TIM.DE - ZEAL Network SE

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
17,00
0,00 (0,00%)
Börsenschluss: 5:35PM MESZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag17,02
Öffnen17,00
Gebot17,00 x 1200
Briefkurs17,04 x 3900
Tagesspanne16,90 - 17,12
52-Wochen-Spanne16,30 - 24,70
Volumen8.898
Durchschn. Volumen10.706
Marktkap.142,301M
Beta (3 J., monatlich)-0,10
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)5,73
EPS (roll. Hochrechn.)2,96
Gewinndatum9. Aug. 2018 - 13. Aug. 2018
Erwartete Dividende & Rendite1,00 (5,88%)
Ex-Dividendendatum2018-12-28
1-Jahres-Kursziel33,00
  • DGAP

    ZEAL zeigt im ersten Halbjahr 2019 erste Erfolge nach Lotto24-Übernahme

    DGAP-News: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis 14.08.2019 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *ZEAL zeigt im ersten Halbjahr 2019 erste Erfolge nach Lotto24-Übernahme * Lotto24 nun vollkonsolidiert * Erste Kostensynergien realisiert * EBITDA nahezu verdoppelt * Prognose für 2019 festgelegt(London, 14. August 2019) Im ersten Halbjahr 2019 hat die ZEAL Network SE ("ZEAL") den Erwerb der Lotto24 AG ("Lotto24") erfolgreich abgeschlossen und so die ZEAL-Gruppe als führenden Online-Anbieter staatlicher Lotterien in Deutschland etabliert.Lotto24 nun vollkonsolidiert ZEAL konsolidiert die Lotto24 AG seit dem Erwerbszeitpunkt, dem 14. Mai 2019, voll. Transaktionsvolumen und Gesamtleistung (Total Operating Performance, TOP) der ZEAL-Gruppe stiegen in den ersten sechs Monaten 2019 um 26 % auf 179,4 Mio. Euro (2018: 141,9 Mio. Euro) sowie um 6 % auf 79,3 Mio. Euro (2018: 74,9 Mio. Euro). Dies ist insbesondere auf den positiven Beitrag von Lotto24 zurückzuführen, der jedoch durch negative Effekte aus der Schließung der Lotto Network Limited und der Ventura24 S.L.U. im November beziehungsweise Dezember 2018 teilweise ausgeglichen wurde.Die Jackpots der Lotterien Lotto 6aus49, EuroJackpot und EuroMillions haben das Wachstum nur teilweise unterstützt: Obwohl sich die deutsche Lotterie Lotto 6aus49 besser als im Vorjahr entwickelte, lagen die europäischen Lotterien EuroJackpot und EuroMillions deutlich unter beziehungsweise nur auf Vorjahresniveau. Insbesondere die Lotterie EuroJackpot zeigte dabei mit nur einem Jackpot in Höhe der 90 Mio. Euro-Marke (2018: acht) eine vergleichsweise schwache Entwicklung.Erste Kostensynergien realisiert Wie angekündigt ist es ZEAL zudem gelungen, die Kostenbasis deutlich zu reduzieren: Sowohl die Personalaufwendungen als auch die sonstigen betrieblichen Aufwendungen lagen mit 11,2 Mio. Euro (2018: 15,2 Mio. Euro) und 36,8 Mio. EUR (2018: 43,3 Mio. Euro) deutlich unter ihren Vorjahreswerten. Hierzu hat auch die geplante Reduzierung der Mitarbeiter von ursprünglich 350 auf inzwischen 271 beigetragen. Da die benötigten Personalmaßnahmen bereits eingeleitet und den betreffenden Mitarbeitern kommuniziert wurden, ist das Unternehmen zuversichtlich, die angestrebte Zielgröße von rund 200 Mitarbeitern bis Mitte 2020 erreicht zu haben.ZEAL bestätigt vor diesem Hintergrund die geplanten jährlichen Kostensynergien von mindestens 57 Mio. Euro, von denen 80 % nach Ablauf des ersten sowie 100 % nach Ablauf des zweiten Jahres nach Abschluss der Lotto24-Übernahme realisiert werden sollen. Auch wenn rund 60 % der Einsparungen - ebenso wie die erwarteten Dissynergien - erst im Zuge der Geschäftsmodellwechsels wirksam werden, machen die geplanten Reduzierungen des Personalaufwands und der sonstigen betrieblichen Aufwendungen innerhalb des kombinierten Unternehmens rund 40 % der erwarteten Gesamtkostensynergien aus. Mit Marketingaufwendungen in Höhe von 11,0 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2019 (2018: 9,8 Mio. Euro) konnte die ZEAL-Gruppe 377 Tsd. neu registrierte Kunden für sich gewinnen (2018: 293 Tsd.); hiervon entfielen anteilige 42 Tsd. Kunden auf Lotto24. Die durchschnittliche Kundenaktivität, die in monatlich aktiven Usern (MAU) gemessen wird, lag aufgrund der vergleichsweise schwachen Jackpot-Entwicklung mit 370 Tsd. unter dem Vorjahreswert (2018: 401 Tsd.). Die durchschnittlichen monatlichen Ausgaben pro User (ABPU) stiegen dabei jedoch auf 61 EUR (2018: 56 EUR).EBITDA nahezu verdoppelt Mit einem Wachstum um 84 % auf 31,2 Mio. Euro (2018: 17,0 Mio. Euro) hat sich das EBITDA der ZEAL-Gruppe nahezu verdoppelt. Da die Abschreibungen - vor allem aufgrund der Aktivierung immaterieller Vermögenswerte nach dem Erwerb von Lotto24 und der Anwendung von IFRS 16 - auf 2,5 Mio. Euro (2018: 0,6 Mio. Euro) gestiegen sind, spiegelt sich die Profitabilität der neuen ZEAL-Gruppe in der Kennzahl EBITDA besser wider. Daher wird sich das Unternehmen in Zukunft auf diese Kennzahl konzentrieren. Das EBIT stieg um 30 % auf 21,4 Mio. Euro (2018: 16,4 Mio. Euro) - trotz Sonderaufwendungen in Höhe von 7,4 Mio. Euro (2018: - Mio. Euro). Mit 7,9 Mio. Euro fielen die Sonderaufwendungen im Wesentlichen im Zuge der Übernahme der Lotto24 an, reduzierten sich jedoch um die Auflösung von Rückstellungen in Höhe von 0,5 Mio. Euro im Zusammenhang mit der Schließung der Ventura24 S.L.U. Nachdem im Geschäftsjahr 2018 bereits Implementierungskosten in Höhe von 3,8 Mio. Euro angefallen waren, sind damit zum 30. Juni 2019 bereits 11,7 Mio. Euro der insgesamt geplanten 15 - 20 Mio. Euro verbucht worden.Prognose für 2019 festgelegt Neben der künftigen Jackpot-Entwicklung für wesentliche Lotterieprodukte ist für die Prognose der ZEAL-Gruppe - im Zusammenhang mit der im Mai 2019 erfolgten Übernahme der Lotto24 AG - der genaue Zeitpunkt des geplanten Geschäftsmodellwechsels von entscheidender Bedeutung. Da ab diesem Zeitpunkt das profitablere Zweitlotteriegeschäft auf das in Deutschland erlaubte Vermittlungsgeschäft umgestellt wird, rechnet ZEAL für das vierte Quartal 2019 mit negativen Auswirkungen auf Umsatz und Profitabilität.Basierend auf der Erwartung eines Geschäftsmodellwechsels im Oktober 2019, den aus heutiger Sicht nicht abschließend zu beurteilenden Auswirkungen auf die Kundenbasis und einer großen Gewinnauszahlung am 10. August 2019, geht ZEAL für das Geschäftsjahr 2019 von einer deutlich unter dem Vorjahr (2018: 160 Mio. Euro) liegenden Gesamtleistung (TOP) und einem EBITDA zwischen 18 und 21 Mio. Euro aus (2018: 48 Mio. Euro).Die Dividendenpolitik für 2019 wird weiterhin überprüft."Auch wenn noch viel Arbeit vor uns liegt, sind wir auf dem besten Weg, die Wiedervereinigung mit Lotto24 und die Umwandlung unseres deutschen Kerngeschäfts in die Online-Lotterievermittlung planmäßig zu erreichen," sagt Jonas Mattsson, Finanzvorstand ZEAL. "Wir sind davon überzeugt, dass die Kombination beider Unternehmen den besten Weg zu nachhaltigem Wachstum der ZEAL-Gruppe bietet und zu einem spürbaren Mehrwert für unsere Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre führen wird."Die Verlagerung des Geschäftssitzes zurück nach Deutschland ist ebenfalls für Oktober 2019 geplant.Ausgewählte Finanzkennzahlen zum 30. Juni 2019: H1 2019 H1 2018* Transaktionsvolumen EUR 179.4 Millionen EUR 141.9 Millionen Umsatz EUR 77.5 Millionen EUR 73.0 Millionen TOP EUR 79.3 Millionen EUR 74.9 Millionen EBITDA EUR 31.2 Millionen EUR 17.0 Millionen Sonderaufwendungen EUR (7.4) Millionen EUR - EBIT EUR 21.3 Millionen EUR 16.4 Millionen Periodenergebnis EUR 14.3 Millionen EUR 11.1 Millionen Ergebnis pro Aktie EUR 1.21 EUR 1.32 *Ohne Lotto24 Kontakt: Frank Hoffmann Investor Relations Manager T: +44 (0)20 3739 7123 frank.hoffmann@zeal-network.co.ukÜber die ZEAL Network SE: 1. ZEAL ist eine internationale Online-Lotterie-Gruppe. 2. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und im Jahr 2014 in ZEAL Network SE umbenannt. 3. Die Gesellschaft hat ihren Firmensitz in London. 4. Die Aktien sind im Prime Standard an der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet. 5. Seit ihrer Gründung hat die ZEAL-Gruppe Spieleinsätze von mehr als 3 Milliarden Euro erwirtschaftet und mehr als 1,5 Milliarden Euro an Gewinnen ausgezahlt. 6. Die ZEAL-Gruppe umfasst alle Tochtergesellschaften der ZEAL Network SE und die verbundenen Unternehmen der unabhängigen Beteiligung myLotto24 Ltd. * * *14.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: ZEAL Network SE 5th Floor One New Change EC4M 9AF London Großbritannien Telefon: +44 (0)203 739-7000 Fax: +44 (0)203 739-7099 E-Mail: office@zeal-network.co.uk Internet: www.zeal-network.co.uk ISIN: GB00BHD66J44 WKN: TPP024 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 856905 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    ZEAL Network SE: Gewinnauszahlung / Prognose für 2019 festgelegt

    ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Prognose ZEAL Network SE: Gewinnauszahlung / Prognose für 2019 festgelegt 12.08.2019 / 18:38 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Gewinnauszahlung / Prognose für 2019 festgelegt In einer veranstalteten Zweitlotterie der MyLotto24 Limited, einer vollkonsolidierten Minderheitsbeteiligung der ZEAL Network SE, hat ein Kunde einen Gewinn von 26,3 Millionen Euro erzielt.Der in den Sicherungsinstrumenten von MyLotto24 festgelegte Selbstbehalt wird nach der Gewinnauszahlung in Anspruch genommen sein, ein Teil davon wird durch diese Instrumente abgedeckt. Die Gesamtleistung und das EBITDA im laufenden Geschäftsjahr 2019 werden daher mit 21,5 Mio. EUR belastet. Mögliche weitere Jackpot-Gewinne in 2019 werden aufgrund der vollständigen Ausnutzung des Selbstbehalts keine negativen Auswirkungen auf das EBITDA haben.Neben der künftigen Jackpot-Entwicklung für wesentliche Lotterieprodukte ist für die Prognose der ZEAL-Gruppe - im Zusammenhang mit der im Mai 2019 erfolgten Übernahme der Lotto24 AG - der genaue Zeitpunkt des geplanten Geschäftsmodellwechsels von entscheidender Bedeutung. Da ab diesem Zeitpunkt das profitablere Zweitlotteriegeschäft auf das in Deutschland erlaubte Vermittlungsgeschäft umgestellt wird, rechnet ZEAL für das vierte Quartal 2019 mit negativen Auswirkungen auf Umsatz und Profitabilität.Basierend auf der Erwartung eines Geschäftsmodellwechsels im Oktober 2019, den aus heutiger Sicht nicht abschließend zu beurteilenden Auswirkungen auf die Kundenbasis und einer großen Gewinnauszahlung am 10 August 2019, geht ZEAL für das Geschäftsjahr 2019 von einer deutlich unter dem Vorjahr (2018: 160 Mio. Euro) liegenden Gesamtleistung und einem EBITDA zwischen 18 und 21 Mio. Euro aus (2018: 48 Mio. Euro).Die Dividendenpolitik für 2019 wird weiterhin überprüft.Erläuterungen zu den verwendeten Finanzkennzahlen finden sich auf der Internetseite der Gesellschaft (abrufbar im Geschäftsbericht 2018 unter https://www.zeal-network.co.uk/investors/publications/)Kontakt:Frank Hoffmann, CEFA Investor Relations ZEAL 5th Floor - One New Change London EC4M 9AF T +44 (0) 20 3739-7123 F +44 (0) 20 3739-7199 frank.hoffmann@zeal-network.co.uk * * *12.08.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: ZEAL Network SE 5th Floor One New Change EC4M 9AF London Großbritannien Telefon: +44 (0)203 739-7000 Fax: +44 (0)203 739-7099 E-Mail: office@zeal-network.co.uk Internet: www.zeal-network.co.uk ISIN: GB00BHD66J44 WKN: TPP024 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 856135 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    ZEAL Network SE: Einladung zur gemeinsamen Telefonkonferenz von ZEAL und Lotto24 Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichts zum 30. Juni 2019

    DGAP-News: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis 07.08.2019 / 14:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * Einladung zur gemeinsamen Telefonkonferenz von ZEAL und Lotto24 Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichts zum 30. Juni 2019 (Hamburg, 7. August 2019) Die ZEAL Network SE und die Lotto24 AG laden alle interessierten Investoren, Analysten und Journalisten zur ersten gemeinsamen Telefonkonferenz anlässlich der Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichts zum 30. Juni 2019 am Mittwoch, 14. August 2019, um 9:30 Uhr ein. Um teilzunehmen wählen Sie bitte zum angegebenen Zeitpunkt die Telefonnummer:+49 30 232 531 366 Ein Operator wird Sie begrüßen und nach Nennung Ihres Namens und Ihrer Firma in die Konferenz durchstellen.Das Replay (Abhören der Konferenzaufzeichnung) steht Ihnen in der Zeit vom 14. August 2019 ab 11:30 Uhr bis zum 12. September 2019 um 11:30 Uhr zur Verfügung. Bitte wählen Sie hierfür die folgende Telefonnummer und geben Sie danach die PIN ein:+49 30 868 757 360, PIN: 574367 Die Konferenzsprache ist Englisch. Kontakt: Frank Hoffmann Investor Relations Manager ZEAL Tel.: +44 (0) 20 3739-7123 E-Mail: ir@zeal-network.co.uk Internet: www.zeal-network.co.uk ZEAL Network SE \- Registered in England and Wales No. SE000078 - Registered Office: 5th Floor - One New Change, London EC4M 9AF, UK ZEAL is a brand of ZEAL Network SE. Notice: This message may contain confidential and/or privileged information. If you are not the addressee or authorized to receive this for the addressee, you must not use, copy, disclose or take any action based on this message or any information herein. If you have received this message in error, please advise the sender immediately by reply e-mail and delete this message. Thank you for your cooperation. * * *07.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: ZEAL Network SE 5th Floor One New Change EC4M 9AF London Großbritannien Telefon: +44 (0)203 739-7000 Fax: +44 (0)203 739-7099 E-Mail: office@zeal-network.co.uk Internet: www.zeal-network.co.uk ISIN: GB00BHD66J44 WKN: TPP024 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 853615 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • Online-Anbieter Tipp24 übernimmt Lotto24
    dpa

    Online-Anbieter Tipp24 übernimmt Lotto24

    Seit Jahren schrumpft der staatliche Lotteriemarkt. Ein wesentlicher Grund: Es wird zunehmend online gespielt, bei sogenannten Zweitlotterien. Diese aber agieren oft in einem rechtlichen Graubereich. Ein Anbieter zieht nun Konsequenzen. Seit Jahren schrumpft der staatliche Lotteriemarkt. Ein wesentlicher Grund: Es wird zunehmend online gespielt, bei sogenannten Zweitlotterien. Diese aber agieren oft in einem rechtlichen Graubereich. Ein Anbieter zieht nun Konsequenzen.

  • dpa-AFX

    Aktien Frankfurt: Dax bewegt sich zu Wochenbeginn kaum vom Fleck

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger haben zu Wochenbeginn nur zögerlich bei Aktien zugegriffen. Die wichtigsten deutschen Indizes präsentierten sich am frühen Montagnachmittag knapp im Plus beziehungsweise kaum verändert. Die Anleger blickten mit Sorge nach London, wo die britische Premierministerin Theresa May im Streit um den Entwurf des Brexit-Abkommens weiter um ihr politisches Schicksal fürchten muss.

  • DGAP

    ZEAL Network SE kündigt Übernahmeangebot für Deutschlands größten gewerblichen Online-Lotterievermittler Lotto24 AG an

    DGAP-News: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Übernahmeangebot19.11.2018 / 08:33 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen