,2 36,6 Eigenkapital 1.031,0 930,2 968,3 Pensionsrückstellungen 410,8 491,5 421,8 Andere Rückstellungen 65,5 68,2 81,7 Ertragsteuerrückstellungen 10,1 10,2 14,4 Passive latente Steuern 1,9 3,4 2,0 Erhaltene Anzahlungen 148,2 152,5 158,0 Leasingverbindlichkeiten 50,2 45,5 43,7 Sonstige finanzielle Verbindlichkeiten - - 0,2 Langfristige Schulden 686,7 771,3 721,8 Andere Rückstellungen 18,9 16,2 16,8 Ertragsteuerrückstellungen und -verbindlichkeiten 23,0 19,5 32,0 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 110,2 126,8 124,5 Erhaltene Anzahlungen 16,1 28,6 56,2 Leasingverbindlichkeiten 4,6 3,8 2,7 Sonstige finanzielle Verbindlichkeiten 10,2 3,8 17,8 Sonstige nichtfinanzielle Verbindlichkeiten 53,5 44,8 62,5 Kurzfristige Schulden 236,5 243,5 312,5 Schulden 923,2 1.014,8 1.034,3 Summe Passiva 1.954,2 1.945,0 2.002,6 Siltronic AG - Konzern-KapitalflussrechnungEUR Mio. Q1 2020 Q4 2019 Q1 2019 Periodenergebnis 46,0 45,4 87,6 Abschreibungen auf Anlagevermögen einschließlich Wertminderungen und abzüglich Zuschreibungen 30,9 33,3 23,8 Sonstige nicht zahlungswirksame Aufwendungen und Erträge 6,6 -5,6 2,4 Ergebnis aus Abgang von Anlagevermögen 0,7 0,4 0,5 Zinsergebnis -1,9 -1,9 -1,3 Gezahlte Zinsen -0,4 -0,4 -0,4 Erhaltene Zinsen 4,0 2,8 2,1 Steueraufwand 1,2 12,3 17,8 Steuerzahlungen 1,4 -5,2 -18,3 Veränderung der Vorräte -4,0 11,6 -5,9 Veränderung der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 9,4 1,0 12,2 Veränderung der Vertragsvermögenswerte 0,3 4,3 -1,4 Veränderung der sonstigen Vermögenswerte -11,1 2,4 -5,0 Veränderung der Rückstellungen 8,0 -8,1 7,3 Veränderung der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 6,1 6,9 18,6 Veränderung der sonstigen Verbindlichkeiten ohne erhaltene Anzahlungen 10,0 -2,1 7,9 Veränderung der erhaltenen Anzahlungen -21,6 3,6 -16,8 Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit 85,6 100,7 131,1 Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte -66,3 -88,3 -67,1 Einzahlungen aus dem Abgang von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten - 0,1 - Auszahlungen für Wertpapiere und Festgelder -51,7 -172,6 -177,3 Einzahlung aus Wertpapieren und Festgeldern 205,2 151,0 154,2 Cashflow aus Investitionstätigkeit 87,2 -109,8 -90,2 Tilgungsanteil von Leasingzahlungen -1,1 -1,0 -0,7 Cashflow aus Finanzierungstätigkeit -1,1 -1,0 -0,7 Veränderung aus Wechselkursänderungen -5,8 -0,3 3,7 Veränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 165,9 -10,4 43,9 Stand am Periodenanfang 200,7 211,1 257,5 Stand am Periodenende 366,6 200,7 301,4 Ergänzende finanzielle InformationenEUR Mio. Q1 2020 Q4 2019 Q1 2019 Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit 85,6 100,7 131,1 Zahlungswirksame Veränderung der erhaltenen Anzahlungen 21,6 -3,6 16,8 Ein-/Auszahlungen für Sachanlagen und immaterielles Anlagevermögen -66,3 -88,2 -67,1 Netto-Cashflow 40,9 8,9 80,8 Wichtiger Hinweis Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen des Vorstands der Siltronic AG basieren. Diese Aussagen sind erkennbar an Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", und "werden" oder an ähnlichen Begriffen. Obwohl wir davon ausgehen, dass die Erwartungen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen realistisch sind, können wir nicht garantieren, dass sie sich als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten enthalten, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Zahlen beträchtlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, welche solche Abweichungen verursachen können, zählen unter anderem Veränderungen im gesamtwirtschaftlichen und im geschäftlichen Umfeld, Veränderungen bei Währungskursen und Zinssätzen, die Einführung von Produkten, die im Wettbewerb zu den eigenen Produkten stehen, Akzeptanzprobleme bei neuen Produkten oder Dienstleistungen sowie Veränderungen in der Unternehmensstrategie. Siltronic beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt keine Verantwortung für eine solche Aktualisierung. Diese Pressemitteilung enthält, in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht genau bestimmte, ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative Leistungskennzahlen sind oder sein können. Für die Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Siltronic sollten diese ergänzenden Finanzkennzahlen nicht isoliert oder als Alternative zu den im Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit einschlägigen Rechnungslegungsrahmen ermittelten Finanzkennzahlen herangezogen werden. Andere Unternehmen, die alternative Leistungskennzahlen mit einer ähnlichen Bezeichnung darstellen oder berichten, können diese anders berechnen. Erläuterungen zu verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht der Siltronic AG. Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in dieser Pressemitteilung und in anderen Berichten nicht genau zur angegebenen Summe addieren und dass dargestellte Prozentangaben nicht genau die absoluten Werte widerspiegeln, auf die sie sich beziehen. Diese Pressemitteilung entspricht der Konzernquartalsmitteilung gemäß § 53 der Börsenordnung der Frankfurter Wertpapierbörse. * * *28.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Siltronic AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München Deutschland Telefon: +49 89 8564 3133 Fax: +49 89 8564-3904 E-Mail: investor.relations@siltronic.com Internet: www.siltronic.com ISIN: DE000WAF3001 WKN: WAF300 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1030471 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Siltronic AG setzt Termin für virtuelle Hauptversammlung auf 26. Juni 2020 fest

    DGAP-News: Siltronic AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung 14.04.2020 / 10:15 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Pressemitteilung Siltronic AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München www.siltronic.com Siltronic AG setzt Termin für virtuelle Hauptversammlung auf 26. Juni 2020 fest München, 14. April 2020 \- Vor dem Hintergrund der anhaltenden Ausbreitung des Corona-Virus und des bundesweiten Veranstaltungsverbots hatte Siltronic im März zum gesundheitlichen Schutz aller Teilnehmer die Präsenz-Hauptversammlung 2020 bis auf Weiteres verschoben. Nun nimmt das Unternehmen eine neue gesetzliche Regelung in Anspruch und wird in diesem Jahr eine virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre abhalten. Der Vorstand der Siltronic AG hat - vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats - beschlossen, die virtuelle Hauptversammlung am 26. Juni 2020 durchzuführen, da es aus heutiger Sicht ungewiss ist, ob große Versammlungen zu diesem Zeitpunkt wieder stattfinden können. Die virtuelle Hauptversammlung wird für die Aktionäre live im Internet übertragen. Die Stimmrechtsausübung der Aktionäre erfolgt im Wege der Briefwahl oder durch Vollmachtserteilung an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter. "Wir begrüßen es, dass der Gesetzgeber in dieser außergewöhnlichen Lage den Weg für virtuelle Hauptversammlungen freigemacht hat", sagte Dr. Christoph von Plotho, CEO der Siltronic AG. "An unserer Dividendenpolitik, etwa 40 Prozent des Konzerngewinns, der auf die Anteilseigner entfällt, auszuschütten, halten wir unverändert fest. Wir werden der virtuellen Hauptversammlung wie geplant eine Dividende von 3,00 Euro je dividendenberechtigter Aktie zur Gewinnverwendung vorschlagen. Damit wollen wir den Aktionären Planungssicherheit geben, sie trotz der aktuell dramatischen Krisensituation wie angekündigt angemessen am Geschäftserfolg im Jahr 2019 beteiligen und das mit möglichst wenig Verspätung zum ursprünglichen Hauptversammlungstermin", erläuterte von Plotho. Die Einberufung zur virtuellen Hauptversammlung wird fristgerecht Mitte Mai veröffentlicht und weitere Hinweise zur Anmeldung und zum Ablauf enthalten. Kontakt: Petra Müller Head of Investor Relations & Communications Tel.: +49 (0)89 8564 3133 E-Mail: investor.relations@siltronic.com Unternehmensprofil: Siltronic ist einer der weltweit führenden Hersteller für Wafer aus Reinst­silizium und Partner vieler führender Halbleiterhersteller. Das Unterneh­men unterhält Produktionsstätten in Asien, Europa und den USA. Siltronic entwickelt und fertigt Wafer mit einem Durchmesser von bis zu 300 mm. Siliziumwafer sind die Grundlage der modernen Mikro- und Nanoelektronik und bilden die Basis für Halbleiterchips, z. B. in Computern, Smartphones, Navigationssystemen sowie in vielen anderen Anwendungen. Die Siltronic AG beschäftigt rund 3.600 Mitarbeiter und ist seit 2015 im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Die Aktien der Siltronic AG sind im MDAX und im TecDAX gelistet. * * *14.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Siltronic AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München Deutschland Telefon: +49 89 8564 3133 Fax: +49 89 8564-3904 E-Mail: investor.relations@siltronic.com Internet: www.siltronic.com ISIN: DE000WAF3001 WKN: WAF300 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1020937 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen