SY1.DE - Symrise AG

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
85,00
+2,84 (+3,46%)
Börsenschluss: 5:35PM MESZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag82,16
Öffnen80,00
Gebot84,88 x 7700
Briefkurs84,90 x 107900
Tagesspanne82,60 - 85,00
52-Wochen-Spanne71,20 - 100,05
Volumen487.326
Durchschn. Volumen350.030
Marktkap.11,511B
Beta (5 J., monatlich)0,60
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)39,13
EPS (roll. Hochrechn.)2,17
Gewinndatum28. Apr. 2020
Erwartete Dividende & Rendite0,95 (1,16%)
Ex-Dividendendatum07. Mai 2020
1-Jahres-Kursziel69,24
  • DGAP

    Symrise AG verschiebt ordentliche Hauptversammlung 2020

    DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung 19.03.2020 / 14:44 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Pressemitteilung -Holzminden, 19. März 2020Symrise verschiebt ordentliche Hauptversammlung 2020 Für den 6. Mai 2020 in Holzminden geplante Hauptversammlung verschoben Entscheidung aufgrund des Fortschreitens der Corona-Pandemie Die Symrise AG verschiebt die bislang für den 6. Mai 2020 in Holzminden geplante ordentliche Hauptversammlung. Das haben Vorstand und Aufsichtsrat heute beschlossen.Vor dem Hintergrund des sich weltweit ausbreitenden Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat das Unternehmen alle Gesichtspunkte insbesondere zur Gesundheit aller Teilnehmer gründlich abgewogen und entschieden, die Veranstaltung zu verschieben. Die Gesundheit der Anteilseigner, Mitarbeiter sowie der beteiligten Dienstleister und Gäste haben für das Unternehmen höchste Priorität. Durch den Verzicht auf große Veranstaltungen möchte Symrise aktiv dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Damit trägt Symrise auch den Erlassen des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums vom 16./17. März Rechnung.Durch Absage der Hauptversammlung für den ursprünglichen Termin verschiebt sich unter anderem auch der Beschluss über die Verwendung des Bilanzgewinns 2019 und die Auszahlung der vorgeschlagenen Dividende von 95 €-Cent je Aktie.In Abhängigkeit vom weiteren Verlauf der Infektionswelle sowie der von den zuständigen Behörden angeordneten Maßnahmen wird die Symrise AG ihre Aktionärinnen und Aktionäre und die Öffentlichkeit fristgemäß über die weitere Planung informieren. Der neue Termin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Ziel des Unternehmens ist es, die Veranstaltung zum frühestmöglichen Zeitpunkt nachzuholen. Über Symrise: Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen für Lebensmittel. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.Mit einem Umsatz von rund 3,4 Mrd. € im Geschäftsjahr 2019 gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die fest zum täglichen Leben gehören. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more. www.symrise.com Kontakt Medien: Kontakt Investoren: Bernhard Kott Tobias Erfurth Tel.: +49 (0)5531 90-1721 Tel.: +49 (0)5531 90-1879 E-Mail: bernhard.kott@symrise.com E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com Social Media: twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise instagram.com/symriseag * * *19.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 37603 Holzminden Deutschland Telefon: +49 (0)5531 90 0 E-Mail: ir@symrise.com Internet: www.symrise.com ISIN: DE000SYM9999, DE000SYM7787, DE000SYM7704 WKN: SYM999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1001857 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Symrise setzt profitablen Wachstumskurs erfolgreich fort (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Umsatzentwicklung 10.03.2020 / 07:29 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * Konzernumsatz steigt in Berichtswährung um 8,0 % auf 3.408 Mio. € * Organisches Umsatzwachstum von 5,7 % * Erhöhung des operativen Ergebnisses (EBITDA(N)) um 12,2 % auf 707 Mio. € * EBITDA(N)-Marge steigt auf 20,8 % * Steigerung des normalisierten Jahresüberschusses um 10,2 % auf 304 Mio. € * Anhebung der Dividende von 0,90 € auf 0,95 € vorgeschlagen Die Symrise AG hat ihren profitablen Wachstumskurs 2019 erfolgreich fortgesetzt und ihre Jahresziele vollumfänglich erreicht. Mit der Akquisition von ADF/IDF stärkte das Unternehmen zudem seine Position im nordamerikanischen Markt und weitete sein Angebot im Bereich Heimtiernahrung sowie bei natürlichen Produktlösungen für die Lebensmittelindustrie deutlich aus. Unter Berücksichtigung von Portfolio- und Wechselkurseffekten stieg der Umsatz um 8,0 % auf 3.408 Mio. € (2018: 3.154 Mio. €). Damit zählte Symrise erneut zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen der Branche. Getrieben hat diese erfreuliche Entwicklung die gute Nachfrage in allen Segmenten und Regionen. Das um Einmaleffekte im Zusammenhang mit der ADF/IDF Akquisition normalisierte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA(N)) erhöhte sich um 76,7 Mio. € auf 707,2 Mio. €. "Die Symrise AG wuchs auch 2019 kräftig. Mit der Akquisition von ADF/IDF sind wir weiter in wachstums- und margenstarke Geschäftsbereiche expandiert. Zusätzlich haben wir unser Produktangebot im attraktiven Markt für Heimtiernahrung weiter diversifiziert und unsere Position in Nordamerika ausgebaut. Im Jahresverlauf haben wir außerdem in die Erweiterung von Kapazitäten investiert sowie neue Technologien global ausgerollt. Diese zielgerichteten Wachstumsinitiativen gepaart mit unserem disziplinierten Kostenmanagement spiegeln sich klar in unserer operativen Entwicklung der letzten Quartale wider." sagte Dr. Heinz Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG. "Genau wie unsere Kunden honoriert auch der Kapitalmarkt unsere Entwicklung. Der Aktienkurs hat im Jahr 2019 um 42 Prozent zugelegt. Unsere Aktionäre und Aktionärinnen wollen wir erneut am Unternehmenserfolg beteiligen. Vorstand und Aufsichtsrat der Symrise AG werden der Hauptversammlung eine Dividendenerhöhung auf 0,95 € je Aktie vorschlagen." Branchenführendes Umsatzwachstum Symrise profitierte im abgelaufenen Geschäftsjahr von guter Auslastung und Nachfrage in allen Segmenten und Regionen. Der Konzernumsatz stieg im Berichtszeitraum unter Berücksichtigung von Portfolio- und Wechselkurseffekten um 8,0 % auf 3.407,9 Mio. € (2018: 3.154,0 Mio. €). Organisch lag das Wachstum bei plus 5,7 %. Damit übertraf der Konzern das durchschnittliche Marktwachstum, das Schätzungen zufolge bei 3 bis 4 % lag. Die im November 2019 abgeschlossene Akquisition der ADF/IDF Gruppe, einem führenden amerikanischen Anbieter von Proteinspezialitäten auf Basis von Geflügel- und Ei-Produkten, trug rund 32 Mio. € zum Konzernumsatz bei. Hohe Profitabilität auch mit hohen Investitionen und schwankenden Rohstoffkosten erreicht Symrise steigerte das um Einmaleffekte im Zusammenhang mit der ADF/IDF Akquisition normalisierte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA(N)) auch mit erhöhten Aufwendungen um hervorragende 12,2 % auf 707,2 Mio. € (2018: 630,5 Mio. €). Im Rahmen der Akquisition fielen im Geschäftsjahr 2019 einmalige Erwerbs- und Integrationskosten von 16,3 Mio. € an. Die Situation an den Rohstoffmärkten blieb insbesondere in der ersten Jahreshälfte angespannt. Unabhängig davon investierte Symrise in seinen weltweiten Kapazitätsausbau. Zu den großen Investitionsprojekten zählten der neue Produktionsstandort in Nantong (China), die Erweiterung der Produktionskapazitäten für Menthol und natürliche Extrakte in den USA sowie für Heimtierfutter in Kolumbien und Frankreich.Die Profitabilität lag im Geschäftsjahr 2019 auf sehr gutem Niveau und übertraf den Vorjahreswert deutlich: Symrise erwirtschaftete eine EBITDA(N)-Marge von 20,8 %. Damit gehörte Symrise wiederholt zu den profitabelsten Unternehmen der Branche. Der normalisierte Jahresüberschuss stieg im Vorjahresvergleich um 10,2 % auf 303,5 Mio. € (2018: 275,3 Mio. €). Entsprechend erhöhte sich das normalisierte Ergebnis je Aktie auf 2,25 € (2018: 2,12 €). Vor dem Hintergrund der positiven Ergebnisentwicklung werden Vorstand und Aufsichtsrat der Symrise AG der Hauptversammlung am 6. Mai 2020 eine Dividende von 0,95 € je Aktie vorschlagen (2018: 0,90 €). Starke Cashflow-Entwicklung Symrise steigerte den normalisierten Business Free Cashflow[1] um 53 % auf 476 Mio. € (2018: 312 Mio. €). Dies entspricht einem Anteil von 14,1 % am Umsatz nach 9,9 % im Vorjahreszeitraum. Ursächlich beigetragen haben vor allem die starke Ergebnissteigerung und ein unterproportionaler Aufbau von Working Capital.Die Nettoverschuldung inklusive Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen erhöhte sich zum Bilanzstichtag auf 2.221,5 Mio. € (2018: 1.893,1 Mio. €). Der Quotient aus Nettoverschuldung inklusive Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen und EBITDA lag zum 31. Dezember 2019 bei 3,1 und damit nahezu auf Vorjahresniveau (31. Dezember 2018: 3,0). Der Wert soll sich mittelfristig in einer Bandbreite von 2,0 bis 2,5 bewegen.Die Eigenkapitalquote erhöhte sich von 39,5 % auf 41,4 % zum Jahresende. Symrise ist damit sehr solide aufgestellt. Segment Scent & Care Das Segment Scent & Care steigerte seinen Umsatz in Berichtswährung um plus 7,2 % auf 1.419,1 Mio. € (2018: 1.324,1 Mio. €). Das entspricht einem organischen Wachstum von 5,6 %. Der Geschäftsbereich Fragrances entwickelte sich besonders dynamisch. Stark nachgefragt haben Kunden insbesondere Produkte der Feinparfümerie. Entsprechend verzeichnete der Anwendungsbereich Fine Fragrances ein prozentual zweistelliges organisches Wachstum mit besonders hoher Nachfrage in EAME und Lateinamerika. Die Geschäftsbereiche Cosmetic Ingredients und Aroma Molecules legten ebenfalls zu.Scent & Care erhöhte das EBITDA um 9,3 % auf 278,0 Mio. € (2018: 254,4 Mio. €). Die EBITDA-Marge belief sich auf 19,6 % nach 19,2 % im Vorjahreszeitraum. Segment Flavor Flavor erzielte im Berichtszeitraum einen Umsatzzuwachs in Berichtswährung von 5,6 % auf 1.257,3 Mio. € (2018: 1.191,1 Mio. €). Bereinigt um Wechselkurseffekte lag das organische Wachstum bei 3,8 %. Zu dieser positiven Entwicklung trugen alle Regionen und Anwendungsbereiche bei. Flavor profitierte insbesondere von dynamischer Nachfrage in der Region Asien/Pazifik, wo das Segment hohe prozentual einstellige organische Zuwächse verzeichnete. Getrieben haben das Wachstum Geschmackslösungen für Süßwaren und Aromatisierungen für Getränke, vorrangig in Indonesien, Malaysia und China.Das EBITDA des Segments stieg im Berichtszeitraum deutlich um 10,1 % auf 268,5 Mio. € (2018: 243,9 Mio. €). Entsprechend lag die EBITDA-Marge mit 21,4 % auf hervorragendem Niveau (2018: 20,5 %). Segment Nutrition Nutrition steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2019 um 14,5 % auf 731,5 Mio. € nach 638,8 Mio. € im Vorjahr. Die ADF/IDF Unternehmensgruppe trug insgesamt 32 Mio. € zum Umsatz bei. Durch die erstmalige Konsolidierung der Gruppe im November 2019 entwickelte sich insbesondere das vierte Quartal mit einem Umsatzplus von 28,7 % äußerst stark. Das Segment wuchs auch aus eigener Kraft deutlich. Das Wachstum getrieben haben erneut Produktlösungen für Heimtiernahrung. Die stärksten Impulse kamen mit einem prozentual zweistelligen Wachstum aus Nord- und Lateinamerika.Das um die einmaligen Akquisitions- und Transaktionskosten normalisierte EBITDA für das Segment lag im Berichtszeitraum bei 160,7 Mio. € (2018: 132,3 Mio. €). Dies entspricht einem Zuwachs von 21,5 %. Die EBITDA(N)-Marge entwickelte sich ebenso positiv und lag bei 22,0 % nach 20,7 % im Vorjahreszeitraum. Symrise startet zuversichtlich ins Jahr 2020 Auch 2020 plant das Unternehmen, wieder deutlich schneller zu wachsen als der relevante Markt für Duft- und Geschmacksstoffe sowie kosmetische Inhaltsstoffe, der Schätzungen zufolge um etwa 4 % zulegen wird. Das Unternehmen erwartet, dass alle Segmente das globale Marktwachstum merklich übertreffen werden. Unter Annahme von Rohstoffkosten auf dem gegenwärtigen Niveau und einer stabilen Euro/US-Dollar-Relation geht der Konzern für 2020 aktuell von einer EBITDA-Marge von über 20 % in allen Segmenten aus.Mit seiner globalen Aufstellung, dem diversifizierten Portfolio und der bewährten Strategie sieht sich Symrise gut aufgestellt, um diese Wachstumsambitionen zu erreichen. Auch künftig wird das Unternehmen die Expansion in wachstums- und margenstarke Geschäftsbereiche weiter vorantreiben und neben organischen Investitionen auf gezielte Zukäufe setzen. Darüber hinaus wird Symrise sein diszipliniertes Kosten- und Effizienzmanagement konsequent fortführen.Symrise sieht sich sehr gut aufgestellt, um die Anfang 2019 fortgeschriebenen Ziele zu erreichen. Das Unternehmen strebt bis 2025 an, seinen Umsatz auf 5,5 bis 6,0 Mrd. € zu steigern. Hierzu sollen ein jährliches organisches Wachstum von 5 bis 7 % (CAGR) sowie ergänzende zielgerichtete Akquisitionen beitragen. Die Profitabilität soll sich langfristig in einem Zielkorridor von 20 bis 23 % bewegen. Nähere Informationen zu den Finanzzahlen entnehmen Sie dem Factsheet in PDF-Form. Über Symrise: Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen für Lebensmittel. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.Mit einem Umsatz von rund 3,4 Mrd. € im Geschäftsjahr 2019 gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die fest zum täglichen Leben gehören. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more. www.symrise.com Kontakt Medien: Kontakt Investoren: Bernhard Kott Tobias Erfurth Tel.: +49 (0)5531 90-1721 Tel.: +49 (0)5531 90-1879 E-Mail: bernhard.kott@symrise.com E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com Social Media: twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise instagram.com/symriseag [1] Business Free Cashflow = EBITDA - Investitionen -/+ Veränderungen im Working Capital* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: https://eqs-cockpit.com/c/fncls.ssp?u=WNMAHGUIPN Dokumenttitel: Symrise Factsheet FY 2019 DE * * *10.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 37603 Holzminden Deutschland Telefon: +49 (0)5531 90 0 E-Mail: ir@symrise.com Internet: www.symrise.com ISIN: DE000SYM9999, DE000SYM7787, DE000SYM7704 WKN: SYM999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 993275 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Michael König wird neues Aufsichtsratsmitglied von Symrise

    DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): Personalie 20.01.2020 / 11:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * Dr. Thomas Rabe schied auf eigenen Wunsch am 31. Dezember 2019 aus dem Aufsichtsrat aus * Michael König verfügt über langjährige Erfahrung aus verschiedenen Führungsfunktionen Michael König (56), Vorstandsvorsitzender von Elkem ASA, wird neues Mitglied des Aufsichtsrats der Symrise AG. Das Amtsgericht Hildesheim hat Michael König mit Wirkung zum 15. Januar 2020 zum Aufsichtsratsmitglied bestellt. Er wird sich auf der Hauptversammlung am 06. Mai 2020 den Aktionären zur Wahl stellen. Er nimmt den Sitz von Dr. Thomas Rabe (54) ein, der sein Aufsichtsratsmandat auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen am 31. Dezember 2019 niedergelegt hat. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Winfried Steeger sagte: "Im Namen des Aufsichtsrats möchte ich Herrn Dr. Rabe für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit danken. Wir wünschen ihm für seine berufliche und persönliche Zukunft alles Gute. Zugleich möchten wir Michael König willkommen heißen. Mit seiner tiefen Verankerung in der Chemiebranche und seiner langjährigen Erfahrung durch Führungsfunktionen im In- und Ausland wird er den Aufsichtsrat hervorragend ergänzen." Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG, fügte hinzu: "Dr. Rabe hat die erfolgreiche Entwicklung der Symrise AG in den vergangenen Jahren maßgeblich mitgeprägt. Daher möchte ich ihm im Namen des gesamten Unternehmens für die sehr gute Arbeit unseren ausdrücklichen Dank aussprechen. Zugleich freuen wir uns, dass wir mit Michael König ein sehr kompetentes, neues Gremienmitglied gewinnen konnten. Herr König verfügt über eine beeindruckende berufliche Laufbahn. Wir sind sicher, dass er mit seiner Erfahrung wertvolle Beiträge für die Symrise AG liefern wird." Michael König ist Vorstandsvorsitzender der börsennotierten Gesellschaft Elkem ASA, einem weltweit führenden Anbieter von silikonbasierten Hochleistungsmaterialien mit Sitz in Oslo. Zuvor war er vier Jahre Vorstandsvorsitzender von China National Bluestar, einem Anbieter für neue chemische Stoffe und Tiernahrung. Seine berufliche Laufbahn begann er 1990 bei der Bayer AG, für die er 25 Jahre in Deutschland und China in unterschiedlichen Führungspositionen tätig war. Von 2013 bis 2015 verantwortete er als Mitglied des Vorstands der Bayer AG die Bereiche Technologie, Personal und Nachhaltigkeit sowie die Regionen Asien/Pazifik, Afrika und Naher Osten. Michael König hält einen Abschluss als Diplom-Ingenieur in chemischer Verfahrenstechnik von der TU Dortmund. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Über Symrise: Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.Mit einem Umsatz von rund 3,2 Mrd. € im Geschäftsjahr 2018 gehört das Unternehmen zu den global führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more.www.symrise.com Kontakt Medien: Kontakt Investoren: Bernhard Kott Tobias Erfurth Tel.: +49 (0)5531 90-1721 Tel.: +49 (0)5531 90-1879 E-Mail: bernhard.kott@symrise.com E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com Social Media: twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise * * *20.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 37603 Holzminden Deutschland Telefon: +49 (0)5531 90 0 E-Mail: ir@symrise.com Internet: www.symrise.com ISIN: DE000SYM9999, DE000SYM7787, DE000SYM7704 WKN: SYM999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 956641 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Symrise schließt Akquisition von ADF/IDF erfolgreich ab

    DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Expansion 04.11.2019 / 08:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * * Genehmigung der Kartellbehörde des US-Justizministeriums für den Erwerb von ADF/IDF erhalten * Unmittelbarer Beginn des Integrationsprozesses Die Symrise AG gab heute bekannt, dass sie die Übernahme der US-amerikanischen ADF/IDF erfolgreich abgeschlossen hat. ADF/IDF ist ein führender Anbieter von Proteinspezialitäten auf Basis von Fleisch- und Eiprodukten. Die Kartellbehörde des US-Justizministeriums (Department of Justice, DOJ) hat die Übernahme genehmigt. Symrise beginnt nun mit dem Integrationsprozess von ADF/IDF. Mit dem umfassenden Portfolio an natürlichen Inhaltsstoffen für Lebensmittel und Heimtiernahrung ergänzt ADF/IDF die Nutrition-Produktpalette. "Wir teilen die konsequente Ausrichtung auf Innovation und den starken Fokus auf die Wünsche unserer Kunden. Daher freuen wir uns sehr, unser Geschäft mit ADF/IDF zu kombinieren. Wir werden gemeinsam daran arbeiten, unser vielfältiges Produktportfolio mit hochwertigen natürlichen Inhaltsstoffen weiter auszubauen. Unsere gemeinsame Reichweite wird es uns ermöglichen, unsere Präsenz im Markt, insbesondere in den USA, auszuweiten. So können wir unserer wachsenden Kundenbasis ein breiter diversifiziertes Produktspektrum an Proteinspezialitäten auf Basis von Fleisch- und Eiprodukten bieten", sagte Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG. Bereichsübergreifende Teams werden in enger Zusammenarbeit unmittelbar mit dem Integrationsprozess beginnen, der einem festgelegten Projektplan folgt. Symrise geht davon aus, dass die Transaktion bereits ab dem ersten Jahr nach Abschluss einen positiven Beitrag zum Ergebnis je Aktie leisten wird.Symrise gab die Übernahme von ADF/IDF mit einem Kaufpreis 900 Mio. $ am 31. Januar 2019 bekannt. Die Transaktion wurde mit einer Kombination aus Fremd- und Eigenkapital finanziert. Über Symrise: Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.Mit einem Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2018 gehört das Unternehmen zu den global führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more. www.symrise.com Kontakt Medien: Kontakt Investoren: Bernhard Kott Tobias Erfurth Tel.: +49 (0)5531 90-1721 Tel.: +49 (0)5531 90-1879 E-Mail: bernhard.kott@symrise.com E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com Social Media: twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise * * *04.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 37603 Holzminden Deutschland Telefon: +49 (0)5531 90 0 E-Mail: ir@symrise.com Internet: www.symrise.com ISIN: DE000SYM9999, DE000SYM7787, DE000SYM7704 WKN: SYM999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 901623 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Symrise mit anhaltend gutem Wachstum von 7,1 % (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung 29.10.2019 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * * Konzernumsatz steigt auf 2.551 Mio. EUR * Gute Geschäftsentwicklung in allen Segmenten * Prognose 2019 und langfristige Ziele bestätigt Nach einem dynamischen ersten Halbjahr setzte die Symrise AG ihren Wachstumskurs im dritten Quartal erfolgreich fort. Alle Segmente profitierten von guter Nachfrage. Der Konzern steigerte den Umsatz im Neunmonatszeitraum auf 2.551 Mio. EUR (9M 2018: 2.383 Mio. EUR). In Berichtswährung erhöhte sich somit der Umsatz um 7,1 %. "Wir haben unseren Wachstumskurs im dritten Quartal erfolgreich fortgesetzt. Auch angesichts einer etwas schwächeren Wirtschaftsentwicklung in einzelnen Ländern konnten wir Geschäftschancen sehr gut nutzen und in allen Segmenten zulegen. Außerdem haben wir Investitionsprojekte wie geplant umgesetzt und zusätzliche Produktions- und Forschungskapazitäten geschaffen. Damit sind wir auch in Zukunft sehr gut aufgestellt und können so bestmöglich auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden eingehen. Für die verbleibenden Wochen des Jahres sehen wir uns gut positioniert und sind zuversichtlich, unsere Wachstums- und Profitabilitätsziele für das Gesamtjahr 2019 zu erreichen", sagte Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG. Scent & Care mit starkem Umsatzwachstum bei Duftkompositionen Scent & Care, das Geschäft mit Duft und kosmetischen Inhaltsstoffen, steigerte seinen Umsatz um 7,1 % auf 1.069,5 Mio. EUR (9M 2018: 998,6 Mio. EUR). Organisch wuchs das Segment um 5,6 %. Der Geschäftsbereich Fragrance trieb das Wachstum des Segments wesentlich voran und erzielte einen zweistelligen organischen Umsatzanstieg. Insbesondere der Anwendungsbereich Fine Fragrances und der neue Anwendungsbereich Consumer Fragrances, in dem die Anwendungsbereiche Beauty Care und Home Care zusammengefasst wurden, konnten ihre Umsätze deutlich ausweiten. Hohe Nachfrage in allen Regionen sowie Preiserhöhungen trugen hier maßgeblich zum guten Wachstum bei. Der Anwendungsbereich Oral Care wuchs organisch im einstelligen Bereich, vor allem in der Region Asien/Pazifik. Der Geschäftsbereich Cosmetic Ingredients erzielte nach einem starken Vorjahr ein Wachstum im einstelligen Prozentbereich. Besonders expansiv entwickelten sich die Regionen Asien/Pazifik und Lateinamerika, vor allem in den Ländermärkten China und Kolumbien. Der Geschäftsbereich Aroma Molecules verzeichnete ein moderateres organisches Wachstum nach hohen Vergleichswerten im Vorjahreszeitraum. Der Anstieg des internen Verbrauchs bei Riechstoffen beeinflusste das externe Wachstum. So kamen bei Ausweitung der Rückwärtsintegration deutlich höhere Teile der Kapazitäten in eigenen Kompositionen zum Einsatz. Flavor mit hohen Zuwächsen in den Regionen Lateinamerika und Asien/Pazifik Im Segment Flavor - dem Geschäft mit Aromen für Lebensmittel und Getränke - wuchs der Umsatz um 5,8 % auf 965,5 Mio. EUR (9M 2018: 912,5 Mio. EUR). Bereinigt um Währungseffekte erreichte das organische Wachstum 4 %. Die Regionen Lateinamerika und Asien/Pazifik sowie der Anwendungsbereich Savory steigerten die Umsätze dabei deutlich. Im Anwendungsbereich Sweet hingegen fiel die Entwicklung der Erlöse nach einem dynamischen Vorjahr verhaltener aus. Wesentlicher Einflussfaktor waren die sich wieder normalisierenden Rohstoffpreise für einzelne natürliche Produkte. In der Region EAME erreichte das Segment Flavor prozentual einstellige organische Zuwächse. Die größten Wachstumsimpulse kamen dabei aus Anwendungen für würzige Produkte und Getränke in Deutschland, Russland sowie dem Nahen und Mittleren Osten. Die Region Asien/Pazifik erzielte ein hohes, einstelliges organisches Wachstum, insbesondere in den Anwendungsbereichen Getränke und würzige Produkte. Hier wurden prozentual teilweise sogar zweistellige Zuwächse erreicht. Wesentliche Wachstumstreiber waren die Märkte Indonesien, China, Singapur und Thailand. Nordamerika verzeichnete nach neun Monaten moderate Umsatzzuwächse, wobei sich der Anwendungsbereich Savory durchaus dynamisch entwickelte, insbesondere bei globalen und regionalen Kunden mit zahlreichen Neugeschäften. Das Geschäft in Lateinamerika entwickelte sich ebenfalls dynamisch und erzielte ein organisches Wachstum im zweistelligen Prozentbereich. Alle Anwendungsbereiche verzeichneten hohe Zuwächse, insbesondere in den Ländermärkten Brasilien und Mexiko. Nutrition weiterhin mit starken Zuwächsen bei Anwendungen für Heimtiernahrung Das Segment Nutrition, das den Geschäftsbereich Diana mit Anwendungen für Lebensmittel, Heimtiernahrung sowie Probiotika umfasst, erzielte ein Umsatzplus von 9,4 % und erzielte einen Umsatz von 516,0 Mio. EUR (9M 2018: 471,4 Mio. EUR). Währungsbereinigt belief sich das organische Wachstum auf 10 %. Wachstumsmotor des Segments Nutrition war erneut der Anwendungsbereich Pet Food, der ein sehr gutes, prozentual zweistelliges organisches Wachstum lieferte. Hervorzuheben sind hier vor allem die Ländermärkte USA, Kolumbien und Brasilien. Im Anwendungsbereich Food erzielten die Regionen Lateinamerika und Asien/Pazifik gute Zuwächse, vor allem in den Ländermärkten China, Mexiko und Chile. Die Regionen EAME und Nordamerika dagegen zeigten eine eher verhaltene Umsatzentwicklung. Weiterhin positiv entwickelten sich die Erlöse im Anwendungsbereich Aqua. Hier waren insbesondere in der Region EAME zweistellige Zuwächse zu verzeichnen. Probi erzielte im Berichtszeitraum ein einstelliges Umsatzwachstum. Währungsbereinigt lagen die Umsätze auf Vorjahresniveau. Die Region Nordamerika, auf die ein Großteil der Erlöse entfällt, litt unter einem verlangsamten Marktwachstum. In der Region EAME hingegen konnte ein zweistelliges Umsatzwachstum erreicht werden. Zuversichtlich für das Geschäftsjahr Vor dem Hintergrund der positiven Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten ist Symrise zuversichtlich, die Prognose für das Gesamtjahr 2019 zu erfüllen. Symrise geht unverändert davon aus, einen Umsatzanstieg zwischen 5 und 7 % zu realisieren und das Wachstum des relevanten Marktes erneut deutlich zu übertreffen. Erwartungen zufolge soll der Markt weltweit um 3 bis 4 % wachsen. Darüber hinaus hält Symrise an seinem im August präzisierten Profitabilitätsziel fest und strebt eine EBITDA(N)-Marge von rund 21 % an. Neue Technologien und Initiativen zur Steigerung der Effizienz wurden auch 2019 global ausgerollt und umgesetzt. Außerdem hat Symrise den Fokus weiter auf margenstarke Anwendungsgebiete gelegt. Diese Maßnahmen wirken sich positiv auf die Ergebnisentwicklung und den Cashflow aus. Die Langfristziele haben ebenfalls weiterhin vollen Bestand: Symrise strebt bis Ende 2025 an, den Umsatz auf etwa 5,5 bis 6,0 Mrd. EUR zu erhöhen. Dieser Anstieg soll durch jährliches organisches Wachstum von 5 bis 7 % (CAGR) sowie ergänzende zielgerichtete Akquisitionen erreicht werden. Im Januar hatte Symrise die geplante Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens ADF/IDF angekündigt, einem Anbieter von Proteinspezialitäten auf Basis von Fleisch- und Ei-Produkten. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigung. Der Abschluss wird noch im vierten Quartal 2019 erwartet. Über Symrise: Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.Mit einem Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2018 gehört das Unternehmen zu den global führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more. www.symrise.com Kontakt Medien: Kontakt Investoren: Bernhard Kott Tobias Erfurth Tel.: +49 (0)5531 90-1721 Tel.: +49 (0)5531 90-1879 E-Mail: bernhard.kott@symrise.com E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com Social Media: twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise Finanzkalender 2020 11\. März Unternehmens- und Finanzbericht 2019, Frankfurt 28\. April Zwischenmitteilung Januar - März 2020 06\. Mai Hauptversammlung, Holzminden 06\. August Konzernzwischenbericht Januar - Juni 2020 29\. Oktober Zwischenmitteilung Januar - September 2020 Weitere Finanzinformationen finden Sie am Ende dieser Nachricht über einen Link in einer separaten PDF-Datei.* * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=GPWIRASQDO Dokumenttitel: Symrise AG Factsheet 9M 2019 * * *29.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 37603 Holzminden Deutschland Telefon: +49 (0)5531 90 0 E-Mail: ir@symrise.com Internet: www.symrise.com ISIN: DE000SYM9999, DE000SYM7787, DE000SYM7704 WKN: SYM999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 898721 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Symrise erzielt kräftiges Umsatzwachstum von 7,4 % im ersten Halbjahr (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis 08.08.2019 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Konzernzwischenbericht Januar - Juni 2019 * Profitabilität mit EBITDA(N)-Marge von 20,8 % auf gutem Niveau * Ergebnisausblick 2019 präzisiert: normalisierte EBITDA-Marge von rund 21 % erwartet * Wachstumsziel für das Gesamtjahr sowie Langfristziele 2025 bestätigt Symrise setzte seine dynamische Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2019 fort. Alle Segmente profitierten von hoher Kundennachfrage und realisierten deutliche Umsatzsteigerungen. Konzernweit erhöhte Symrise den Umsatz im ersten Halbjahr organisch um 6,2 %. Unter Berücksichtigung von Wechselkurseffekten stieg der Konzernumsatz sogar um 7,4 % auf 1.692 Mio. EUR (H1 2018: 1.576 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 342 Mio. EUR und lag damit 7,7 % über dem Vorjahresvergleichswert (H1 2018: 317 Mio. EUR). Das um die Einmaleffekte im Zusammenhang mit der geplanten Akquisition von ADF/IDF bereinigte EBITDA(N) betrug 351 Mio. EUR und überstieg den Vorjahreswert um 34 Mio. EUR. Die Profitabilität des Konzerns blieb mit einer EBITDA(N)-Marge von 20,8 % auf einem hohen Niveau (H1 2018: 20,1 %). Durch den neuen IFRS 16[1]-Standard erhöhte sich das EBITDA(N) im ersten Halbjahr 2019 um 9,8 Mio. EUR. Der normalisierte Periodenüberschuss übertraf mit 153 Mio. EUR das Vorjahresniveau um 7,8 % (H1 2018: 142 Mio. EUR). "Nach dem dynamischen Start in das Jahr haben wir das Wachstum fortgesetzt und unser Geschäft weiter ausgebaut", sagte der Vorstandsvorsitzende der Symrise AG, Dr. Heinz-Jürgen Bertram. "Alle Segmente haben zugelegt und zum Konzernwachstum beigetragen. Diese erfreuliche Entwicklung geht einher mit guter Nachfrage unserer Kunden. Deshalb blicken wir zuversichtlich auf die kommenden Monate, auch wenn sich die wirtschaftlichen Perspektiven in einigen Regionen der Welt etwas eintrüben. Symrise hat in der Vergangenheit bewiesen, dass unser Geschäft auch in solchen Zeiten sehr robust bleibt. Wir stehen daher zu unseren Jahreszielen wie auch zu unseren langfristigen Ambitionen. Die Ziele sehen unter anderem ein jährliches organisches Umsatzwachstum von durchschnittlich 5-7 % bis 2025 vor." Gute Nachfrage in allen SegmentenDer Symrise Konzern erzielte im ersten Halbjahr 2019 ein dynamisches organisches Umsatzwachstum von 6,2 %. Alle Segmente profitierten von guter Nachfrage. Unter Berücksichtigung von Wechselkurseffekten stieg der Konzernumsatz sogar um 7,4 %. Das Segment Scent & Care Scent & Care erreichte im ersten Halbjahr 2019 ein starkes organisches Umsatzwachstum von 6,3 %. Nach einem sehr dynamischen ersten Quartal setzte sich die insgesamt gute Umsatzentwicklung trotz eines ambitionierten Vergleichszeitraumes im zweiten Quartal fort. Unter Berücksichtigung von Währungseffekten betrug der Umsatz in den ersten sechs Monaten 712 Mio. EUR und lag damit 7,8 % über dem Wert des Vorjahreszeitraums (H1 2018: 660 Mio. EUR). Der Umsatz des Geschäftsbereiches Cosmetic Ingredients wuchs im einstelligen Prozentbereich, getrieben von den Regionen Nordamerika und Asien/Pazifik. Besonders dynamisch entwickelten sich die Ländermärkte USA und China. Der Geschäftsbereich Aroma Molecules verzeichnete ein zufriedenstellendes organisches Wachstum. Überdurchschnittliche Zuwächse erzielten der Anwendungsbereich Menthol in der Region Lateinamerika sowie der Anwendungsbereich Fine Aroma Chemicals in den Regionen EAME und Asien/Pazifik. Der Geschäftsbereich Fragrance erreichte einen prozentual zweistelligen organischen Umsatzanstieg. Wachstumstreiber waren die Anwendungsbereiche Consumer Fragrance und Fine Fragrances. Im Anwendungsbereich Consumer Fragrances fielen die Zuwächse in den Regionen Asien/Pazifik und Nordamerika besonders hoch aus, namentlich in den Ländermärkten Indien und USA. Der Anwendungsbereich Fine Fragrances steigerte den Umsatz in den Regionen Nordamerika und EAME deutlich. Der Anwendungsbereich Oral Care legte im niedrigen einstelligen prozentualen Bereich zu und erreichte die höchsten Zuwächse in der Region Asien/Pazifik. Scent & Care verbesserte das EBITDA im ersten Halbjahr 2019 um 9,7 % auf 140 Mio. EUR (H1 2018: 128 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge des Segments belief sich auf 19,7 % und lag bei anhaltend hohen Rohstoffkosten über dem Wert des Vorjahreszeitraums (19,4 %). Das Segment FlavorFlavor erzielte im ersten Halbjahr 2019 bei sehr hohen Vergleichswerten aus dem Vorjahr ein organisches Umsatzwachstum von 3,7 %. Der Anwendungsbereich Savory und die Regionen Asien/Pazifik und EAME steigerten die Umsätze dabei deutlich. Im Anwendungsbereich Sweet fiel der Anstieg der Erlöse nach der hohen Dynamik im Vorjahr verhalten aus. Unter Berücksichtigung von Wechselkurseffekten stieg der Umsatz des Segments in Berichtswährung um 5,4 % auf 637 Mio. EUR (H1 2018: 605 Mio. EUR). In der Region EAME erzielte das Segment Flavor prozentual einstellige organische Zuwächse. Deutliche Wachstumsimpulse kamen von Anwendungen für würzige Produkte in Russland und im Nahen und Mittleren Osten. Die Region Asien/Pazifik verzeichnete in den Anwendungsbereichen Getränke und würzige Produkte zweistellige Wachstumsraten. Insbesondere die Märkte Indonesien, Malaysia, Thailand und Vietnam legten deutlich zu. Die Region Lateinamerika zeigte sich ebenfalls dynamisch und erzielte ein organisches Wachstum im zweistelligen Prozentbereich. Die Anwendungsbereiche für würzige und süße Aromen erfreuten sich einer äußerst starken Nachfrage mit zweistelligen Zuwächsen in Brasilien. In der Region Nordamerika fiel das Umsatzwachstum prozentual einstellig aus. Insbesondere der Anwendungsbereich für würzige Produkte entwickelte sich positiv. Das EBITDA des Segments Flavor betrug in der Berichtsperiode 144 Mio. EUR (H1 2018: 127 Mio. EUR) und stieg damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13,6 %. Die EBITDA-Marge verbesserte sich von 21,0 % im ersten Halbjahr des Vorjahres auf 22,6 % im laufenden Geschäftsjahr. Ursächlich hierfür waren vor allem proportional geringere Rohstoffkosten. Das Segment NutritionNutrition erreichte im ersten Halbjahr 2019 ein kräftiges organisches Umsatzwachstum von 11 %. Unter Berücksichtigung der Wechselkursrelationen belief sich der Umsatz in Berichtswährung auf 343 Mio. EUR und lag 10,5 % über dem Vorjahresvergleichswert (H1 2018: 311 Mio. EUR). Im Anwendungsbereich Pet Food wurde ein sehr gutes, prozentual zweistelliges organisches Wachstum erzielt. Hervorzuheben ist die dynamische Umsatzentwicklung in den Regionen Lateinamerika und Asien/Pazifik mit starken Zuwächsen in den Ländermärkten Korea, Thailand, Brasilien und Mexiko. Im Anwendungsbereich Food zeichneten sich die Regionen Asien/Pazifik und Lateinamerika durch zweistellige Zuwächse, vor allem in den Ländermärkten China, Australien und Mexiko aus. In den Regionen EAME und Nordamerika gingen die Umsätze leicht zurück. Erfreulich entwickelten sich die Erlöse auch im Anwendungsbereich Aqua. Hier wurden insbesondere in der Region EAME wichtige Neugeschäfte gewonnen. Probi erzielte im Berichtszeitraum ein zweistelliges Umsatzwachstum. Besonders erfreulich entwickelten sich die Regionen EAME und Nordamerika. In Europa wurden zahlreiche Neugeschäfte realisiert. In Nordamerika stabilisierte sich das Geschäft eines großen Kunden. Das Segment Nutrition erzielte im ersten Halbjahr 2019 ein EBITDA(N) von 67 Mio. EUR (H1 2018 EBITDA: 62 Mio. EUR). Die EBITDA(N)-Marge des Segments erreichte einen Wert von 19,5 % und lag damit unter dem Wert des Vorjahreszeitraums (H1 2018 EBITDA Marge: 20,0 %). Der leichte Rückgang der Marge war im Wesentlichen auf Produktionsverzögerungen am neuen Standort von Diana Food in Nordamerika und auf gestiegene Rohstoffkosten bei Diana Pet Food zurückzuführen. Operatives Ergebnis Im Zuge der geplanten Akquisition von ADF/IDF fielen im ersten Halbjahr 2019 Akquisitionskosten in Höhe von 9,6 Mio. EUR an. Symrise weist daher normalisierte Ergebnisse (EBIT(N) / EBITDA(N)) aus, die um diese einmaligen, nicht wiederkehrenden Sondereinflüsse bereinigt sind. Der Konzern erzielte in den ersten sechs Monaten 2019 ein normalisiertes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA(N)) von 351 Mio. EUR. Damit legte das EBITDA(N) gegenüber der Vorjahresperiode um 10,8 % zu. Haupttreiber dieser Entwicklung war profitables Umsatzwachstum. Periodenüberschuss und Ergebnis je AktieDer normalisierte Periodenüberschuss der ersten sechs Monate 2019 betrug 153 Mio. EUR und lag damit 11 Mio. EUR über dem Wert des Vorjahreszeitraums von 142 Mio. EUR. Das normalisierte Ergebnis je Aktie erreichte 1,14 EUR, nach 1,10 EUR im ersten Halbjahr des Vorjahres (+4 %). Das Ergebnis je Aktie inklusive des einmaligen Aufwands für die ADF/IDF-Akquisition beträgt 1,09 EUR. Operativer CashflowDer operative Cashflow des ersten Halbjahres 2019 lag mit 141 Mio. EUR um 10 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert von 151 Mio. EUR. Wesentliche Ursache hierfür waren ein Anstieg des Working Capitals (insbesondere durch periodenbedingte geringere Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen) sowie höhere Steuerzahlungen im Berichtszeitraum, die einen höheren Gewinn und niedrigere Investitionen als in der Vorjahresperiode überkompensierten. FinanzlageDie Nettoverschuldung verringerte sich gegenüber dem Stichtag 31. Dezember 2018 um 207 Mio. EUR auf 1.173 Mio. EUR. Hierzu trugen vor allem die im März durchgeführte Kapitalerhöhung sowie die Effekte aus der Anwendung von IFRS 16 bei. Das Verhältnis aus Nettoverschuldung zu EBITDA(N) belief sich damit auf 1,8. Inklusive Pensionsverpflichtungen betrug die Nettoverschuldung 1.780 Mio. EUR, was einem Verhältnis von Nettoverschuldung (inklusive Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen) zu EBITDA von 2,7 entsprach. Die Pensionsverpflichtungen sind im Konzern um 93 Mio. EUR gestiegen, bedingt durch den signifikanten Rückgang des Zinsniveaus in Deutschland. Ausblick: Ziele bestätigt und Profitabilität präzisiert Nach der dynamischen Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten erwartet Symrise für das laufende Geschäftsjahr unverändert einen Umsatzanstieg von 5 bis 7 %. Ziel ist es, das Wachstum des relevanten Marktes 2019 erneut deutlich zu übertreffen. Schätzungen zufolge soll dieser weltweit um 3 bis 4 % wachsen. Darüber hinaus strebt Symrise trotz des erwarteten Konjunkturrückgangs, anhaltend volatiler Wechselkurse und angespannter Rohstoffpreise eine EBITDA(N)-Marge von rund 21 % (inklusive IFRS 16) an. Insgesamt sieht sich der Konzern mit seiner weltweiten Präsenz, dem diversifizierten Portfolio und der breiten Kundenbasis sehr gut aufgestellt, um seine Ziele zu erreichen. Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage bei wichtigen Rohstoffen wird der Ausbau der eigenen Rückwärtsintegration auch künftig eine wichtige Rolle spielen. Zu Beginn des Jahres hatte Symrise seine langfristigen Ziele vorgestellt. Sie untermauern die Ambitionen des Unternehmens und reichen nunmehr bis zum Ablauf des Geschäftsjahrs 2025. Symrise will bis dahin den Umsatz auf etwa 5,5 bis 6,0 Mrd. EUR steigern. Dieser Anstieg soll durch ein jährliches organisches Wachstum von 5 bis 7 % (CAGR) sowie ergänzende zielgerichtete Akquisitionen erreicht werden. Über Symrise: Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung. Mit einem Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2018 gehört das Unternehmen zu den global führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more. www.symrise.com Kontakt Medien: Kontakt Investoren: Bernhard Kott Tobias Erfurth Tel.: +49 (0)5531 90-1721 Tel.: +49 (0)5531 90-1879 E-Mail: bernhard.kott@symrise.com E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com Social Media: twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise Finanzkalender 2019 29\. Oktober Umsatzentwicklung Januar - September 2019 [1] neue Bilanzierungsrichtlinie für Leasinggeschäfte Weitere Finanzinformationen finden Sie am Ende dieser Nachricht über einen Link in einer separaten PDF-Datei. * * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=BFDIWQHXXY Dokumenttitel: Symrise Factsheet H1 2019 * * *08.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 37603 Holzminden Deutschland Telefon: +49 (0)5531 90 0 E-Mail: ir@symrise.com Internet: www.symrise.com ISIN: DE000SYM9999, DE000SYM7787, DE000SYM7704 WKN: SYM999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 853785 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Dr. Winfried Steeger zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden von Symrise gewählt

    DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): Personalie 07.08.2019 / 16:02 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * * Dr. Winfried Steeger folgt auf Dr. Thomas Rabe, der auf eigenen Wunsch den Aufsichtsratsvorsitz zum 7. August 2019 niederlegt * Dr. Steeger ist seit 2012 Aufsichtsratsmitglied der Symrise AG, er verfügt über langjährige Führungserfahrung und anerkannte Expertise Der Aufsichtsrat der Symrise AG hat in seiner heutigen ordentlichen Sitzung Dr. Winfried Steeger (69) zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Dr. Steeger folgt auf Dr. Thomas Rabe (54), der den Aussichtsratsvorsitz auf eigenen Wunsch niederlegt, dem Unternehmen aber weiterhin in seiner Funktion als Aufsichtsratsmitglied erhalten bleibt. Dr. Steeger ist Jurist und Geschäftsführer der Jahr-Gruppe und gehört dem Aufsichtsrat der Symrise AG seit 2012 an. Mit seiner Wahl zum Vorsitzenden ist die Kontinuität für die erfolgreiche Weiterentwicklung von Symrise gewahrt. "Ich begleite Symrise schon eine lange Zeit und freue mich, dies jetzt als Vorsitzender des Aufsichtsrates zu tun. Im Namen des Aufsichtsgremiums möchte ich mich bei Herrn Dr. Rabe für die hervorragende Arbeit bedanken. Wir freuen uns, dass er uns als wertvolles Mitglied im Aufsichtsrat erhalten bleibt. Die künftigen Aufgaben werden wir konstruktiv mit dem Vorstand der Symrise AG fortführen," sagte Dr. Winfried Steeger. "Wir begrüßen sehr, dass Dr. Steeger das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden der Symrise AG übernommen hat. Dr. Steeger ist ein ausgewiesener Fachmann mit langjähriger Führungserfahrung. Er bringt die besten Voraussetzungen mit, um den Vorstand umfassend beratend zur Seite zu stehen," sagte Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG. Dr. Steeger startete seine berufliche Laufbahn 1979 als Rechtsanwalt und später als Partner bei der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer L.L.P. Seit 2011 ist er Geschäftsführer der Jahr-Gruppe in Hamburg. Am 15. Mai 2012 wurde er von der Hauptversammlung der Symrise AG in den Aufsichtsrat gewählt. Die Niederlegung des Aufsichtsratsvorsitzes hat Herr Dr. Rabe bereits im April 2019 angekündigt. Sie steht im Zusammenhang mit seiner Wahl in den Aufsichtsrat von Adidas. Über Symrise: Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.Mit einem Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2018 gehört das Unternehmen zu den global führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more. www.symrise.com Kontakt Medien: Kontakt Investoren: Bernhard Kott Tobias Erfurth Tel.: +49 (0)5531 90-1721 Tel.: +49 (0)5531 90-1879 E-Mail: bernhard.kott@symrise.com E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com Social Media: twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise * * *07.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 37603 Holzminden Deutschland Telefon: +49 (0)5531 90 0 E-Mail: ir@symrise.com Internet: www.symrise.com ISIN: DE000SYM9999, DE000SYM7787, DE000SYM7704 WKN: SYM999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 853593 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Symrise AG: Dr. Winfried Steeger ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender

    Symrise AG / Schlagwort(e): Personalie Symrise AG: Dr. Winfried Steeger ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender 07.08.2019 / 15:56 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Dr. Winfried Steeger ist in der Sitzung des Aufsichtsrates am 7. August 2019 zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt worden. Herr Dr. Steeger gehört dem Aufsichtsrat seit dem 15. Mai 2012 an. Er ist außerdem seit dem 20. September 2012 Mitglied des Prüfungsausschusses. Er ist bis zum Ablauf derjenigen Hauptversammlung in den Aufsichtsrat gewählt, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2019 entscheidet. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Dr. Thomas Rabe, hat sich entschieden mit Wirkung zum Ablauf der am 7. August 2019 stattfindenden Aufsichtsratssitzung sein Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Symrise AG niederzulegen. Er wird dem Aufsichtsrat der Symrise AG aber erhalten bleiben und diesem weiter angehören. Diese Entscheidung von Herrn Dr. Rabe steht im Zusammenhang mit seiner Wahl in den Aufsichtsrat von Adidas am 9. Mai 2019. Kontakt: Tobias Erfurth, Investor Relations * * *07.08.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 37603 Holzminden Deutschland Telefon: +49 (0)5531 90 0 E-Mail: ir@symrise.com Internet: www.symrise.com ISIN: DE000SYM9999, DE000SYM7787, DE000SYM7704 WKN: SYM999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 853653 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • Handelsblatt

    Symrise, Givaudan, IFF – Dufthersteller sind derzeit die Stars der Chemie

    Produzenten von Riech- und Geschmacksstoffen verzeichnen solide Renditen und eine hohe Börsenbewertung. Ihr Aufstieg dürfte sich in den nächsten Jahren fortsetzen.

  • DGAP

    Symrise begibt neue Anleihe über 500 Millionen EUR

    DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): Anleiheemission 23.05.2019 / 18:08 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * * Erfolgreiche Platzierung bestätigt großes Vertrauen der Investoren in Strategie und Finanzkraft des Konzerns * Emission mit Laufzeit von 6,5 Jahren war mehrfach überzeichnet * Kupon von 1,25 % Die Symrise AG hat im europäischen Kapitalmarkt erfolgreich die Emission einer Anleihe abgeschlossen. Die Anleihe mit einem Volumen von 500 Mio. EUR war mehrfach überzeichnet und wurde zu sehr attraktiven Konditionen finanziert. Sie ist Teil der geplanten Refinanzierung im laufenden Geschäftsjahr und ersetzt den im Juli fällig werden Euro-Bond. Olaf Klinger, Finanzvorstand der Symrise AG, sagte: "Wir freuen uns über die erfolgreiche Emission unserer bereits dritten Anleihe und die positive Resonanz der Investoren. Wir haben zu attraktiven Konditionen und in kürzester Zeit finanzielle Mittel in Höhe von 500 Millionen EUR eingeworben. Die starke Nachfrage sehen wir als Bestätigung unserer Strategie und das Vertrauen in Symrise." Die jetzt begebene Euroanleihe hat eine Laufzeit von 6,5 Jahren und ist mit einem Kupon von 1,25 % ausgestattet. Die Platzierung wurde durch ein Bankenkonsortium bestehend aus BNP Paribas, Bank of Tokyo Mitsubishi, SEB und Unicredit begleitet. Sie wird im regulierten Markt an der Luxemburger Wertpapierbörse mit einer Stückelung von 1.000 Euro zum Handel zugelassen (ISIN DE000SYM7720). Die Platzierung der Anleihe ist die nunmehr vierte erfolgreiche Kapitalmaßnahme des Konzerns in diesem Jahr. Vorangegangen waren Schritte zur Finanzierung der geplanten Übernahme der amerikanischen ADF/IDF-Gruppe. Im Februar schloss Symrise erfolgreich eine Kapitalerhöhung mit einem Volumen in Höhe von 400 Mio. EUR ab. Im März folgten zudem die Ausgabe eines Schuldscheindarlehns in Höhe von 250 Mio. EUR und die Bereitstellung eines Konsortialkredits in Höhe von 200 Mio. EUR. Über Symrise: Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.Mit einem Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2018 gehört das Unternehmen zu den global führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more. www.symrise.com Symrise Kontakt Medien: Symrise Kontakt Investoren: Bernhard Kott Tobias Erfurth Tel.: +49 (0)5531 90-1721 Tel.: +49 (0)5531 90-1879 E-Mail: bernhard.kott@symrise.com E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com Symrise Social Media:twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise * * *23.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Symrise AG Mühlenfeldstraße 1 37603 Holzminden Deutschland Telefon: +49 (0)5531 90 0 E-Mail: ir@symrise.com Internet: www.symrise.com ISIN: DE000SYM9999, DE000SYM7787, DE000SYM7704 WKN: SYM999 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 815409 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • Frequentis plant ersten Börsengang des Jahres 2019 in Deutschland
    Handelsblatt

    Frequentis plant ersten Börsengang des Jahres 2019 in Deutschland

    Der österreichische Sicherheitskonzern will bald den Sprung auf das Börsen-Parkett wagen. Das Unternehmen wirbt mit einem stabilen Geschäftsmodell.

  • Bertelsmann-Chef Rabe gibt Vorsitz in Symrise-Aufsichtsrat ab
    Handelsblatt

    Bertelsmann-Chef Rabe gibt Vorsitz in Symrise-Aufsichtsrat ab

    Thomas Rabe wechselt in den Aufsichtsrat von Adidas. Dafür legt der Chef von Bertelsmann sein Mandat beim Duft- und Aromenhersteller Symrise ab.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen