VNA.DE - Vonovia SE

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
45,49
+0,31 (+0,69%)
Börsenschluss: 5:35PM MESZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag45,18
Öffnen44,77
Gebot45,39 x 133300
Briefkurs45,41 x 108300
Tagesspanne44,62 - 45,71
52-Wochen-Spanne36,71 - 54,48
Volumen2.370.952
Durchschn. Volumen2.120.633
Marktkap.24,679B
Beta (5 J., monatlich)0,40
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)21,13
EPS (roll. Hochrechn.)2,15
Gewinndatum05. Mai 2020
Erwartete Dividende & Rendite1,57 (3,47%)
Ex-Dividendendatum14. Mai 2020
1-Jahres-Kursziel47,84
  • DGAP

    Vonovia SE: Neue Vonovia Anleihen stark nachgefragt

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Anleihe/Finanzierung 31.03.2020 / 17:38 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Neue Vonovia Anleihen stark nachgefragt Bochum, 31. März 2020 \- Die Vonovia SE konnte heute mit großem Erfolg zwei Anleihen im Volumen von insgesamt 1 Mrd. € platzieren. Die Papiere mit einer Laufzeit von 4 bzw. 10 Jahren wurden von mehr als 300 Investoren nachgefragt, das Ordervolumen betrug mehr als 3 Mrd. €. "Liquidität ist derzeit besonders wichtig. Kapitalanleger wägen Investmententscheidungen genauer ab als sonst", sagt Helene von Roeder, Finanzvorständin von Vonovia. "Wir freuen uns daher über die Unterstützung unserer langfristig orientierten Anleger und den eindeutigen Vertrauensbeweis in die Stabilität unseres Geschäftsmodells."Die neuen Anleihen werden durchschnittlich mit 1,9 % verzinst, die Verzinsung des Gesamtportfolios bleibt unverändert bei 1,5 %. Die zusätzliche Liquidität wird für die planmäßige Rückzahlung einer Portfoliofinanzierung im 2. Quartal sowie für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet. Wesentliche Rückzahlungs-Verpflichtungen aus Finanzverbindlichkeiten bestehen nun erst wieder im Dezember dieses Jahres. Vonovia sieht sich mit der jetzt noch einmal gestärkten Liquiditätsposition sehr gut aufgestellt - auch für die Zeit nach der Corona-Krise und die Herausforderungen des Wohnungsmarktes wie Wohnungsmangel, Klimawandel und demografischer Wandel. Finanzkalender 2020 5\. Mai 2020: Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2020 30\. Juni 2020: Hauptversammlung 5\. August 2020: Halbjahresbericht 2020 4\. November 2020: Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2020Über Vonovia Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 416.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 79.000 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 53,3 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, DeutschlandDiese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden. * * *31.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1012209 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Um die Möglichkeit einer Präsenzveranstaltung zu wahren, soll die Hauptversammlung am 30. Juni stattfinden

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende 30.03.2020 / 08:29 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Vonovia SE: Um die Möglichkeit einer Präsenzveranstaltung zu wahren, soll die Hauptversammlung am 30. Juni stattfinden \- Im Interesse der Aktionärinnen und Aktionäre präferiert Vonovia eine Präsenz-Hauptversammlung\- Den Aktionärinnen und Aktionären soll unverändert eine Dividende in Höhe von 1,57€ je Aktie vorgeschlagen werdenBochum, 30. März 2020 \- Die nächste ordentliche Hauptversammlung der Vonovia SE soll am 30. Juni 2020 in Bochum stattfinden. Der ursprünglich geplante Termin für die ordentliche Hauptversammlung war der 13. Mai 2020. Angesichts der gesundheitlichen Risiken und behördlichen Auflagen infolge der COVID-19-Pandemie ist eine Präsenz-Hauptversammlung an diesem ursprünglichen Termin aber praktisch nicht durchführbar.Zwar hat der Gesetzgeber im Rahmen eines Maßnahmenpakets zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie den Weg für Online-Hauptversammlungen freigemacht; Vorstand und Aufsichtsrat der Vonovia SE ziehen zurzeit eine Präsenzveranstaltung vor, um den kurzfristigen Wechsel auf eine Online-Hauptversammlung möglichst zu vermeiden.Angesichts der Vorgabe für Gesellschaften in der Rechtsform der SE (Societas Europaea), die ordentliche Hauptversammlung spätestens sechs Monate nach Abschluss des Geschäftsjahres abzuhalten, soll die Hauptversammlung am 30. Juni 2020 stattfinden.Nicht zuletzt dürfte es im Interesse der Aktionärinnen und Aktionäre sein, Klarheit über Zeitpunkt und Inhalt der zu fassenden Beschlüsse zu haben, einschließlich des Beschlusses über den bereits angekündigten Dividendenvorschlag in Höhe von 1,57€ je Aktie, an dem aufgrund der nachhaltig stabilen Geschäftsentwicklung unverändert festgehalten werden soll.Finanzkalender 2020 5\. Mai 2020: Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2020 30\. Juni 2020: Hauptversammlung 5\. August 2020: Halbjahresbericht 2020 4\. November 2020: Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2020Über Vonovia Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 416.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 79.000 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 53,3 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, DeutschlandDiese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden. * * *30.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1009845 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Ausbau im Development: Vonovia SE erwirbt Bien-Ries AG (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen 05.03.2020 / 08:22 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Ausbau im Development: Vonovia SE erwirbt Bien-Ries AG\- Stärkung der Aktivitäten im Rhein-Main-Gebiet \- 11 laufende Development-Projekte werden übernommen\- Rund 900 Wohnungen für den Bestand geplantBochum, 05.03.2020. Die Vonovia SE hat am 03.03.2020 mit den Gesellschaftern der Bien-Ries AG einen Kaufvertrag geschlossen. Nach kartellrechtlicher Zustimmung ist ein Vollzug der Transaktion für Anfang April vorgesehen. Der Projektentwickler mit Schwerpunkt im Rhein-Main-Gebiet wird dann als Teil der BUWOG das Development-Geschäft in Deutschland ergänzen."Wir freuen uns, mit der Bien-Ries AG und ihren Mitarbeitern unser erfolgreiches Development-Geschäft weiter ergänzen zu können", sagt Daniel Riedl, als Mitglied im Vorstand zuständig für das Development bei der Vonovia SE. "Die laufenden Projekte passen sehr gut zu uns. Und auch in Zukunft werden wir mit dem Team spannende Projekte realisieren können".Aktuell laufen bei der Bien-Ries AG 11 Projekte mit insgesamt etwa 2.500 geplanten Wohneinheiten. Es ist geplant, dass rund 900 Wohnungen der aktuellen Pipeline nach Fertigstellung als Mietwohnungen in den Vonovia Bestand übergehen werden. Der Schwerpunkt der Projekte liegt in der Rhein-Main-Region. Dort hat Vonovia rund 27.500 Wohnungen.Hohe Expertise im Development Die Bien-Ries-AG blickt auf eine erfolgreiche Geschichte im Development-Bereich. "Wir freuen uns, dass wir mit dem Verkauf an Vonovia die nächste Phase in der Unternehmensentwicklung einläuten und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gleichzeitig Sicherheit bieten.", so Wolfgang Ries, Vorstand und Mitgründer der Bien-Ries AG. Über Vonovia Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 416.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 79.000 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 53,3 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, DeutschlandDiese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: https://eqs-cockpit.com/c/fncls.ssp?u=XRBKWAJHMM Dokumenttitel: Ausbau im Development Vonovia SE erwirbt Bien-Ries AG * * *05.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 990185 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Spannungsfeld bezahlbares Wohnen und Klimaschutz - Vonovia investiert in Neubau und CO2-Einsparung bei moderater Mietentwicklung (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis 05.03.2020 / 07:02 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Geschäftsjahr 2019 Spannungsfeld bezahlbares Wohnen und Klimaschutz - Vonovia investiert in Neubau und CO2-Einsparung bei moderater Mietentwicklung \- Mietsteigerung aus Bestandsmieten liegt bei Vonovia bei 0,8 %, damit unter Inflationsrate; durchschnittliche Miete in Deutschland liegt bei 6,79 €/m². Neuvertragsmieten in Ballungsräumen 14 % unter Marktmieten.\- 13.200 Wohnungen energetisch saniert; durchschnittliche Modernisierungsumlage für Mieter sinkt um 10 % auf 1,36 €/m².\- Durch energetische Sanierung seit 2015 hat Vonovia das CO2-Profil des Bestandes gegenüber Emissionen in 2019 um 9,2 % verbessert.\- 1.600 Härtefälle positiv beschieden; Ü70-Regelung bei 180 Mieterinnen und Mietern angewandt.\- 13 Quartiere in Deutschland weiterentwickelt; 2.100 neue Wohnungen fertiggestellt; 15.000 Wohnungen altersgerecht umgebaut.\- Auf Basis guter Geschäftsentwicklung positiver Ausblick für 2020.Bochum, 5. März 2020 \- Vonovia hat seine Investitionen in den Bestand 2019 vorangetrieben und somit erneut in den Klimaschutz investiert. Seit Start des Modernisierungsprogramms 2015 hat Vonovia das CO2-Profil des Bestands um rund 100.000 Tonnen CO2 verbessert, das entspricht 9,2 %: Ohne die energetischen Modernisierungen lägen die Emissionen 2019 nicht bei vorläufig ermittelten rund 1 Mio. Tonnen CO2, sondern bei rund 1,1 Mio. Tonnen CO2. "Nach Angaben des GdW sind in ganz Deutschland in den kommenden 10 Jahren Investitionen in den Wohnungsbestand von bis zu 800 Milliarden Euro notwendig. Nur so sind die Anforderungen in den Bereichen Klimaschutz und Energiewende, altersgerechter Umbau, Quartiersentwicklung, Digitalisierung sowie für den bezahlbaren Wohnungsbau zu meistern. Wir haben bereits viel erreicht, sehen jedoch, dass für den Klimaschutz außerordentliche Investitionen erforderlich sind. Damit kommt der Leistungsfähigkeit der großen Unternehmen besondere Bedeutung zu", sagt Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender der Vonovia SE.Forschung für autarke Versorgung im Quartier "Bis 2050 wollen wir einen klimaneutralen Gebäudebestand erreichen. Dabei ist es wichtig, das Spannungsfeld zwischen bezahlbarem Wohnen und Klimaschutz sozial zu gestalten. Deshalb haben wir bei Modernisierungen die Mehrkosten für unsere Mieterinnen und Mieter begrenzt und forschen gemeinsam mit unseren Partnern an technischen Innovationen für mehr Energieeffizienz im Quartier", sagt Rolf Buch.Insgesamt entwickelt Vonovia bundesweit 13 Quartiere. Am neuen Forschungsstandort Bochum-Weitmar entsteht eine möglichst autarke Strom- und Wärmeversorgung in einem Quartier mit 1.400 Wohnungen. Das Land NRW fördert das Projekt mit 6,2 Mio. €. Die erzeugte Energie soll mit Hilfe künstlicher Intelligenz direkt vom Mieter genutzt und nicht - wie oftmals üblich - ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Ein selbstlernendes Energiemanagementsystem wird dafür sorgen, dass die Energie zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung steht - an E-Ladesäulen, als Strom im eigenen Haushalt oder in Form von Wärme. Zu den innovativen Technologien gehört die Produktion von Wasserstoff aus Strom, Brennstoffzellen oder Wärmepumpen, die dazu führt, dass die anliegenden Gebäude und Haushalte zu 60% autark - sprich mit dezentral erzeugter und CO2-freier Wärme versorgt werden. Rolf Buch: "Wir fühlen uns als großes Unternehmen verpflichtet, zusammen mit renommierten Partnern wie der Fraunhofer-Gesellschaft auch in der Forschung voranzugehen. Damit solche innovativen Modelle aber funktionieren, sind Änderungen verschiedener Regularien wie EEG, EnWG und Mieterstromgesetz notwendig: Der Strom muss im gesamten Quartier genutzt werden können, insbesondere in großen Quartieren mit mehr als 100 Wohnungen und mit PV-Anlagen mit mehr als 100 kWp. Nur so können wir Nachfrage und Angebot ausbalancieren und für alle Mieter genügend Strom erzeugen. Dann könnten Elektroautos auch für Mieter interessant werden, nicht nur für Eigentümer."Mieter-App "Mein Vonovia" für mehr Transparenz Im täglichen Kontakt mit den Kunden setzt Vonovia auf Transparenz und nutzt dafür die Digitalisierung. Seit Anfang Januar ist die neue Mieter-App "Mein Vonovia" in den gängigen App-Stores erhältlich. Die App ermöglicht Mieterinnen und Mietern kürzere Kommunikationswege. Sie können Reparaturarbeiten online beauftragen, können online stets auf ihre Dokumente zugreifen, bekommen Neuigkeiten aus ihrer Nachbarschaft und können den Status von Serviceanfragen in Echtzeit mitverfolgen. Auch die Nebenkostenabrechnung wird dadurch noch transparenter.Erfolgreiche Angebote für ältere MieterIm Mai 2019 hat Vonovia sein Geschäftsverständnis veröffentlicht, das die Leitlinien des unternehmerischen Handels festgelegt. "Mit dieser Selbstverpflichtung zeigen wir, auf welche Rahmenbedingungen sich unsere rund 1 Million Mieterinnen und Mieter und ebenso unsere Partner verlassen können", sagt Rolf Buch.Einer der Kernaspekte ist das erfolgreiche Härtefallmanagement, das Mieter mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten unterstützt, damit sie auch nach einer energetischen Modernisierung in ihrer Wohnung bleiben können. Vonovia hat 2019 rund 13.200 Wohnungen energetisch modernisiert und dabei für 1.600 Härtefälle eine gute Lösung gefunden. Besonders geschützt sind Menschen über 70 Jahre: Ihnen sichert Vonovia zu, dass ihre Wohnung auch bei Veränderung der ortsüblichen Miete bezahlbar bleibt. Inzwischen haben bereits 180 Mieterinnen und Mieter dieses Angebot in Anspruch genommen. Höhere Investitionen in Bestand und NeubauDie Investitionen in Modernisierung stiegen 2019 auf 996,5 Mio. € (2018: 904,7 Mio. €) an. Auch für Instandhaltung wandte Vonovia mehr Geld auf. Die Instandhaltungen stiegen um 12 % von 430,4 Mio. € in 2018 auf 481,6 Mio. € in 2019 an. Das bedeutet einen Anstieg auf 19,02 €/m² (2018: 17,72 €/m²).Die erzielte Sanierungsquote lag bei rund 4 % (2018: rund 5 %). Vonovia hat sich verpflichtet, keine energetische Modernisierung durchzuführen, die pro Quadratmeter zu mehr als 2 € Mietsteigerung führt. Zudem hat Vonovia Modernisierungen in Berlin zurückgestellt. Zuletzt legte Vonovia bei Modernisierungen mit durchschnittlich 1,36 €/m²/Monat 10 % weniger auf die Miete um als im Vorjahr (2018: 1,50 €). Vonovia in den vergangenen beiden Jahren überdies insgesamt rund 30.000 Wohnungen altersgerecht umgebaut.Rolf Buch: "Wir wollen für unsere Bestandskunden und für Neumieter da sein. Deshalb haben wir auch den Neubau von Wohnungen angekurbelt." Vonovia hat die Investitionen in den Bau neuer Wohnungen für den eigenen Bestand und den Verkauf im Jahr 2019 um rund 65 % auf rund 690 Mio. € erhöht. In Deutschland, Österreich und Schweden wurden rund 2.100 Wohnungen fertiggestellt. In den kommenden Jahren ist der Bau von weiteren rund 47.000 Wohnungen geplant. Anfang März hat die Vonovia SE die Bien-Ries AG übernommen. Der Projektentwickler ergänzt damit zukünftig das Development im Rhein-Main Gebiet. Aktuell laufen dort 11 Projekte mit rund 2.500 Wohneinheiten.Wirtschaftliche Entwicklung weiterhin erfolgreich\- Adjusted EBITDA Total wächst um 13,2 % auf 1.760,1 Mio. €.\- Group FFO wächst um 8 %.\- Adjusted NAV pro Aktie um 15,7 % auf 51,93 € gestiegen.\- Dividende soll um 9 % auf 1,57 € steigen.Wirtschaftlich ist Vonovia auch 2019 erfolgreich gewesen. So integrierte das Unternehmen die österreichische BUWOG und die schwedische Victoria Park vollständig. Das Portfolio von Vonovia befindet sich heute vor allem in dynamisch wachsenden Städten wie Dresden, Essen, Berlin, Frankfurt, Hamburg oder auch Stockholm und Wien. Es ist insgesamt rund 53,3 Mrd. € wert (2018: 44,2 Mrd. €). "Unser robustes Geschäftsmodell und unser ausbalanciertes Portfolio machen uns unabhängig von regionalen Entwicklungen der Mietgesetzgebung", sagt Rolf Buch.Der Unternehmenswert ohne Schulden (Adjusted NAV) stieg auf 28,2 Mrd. € (2018: 23,3 Mrd. €). Das entspricht einem Anstieg des Adjusted NAV pro Aktie von 15,7 % auf 51,93 €. Der Wertanstieg der Immobilien in Höhe von rund 5,3 Mrd. € (2018: 4,6 Mrd. €) ist auf die Portfoliooptimierung, die Investitionen und die hohe Nachfrage nach Wohnungen zurückzuführen.Das Adjusted EBITDA Total stieg 2019 um 13,2 % auf 1.760,1 Mio. € -im Segment Rental aufgrund des größeren Portfolios, im Segment Value-add durch das sukzessive Ausrollen von wohnungsnahen Dienstleistungen. Das Wachstum im Segment Recurring Sales begründet sich durch die anhaltend hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien, und im Segment Development wurden mehr neue Wohnungen gebaut.Der operative Ertrag, der Group FFO, stieg um rund 8 % auf 1.218,6 Mio. € (2018: 1.132,0 Mio. €) und übertrifft damit die Prognose von 1.165 bis 1.215 Mio. € leicht. Vor allem die Integration von BUWOG und Victoria Park sowie der Neubau wirkten sich positiv aus. Zum 31. Dezember 2019 bewirtschaftete Vonovia rund 356.000 eigene Mietwohnungen in Deutschland (2018: 358.000), das entspricht etwa 1,6 % des Mietwohnungsbestands. Die Leerstandsquote betrug 2,5 % (2018: 2,4 %), die Durchschnittsmiete 6,79 € pro Quadratmeter (2018: 6,55 €). In Schweden sind es 38.000 Wohnungen (2018: 14.000), in Österreich 22.500 Wohnungen (2018: 23.000).Insgesamt lagen die Mieteinnahmen bei rund 2.074,9 Mio. €, nach 1.894,2 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Auch dieser Anstieg ist vor allem auf die vollständige Integration von BUWOG und Victoria Park zurückzuführen.Die marktbedingte Steigerung der Bestandsmieten betrug 0,8 %, Neuvermietung trug mit 0,3 % bei. Betrachtet man nur die Ballungsräume, so liegt Vonovia bei den Neuvertragsmieten rund 14 % unter den Angeboten im Markt. Neubau und Aufstockung führten bei Vonovia zu einem Wachstum von 0,5 %, Modernisierung zu einer weiteren Steigerung um 2,3 %. Die durchschnittliche Gesamtmiete erhöhte sich auf 6,93 € pro Quadratmeter (2018: 6,52 €). Wachstum stärkt Marktposition in Schweden Vonovia hält seit dem 9. Januar 2020 rund 95 % an dem schwedischen Wohnungsunternehmen Hembla (21.500 Wohnungen). Nach dem Erwerb von Victoria Park im Jahr 2018 ist Hembla für Vonovia der zweite Schritt auf dem schwedischen Markt. Vonovia besitzt nun in den Ballungszentren Stockholm, Malmö und Göteborg rund 38.000 Wohnungen. "Unser Geschäftsmodell als langfristiger Bestandshalter mit Effizienzsteigerungen durch Standardisierung und behutsamer Erneuerung der Bestände wird auch in einem regulierten Markt wie Schweden erfolgreich sein", sagt Rolf Buch. Erstmals "A-"-Rating für Vonovia Durch die positive Geschäftsentwicklung verfügt Vonovia seit dem 13. Dezember 2019 erstmalig über ein "A-"-Rating mit stabilem Ausblick von der in Berlin ansässigen Scope Group, dem Marktführer unter den europäischen Ratingagenturen. 2019 hat Vonovia rund 3,7 Mrd. € Fremdkapital und rund 1 Mrd. € Eigenkapital aufgenommen.Der Verschuldungsgrad lag im Berichtszeitraum mit 43,1 % auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr (2018: 42,8 %); er befindet sich damit im Zielkorridor von 40 % bis 45 %.Positiver Ausblick auf das Gesamtjahr 2020"Wir werden weiter daran arbeiten, dass unsere Mieterinnen und Mieter zufrieden bei uns wohnen. Auch unsere wirtschaftlich erfolgreiche Entwicklung dürfte sich dieses Jahr fortsetzen", sagt Rolf Buch.Die gute Geschäftsentwicklung ist für Vorstand und Aufsichtsrat die Basis, den Aktionären auf der Hauptversammlung im Mai 2020 eine gegenüber dem Vorjahr um 9 % höhere Dividende von 1,57 € je Aktie vorzuschlagen. Das entspricht einer Dividendenrendite von 3,2 % bezogen auf den Schlusskurs vom 28. Februar 2020.Für 2020 erwartet Vonovia einen weiter steigenden Group FFO (inkl. BUWOG, Victoria Park und Hembla) in Höhe von rund 1,275 Mrd. € - 1,325 Mrd. €.Vonovia hält an der 2017 festgelegten Zielmarke fest, in Deutschland jährlich mindestens 3 % des eigenen Wohnungsbestands energetisch zu sanieren. Daher werden die Investitionen für Modernisierung und Neubau mit voraussichtlich 1,3 Mrd. € bis 1,6 Mrd. € wieder ein hohes Niveau erreichen. Rund 200 Mio. € davon werden in Schweden investiert.Den vollständigen Geschäftsbericht 2019 finden Sie unter: DE: http://reports.vonovia.de/2019/geschaeftsbericht EN: http://reports.vonovia.de/2019/annual-report Weitere Informationen, Fotos und Footage finden Sie im Pressebereich. Finanzkalender 2020 5\. Mai 2020: Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2020 13\. Mai 2020: Hauptversammlung 5\. August 2020: Halbjahresbericht 2020 4\. November 2020: Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2020 Finanzielle Kennzahlen in Mio. € 2018 2019 Mieteinnahmen Rental 1.894,2 2.074,9 Adjusted EBITDA Rental 1.315,1 1.437,4 Adjusted EBITDA Value-add 121,2 146,3 Adjusted EBITDA Recurring Sales 79,1 91,9 Adjusted EBITDA Development 39,4 84,5 Adjusted EBITDA Total 1.554,8 1.760,1 EBITDA IFRS 1.534,4 1.579,6 Group FFO 1.132,0 1.218,6 Group FFO pro Aktie in € 2,18 2,25 Ergebnisse aus der Bewertung von Investment Properties 3.517,9 4.131,5 Periodenergebnis 2.402,8 1.294,3 Instandhaltungs- und Modernisierungsleistung 1.569,4 1.971,1 davon Instandhaltungsaufwand 430,4 481,6 Instandhaltung pro in €/m²/Monat 17,72 19,02 davon Modernisierung (inkl. Neubau) 1.139,0 1.489,5 Bilanzielle Kennzahlen in Mio. € 31.12.2018 31.12.2019 Verkehrswert des Immobilienbestands 44.239,9 53.316,4 Adjusted NAV 23.262,6 28.161,9 Adjusted NAV pro Aktie in € 44,90 51,93 LTV in % 42,8 43,1 Nichtfinanzielle Kennzahlen 2018 2019 Anzahl der bewirtschafteten Einheiten 480.102 494.927 davon eigene Wohnungen 395.769 416.236 davon Wohnungen Dritter 84.333 78.691 Anzahl erworbener Einheiten 63.706 23.987 Anzahl verkaufter Einheiten 15.102 4.784 Anzahl neu gebauter Wohnungen 1.108 2.092 davon für den eigenen Bestand 638 1.301 davon für den Verkauf an Dritte 470 791 Leerstandsquote in % 2,4 2,6 Monatliche Ist-Miete in €/m² 6,52 6,93 Mitarbeiter, Anzahl (zum 31. Dezember) 9.923 10.345 EPRA Kennzahlen in Mio. € 2018 2019 EPRA NAV 26.105,0 29.654,6 EPRA NAV pro Aktie in € 50,39 54,69 Über Vonovia Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 416.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 79.000 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 53,3 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, DeutschlandDiese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: https://eqs-cockpit.com/c/fncls.ssp?u=WRHWJIQBSB Dokumenttitel: Spannungsfeld bezahlbares Wohnen und Klimaschutz - Vonovia investiert in Neubau und CO2-Einsparung bei moderater Mietentwicklung * * *05.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 990157 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Mieter-App: Vonovia erweitert digitales Serviceangebot (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Immobilien 04.03.2020 / 09:32 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Mieter-App: Vonovia erweitert digitales Serviceangebot \- Mit der eigenen App setzt das Unternehmen einen Meilenstein als digitaler Vorreiter in der Immobilienbranche\- Noch mehr Transparenz bei Nebenkosten\- Laufende Aktualisierungen und Ausbau der Features geplantBochum, 04.03.2020. Dokumente einsehen, Handwerkertermine eigenständig vereinbaren, den Status einer Anfrage in Echtzeit verfolgen - mit der neuen Mieter-App "Mein Vonovia" erhöht Vonovia Transparenz und Service für die Kunden. Mit der Software erweitert Deutschlands größtes Wohnungsunternehmen sein digitales Serviceangebot und bietet die Gelegenheit, Vermieter-Mieter-Angelegenheiten künftig noch einfacher zu steuern."Unseren Kunden sind vielfältig. Deswegen wollen wir ihnen auch vielfältige Möglichkeiten bieten, mit uns in Kontakt zu treten", so Malte Hollstein, Leiter des Kundenservices bei Vonovia. Die App ist bereits für alle Kunden verfügbar und die Funktionen werden im Laufe des Jahres erweitert. Die bisherigen Kommunikationskanäle sollen dabei nicht ersetzt, sondern das Service-Angebot ausgebaut werden. Die App wurde Anfang des Jahres in die Appstores aufgenommen.Von Schadensmeldungen bis KleinanzeigenIn der App können die Mieter in ihrem Mietkonto Salden, Voraus- und Ratenzahlungen organisieren und Nebenkostenabrechnungen sowie die dazugehörigen Rechnungen und Belege abrufen. Zudem können die Nutzer Schadens- oder Reparaturmeldungen und weitere Anliegen schnell und direkt übermitteln. Mit Hilfe einer Upload-Funktion können die Mieter ganz einfach Fotos hochladen und Vonovia so informieren.Im weiteren Verlauf kann man sich in Echtzeit über den Status der Anfrage auf dem Laufenden halten und wird via Push-Benachrichtigung über Neuigkeiten informiert - ähnlich wie man es schon von den großen Logistikunternehmen kennt. Dies umfasst auch Reparaturen und Leistungen, die wir außerhalb der Wohnung durch unsere Objektbetreuer, Handwerker und Gärtner erbringen. Anfragen an Vonovia zum Stand eines Anliegens, etwa telefonisch, werden dadurch reduziert und der Kundendienst entlastet.Mieter können sich zudem über die App im Quartier digital vernetzen, gemeinsame Aktivitäten organisieren und Neuigkeiten aus der Nachbarschaft teilen.Transparenz und proaktive Kommunikation"Wir sind stets auf der Suche nach Möglichkeiten, unsere Geschäftsprozesse zu optimieren. Dafür arbeiten wir auch kontinuierlich daran, den Service für unsere Kunden weiter zu verbessern", sagt Malte Hollstein. Und weiter: "Die Kunden-App ist ein Meilenstein in der Serviceorientierung von Vonovia. Sie bietet den Mietern noch mehr Transparenz sowie einfache Self-Services und ermöglicht eine proaktive Kommunikation." Dabei wird der Kontakt nicht anonymer: Die Ansprechpartner, auch in der App, bleiben die jeweiligen Objektbetreuer und Bewirtschafter vor Ort und die Mitarbeiter im Kundenservice.Die Mieter-App "Mein Vonovia" ist für iOS über den App Store und für Android über den Google Play Store kostenlos erhältlich.Mehr Informationen und Bildmaterial erhalten Sie auf unserer Presseseite.Über Vonovia Vonovia bietet rund einer Million Menschen in Deutschland ein Zuhause. Das Wohnungsunternehmen steht mitten in der Gesellschaft, deshalb haben die Aktivitäten von Vonovia niemals nur eine wirtschaftliche, sondern immer auch eine gesellschaftliche Perspektive. Vonovia beteiligt sich daran, Antworten auf die aktuellen Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt zu finden. Das Unternehmen setzt sich ein für mehr Klimaschutz, mehr altersgerechte Wohnungen und für ein gutes Zusammenleben in den Quartieren. In Kooperation mit sozialen Trägern und den Bezirken unterstützt Vonovia soziale und kulturelle Projekte, die das nachbarliche Gemeinschaftsleben bereichern. Zudem beteiligt sich Vonovia an der im Moment besonders wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe: dem Bau neuer Wohnungen.Im Mittelpunkt des Handelns stehen die Kunden und ihre Bedürfnisse. Vor Ort kümmern sich Objektbetreuer und eigene Handwerker um die Anliegen der Mieter. Diese Kundennähe sichert einen schnellen und zuverlässigen Service. Zudem investiert Vonovia großzügig in die Instandhaltung der Gebäude und entwickelt wohnungsnahe Dienstleistungen für mehr Lebensqualität. Für Fragen im Zusammenhang mit Mietverträgen und Nebenkostenabrechnungen ist der zentrale Kundenservice über eine regionale Telefonnummer, per E-Mail, Fax, App oder postalisch erreichbar.Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter, Vorstandsvorsitzender ist Rolf Buch. Zusatzinformationen:Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, Deutschland Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrundeliegenden Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=QOQOAPFIDV Dokumenttitel: Mieter-App Vonovia erweitert digitales Serviceangebot * * *04.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 989299 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Vonovia unterstützt Initiative Rhein-Ruhr City bei Bewerbung für Olympia 2032 (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Kooperation 18.02.2020 / 10:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Vonovia unterstützt Initiative Rhein-Ruhr City bei Bewerbung für Olympia 2032 \- Vonovia fungiert als neuer Partner der Initiative\- Vielfalt und Nachhaltigkeit in Vonovia Geschäftsverständnis und in Konzept der Initiative fest verankert\- Rolf Buch, CEO bei Vonovia: "Olympische und Paralympische Spiele im Revier ein Gewinn für alle Beteiligten." Bochum, 18. Februar 2020 \- Die Initiative Rhein-Ruhr City treibt die Pläne für eine mögliche Bewerbung der Metropolregion Rhein-Ruhr für die Olympischen sowie Paralympischen Spiele im Jahr 2032 voran. Vonovia unterstützt diese Initiative als neuer Partner. Vonovia CEO Rolf Buch und Michael Mronz, CEO und Gründer der Initiative, haben die Partnerschaft jetzt unterschrieben.Vonovia sieht wichtige Parallelen zwischen dem eigenen Geschäftsverständnis und dem Konzept der Initiative. Rund eine Million Menschen sind bei Vonovia zuhause. Die Wurzeln des Unternehmens liegen an Rhein und Ruhr, wo aktuell etwa 100.000 Wohnungen zum Bestand zählen. Die Kernpunkte Vielfalt und Nachhaltigkeit, Schwerpunkte der Initiative Rhein-Ruhr City, sind fest im Geschäftsverständnis bei Vonovia verankert."Wir unterstützen die Initiative, weil wir überzeugt sind, dass Olympische und Paralympische Spiele im Revier ein Gewinn für alle Beteiligten sind", sagt Vonovia CEO Rolf Buch. Für die Menschen an Rhein und Ruhr könne ein solches sportliches Großereignis ein starkes gesellschaftliches Miteinander schaffen. Dank der im Zuge der Initiative entwickelten Infrastruktur- und Mobilitätskonzepte würden die bestehenden Sportstätten zu einer olympischen Region verbunden. So sieht die Initiative die Verbesserung der Infrastruktur unter anderem im Hinblick auf die Vernetzung der Mobilität und Digitalisierung wie beispielweise im öffentlichen Personennahverkehr vor. Dadurch könnten die Olympischen und Paralympischen Spiele für einen regelrechten Investitionsschub sorgen. "Das schafft dauerhaft Mehrwert für die Region, stärkt ihre Wettbewerbsfähigkeit und erhöht die Lebensqualität der Menschen, die dort leben", erklärt Buch.Ähnlich wie bei der Konzeption eines Olympischen Dorfs schafft Vonovia Lebensräume, in denen das Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft gelingt - als gelebte Vielfalt auf einem überschaubaren Raum. Bei Olympia sind es Sportler aus mehr als 200 Nationen, bei Vonovia Kunden aus mehr als 170 Nationen. Vonovia steht für Vielfalt auch in den eigenen Reihen. Die mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stammen aus 78 Nationen."Wir freuen uns sehr, dass wir Vonovia als weiteren Partner für unsere Initiative gewonnen haben", sagt Unternehmer und Sportmanager Michael Mronz, der die von der nordrhein-westfälischen Landesregierung unterstützte und rein privatwirtschaftlich finanzierte Initiative 2016 gründete. Das Engagement von Vonovia sei ein starkes Zeichen des Gemeinschaftsgefühls in der Metropolregion. "Die Partnerschaft zeigt uns, dass die Wirtschaft unsere Initiative und damit Investitionen in Kernthemen wie Infrastruktur sowie vernetzte Mobilität unterstützt", erklärt Mronz weiter.Ökonomisch und ökologisch nachhaltiger Ansatz Der Nachhaltigkeitsgedanke nimmt bei der Partnerschaft eine zentrale Bedeutung ein. Das Konzept der Initiative Rhein-Ruhr City beruht auf einem ökonomisch und ökologisch nachhaltigen Ansatz. 90 Prozent der für die Spiele benötigten Sportstätten sind bereits heute vorhanden. Das olympische Dorf wiederum soll als Smart City der Zukunft geplant und nach den Spielen zu einem Wohnquartier umfunktioniert werden. Auf ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltige Lösungen setzt auch Vonovia bei der Entwicklung der sogenannten Quartiere der Zukunft, in denen ein vernetztes, digitales und energieeffizientes Ökosystem gewährleistet ist.60 Jahre nach den Olympischen Spielen in München könnte die weltweite Sportelite im Jahr 2032 damit wieder nach Deutschland kommen. Das aktuelle Konzeptpapier umfasst 14 Kommunen, darunter mit Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Oberhausen und Recklinghausen sieben Städte aus dem Ruhrgebiet.Über Vonovia Vonovia bietet rund einer Million Menschen in Deutschland ein Zuhause. Das Wohnungsunternehmen steht mitten in der Gesellschaft, deshalb haben die Aktivitäten von Vonovia niemals nur eine wirtschaftliche, sondern immer auch eine gesellschaftliche Perspektive. Vonovia beteiligt sich daran, Antworten auf die aktuellen Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt zu finden. Das Unternehmen setzt sich ein für mehr Klimaschutz, mehr altersgerechte Wohnungen und für ein gutes Zusammenleben in den Quartieren. In Kooperation mit sozialen Trägern und den Bezirken unterstützt Vonovia soziale und kulturelle Projekte, die das nachbarliche Gemeinschaftsleben bereichern. Zudem beteiligt sich Vonovia an der im Moment besonders wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe: dem Bau neuer Wohnungen.Im Mittelpunkt des Handelns stehen die Kunden und ihre Bedürfnisse. Vor Ort kümmern sich Objektbetreuer und eigene Handwerker um die Anliegen der Mieter. Diese Kundennähe sichert einen schnellen und zuverlässigen Service. Zudem investiert Vonovia großzügig in die Instandhaltung der Gebäude und entwickelt wohnungsnahe Dienstleistungen für mehr Lebensqualität.Vonovia beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter, Vorstandsvorsitzender ist Rolf Buch.* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=CKMYLFNWHV Dokumenttitel: Vonovia unterstützt Initiative Rhein-Ruhr City bei Bewerbung für Olympia 2032 * * *18.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 977669 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Vonovia gibt das endgültige Ergebnis des Angebots für Hembla bekannt (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme 09.01.2020 / 18:04 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.DAS IN DIESER PRESSEMITTEILUNG GENANNTE ANGEBOT WIRD NICHT IN AUSTRALIEN, KANADA, HONGKONG ODER JAPAN ODER SONST EINER JURISDIKTION GEMACHT, IN DER DIE ABGABE DES ANGEBOTS, DIE VERTEILUNG DIESER PRESSEMITTEILUNG ODER DIE EINLIEFERUNG VON AKTIEN IN DAS ANGEBOT GEGEN GELTENDE GESETZE ODER VORSCHRIFTEN VERSTOßEN WÜRDE ODER WEITERE ANGEBOTSUNTERLAGEN, EINREICHUNGEN ODER ANDERE MAßNAHMEN NEBEN DEN NACH SCHWEDISCHEM RECHT NOTWENDIGEN MAßNAHMEN ERFORDERN WÜRDE. DIESE PRESSEMITTEILUNG DARF WEDER DIREKT NOCH INDIREKT IN SOLCHE ODER INNERHALB SOLCHER JURISDIKTIONEN VERTEILT WERDEN UND ANNAHMEN DES ANGEBOTS DURCH AKTIONÄRE AUS SOLCHEN JURISDIKTIONEN WERDEN NICHT AKZEPTIERT.AKTIONÄRE IN DEN VEREINIGTEN STAATEN SOLLTEN AUF DEN ABSCHNITT "WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR US-AKTIONÄRE" AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG ACHTEN. Vonovia gibt das endgültige Ergebnis des Angebots für Hembla bekanntBochum/Stockholm, 9. Januar 2020 - Die Vonovia SE[1] ("Vonovia") hat am 7. November 2019 über ihre indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft HomeStar InvestCo AB[2] ("HomeStar") ein Pflichtangebot (das "Angebot") an die Aktionäre der Hembla AB (publ) ("Hembla") zum Erwerb aller ausstehenden Aktien der Klasse B der Hembla, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht von HomeStar gehalten wurden[3], zu einem Preis von 215 SEK pro Aktie angekündigt. Nach Ablauf der ursprünglichen Annahmefrist hielt HomeStar insgesamt 6.136.989 Aktien der Klasse A und 81.282.426 Aktien der Klasse B der Hembla, was rund 95,3 Prozent der Stimmrechte und rund 94,1 Prozent des Grundkapitals der Hembla entspricht.Während der verlängerten Annahmefrist, die am 8. Januar 2020 endete, wurde das Angebot von weiteren Aktionären angenommen, die insgesamt 1.204.821 Hembla-Aktien der Klasse B halten, was rund 1 Prozent der gesamten Stimmrechte und rund 1,3 Prozent des Aktienkapitals entspricht. HomeStar hat während der verlängerten Annahmefrist keine Aktien außerhalb des Angebotes erworben. Nach Ablauf der verlängerten Annahmefrist und nach Abwicklung wird HomeStar damit insgesamt 6.136.989 Aktien der Klasse A und 82.487.247 Aktien der Klasse B an der Hembla halten, was rund 96,3 Prozent der gesamten Stimmrechte und rund 95,4 Prozent des Grundkapitals der Hembla entspricht. HomeStar hält außerdem insgesamt 2.253.600 Optionsrechte.Vonovia wird die Annahmefrist nicht weiter verlängern. Für jene Aktionäre der Hembla, die das Angebot während der verlängerten Annahmefrist angenommen haben, beginnt die Abwicklung am 15. Januar 2020.Vonovia hat die Zwangsübernahme der verbleibenden ausstehenden Hembla-Aktien eingeleitet. Außerdem hat Hembla die Aufhebung der Börsennotierung der Klasse B-Aktien von der Nasdaq Stockholm beantragt- Der letzte Handelstag ist Freitag, der 10. Januar 2020.Über VonoviaDie Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 417.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland, Österreich und Schweden. Hinzu kommen rund 78.350 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 51.3 Mrd. EUR. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zusatzinformationen: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, Deutschland Die hierin enthaltenen Informationen wurden am 9. Januar 2020 um 18:00 (MEZ) eingereicht.Wichtige Information Diese Pressemitteilung wurde in Schwedisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht. Im Falle von Unstimmigkeiten zwischen der schwedischen Originalfassung und der englischen oder deutschen Übersetzung ist die schwedische Originalfassung maßgebend. Das Angebot wird entsprechend den in der Angebotsunterlage und dieser Pressemitteilung dargelegten Bedingungen nicht an Personen gerichtet, deren Teilnahme am Angebot zur Folge haben würde, dass zusätzliche Angebotsunterlagen erstellt werden müssten, eine Registrierung vorgenommen werden müsste oder dass andere Maßnahmen, die über die nach schwedischem Recht erforderlichen Maßnahmen hinausgehen würden, getätigt werden müssten.Diese Pressemitteilung und andere Unterlagen, die sich auf das Angebot beziehen, werden nicht in Ländern oder Rechtsordnungen veröffentlicht und nicht in Länder oder Rechtsordnungen gesendet, in denen die Verbreitung eines Angebots die Ergreifung solcher zusätzlicher Maßnahmen erforderlich machen oder im Widerspruch zu einem Gesetz oder einer Verordnung in einem solchen Land stehen würde. Eine solche Vorgehensweise wird von Vonovia und HomeStar weder gestattet noch geduldet. Jede vermeintliche Annahme des Angebots die sich direkt oder indirekt aus einem Verstoß gegen diese Beschränkungen ergibt, kann unberücksichtigt bleiben.Das Angebot wird weder direkt noch indirekt in Australien, Kanada, Hongkong, Japan oder einer anderen Rechtsordnung, in der ein solches Angebot nach den geltenden Gesetzen oder Vorschriften rechtswidrig wäre (die Ausgeschlossenen Jurisdiktionen) per Post oder auf anderem Wege, insbesondere über Vermittlungen des zwischenstaatlichen oder ausländischen Handels oder Einrichtungen einer nationalen Wertpapierbörse einer Ausgeschlossenen Jurisdiktion abgegeben werden. Dies umfasst vor allem, aber nicht ausschließlich, Fax-Sendungen, E-Mail, Telex, Telefon, Internet und andere Formen der elektronischen Übermittlung. Im Falle einer Nutzung solcher Kommunikationsmittel aus einer Ausgeschlossenen Jurisdiktion oder von Personen, die in einer Ausgeschlossenen Jurisdiktion ihren Wohnsitz haben, wird es nicht möglich sein das Angebot anzunehmen und die Aktien werden nicht in das Angebot eingeliefert werden können. Dementsprechend werden und sollen diese Pressemitteilung oder andere Unterlagen, die sich auf das Angebot beziehen, nicht per Post oder auf eine andere Art und Weise in eine der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen oder an Personen aus einer der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen, oder Personen, die in einer der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen ihren Wohnsitz haben oder sich dort aufhalten oder dort ansässig sind, verschickt, verteilt, übertragen oder weitergeleitet werden. Jede vermeintliche Annahme des Angebots, die sich direkt oder indirekt aus einer Verletzung dieser Beschränkungen ergibt, ist ungültig und jedes vermeintliche Angebot von Aktien, das von einer Person mit Sitz in den Ausgeschlossenen Jurisdiktionen oder von einem Vertreter, Treuhänder oder sonstigen Vermittler, der auf nicht diskretionärer Basis für einen Auftraggeber, der Anweisungen aus den Ausgeschlossenen Jurisdiktionen erteilt, handelt, ist ungültig und wird nicht akzeptiert. Jeder Aktionär, der das Angebot annimmt, erklärt, dass er nicht aus einem der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen stammt und nicht in einem der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen ansässig ist und nicht an dem Angebot aus einer der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen teilnimmt oder dass er auf nicht-diskretionärer Basis für einen Auftraggeber handelt, der nicht aus einem der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen stammt, der sich außerhalb der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen befindet und der keinen Auftrag zur Teilnahme am Angebot aus den Ausgeschlossenen Jurisdiktionen erteilt. HomeStar wird keine Gegenleistung im Rahmen des Angebots in die Ausgeschlossenen Jurisdiktionen erbringen. Aktionäre der Hembla sollten die Angebotsunterlage und die Ergänzung zur Angebotsunterlage sorgfältig lesen, da diese wichtige Informationen zu dem Angebot enthalten. Wichtige Informationen für U.S.-Aktionäre Das in dies er Mitteilung beschriebene Angebot wird für die Aktien der Hembla, einer schwedischen Gesellschaft mit beschränkter Haftung, gemacht. Das Angebot wird in den Vereinigten Staaten gemäß einer Freistellung von bestimmten US-Übernahmeangebots regeln, die in Regel 14 d-1 (d) des U .S. Securities E xc hange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung (der "U.S. Exchange Act ") vorgesehen sind, in Übereinstimmung mit Abschnitt 14 (e) des U .S. Exchange Act und im Übrigen in Übereinstimmung mit den Anforderungen des schwedischen Rechts abgegeben. Dementsprechend unterliegt das Angebot der Offenlegung und anderen Verfahrensvorschriften, einschließlich in Bezug auf Widerrufsrechte, den Zeitplan des Angebots , die Abwicklungsverfahren und den Zeitpunkt der Zahlungen, die sich von denjenigen unterscheiden, die nach den US-amerikanischen Verfahren und Gesetzen für inländische Übernahmeangebote gelten.Es kann für US-Aktionäre schwierig sein, ihre Rechte und alle Ansprüche, die sich aus den US amerikanischen Wertpapiergesetzen ergeben, durchzusetzen, da Vonovia, HomeStar und Hembla in einer Rechtsordnung außerhalb der USA ansässig sind und einige oder alle ihrer Vorstandsmitglieder und leitenden Angestellten möglicherweise Einwohner einer Rechtsordnung außerhalb der USA sind. US-Aktionäre sind möglicherweise nicht in der Lage, ein nicht US - amerikanisches Unternehmen oder seine leitenden Angestellten oder Direktoren vor einem nicht US-amerikanischen Gericht wegen Verstößen gegen die US-amerikanischen Wertpapiergesetze zu verklagen. Darüber hinaus kann es schwierig s ein, ein nicht U S-amerikanisches Unternehmen und seine verbundenen Unternehmen zu zwingen, sich dem Urteil eines US-Gerichts zu unterwerfen.Der Erhalt von Bargeld gemäß dem Angebot durch Aktionäre, die US-Steuerzahler sind, kann eine steuerpflichtige Transaktion im Hinblick auf die Einkommensteuerzwecke der US - Bundesstaaten und nach den geltenden US-amerikanischen nationalen und lokalen sowie ausländischen und anderen Steuergesetzen sein. Jedem Aktionär wird nahegelegt, seinen unabhängigen Berater zu den steuerlichen Folgen des Angebots zu konsultieren.In Übereinstimmung mit der üblichen schwedischen Gepflogenheit und gemäß Abschnitt 14e-5 (b) des U.S. Exchange Act, können Vonovia, HomeStar und seine verbundenen Unternehmen oder Broker (die als Vertreter von Vonovia und HomeStar oder ihrer verbundenen Unternehmen fungieren) von Zeit zu Zeit und außerhalb des Angebots direkt oder indirekt Aktien an Hembla, die Gegenstand des Angebots sind, oder Wertpapiere, die in solche Aktien umwandelbar, aus tauschbar oder ausübbar sind, vor oder während der Zeit, in der das Angebot zur Annahme steht, erwerben. Diese Käufe können entweder auf dem freien Markt zu aktuellen Preisen oder bei privaten Transaktionen zu vereinbarten Preisen erfolgen. Soweit Informationen über solche Käufe oder Vereinbarungen zum Kauf in Schweden veröffentlicht werden, werden diese Informationen den US-Hembla-Aktionären mitgeteilt. Darüber hinaus können die Finanzberater von Vonovia und HomeStar auch normale Handelsgeschäfte mit Wertpapieren der Hembla tätigen, die auch Käufe oder Vereinbarungen zum Kauf solcher Wertpapiere beinhalten können.Im Sinne dies es Abschnitts bezeichnet "Vereinigte Staaten" und "USA" die Vereinigten Staaten von Amerika (ihre Territorien und Besitztümer, alle Staaten der Vereinigten Staaten von Amerika und den District Columbia).Zukunftsgerichtete Aussagen Soweit diese Veröffentlichung Vorhersagen, Erwartungen oder Aussagen, Schätzungen, Meinungen oder Vorhersagen ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthält, stellen diese keine Tatsachen dar und sind durch die Worte "wird", "erwarten", "glauben", "schätzen", "beabsichtigen", "zielen", "annehmen" oder ähnliche Formulierungen gekennzeichnet. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden auf Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements von Vonovia und HomeStar, zum Beispiel in Bezug auf die Folgen des Angebots für diejenigen Aktionäre von Hembla AB, die sich entscheiden, das Angebot nicht anzunehmen oder für zukünftige Geschäftsergebnisse von Hembla AB, nach bestem Wissen erstellt. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen verschiedenen Annahmen, die auf Grundlage aktueller interner Pläne oder externer öffentlich verfügbarer Quellen getroffen wurden, die durch Vonovia und HomeStar InvestCo AB nicht separat verifiziert bzw. geprüft wurden und die sich als unzutreffend herausstellen können. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Umsatz, Profitabilität, Zielerreichung und Ergebnisse der Vonovia oder der Erfolg der Wohnimmobilienbranche wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder beschriebenen abweichen werden. [1] Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Bochum, Deutschland, unter HRB 16879.[2] Eine privatrechtliche Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Limited Liability Company) mit Sitz in Stockholm mit der Registernummer 559152-5372.[3] HomeStar hält zum 7. November 2019 (Tag des Angebots) insgesamt 6,136,989 Aktien der Klasse A sowie 53,528,573 Aktien der Klasse B an Hembla.* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=NYMSQAAMQY Dokumenttitel: Vonovia gibt das endgültige Ergebnis des Angebots für Hembla bekannt * * *09.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de* * *Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE   Universitätsstraße 133   44803 Bochum   Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 950567     Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Vonovia unterstützt Deutsche Bahn mit Wohnraum für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Kooperation 09.01.2020 / 09:08 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Vonovia unterstützt Deutsche Bahn mit Wohnraum für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter\- DB-Vorstand Seiler: "Wohnungsoffensive ist wichtiger Baustein für attraktive Beschäftigungsbedingungen" \- DB und Vonovia schließen Vertrag über Zusammenarbeit Bochum, 09. Januar 2020 \- Die Deutsche Bahn (DB) baut ihr Programm aus, ihren Mitarbeitern Zugang zu bezahlbarem Wohnraum zu bieten. So können DB-Beschäftige künftig einfacher Informationen über freie Wohnungen des Wohnungsunternehmens Vonovia erhalten. DB-Personalvorstand Martin Seiler und Vonovia Vorstand Arnd Fittkau unterzeichneten in Berlin eine entsprechende Kooperationsvereinbarung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DB erhalten so die Chance - bei gleichen Voraussetzungen - einfacher an einen Besichtigungstermin oder eine Wohnung zu kommen. Ab Januar 2020 wird Vonovia freie Wohnungen kautionsfrei auf der DB-eigenen digitalen Wohnungsbörse anbieten.Martin Seiler begrüßte diese Vereinbarung: "Unsere Wohnungsoffensive ist ein wichtiger Baustein für attraktive Beschäftigungsbedingungen. Wir orientieren uns damit als Arbeitgeber an den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen." Vonovia ist eine weitere große Wohnungsgesellschaft, die eine Kooperationsvereinbarung mit der DB geschlossen hat. Arnd Fittkau, Vorstand bei Vonovia: "Vonovia und die Deutsche Bahn verbindet eine lange Tradition: Unsere Wurzeln liegen im Wohnungsbau für Eisenbahner. Auch heute und in Zukunft fühlen wir uns der Bahn verbunden. Wir freuen uns daher, die Bahn mit Wohnungen für ihre langjährig und neu Beschäftigten unterstützen zu können und damit einen Beitrag für die dringend erforderliche Verkehrswende in Deutschland zu leisten."Der Vertrag mit Vonovia ist ein wichtiger Baustein der Wohnraumoffensive der DB, die sowohl temporäre Wohnmöglichkeiten als auch langfristiges Wohnen umfasst. So werden in Kürze die ersten Mieter in ein Neubauprojekt in München einziehen, bei dem die DB erstmals exklusive Belegungsrechte für langfristiges Wohnen hat. Nach dem Vorbild der Kooperation mit Vonovia soll im Jahr 2020 auch die Zusammenarbeit mit anderen Wohnungsgesellschaften erneuert werden. Aktuell gibt es Verträge mit 31 Gesellschaften und Genossenschaften.Vonovia hat bundesweit 350.000 Wohnungen in attraktiven Lagen in den Metropolregionen. Das Unternehmen hat 2018 rund 32.000 neue Mietverträge abgeschlossen. "Wer heute von Kiel nach Garmisch zieht oder von Düsseldorf nach Dresden, der findet bei uns auch als Normalverdiener eine schöne Wohnung", sagt Arnd Fittkau./Bildunterschrift: Martin Seiler und Arnd Fittkau vereinbaren die Kooperation zwischen DB und Vonovia. Foto: DB AG/Oliver Lang, zur Verwendung frei.Über Vonovia Vonovia bietet rund einer Million Menschen in Deutschland ein Zuhause. Das Wohnungsunternehmen steht mitten in der Gesellschaft, deshalb haben die Aktivitäten von Vonovia niemals nur eine wirtschaftliche, sondern immer auch eine gesellschaftliche Perspektive. Vonovia beteiligt sich daran, Antworten auf die aktuellen Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt zu finden. Das Unternehmen setzt sich ein für mehr Klimaschutz, mehr altersgerechte Wohnungen und für ein gutes Zusammenleben in den Quartieren. In Kooperation mit sozialen Trägern und den Bezirken unterstützt Vonovia soziale und kulturelle Projekte, die das nachbarliche Gemeinschaftsleben bereichern. Zudem beteiligt sich Vonovia an der im Moment besonders wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe: dem Bau neuer Wohnungen.Im Mittelpunkt des Handelns stehen die Kunden und ihre Bedürfnisse. Vor Ort kümmern sich Objektbetreuer und eigene Handwerker um die Anliegen der Mieter. Diese Kundennähe sichert einen schnellen und zuverlässigen Service. Zudem investiert Vonovia großzügig in die Instandhaltung der Gebäude und entwickelt wohnungsnahe Dienstleistungen für mehr Lebensqualität.Vonovia beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter, Vorstandsvorsitzender ist Rolf Buch.* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Bild: http://newsfeed2.eqs.com/deutscheanningtonimmo/949825.html Bildunterschrift: Vonovia unterstützt Deutsche Bahn mit Wohnraum für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=HQPVAKLKKD Dokumenttitel: Vonovia unterstützt Deutsche Bahn mit Wohnraum für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter * * *09.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 949825 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Wohnungsunternehmen Vonovia erhält erstmalig A- Rating (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Rating 13.12.2019 / 10:50 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Wohnungsunternehmen Vonovia erhält erstmalig A- Rating \- Größte europäische Ratingagentur Scope Group honoriert Auslandsgeschäft\- Neue Option für zukünftige EntwicklungBochum, 13.12.2019. Erstmalig kann die Vonovia SE ein A- Rating vorweisen. Grund: Der Marktführer unter den europäischen Ratingagenturen, die in Berlin ansässige Scope Group, hat den Konzern entsprechend bewertet."Wir freuen uns, dass wir ein A- Rating von Scope erhalten haben. Es dokumentiert, dass sich unser äußerst stabiles Geschäftsmodell bewährt und erkennt zudem unsere Diversifizierung sowohl in Deutschland als auch zunehmend im europäischen Ausland an", sagt Helene von Roeder, Vorstandsmitglied der Vonovia SE. Scope schätzt Vonovia damit einen Notch besser ein als BBB+. "Wir halten unsere verbesserte Ratingkategorie für angemessen. Sie eröffnet weitere Optionen für unsere zukünftige Entwicklung", so Helene von Roeder. Dass die Scope Group das Rating vorgenommen hat, erachtet man in der Firmenzentrale von Vonovia als besonders wertvoll: Immerhin handele es sich um die größte europäische Ratingagentur."Scope hat in den vergangenen drei Jahren seine Coverage in Europa massiv ausgebaut. Heute decken wir mit über 450 Ratings alle wichtigen Debt-Capital-Sektoren ab. Umso mehr freuen wir uns, dass uns Vonovia, als führendes privates Wohnungsunternehmen in Europa, ihr Vertrauen geschenkt hat", sagte Florian Schoeller, CEO und Gründer der Scope Group, angesichts des neuen Ratings.Ratingagenturen bewerten die Kreditwürdigkeit von Unternehmen - deren Bonität. Ein Rating beschreibt die Einschätzung der Fähigkeit eines Unternehmens, zukünftig seine Zins- sowie Tilgungsverbindlichkeiten termingerecht zu erfüllen. Dabei gilt: Je höher das Rating, desto geringer das geschätzte potentielle Risiko. Somit kann ein Unternehmen mit einem guten Rating in der Regel zu besseren Konditionen Fremdkapital am Kapitalmarkt aufnehmen als ein Unternehmen mit schwachem Rating.Die Vonovia SE verfügt seit der Rating-Aufnahme am 23. Juli 2013 über ein Rating im so genannten Investment Grade Bereich. Dieses Rating wurde vom Unternehmen angestrebt und ermöglicht die Erreichung der finanziellen Ziele.Über Vonovia Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 395.600 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland, Österreich und Schweden. Hinzu kommen rund 78.350 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 47,8 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, DeutschlandDiese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrundeliegenden Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=LHYEINBJBA Dokumenttitel: Wohnungsunternehmen Vonovia erhält erstmalig A- Rating * * *13.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 935689 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Erfolgreiches Pflichtangebot - Vonovia wird nach Settlement 94 Prozent der Hembla-Aktien halten (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Übernahmeangebot 10.12.2019 / 16:06 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Das in dieser Pressemitteilung genannte Angebot wird nicht in Australien, Kanada, Hongkong oder Japan oder sonst einer Jurisdiktion gemacht, in der die Abgabe des Angebots, die Verteilung dieser Pressemitteilung oder die Einlieferung von Aktien in das Angebot gegen geltende Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde oder weitere Angebotsunterlagen, Einreichungen oder andere Maßnahmen neben den nach schwedischem Recht notwendigen Maßnahmen erfordern würde. Diese Pressemitteilung darf weder direkt noch indirekt in solche oder innerhalb solcher Jurisdiktionen verteilt werden und Annahmen des Angebots durch Aktionäre aus solchen Jurisdiktionen werden nicht akzeptiert.AKTIONÄRE IN DEN VEREINIGTEN STAATEN SOLLTEN AUF DEN ABSCHNITT "WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR US-AKTIONÄRE" AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG ACHTEN. Erfolgreiches Pflichtangebot - Vonovia wird nach Settlement 94 Prozent der Hembla-Aktien halten Bochum/Stockholm, 10. Dezember 2019 - Am 7. November 2019 gab die Vonovia SE[1]("Vonovia") über ihre indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft HomeStar InvestCo AB[2]("HomeStar") ein Pflichtangebot (Barangebot) (das "Angebot") an die Aktionäre der Hembla AB (publ) ("Hembla") zur Übernahme aller ausstehenden, zu jenem Zeitpunkt nicht bereits von HomeStar[3] gehaltenen, Hembla-Aktien der Klasse B, zu einem Preis von SEK 215 pro Aktie, bekannt. Die ursprüngliche Annahmefrist für das Angebot endete am 9. Dezember 2019. Es gibt keine Bedingungen für den Vollzug des Angebots.Nach Ablauf der ursprünglichen Annahmefrist und mit Settlement wird HomeStar insgesamt 6.136.989 Aktien der Klasse A und 81.282.426 Aktien der Klasse B an Hembla halten, dies entspricht rund 95,3 Prozent der Stimmrechte und rund 94,1 Prozent des Grundkapitals am Unternehmen.Für die Hembla-Aktionäre, die das Angebot während der ursprünglichen Annahmefrist angenommen haben, beginnt das Settlement am 16. Dezember 2019.Um den verbleibenden Hembla-Aktionären die Möglichkeit zu geben, das Angebot anzunehmen, hat Vonovia beschlossen, die Annahmefrist bis zum 8\. Januar 2020 um 17.00 Uhr MEZ zu verlängern. Danach wird Vonovia die Annahmefrist nicht weiter verlängern. Für diejenigen Aktionäre, die das Angebot während der verlängerten Annahmefrist annehmen, wird das Settlement voraussichtlich am 15. Januar 2020 beginnen. HomeStar kann auch außerhalb des Angebots weitere Aktien an Hembla erwerben.Mit Ablauf der ursprünglichen Annahmefrist am 9. Dezember 2019 wurde das Angebot von Aktionären angenommen, die insgesamt 24.746.662 Hembla-Aktien der Klasse B repräsentieren, was rund 21,1 Prozent der Stimmrechte und rund 26,6 Prozent des Grundkapitals von Hembla entspricht. Zudem hat HomeStar seit Bekanntgabe des Angebots 3.007.191 Hembla-Aktien der Klasse B außerhalb des Angebots erworben, was rund 2,56 Prozent der Stimmrechte und rund 3,24 Prozent des Grundkapitals an Hembla entspricht.Darüber hinaus hat HomeStar insgesamt 2.253.600 Optionsrechte von Hembla-Mitarbeitern erworben, die im Zuge von Hemblas Langzeit-Incentive-Programm im Jahr 2017 vergeben wurden. Wie bereits mitgeteilt, enthielt das Angebot keine entsprechenden Optionsrechte. Stattdessen hat HomeStar in Übereinstimmung mit den Übernahmeregeln der Nasdaq Stockholm die Optionsrechte außerhalb des Angebots gegen eine Barzahlung von SEK 64,24 pro Optionsrecht und basierend einer Bewertung von Black & Scholes erworben. Weder Vonovia noch HomeStar besitzen andere Finanzierungsinstrumente, die eine finanzielle Beteiligung vergleichbar mit einem Aktienanteil an Hembla darstellen.Nachdem Vonovia über 90% der gesamten Hembla-Aktien halten wird, wird Vonovia mit dem verpflichtenden Erwerb der restlichen Aktien von Hembla beginnen und ein Delisting der Hembla-Aktien der Klasse B von der Nasdaq Stockholm vorantreiben.Weitere Informationen zum Angebot finden Sie in der Angebotsunterlage und deren Ergänzung unter: https://de.vonovia-h.de und https://seb.se/prospectuses . Über VonoviaDie Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 395.600 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland, Österreich und Schweden. Hinzu kommen rund 78.350 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 47,8 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, DeutschlandDie hierin enthaltenen Informationen wurden am 10. Dezember 2019 um 15:30 Uhr (MEZ) eingereicht. Wichtige Informationen Diese Pressemitteilung wurde in Schwedisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht. Im Falle von Unstimmigkeiten zwischen der schwedischen Originalfassung und der englischen oder deutschen Übersetzung ist die schwedische Originalfassung maßgebend.Das Angebot wird entsprechend den in der Angebotsunterlage und dieser Pressemitteilung dargelegten Bedingungen nicht an Personen gerichtet, deren Teilnahme am Angebot zur Folge haben würde, dass zusätzliche Angebotsunterlagen erstellt werden müssten, eine Registrierung vorgenommen werden müsste oder dass andere Maßnahmen, die über die nach schwedischem Recht erforderlichen Maßnahmen hinausgehen würden, getätigt werden müssten.Diese Pressemitteilung und andere Unterlagen, die sich auf das Angebot beziehen, werden nicht in Ländern oder Rechtsordnungen veröffentlicht und nicht in Länder oder Rechtsordnungen gesendet, in denen die Verbreitung eines Angebots die Ergreifung solcher zusätzlicher Maßnahmen erforderlich machen oder im Widerspruch zu einem Gesetz oder einer Verordnung in einem solchen Land stehen würde. Eine solche Vorgehensweise wird von Vonovia und HomeStar weder gestattet noch geduldet. Jede vermeintliche Annahme des Angebots die sich direkt oder indirekt aus einem Verstoß gegen diese Beschränkungen ergibt, kann unberücksichtigt bleiben.Das Angebot wird weder direkt noch indirekt in Australien, Kanada, Hongkong, Japan oder einer anderen Rechtsordnung, in der ein solches Angebot nach den geltenden Gesetzen oder Vorschriften rechtswidrig wäre (die Ausgeschlossenen Jurisdiktionen) per Post oder auf anderem Wege, insbesondere über Vermittlungen des zwischenstaatlichen oder ausländischen Handels oder Einrichtungen einer nationalen Wertpapierbörse einer Ausgeschlossenen Jurisdiktion abgegeben werden. Dies umfasst vor allem, aber nicht ausschließlich, Fax-Sendungen, E-Mail, Telex, Telefon, Internet und andere Formen der elektronischen Übermittlung. Im Falle einer Nutzung solcher Kommunikationsmittel aus einer Ausgeschlossenen Jurisdiktion oder von Personen, die in einer Ausgeschlossenen Jurisdiktion ihren Wohnsitz haben, wird es nicht möglich sein das Angebot anzunehmen und die Aktien werden nicht in das Angebot eingeliefert werden können. Dementsprechend werden und sollen diese Pressemitteilung oder andere Unterlagen, die sich auf das Angebot beziehen, nicht per Post oder auf eine andere Art und Weise in eine der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen oder an Personen aus einer der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen, oder Personen, die in einer der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen ihren Wohnsitz haben oder sich dort aufhalten oder dort ansässig sind, verschickt, verteilt, übertragen oder weitergeleitet werden.Jede vermeintliche Annahme des Angebots, die sich direkt oder indirekt aus einer Verletzung dieser Beschränkungen ergibt, ist ungültig und jedes vermeintliche Angebot von Aktien, das von einer Person mit Sitz in den Ausgeschlossenen Jurisdiktionen oder von einem Vertreter, Treuhänder oder sonstigen Vermittler, der auf nicht diskretionärer Basis für einen Auftraggeber, der Anweisungen aus den Ausgeschlossenen Jurisdiktionen erteilt, handelt, ist ungültig und wird nicht akzeptiert. Jeder Aktionär, der das Angebot annimmt, erklärt, dass er nicht aus einem der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen stammt und nicht in einem der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen ansässig ist und nicht an dem Angebot aus einer der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen teilnimmt oder dass er auf nicht-diskretionärer Basis für einen Auftraggeber handelt, der nicht aus einem der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen stammt, der sich außerhalb der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen befindet und der keinen Auftrag zur Teilnahme am Angebot aus den Ausgeschlossenen Jurisdiktionen erteilt. HomeStar wird keine Gegenleistung im Rahmen des Angebots in die Ausgeschlossenen Jurisdiktionen erbringen.Aktionäre der Hembla sollten die Angebotsunterlage und die Ergänzung zur Angebotsunterlage sorgfältig lesen, da diese wichtige Informationen zu dem Angebot enthalten.Wichtige Informationen für US-Aktionäre Das in dieser Mitteilung beschriebene Angebot wird für die Aktien der Hembla, einer schwedischen Gesellschaft mit beschränkter Haftung, gemacht. Das Angebot wird in den Vereinigten Staaten gemäß einer Freistellung von bestimmten US-Übernahmeangebotsregeln, die in Regel 14d-1(d) des U.S. Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung (der "U.S. Exchange Act") vorgesehen sind, in Übereinstimmung mit Abschnitt 14(e) des U.S. Exchange Act und im Übrigen in Übereinstimmung mit den Anforderungen des schwedischen Rechts abgegeben. Dementsprechend unterliegt das Angebot der Offenlegung und anderen Verfahrensvorschriften, einschließlich in Bezug auf Widerrufsrechte, den Zeitplan des Angebots, die Abwicklungsverfahren und den Zeitpunkt der Zahlungen, die sich von denjenigen unterscheiden, die nach den US-amerikanischen Verfahren und Gesetzen für inländische Übernahmeangebote gelten.Es kann für US-Aktionäre schwierig sein, ihre Rechte und alle Ansprüche, die sich aus den US-amerikanischen Wertpapiergesetzen ergeben, durchzusetzen, da Vonovia, HomeStar und Hembla in einer Rechtsordnung außerhalb der USA ansässig sind und einige oder alle ihrer Vorstandsmitglieder und leitenden Angestellten möglicherweise Einwohner einer Rechtsordnung außerhalb der USA sind. US-Aktionäre sind möglicherweise nicht in der Lage, ein nicht US-amerikanisches Unternehmen oder seine leitenden Angestellten oder Direktoren vor einem nicht US-amerikanischen Gericht wegen Verstößen gegen die US-amerikanischen Wertpapiergesetze zu verklagen. Darüber hinaus kann es schwierig sein, ein nicht US-amerikanisches Unternehmen und seine verbundenen Unternehmen zu zwingen, sich dem Urteil eines US-Gerichts zu unterwerfen.Der Erhalt von Bargeld gemäß dem Angebot durch Aktionäre, die US-Steuerzahler sind, kann eine steuerpflichtige Transaktion im Hinblick auf die Einkommensteuerzwecke der US-Bundesstaaten und nach den geltenden US-amerikanischen nationalen und lokalen sowie ausländischen und anderen Steuergesetzen sein. Jedem Aktionär wird nahegelegt, seinen unabhängigen Berater zu den steuerlichen Folgen des Angebots zu konsultieren.In Übereinstimmung mit der üblichen schwedischen Gepflogenheit und gemäß Abschnitt 14e-5(b) des U.S. Exchange Act, können Vonovia, HomeStar und seine verbundenen Unternehmen oder Broker (die als Vertreter von Vonovia und HomeStar oder ihrer verbundenen Unternehmen fungieren) von Zeit zu Zeit und außerhalb des Angebots direkt oder indirekt Aktien an Hembla, die Gegenstand des Angebots sind, oder Wertpapiere, die in solche Aktien umwandelbar, austauschbar oder ausübbar sind, vor oder während der Zeit, in der das Angebot zur Annahme steht, erwerben. Diese Käufe können entweder auf dem freien Markt zu aktuellen Marktpreisen oder bei privaten Transaktionen zu vereinbarten Preisen erfolgen. Soweit Informationen über solche Käufe oder Vereinbarungen zum Kauf in Schweden veröffentlicht werden, werden diese Informationen den US-Hembla-Aktionären mitgeteilt. Darüber hinaus können die Finanzberater von Vonovia und HomeStar auch normale Handelsgeschäfte mit Aktien der Hembla tätigen, die auch Käufe oder Vereinbarungen zum Kauf solcher Aktien beinhalten können.Im Sinne dieses Abschnitts bezeichnet "Vereinigte Staaten" und "USA" die Vereinigten Staaten von Amerika (ihre Territorien und Besitztümer, alle Staaten der Vereinigten Staaten von Amerika und den District Columbia).Zukunftsgerichtete Aussagen Soweit diese Veröffentlichung Vorhersagen, Erwartungen oder Aussagen, Schätzungen, Meinungen oder Vorhersagen ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthält, stellen diese keine Tatsachen dar und sind durch die Worte "wird", "erwarten", "glauben", "schätzen", "beabsichtigen", "zielen", "annehmen" oder ähnliche Formulierungen gekennzeichnet. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden auf Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements von Vonovia und HomeStar, zum Beispiel in Bezug auf die Folgen des Angebots für diejenigen Aktionäre von Hembla AB, die sich entscheiden, das Angebot nicht anzunehmen oder für zukünftige Geschäftsergebnisse von Hembla AB nach bestem Wissen erstellt. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen verschiedenen Annahmen, die auf Grundlage aktueller interner Pläne oder externer öffentlich verfügbarer Quellen getroffen wurden, die durch Vonovia und HomeStar nicht separat verifiziert bzw. geprüft wurden und die sich als unzutreffend herausstellen können. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Umsatz, Profitabilität, Zielerreichung und Ergebnisse der Vonovia oder der Erfolg der Wohnimmobilienbranche wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder beschriebenen abweichen werden. [1] Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Bochum, Deutschland, unter HRB 16879. [2] Eine privatrechtliche Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Limited Liability Company) mit Sitz in Stockholm mit der Registernummer 559152-5372. [3] HomeStar hält zum 7. November 2019 (Tag des Angebots) insgesamt 6.136.989 Aktien der Klasse A sowie 53.528.573 Aktien der Klasse B an Hembla.* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=WYXHRGRPDP Dokumenttitel: Erfolgreiches Pflichtangebot * * *10.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de* * *Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE   Universitätsstraße 133   44803 Bochum   Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 932887     Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Vonovia SE: Schwedische Aktionärsvereinigung empfiehlt Mitgliedern, Angebot von Vonovia anzunehmen (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen 03.12.2019 / 18:35 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN, INNERHALB ODER AUS LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE EINE VERLETZUNG DER MAßGEBLICHEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN BEGRÜNDEN WÜRDE.DETAILLIERTE INFORMATIONEN ÜBER DAS ANGEBOT, EINSCHLIEßLICH DER ANGEBOTSUNTERLAGE UND DEREN ERGÄNZUNG, FINDEN SIE UNTER https://de.vonovia-h.de.Schwedische Aktionärsvereinigung empfiehlt Mitgliedern, Angebot von Vonovia anzunehmen\- Vonovias Barangebot bietet Hembla-Aktionären die Möglichkeit, unmittelbar Wert zu realisieren und damit Unsicherheiten im Zusammenhang mit der zukünftigen operativen Leistung und Marktveränderungen auszuschließen.\- Das Angebot von SEK 215 pro Aktie entspricht einer Prämie von 16,6 Prozent gegenüber dem EPRA NAV (langfristiger Nettovermögenswert) von Hembla von rund SEK 184 pro Aktie zum 30. September 2019.\- Die schwedische Aktionärsvereinigung (Aktiespararna) betont, Aktionäre, die ihre Hembla-Aktien nicht andienen, sollten damit rechnen, dass, selbst wenn die Aktie notiert bleiben sollte, deren Liquidität zukünftig gering sein wird.\- Vonovia kontrolliert als Mehrheitsaktionär bereits rund 72,3 Prozent der Stimmrechte an Hembla und beabsichtigt, langfristiger Eigentümer zu werden. Vonovia beabsichtigt zudem, die bestehende Dividendenpolitik von Hembla beizubehalten und in den kommenden Jahren keine Dividenden an die Aktionäre zu zahlen.Bochum/Stockholm, 3. Dezember 2019 - Am 7. November 2019 kündigte Vonovia ein Pflichtangebot an die Aktionäre von Hembla an. Das Angebot entspricht einer attraktiven Prämie von 15,6 bzw. 17,6 Prozent gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Klasse B Aktien von Hembla an der Nasdaq Stockholm in den vergangenen drei bzw. sechs Monaten mit Ende am 20. September 2019 (dem letzten Handelstag vor Bekanntgabe des vereinbarten Erwerbs der Hembla-Aktien von Blackstone durch Vonovia)[1].Rolf Buch, CEO von Vonovia, sagte: "Wir freuen uns, dass die schwedische Aktionärsvereinigung ihren Mitgliedern empfiehlt, ihre Hembla-Aktien anzudienen. Dies ist eine positive und wichtige Botschaft, die die Fairness von Vonovias Angebotspreis unterstreicht. Wir laden daher die Aktionäre von Hembla ein, ihre Aktien jetzt anzudienen und eine attraktive Prämie zu sichern. Aktuell halten wir rund 72,3 Prozent der Stimmrechte an Hembla. Wie die schwedische Aktionärsvereinigung in ihrer Empfehlung betont, sollten Aktionäre, die ihre Hembla-Aktien nicht andienen, damit rechnen, dass, selbst wenn die Aktie notiert bleiben sollte, deren Liquidität zukünftig gering sein wird."Die schwedische Aktionärsvereinigung hat zudem auf die Annahme verwiesen, dass ein konkurrierendes Angebot höchst unwahrscheinlich sei und das Potenzial der Hembla-Aktie in Zukunft begrenzt sein werde. In Übereinstimmung mit der Argumentation der schwedischen Aktionärsvereinigung, geht Vonovia zudem davon aus, dass sich das Portfolio von Hembla, welches in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnet hat, stabilisieren wird. Dementsprechend verliert der Verweis auf historische Niveaus des langfristigen Nettovermögens-werts für die Vorhersage der zukünftigen Entwicklung an Bedeutung.Der historische Mittelwert für Prämien vorhergehender Transaktionen im Wohnimmobilienbereich in Europa liegt für die letzten sechs Jahre bei rund 12 Prozent[2].Vonovia hat weiterhin betont, die bestehende Dividendenpolitik von Hembla, in den kommenden Jahren keine Dividende an die Aktionäre zu zahlen, beibehalten zu wollen, da Investitionen in die bestehenden Immobilien eine gute Rendite erzielen. Dies steht im Einklang mit Vonovias Unternehmensphilosophie als langfristiger Investor und Eigentümer von Immobilien. Vonovias Strategie sieht nicht vor, Wert durch den zukünftigen Verkauf von Immobilien zu erzielen und diesen in Form von Dividenden auszuschütten. Stattdessen will sich Vonovia auf die Expansion und weitere Investitionen in die Immobilien von Hembla konzentrieren, im Einklang mit seinem Engagement auf dem schwedischen Markt.Die Annahmefrist für das Angebot endet am 9. Dezember 2019. Vonovia hat verdeutlicht, dass der Angebotspreis verbindlich ist.Detaillierte Informationen zum Angebot von Vonovia an die Aktionäre von Hembla, einschließlich der Angebotsunterlage und deren Ergänzung, finden Sie unter: https://de.vonovia-h.de.Über Vonovia Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 395.600 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland, Österreich und Schweden. Hinzu kommen rund 78.350 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 47,8 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Zusatzinformationen: Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, DeutschlandWichtige Informationen Diese Pressemitteilung wurde in Schwedisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht. Im Falle von Unstimmigkeiten zwischen der schwedischen Originalfassung und der englischen oder deutschen Übersetzung ist die schwedische Originalfassung maßgebend.Das Angebot wird entsprechend den in der Angebotsbekanntmachung dargelegten Bedingungen nicht an Personen gerichtet, deren Teilnahme am Angebot zur Folge haben würde, dass zusätzliche Angebotsunterlagen erstellt werden müssten, eine Registrierung vorgenommen werden müsste oder dass andere Maßnahmen, die über die nach schwedischem Recht erforderlichen Maßnahmen hinausgehen würden, getätigt werden müssten.Diese Pressemitteilung und andere Unterlagen, die sich auf das Angebot beziehen, werden nicht in Ländern oder Rechtsordnungen veröffentlicht und nicht in Länder oder Rechtsordnungen gesendet, in denen die Verbreitung eines Angebots die Ergreifung solcher zusätzlicher Maßnahmen erforderlich machen oder im Widerspruch zu einem Gesetz oder einer Verordnung in einem solchen Land stehen würde. Eine solche Vorgehensweise wird von Vonovia und HomeStar InvestCo AB weder gestattet noch geduldet. Jede vermeintliche Annahme des Angebots die sich direkt oder indirekt aus einem Verstoß gegen diese Beschränkungen ergibt, kann unberücksichtigt bleiben.Das Angebot wird weder direkt noch indirekt in Australien, Kanada, Hongkong, Japan oder einer anderen Rechtsordnung, in der ein solches Angebot nach den geltenden Gesetzen oder Vorschriften rechtswidrig wäre (die Ausgeschlossenen Jurisdiktionen) per Post oder auf anderem Wege, insbesondere über Vermittlungen des zwischenstaatlichen oder ausländischen Handels oder Einrichtungen einer nationalen Wertpapierbörse einer Ausgeschlossenen Jurisdiktion abgegeben werden. Dies umfasst vor allem, aber nicht ausschließlich, Fax-Sendungen, E-Mail, Telex, Telefon, Internet und andere Formen der elektronischen Übermittlung. Im Falle einer Nutzung solcher Kommunikationsmittel aus einer Ausgeschlossenen Jurisdiktion oder von Personen, die in einer Ausgeschlossenen Jurisdiktion ihren Wohnsitz haben, wird es nicht möglich sein das Angebot anzunehmen und die Aktien werden nicht in das Angebot eingeliefert werden können. Dementsprechend werden und sollen diese Pressemitteilung oder andere Unterlagen, die sich auf das Angebot beziehen, nicht per Post oder auf eine andere Art und Weise in eine der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen oder an Personen aus einer der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen, oder Personen, die in einer der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen ihren Wohnsitz haben oder sich dort aufhalten oder dort ansässig sind, verschickt, verteilt, übertragen oder weitergeleitet werden.Jede vermeintliche Annahme des Angebots, die sich direkt oder indirekt aus einer Verletzung dieser Beschränkungen ergibt, ist ungültig und jedes vermeintliche Angebot von Aktien, das von einer Person mit Sitz in den Ausgeschlossenen Jurisdiktionen oder von einem Vertreter, Treuhänder oder sonstigen Vermittler, der auf nicht diskretionärer Basis für einen Auftraggeber, der Anweisungen aus den Ausgeschlossenen Jurisdiktionen erteilt, handelt, ist ungültig und wird nicht akzeptiert. Jeder Aktionär, der das Angebot annimmt, erklärt, dass er nicht aus einem der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen stammt und nicht in einem der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen ansässig ist und nicht an dem Angebot aus einer der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen teilnimmt oder dass er auf nicht-diskretionärer Basis für einen Auftraggeber handelt, der nicht aus einem der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen stammt, der sich außerhalb der Ausgeschlossenen Jurisdiktionen befindet und der keinen Auftrag zur Teilnahme am Angebot aus den Ausgeschlossenen Jurisdiktionen erteilt. HomeStar InvestCo AB wird keine Gegenleistung im Rahmen des Angebots in die Ausgeschlossenen Jurisdiktionen erbringen.Aktionäre der Hembla sollten die Angebotsunterlage und die Ergänzung zur Angebotsunterlage sorgfältig lesen, da diese wichtige Informationen zu dem Angebot enthalten.Zukunftsgerichtete Aussagen Soweit diese Veröffentlichung Vorhersagen, Erwartungen oder Aussagen, Schätzungen, Meinungen oder Vorhersagen ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthält, stellen diese keine Tatsachen dar und sind durch die Worte "wird", "erwarten", "glauben", "schätzen", "beabsichtigen", "zielen", "annehmen" oder ähnliche Formulierungen gekennzeichnet. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden auf Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements von Vonovia und HomeStar InvestCo AB, zum Beispiel in Bezug auf die Folgen des Angebots für diejenigen Aktionäre von Hembla AB, die sich entscheiden, das Angebot nicht anzunehmen oder für zukünftige Geschäftsergebnisse von Hembla AB, nach bestem Wissen erstellt. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen verschiedenen Annahmen, die auf Grundlage aktueller interner Pläne oder externer öffentlich verfügbarer Quellen getroffen wurden, die durch Vonovia und HomeStar InvestCo AB nicht separat verifiziert bzw. geprüft wurden und die sich als unzutreffend herausstellen können. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Umsatz, Profitabilität, Zielerreichung und Ergebnisse der Vonovia oder der Erfolg der Wohnimmobilienbranche wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder beschriebenen abweichen werden. [1] Informationen zu weiteren Prämienberechnungen finden Sie in der Angebotsunterlage, welche unter https://de.vonovia-h.de verfügbar ist. [2] Quelle: Unternehmensinformationen, Factset* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=FTBPYSWACH Dokumenttitel: Schwedische Aktionärsvereinigung empfiehlt Mitgliedern, Angebot von Vonovia anzunehmen * * *03.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de* * *Sprache: Deutsch Unternehmen: Vonovia SE   Universitätsstraße 133   44803 Bochum   Deutschland Telefon: +49 234 314 1609 Fax: +49 234 314 2995 E-Mail: investorrelations@vonovia.de Internet: www.vonovia.de ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 927545     Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen