Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 32 Minuten

Vonovia SE (VNA.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
54,08+0,08 (+0,15%)
Ab 10:43AM MEZ. Markt geöffnet.
Vollbild
Kurs Vortag54,00
Öffnen54,12
Gebot54,06 x 133300
Briefkurs54,08 x 108300
Tagesspanne54,02 - 54,82
52-Wochen-Spanne36,71 - 62,74
Volumen275.610
Durchschn. Volumen1.293.835
Marktkap.30,603B
Beta (5 J., monatlich)0,45
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)9,75
EPS (roll. Hochrechn.)5,55
Gewinndatum04. März 2021
Erwartete Dividende & Rendite1,57 (2,93%)
Ex-Dividendendatum01. Juli 2020
1-Jahres-Kursziel47,84
  • DGAP

    Vonovia SE: Kooperation für bezahlbaren Wohnraum - Vonovia und Deutsche Bahn ziehen positive Zwischenbilanz (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Kooperation 03.02.2021 / 09:01 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Kooperation für bezahlbaren Wohnraum: Vonovia und Deutsche Bahn ziehen positive Zwischenbilanz - 122 neue Mietverhältnisse zwischen Vonovia und Bahn-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern im Jahr 2020 - Lokführer, Ingenieure, Zugbegleiter - Anfragen von mehr als 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. - Arnd Fittkau (CRO): "Wir sind sehr zufrieden, dass unser gemeinsames Angebot auf eine solch große Resonanz bei den Beschäftigten der Bahn trifft" Bochum, 03. Februar 2021. Nach rund einem Jahr ziehen Vonovia und Deutsche Bahn (DB) eine positive Zwischenbilanz der im letzten Jahr unterzeichneten Kooperationsvereinbarung. Innerhalb der ersten zwölf Monate haben so - trotz der Besonderheiten durch die Corona-Pandemie - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahn 122 Mietverträge mit dem Bochumer Wohnungsunternehmen unterschrieben. Die beiden Unternehmen hatten Anfang 2020 ihre Kooperation vereinbart. Dank der Zusammenarbeit erhalten DB-Beschäftigte vereinfacht einen Besichtigungstermin bzw. eine freie Wohnung aus dem Bestand von Vonovia. Vonovia bietet freie Wohnungen dabei kautionsfrei auf der DB-eigenen digitalen Wohnungsbörse an. Mehr als 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahn haben sich wegen ihrer Wohnungssuche bei Vonovia gemeldet. Die meisten Mietverträge verzeichnen die Städte Berlin (22), Hamburg (14), Hannover (9) und Frankfurt am Main (8). "Wir sind sehr zufrieden, dass unser gemeinsames Angebot auf eine solch große Resonanz bei den Beschäftigten der Bahn trifft", konstatiert Vonovia Vorstand Arnd Fittkau. "Gerade in Ballungsgebieten wie Berlin und Hamburg haben es Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen häufig besonders schwer, eine schöne und bezahlbare Wohnung zu finden. Darum freut es uns besonders, dass wir mit der Kooperation helfen können." Auch die Deutsche Bahn bewertet die bisherige Kooperation positiv. "Die Zusammenarbeit mit Vonovia ist gut angelaufen, und wir sind mit dem Zwischenergebnis nach einem Jahr sehr zufrieden. Daran möchten wir jetzt gemeinsam anknüpfen", sagt Martin Seiler, Personalvorstand der Deutschen Bahn. Die Partnerschaft zwischen Vonovia und Deutsche Bahn ist Teil der Bemühungen der DB, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leichteren Zugang zu bezahlbarem Wohnraum zu bieten. Im Rahmen der sogenannten Wohnungsoffensive möchte die Bahn sowohl Lösungen für temporäre Wohnmöglichkeiten als auch für langfristiges Wohnen für ihre Beschäftigten schaffen. Vonovia verfügt deutschlandweit über knapp 354.000 Wohnungen. 2020 hat das Unternehmen mehr als 33.600 neue Mietverträge geschlossen. Über Vonovia Vonovia bietet rund einer Million Menschen in Deutschland ein Zuhause. Das Wohnungsunternehmen steht mitten in der Gesellschaft, deshalb haben die Aktivitäten von Vonovia niemals nur eine wirtschaftliche, sondern immer auch eine gesellschaftliche Perspektive. Vonovia beteiligt sich daran, Antworten auf die aktuellen Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt zu finden. Das Unternehmen setzt sich ein für mehr Klimaschutz, mehr altersgerechte Wohnungen und für ein gutes Zusammenleben in den Quartieren. In Kooperation mit sozialen Trägern und den Bezirken unterstützt Vonovia soziale und kulturelle Projekte, die das nachbarliche Gemeinschaftsleben bereichern. Zudem beteiligt sich Vonovia an der im Moment besonders wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe: dem Bau neuer Wohnungen. Im Mittelpunkt des Handelns stehen die Kunden und ihre Bedürfnisse. Vor Ort kümmern sich Objektbetreuer und eigene Handwerker um die Anliegen der Mieter. Diese Kundennähe sichert einen schnellen und zuverlässigen Service. Zudem investiert Vonovia großzügig in die Instandhaltung der Gebäude und entwickelt wohnungsnahe Dienstleistungen für mehr Lebensqualität. Über Mietverträge und Nebenkostenabrechnungen können sich Mieter in der Kunden-App "Mein Vonovia" informieren. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter, Vorstandsvorsitzender ist Rolf Buch. Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, Deutschland Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrundeliegenden Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden. Zusatzmaterial zur Meldung: Datei: Vonovia und Deutsche Bahn ziehen positive Zwischenbilanz ihrer Kooperation_PI_03022021 03.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1165377 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Ordentliche Hauptversammlung soll am 16. April 2021 virtuell stattfinden (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung 25.01.2021 / 11:36 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Vonovia SE: Ordentliche Hauptversammlung soll am 16. April 2021 virtuell stattfinden Bochum, 25. Januar 2021 - Die ordentliche Hauptversammlung der Vonovia SE soll in diesem Jahr am 16. April 2021 stattfinden. Vonovia plant dabei, die Hauptversammlung - wie bereits 2020 - virtuell zu veranstalten. Im Rahmen der Gesetzgebung zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie hat der Bundesgesetzgeber die Möglichkeit für virtuelle Hauptversammlungen bis Ende 2021 verlängert. Zum Schutz der Aktionärinnen und Aktionäre sowie anderer Beteiligter soll die Hauptversammlung von Vonovia erneut virtuell stattfinden. Dabei werden alle Anforderungen an eine virtuelle Hauptversammlung erfüllt. Finanzkalender 2021: 4. März 2021: Geschäftsbericht 2020 16. April 2021: Hauptversammlung 4. Mai 2021: Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2021 6. August 2021: Halbjahresbericht 2021 4. November 2021: Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2021 Über Vonovia Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 415.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 74.000 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 56,0 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung. Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert. Im September 2015 wurde die Aktie in den DAX 30 aufgenommen, im September 2020 in den EURO STOXX 50. Außerdem gehört die Aktie der Vonovia SE zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Indizes an, darunter DAX 50 ESG, STOXX Global ESG Leaders, EURO STOXX ESG Leaders 50, STOXX Europe ESG Leaders 50, FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe und GPR 250 World. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, Deutschland Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z. B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrundeliegenden Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden. Zusatzmaterial zur Meldung: Datei: Vonovia SE_Ordentliche Hauptversammlung virtuell am 16. April 2021_PI_25012021 25.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1162913 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Vonovia emittiert erstmals vollständig digitale Schuldverschreibung über Online-Marktplatz firstwire (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Anleihe 13.01.2021 / 10:07 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Vonovia emittiert erstmals vollständig digitale Schuldverschreibung über Online-Marktplatz firstwire * Security Tokens zur Eigentumsübertragung genutzt * M.M. Warburg Bank erster Investor * Weitere digitale Emissionen möglich Bochum, 13. Januar 2021 - Vonovia baut die Digitalisierung des Finanzbereichs weiter aus. Das Wohnungsunternehmen hat erstmals eine vollständig digitale Namensschuldverschreibung in Höhe von 20 Mio. € begeben. Die Laufzeit beträgt 3 Jahre. Für die Emission wurden Security Tokens zum Eigentumsübertrag der Forderung unter höchsten Sicherheitsstandards genutzt. Die Übertragungen der Eigentumsrechte an realen Vermögenswerten finden auf der etablierten Stellar Blockchain statt, die international für Transaktionen genutzt wird. Die Transaktion ist ein Novum am Kapitalmarkt: Vonovia kreierte den Token eigenständig über den Online-Marktplatz firstwire. Auf der Plattform, die Emittenten und Investoren unmittelbar und in Echtzeit zusammenbringt, hatte Vonovia bereits im September 2019 ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 50 Mio. € platziert. Erst Mitte Dezember hatte das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf zur Einführung von elektronischen Wertpapieren beschlossen, mit dem die Digitalisierung des Finanzplatzes Deutschland vorangetrieben und eine zentrale Forderung der Blockchainstrategie der Bundesregierung für mehr Transparenz, Marktintegrität und Anlegerschutz erfüllt werden soll. "Die Digitalisierung bietet uns die Möglichkeit, uns schneller, einfacher und günstiger zu finanzieren", sagt Helene von Roeder, Finanzvorständin von Vonovia. Das Unternehmen finanziert sich seit Jahren erfolgreich über den Kapitalmarkt und nutzt dafür eine breite Palette an Finanzierungsinstrumenten. "Wir wollen die neue Technologie ausprobieren, um Erfahrungen zu sammeln. Wir können uns gut vorstellen, dass diese in Zukunft eine bedeutsame Rolle im Kapitalmarkt einnehmen wird. Emissionen sind transparent und in Echtzeit nachvollziehbar, was einen professionellen Transaktionsstandard garantiert. Zudem können wir dadurch global neue Investoren ansprechen." Auf der Investorenseite bieten die Tokens neue Perspektiven für die Banken und deren Kunden: "Die Tokenisierung wird das Angebot von Finanzprodukten und -services erheblich erweitern und strukturell verändern", sagt Joachim Olearius, Sprecher der Partner der inhabergeführten M.M. Warburg-Bank. "Wir freuen uns, diese Transaktion mit einem erfahrenen Emittenten erfolgreich durchgeführt zu haben. Sie unterstreicht die Innovationskraft unserer Bank." Michael Dreiner, CEO und Gründer des Online-Marktplatzes firstwire, sieht in der Transaktion einen Meilenstein, weil die Nutzung von Tokens damit Einzug in den institutionellen Kapitalmarkt halte und das Potenzial habe, das Anleihegeschäft nachhaltig zu verändern. "Vor dem Hintergrund des Gesetzesentwurfs für elektronische Wertpapiere zeigt diese Transaktion, wie zukünftig auch Anleiheemissionen gestaltet werden können. Auf firstwire können Unternehmen ihre Emissionen nun in Echtzeit digital abschließen, das bedeutet sofortiges Settlement und kein mehrtägiges Settlementrisiko mehr." Die technologische Umsetzung hat firstwire mit dem Kooperationspartner Bitbond realisiert. Über firstwire firstwire ist der webbasierte Marktplatz für Fremdkapital. Das Kölner FinTech bietet dem internationalen Private-Placement-Markt eine unabhängige Plattform, die große Mittelständler und Konzerne unter dem Claim "Your market. Your community." mit Banken sowie institutionellen Investoren jeglicher Couleur zusammenführt. Mehr Informationen unter https://firstwire.market/de/. Pressekontakt: press@firstwire.market Über Vonovia Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 415.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 73.000 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 55,7 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung. Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, Deutschland Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden. Zusatzmaterial zur Meldung: Datei: Vonovia emittiert erstmals vollständig digitale Schuldverschreibung_PI_210113 13.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1160288 Ende der Mitteilung DGAP News-Service