SMO.V - Sonoro Metals Corp.

TSXV - TSXV Verzögerter Preis. Währung in CAD
0,1700
+0,0100 (+6,25%)
Börsenschluss: 10:33AM EDT
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag0,1600
Öffnen0,1700
Gebot0,1600 x 0
Briefkurs0,1700 x 0
Tagesspanne0,1700 - 0,1700
52-Wochen-Spanne0,0700 - 0,2000
Volumen120.000
Durchschn. Volumen60.689
Marktkap.6,663M
Beta (3 J., monatlich)-1,95
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-0,1160
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-DividendendatumN/A
1-Jahres-KurszielN/A
  • DGAP

    Sonoro Metals Corp. bereitet den Start des Phase-3-Bohrprogramms auf Cerro Caliche vor

    DGAP-News: Sonoro Metals Corp. / Schlagwort(e): Zwischenbericht/Expansion 12.09.2019 / 16:13 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * VANCOUVER, Kanada, 12. September 2019, Sonoro Metals Corp. (TSXV: SMO | OTCQB: SMOFF | FRA: 23SP), ("Sonoro" und das "Unternehmen"), berichtet, dass zurzeit ein umfassendes Programm von 3D-Modellierungen, Kartierungen und Probenentnahmen auf dem Goldprojekt Cerro Caliche im mexikanischen Bundesstaat Sonora im Gange ist. Das Programm ist eine Fortsetzung der Strategie des Unternehmens, Cerro Caliche systematisch zu erkunden und gleichzeitig den geplanten Haufenlaugungs-Pilotbetrieb (HLPO, Heap Leach Pilot Operation) zu avancieren. Die bisherigen Bohrungen grenzen weiterhin in geringer Tiefe liegende großvolumige Goldvererzungszonen, deren Gehalte den in der Region in Betrieb befindlichen Minen mit Haufenlaugungsbetrieb ähnlich sind. Die Phase-I-und-II-Explorationsprogramme erfüllten Sonoros Zielsetzung, eine Gold-Silber-Vererzung zu identifizieren, von der das Unternehmen glaubt, dass sie den geplanten HLPO unterstützen wird. Gleichzeitig deuteten die Programme darauf, dass noch erhebliches Potenzial für die Entdeckung einer zusätzlichen Goldvererzung besteht. Aktuell wurden nur 30 % der potenziellen Vererzungsgebiete von Cerro Caliche mittels Bohrungen überprüft, während möglicherweise alle 17 Vererzungszonen, die bisher auf Cerro Caliche identifiziert wurden, für eine Erweiterung in Streichrichtung offenbleiben. Das aktuelle Programm soll die Folgen der Phase-III-Bohrungen, die voraussichtlich im November 2019 beginnen werden, weiter präzisieren und maximieren. Ungefähr 7.000 Bohrmeter sind geplant. Dafür wurden 1.600.000 USD budgetiert. Das vorgeschlagene Budget beinhaltet die Kosten für die Rückspülbohrungen (RC, Reverse Circulation) und die Kernbohrungen sowie für metallurgische Tests und Analysen. Die Goldvererzung Cerro Caliche wird vorwiegend durch die tektonischen Rahmenbedingungen kontrolliert und befindet sich in breiten Zonen mit von Erzgängen dichter durchzogener Gesteinskörper. Dies verleiht ihrer umfangreichen Goldvererzung ein relativ hohes Maß an Vorhersagbarkeit, wie die Tatsache zeigt, dass Sonoro mit allen 96 Bohrungen auf eine Goldvererzung gestoßen ist. Folglich wird erwartet, dass die vorrangigsten Aktivitäten für eine potenzielle Ressourcenerweiterung von zwei technischen Initiativen stammen, die beide von der geologischen Vorhersagbarkeit auf Cerro Caliche profitieren. Erstens, die Arbeit des Unternehmens, die Grenzen bereits bekannter Ressourcen auszudehnen und genauer zu definieren und zweitens, die fortgesetzten Bohrungen zur Überprüfung kürzlich festgelegter Zonen mit Goldvererzung. Das Phase-III-Bohrprogramm, das voraussichtlich etwa 6 Monate in Anspruch nehmen wird, umfasst Step-out-Bohrungen zur Erweiterung der Streichlängen der bekannten vererzten Zonen in den zentralen und westlichen Regionen insbesondere in den Zonen Japoneses, Chinos NW, Buena Suerte, Abejas, Cuervos und El Colorado. Die Zonen Japoneses und Cabeza Blanca dürften sich entlang ihres jeweiligen Streichens um mindestens 100 Meter nach Norden erstrecken. Für diese Zonen sind auch Infill-Bohrungen geplant, um zum Teil ein vollständigeres Blockmodell für das geplante HPLO zu unterstützen, während die jeweiligen Goldgehalte und Tiefenpotenziale weiter untersucht werden. Kernbohrungen sind geplant, um die Zonen Veta de Oro, La Espanola, Cuervos und Guadalupe/Cabeza Blanca zu überprüfen. Frühere Erkundungsbohrungen in diesen Zonen lieferten Abschnitte mit hochgradiger Goldvererzung in Erzgängen. In diesem anschließenden Phase-III-Programm sind Erkundungsbohrungen in zwei neuen Gebieten geplant. Das erste Gebiet ist El Quince/San Quintin, eine kilometerlange Zone südwestlich von Cerro Caliche Central (CCC). Das zweite Gebiet heißt Veta Abel und liegt ungefähr 1,5 Kilometer östlich von CCC. Weiter südöstlich und auch nordwestlich von CCC befinden sich regional vererzte Erzgangsysteme, die jeweils mehr als einen Quadratkilometer umfassen. Obwohl sie kartiert sind, muss das Unternehmen dort noch systematisch detaillierte Proben entnehmen und Bohrungen niederbringen. Geologische Kartierungen und Probenahmen sind im Gange und mittels dieser Arbeiten werden laut Erwartungen auch Ziele für Erkundungsbohrungen generiert. Im Rahmen der ersten zwei Phasen des Programms wurden 96 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 10.328 m niedergebracht und analysiert. Die durchschnittliche Länge der Bohrungen beträgt 107,6 m. Alle Bohrungen sind geneigt. Die Kombination der historischen mit der aktuellen Exploration umfasst jetzt 212 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 23.679 m sowie 6.000 übertägig entnommene Proben. Weitere Informationen über die Vorbereitungsarbeiten für das Phase-III-Bohrprogramm finden Sie hier oder auf der Sonoro-Webseite unter www.sonorometals.com. Geologische Beschreibung Cerro Caliche liegt ungefähr 45 km südöstlich von Magdalena de Kino im Mega-Bezirk Cucurpe-Sonora des mexikanischen Bundesstaates Sonora. Mehrere historische Untertageminen wurden auf der Konzession betrieben einschließlich Cabeza Blanca, Los Cuervos, Japoneses, Las Abejas, Boluditos, El Colorado, Veta de Oro und Espanola. Die Vererzungstypen des Mega-Bezirks Cucurpe-Sonora umfassen Varianten von epithermalen niedrig sulfidierten Erzgängen und damit in Zusammenhang stehender vererzter Intrusionsgänge und zugehöriger Vulkankuppen. Stellenweise alterierte felsische Intrusionsgänge kreuzen die vererzten Metasedimentgesteine und könnten mit der Vererzung in den Intrusionsgängen und den Metasedimentgesteinen in Zusammenhang stehen. Die Wirtsgesteine umfassen jurassische bis kretazische Metasedimentgesteine einschließlich Tonschiefer, Schiefer, Quarzit, Kalkstein, Quarzgeröllkonglomerat und Andesit. Jüngere Intrusionsgesteine setzen sich zusammen aus mittelkörnigen Granodiorit in den westlichen Teilen des Projekts in der Nähe der Mine Cabeza Blanca. Es scheint, dass die Erzgänge den Intrusionsstock durchziehen und weit verbreitet umwandeln. Der Rhyolith kommt in Form unregelmäßiger Körper vor, die in größeren Höhen im Nordteil der Konzession verbreitet sind einschließlich des Gebiets Rincon, wo er in Form von Effusionen, Lagergängen, Intrusionsgängen und Rhyolithkuppen vorkommt. Ein Teil des Rhyoliths ist vererzt und scheint mit der epithermalen Goldvererzung auf dem Projekt in Zusammenhang zu stehen. Stephen Kenwood, P. Geo., ein Director von Sonoro, ist gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person. Er hat diese Pressemitteilung gelesen und übernimmt dafür die Verantwortung. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass das Vorkommen einer Vererzung in historischen Minen neben oder auf Cerro Caliche nicht unbedingt ein Anzeichen einer Goldvererzung auf den sich in Unternehmensbesitz befindlichen Konzessionen ist. Über Sonoro Metals Corp. Sonoro Metals Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem Portfolio von sich in der Explorationsphase befindlichen Edelmetallliegenschaften im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Die sehr erfahrenen Betriebs- und Managementteams können Erfolge bei der Entdeckung und Entwicklung von Rohstofflagerstätten vorweisen. Im Auftrag des Board von SONORO METALS CORP. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Sonoro Metals Corp. Kenneth MacLeod President u. CEO Bill Campbell Corporate Communications Tel. +1-604-565-5609 bill@sonorometals.com Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *12.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * *

  • DGAP

    Sonoro Metals Corp. beauftragt New Tiger Technologies mit der Eröffnung einer Niederlassung in China

    DGAP-News: Sonoro Metals Corp. / Schlagwort(e): Expansion/Strategische Unternehmensentscheidung 03.09.2019 / 14:39 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Sonoro Metals beauftragt New Tiger Technologies mit der Eröffnung einer Niederlassung in China VANCOUVER, British Columbia, Kanada. 3. September 2019. Sonoro Metals Corp. (TSXV: SMO; OTCQB: SMOFF; FRA: 23SP) ("Sonoro" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit New Tigers Technologies Ltd. ("NTT"), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von New Tigers Consulting Ltd. (www.newtigers.com) in Suzhou, Provinz Jiangsu, VR China, getroffen hat, wonach NTT als Sonoros Vertreter fungiert und bei NTT eine Repräsentanz des Unternehmens einrichtet. Eine wichtige NTT-Funktion wird darin bestehen, in China ansässige Unternehmen aus dem Bereich Engineering, Procurement und Construction ("EPC", Detail-Planung und Kontrolle, Beschaffungswesen, Ausführung der Bau- und Montagearbeiten), die als gut geeignet für Sonoros Projektanforderungen angesehen werden, zu identifizieren und Sonoro dort vorzustellen. NTT hat bereits bei den ersten Vorstellungen mitgewirkt und Sonoro in die Lage versetzt, Gespräche hinsichtlich der Entwicklung und finanziellen Strukturierung ihres geplanten Haufenlaugungs-Pilotbetriebs auf Cerro Caliche aufzunehmen. Im Rahmen dieses Engagements wird NTT weiterhin potenzielle chinesische Projektpartner für Sonoros Projekte identifizieren und vorstellen sowie gleichzeitig die laufende Kommunikation mit denjenigen erleichtern, die bereits mit dem Unternehmen Gesprächen führen. Laut der Vereinbarung wird NTT nach einer künftigen gemeinsamen Projektentwicklung durch Sonoro in Zusammenarbeit mit in China ansässigen Unternehmen weiterhin als chinesischen Niederlassung des Unternehmens fungieren.In der Woche des 21. Juli reisten der Chairman John Darch und der Finanzdirektor Neil Maedel auf einer von NTT organisierten und exklusiv für das Unternehmen durchgeführten exploratorischen Geschäftsreise nach Peking, Yantai, Shanghai und Hongkong, um sich mit Führungskräften zu treffen und Gespräche über potenzielle EPC- sowie Projektentwicklungs- und Strukturierungsvereinbarungen aufzunehmen. Das Unternehmen hat seitdem Vertraulichkeitsvereinbarungen geschlossen und mit fünf in China ansässigen EPC-Unternehmen formelle Gespräche über potenzielle EPC-Verträge und Möglichkeiten zur Projektfinanzierung aufgenommen.John M Darch, Chairman von Sonoro, sagte: "In unseren Meetings haben diese Unternehmen ihre fortschrittlichen technischen Fähigkeiten hinsichtlich technischer Planung und Minendesign, Geräteherstellung und schließlich Installation und Inbetriebnahme wohlwollend detailliert beschrieben. Ich fand es äußerst ermutigend, dass einige der Beispiele, die sie verwendeten, Minen waren, die Vererzungen mit Goldgehalten ähnlich denen auf unserer Liegenschaft Cerro Caliche aufbereiteten. Jedes dieser Unternehmen hat anschließend eine Vertraulichkeitsvereinbarung geschlossen, damit wir einen Dialog über die verschiedenen geologischen und technischen Aspekte unseres Vorschlags aufnehmen können."NTT fungiert als Verbindungsstelle für westliche Unternehmen, die Geschäfte mit in China ansässigen Unternehmen in Bereichen tätigen möchten, die EPC-Vereinbarungen, Projektfinanzierungen und damit verbundene Strukturierungen, Joint Ventures, Rohstoffabnahmevereinbarungen sowie den Aufbau von Fertigungsstätten umfassen, aber nicht darauf beschränkt sind. NTT hat in den letzten 21 Jahren mehr als 1.400 internationale Kunden betreut. Als Gegenleistung für die Dienstleistungen von NTT wird Sonoro eine fixe monatliche Barzahlung leisten, die die Bereitstellung einer Repräsentanz in China, Hilfspersonal und Übersetzungsdienste für das Unternehmen umfasst. Zukünftige Vereinbarungen in China, die das Unternehmen aufgrund der Bemühungen von NTT abgeschlossen hat, können ein Erfolgshonorar einschließen, das basierend auf den geltenden Vertragsbedingungen festgelegt wird.Die Aktivitäten des Unternehmens, die mit Unterstützung von NTT durchgeführt werden, werden vom Mitbegründer von NTT, Dr. Wei Qian, einem ehemaligen Mitglied des chinesischen Staatsrates (der drei Provinzen in China überwacht), geleitet. Dr. Qian besitzt einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften (University of Limerick, Irland) und einen MBA (Sir Charles Harvey Award - London School of Economics). Neben der Niederlassung in Suzhou, Jiangsu, unterhält NTT Niederlassungen in Shenzhen, Chongqing, Guangzhou, Wuhan und Peking.Um Sonoro in die Lage zu versetzen, diesen nächsten entscheidenden Schritt in seiner Entwicklung zu unternehmen, hat InProved Pte., die Sonoro ursprünglich NTT vorgestellt und empfohlen hat, zugestimmt, ihre am 28. Februar 2019 von Sonoro angekündigte Finanzberatungsvereinbarung mit dem Unternehmen zu kündigen. Das Unternehmen möchte sich bei InProved und ihrem Gründer Huan Koh für ihre Unterstützung und Bemühungen bedanken, die Sonoro in diese nächste vielversprechende Entwicklungsphase brachten.Im Auftrag des Board von SONORO METALS CORP."Kenneth MacLeod" President u. CEOFür weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:Sonoro Metals Corp. Tel. (604) 632-1764 info@sonorometals.comIm deutschsprachigen RaumAXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.deDies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *03.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * *

  • DGAP

    Sonoro Metals Corp. schließt Privatplatzierung in Höhe von 750.060 Dollar

    DGAP-News: Sonoro Metals Corp. / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme/Kapitalerhöhung 02.08.2019 / 18:35 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * Diese Pressemitteilung, die nach geltenden kanadischen Gesetzen erforderlich ist, ist nicht für die Verteilung an US-Nachrichtendienste oder zur Verbreitung in den USA bestimmt VANCOUVER, British Columbia, Kanada. 2. August 2019. Sonoro Metals Corp. (TSXV: SMO; OTCQB: SMOFF; FRA: 23SP) ("Sonoro" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen eine am 17. Juni 2019 angekündigte nicht brokergeführte Privatplatzierung von 4.167.000 Einheiten (die "Einheiten") zu einem Preis von 0,18 Dollar pro Einheit für Bruttoerlöse in Höhe von 750.060 Dollar (die "Finanzierung") geschlossen hat. Jede Einheit setzt sich aus einer Stammaktie und einem halben Aktienbezugsschein zusammen (jeder ganze Aktienbezugsschein, ein "Aktienbezugsschein"). Jeder Aktienbezugsschein berechtigt seinen Inhaber zum Erwerb einer Stammaktie der Sonoro (eine "Aktie") zu einem Ausübungspreis von 0,27 Dollar je Aktie. Die Aktienbezugsscheine verfallen nach einem Jahr. In Verbindung mit der Finanzierung schloss Sonoro drei Maklerprovisionsabkommen mit unabhängigen Maklerfirmen. Haywood Securities Inc. ("Haywood") erhielt 94.452 Einheiten (entsprechend 7 % der gesamten Einheitenzeichnungen die Sonoro von durch Haywood vorgestellte Zeichner erhielt) und 94.452 nicht übertragbare Makler-Aktienbezugsscheine ("Makler-Aktienbezugsscheine"). Echelon Wealth Partners ("Echelon") erhielt 5.600 Einheiten (entsprechend 7 % der gesamten Einheitenzeichnungen die Sonoro von durch Echelon vorgestellte Zeichner erhielt) und 5.600 nicht übertragbare Makler-Aktienbezugsscheine ("Makler-Aktienbezugsscheine"). PI Financial Corp. ("PI") erhielt 14.385 Einheiten (entsprechend 7 % der gesamten Einheitenzeichnungen die Sonoro von durch PI vorgestellte Zeichner erhielt) und 14.385 nicht übertragbare Makler-Aktienbezugsscheine ("Makler-Aktienbezugsscheine"). (Haywood, Echelon und PI gemeinsam die Makler) Jeder Makler-Aktienbezugsschein berechtigt den Makler zum Erwerb einer Stammaktie zu einem Ausübungspreis von 0,27 Dollar. Die Makler-Aktienbezugsscheine verfallen nach einem Jahr. Alle in Verbindung mit der Finanzierung ausgegebenen Wertpapiere werden einer Haltefrist unterliegen, die am 2. Dezember 2019 endet. Sonoro hat jetzt 39.194.317 Stammaktien ausgegeben und ausstehend. Gemäß Multilateral Instrument 61-101 - Protection of Minority Security Holders in Special Transactions ("MI 61-101", Schutz der Minderheitsaktionäre), das durch einen Verweis auf die Richtlinien der TSX Venture Exchange laut Richtlinie 5.9 integriert wird, ist die oben beschriebene Finanzierung eine "Transaktion zwischen nahe stehenden Parteien", da bestimmte Directors und Officers von Sonoro (die "nahe stehenden Parteien") Zeichner von ungefähr 13,5 % der Finanzierung sind. Sonoro stützt sich auf die formelle Ausnahmeregelung in Sektion 5.5(a) von MI 61-101 und auf Befreiung von der Genehmigung der Minderheitsaktionäre gemäß Sektion 5.7(a) in MI 61-101. Diese Ausnahmeregelungen stehen Sonoro zur Verfügung, da zum Vereinbarungszeitpunkt der Transaktion weder der faire Marktwert des Transaktionsgegenstands noch der faire Marktwert der Gegenleistung, insoweit es die beteiligten Parteien betrifft, 25 % von Sonoros Marktkapitalisierung übersteigt. Da dies eine Transaktion zwischen nahe stehenden Parteien ist, werden die vorhergehenden zusätzlichen Offenlegungen angegeben, wie von Sektion 5.2 des MI 61-101 vorgeschrieben. Die Finanzierung unterliegt der Genehmigung der TSX Venture Exchange. Über Sonoro Metals Corp. Sonoro Metals Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem Portfolio von sich in der Explorationsphase befindlichen Edelmetallliegenschaften im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Die sehr erfahrenen Betriebs- und Managementteams können Erfolge bei der Entdeckung und Entwicklung von Rohstofflagerstätten vorweisen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Sonoro Metals Corp. Kenneth MacLeod President u. CEO Bill Campbell Corporate Communications Tel. +1-604-565 5609 bill@sonorometals.com Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *02.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * *

  • DGAP

    Sonoro Metals Corp. reicht NI 43-101 konformen technischen Bericht für das Projekt Cerro Caliche, Mexiko, ein

    DGAP-News: Sonoro Metals Corp. / Schlagwort(e): Research Update/Bohrergebnis 29.07.2019 / 08:53 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * VANCOUVER, British Columbia, Kanada. 26. Juli 2019. Sonoro Metals Corp. (TSXV: SMO; OTCQB: SMOFF; FRA: 23SP) ("Sonoro" und das "Unternehmen") berichtet, dass das Unternehmen einen mit National Instrument 43-101 konformen technischen Bericht für sein Goldprojekt Cerro Caliche bei SEDAR, www.sedar.com , eingereicht und auf der Webseite des Unternehmens, www.sonorometals.com, veröffentlicht hat. Der unabhängige technische Bericht mit dem Titel "NI 43-101 Technical Report on the Cerro Caliche Gold Project, Cucurpe Mining District of Sonora State, Northwestern Mexico", datiert den 26. Juli 2019 (der "technische Bericht") wurde von den unabhängigen qualifizierten Personen Derrick Strickland, P.Geo., und Robert Sim, P.Geo., von Sim Geological Inc. angefertigt. Schätzung der Mineralressourcen für das Projekt Cerro Caliche Kategorie Tonnen (Tausend) Durchschnittsgehalt Enthaltenes Metall AuÄq (g/t) Au (g/t) Ag (g/t) AuÄq (Tausend Unzen) Au (Tausend Unzen) Ag (Tausend Unzen) Geschlussfolgert 11.470 0,545 0,495 4,3 201 183 1.601 Anmerkung: Die Schätzungen in obiger Tabelle beschränken sich auf ein Tagebaumodell bei einem Goldpreis von 1.500 USD/Unze. Der Cut-off-Gehalt für den Basisfall liegt bei 0,25 g/t Goldäquivalent (AuÄq), wobei AuÄq = Au g/t + (Ag g/t x 0,01133). Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte, da die Wirtschaftlichkeit nicht demonstriert wurde. Es gibt keine Vorratsschätzungen für das Projekt Cerro Caliche. Man kann erwarten, dass mittels weiterer Explorationsarbeiten der Großteil der geschlussfolgerten Mineralressourcen in die Kategorie "angezeigt" (oder "erkundet") hochgestuft werden kann. Kenneth MacLeod, President und CEO von Sonoro, kommentierte: "Die Erstellung einer ersten Schätzung der Mineralressourcen auf Cerro Caliche bietet eine solide Grundlage, um die Vererzung ausgehend von vielen der im technischen Bericht dokumentierten vererzten Zonen in Streichrichtung und zur Tiefe zu erweitern. Wir freuen uns, zu bestätigen, dass viele der im technischen Bericht enthaltenen Empfehlungen entweder aktiv weiterverfolgt werden oder in Kürze umgesetzt werden, einschließlich: Metallurgische Tests, 3D-Modellierung der Struktur und ein 7.000-Meter-Bohrprogramm, das Kernbohrungen und Rückspülbohrungen umfasst, um das Vertrauen in die bekannte Mineralisierung zu erhöhen und eine mögliche Ausdehnung der bekannten Vererzung zu identifizieren." Ressourcenschätzung Die Schätzung der Mineralressourcen beruht auf 200 Rückspülbohrungen mit einer Gesamtlänge von 21.091 m. Davon brachte Sonoro 96 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 10.328 m nieder. 86 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 7.725 m wurden von Corex Gold und 18 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.038 m von Paget Southern niedergebracht. Diese beiden Unternehmen sind frühere Betreiber des Projekts Cerro Caliche. Die berichteten Mineralressourcen wurden unter Verwendung eines dreidimensionalen Blockmodells mit einer nominalen Blockgröße von 6 x 6 x 5 Metern (L x B x H) geschätzt. Die Bohrungen, die von der Oberfläche aus niedergebracht wurden, durchteufen die steil einfallenden vererzten Zonen bis in eine Tiefe von im Allgemeinen 125 m unter der Oberfläche. Mehrere Bohrungen haben jedoch eine Goldvererzung bis zu einer Tiefe von annähernd 200 m unter der Oberfläche durchteuft. Die Ressourcenschätzung erfolgte unter Verwendung der Analyseergebnisse von Bohrkernproben und der Interpretation eines geologischen Modells, das sich auf die räumliche Verteilung von Gold und Silber bezieht. Die Interpolationseigenschaften werden basierend auf der Geologie, dem Bohrlochabstand und der geostatistischen Analyse der Daten definiert. Die Auswirkungen potenziell anomaler hochgradiger Probendaten, die in Abschnitten von 1,5 m zusammengefasst werden, werden sowohl mit herkömmlichem Top-Cutting als auch durch Begrenzung des Einflussbereichs während der Blockgehaltsinterpolation gesteuert. Die Blockgehalte werden unter Verwendung von normalem Kriging geschätzt und wurden mithilfe einer Kombination aus visuellen und statistischen Methoden validiert. Die Mineralressourcen in der Kategorie "geschlussfolgert" erstrecken sich von einem Bohrloch über eine maximale Entfernung von 100 Metern. Die Schätzung der Mineralressourcen beschränkt sich auf ein Tagebaugrubenmodell, um vernünftige Perspektiven für eine spätere wirtschaftliche Förderung zu schaffen. Das Tagebaugrubenmodell wurde unter Verwendung der folgenden projizierten technischen und wirtschaftlichen Parameter generiert: \- Abbaumethode (Tagebau) 1,75 USD/t\- Aufbereitung 6,80 USD/t\- G&A 1,50 USD/t\- Goldpreis 1.500 USD/Unze\- Silberpreis 17,00 USD/Unze\- Goldausbringung 72 %\- Silberausbringung 30 %\- SG 2,50\- Neigung der Grubenwände 50 Grad\- Berechnung des Goldäquivalents AuÄq = Au g/t + (Ag g/t x 0,01133)\- Cut-off-Gehalt für Basisfall 0,25 g/t AuÄq Geologie Die Lagerstätte Cerro Caliche weist Merkmale auf, die für epithermale Lagerstätten mit geringer Sulfidierung typisch sind. Vererzte Zonen werden häufig durch die tektonischen Verhältnisse kontrolliert und erstrecken sich über Streichlängen von bis zu 1 km und bis in Tiefen von bis zu 200 m unter der Oberfläche. Viele der vererzten Zonen bleiben in Streichrichtung und zur Tiefe "offen". Zahlreiche andere vererzte Zonen wurden durch übertägige Kartierungen und die Entnahme von Gesteinsproben an der Oberfläche für geochemische Untersuchungen identifiziert. Der Großteil der Gesteine, die die Mineralressourcen auf Cerro Caliche beherbergen, sind stark oxidiert und es ist wahrscheinlich, dass sich die Lagerstätte für kostengünstige Haufenlaugungs-Extraktionsmethoden eignet. In der Nähe gibt es mehrere Lagerstätten mit ähnlichen geologischen Eigenschaften, die zurzeit Gold und Silber mittels Haufenlaugungsgewinnung produzieren. Schlussfolgerungen Basierend auf der Auswertung der Daten aus dem Projekt Cerro Caliche haben die Autoren des technischen Berichts die folgenden Schlussfolgerungen gezogen: \- Die Lagerstätte Cerro Caliche weist Merkmale auf, die für epithermale Lagerstätten mit niedriger Sulfidierung typisch sind. Vererzte Zonen werden häufig durch die tektonischen Verhältnisse kontrolliert und erstrecken sich über Streichlängen von bis zu 1 km und bis in Tiefen von bis zu 200 m unter der Oberfläche. \- Viele der vererzten Zonen bleiben in Streichrichtung und zur Tiefe "offen". Zahlreiche andere vererzte Zonen wurden durch übertägige Kartierungen und die Entnahme von Gesteinsproben an der Oberfläche für geochemische Untersuchungen identifiziert. \- Die Explorationsaktivitäten von Sonoro und den vorherigen Betreibern der Liegenschaft folgten den Industriestandards, und der resultierende Datenbestand wird als zuverlässig angesehen, um Schätzungen der Mineralressourcen zu unterstützen. \- Bis dato niedergebrachte Bohrungen lieferten eine geschätzte geschlussfolgerte Mineralressource von 11,5 Mio. Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,495 g/t Gold und 4,3 g/t Silber. Es wird angenommen, dass sich die Mineralressource möglicherweise für Tagebauverfahren eignet. \- Vorläufige metallurgische Testarbeiten wurden erst kürzlich von Sonoro begonnen. Der Großteil der Gesteine, die die Mineralressourcen auf Cerro Caliche beherbergen, sind stark oxidiert, und es ist wahrscheinlich, dass sich die Lagerstätte für kostengünstige Haufenlaugungs-Extraktionsmethoden eignet. In der Nähe gibt es mehrere Lagerstätten mit ähnlichen geologischen Eigenschaften, die zurzeit Gold und Silber mittels Haufenlaugungsgewinnung produzieren. \- Die Autoren des technischen Berichts sind sich hinsichtlich metallurgischen, umweltbezogenen, zulassungsbezogenen, rechtlichen, besitzrechtlichen, steuerlichen, sozioökonomischen, marketingbezogenen oder politischen Fragen keiner bekannten Faktoren bewusst, die sich wesentlich auf die Mineralressourcenschätzungen auswirken könnten. Empfehlungen Basierend auf der Überprüfung der bereitgestellten Daten empfehlen die Autoren die folgenden nächsten Schritte, um das Projekt Cerro Caliche zu avancieren: \- Durchführung eines Bohrprogramms, das Folgendes umfasst:\- Ein 500-m-Infill-Bohrprogramm mit großen Bohrkerndurchmessern (PQ), um wertvolle Informationen über die Tektonik und die Vererzung zu erhalten.\- Ein 6.500 m umfassendes Rückspülbohrprogramm zur Steigerung des Vertrauens in die bekannte Mineralressource und zur Identifizierung einer möglichen Erweiterung der bekannten Vererzung. \- Durchführung einer detaillierten metallurgischen Analyse im bekannten Vererzungsgebiet. \- Überprüfung der vorhandenen Daten, um die Geologie, die Alteration, die Beobachtungen und bekannte Strukturen in ein 3D-Modell zu integrieren. Dies wird die Abgrenzung von Zielgebieten für eine potenzielle Erweiterung unterstützen. \- Fortsetzung der Erkundung von Ausläufern der bestehenden Vererzungszonen. \- Niederbringen einer reihe von Kernbohrungen in jeder Vererzungszone, um zusätzliche Informationen hinsichtlich der geologischen und metallurgischen Eigenschaften zu erhalten. \- Durchführung einer Reihe von Goldanalysen an ausgewählten Probensätzen mittels Lösung in Zyanid, um die Art und Verteilung des löslichen Goldes besser zu verstehen. \- Versuch der Lokalisierung älterer Bohrdaten, die von Cambior generiert wurden. Geologische Beschreibung Die 1.350 Hektar umfassende Konzession Cerro Caliche liegt ungefähr 45 km südöstlich von Magdalena de Kino im Mega-Bezirk Cucurpe-Sonora des mexikanischen Bundesstaates Sonora. Mehrere historische Untertageminen wurden auf der Konzession betrieben einschließlich Cabeza Blanca, Los Cuervos, Japoneses, Las Abejas, Boluditos, El Colorado, Veta de Oro und Espanola. Die Vererzungstypen des Mega-Bezirks Cucurpe-Sonora umfassen Varianten von epithermalen niedrig sulfidierten Erzgängen und damit in Zusammenhang stehender vererzter Intrusionsgänge und zugehöriger Vulkankuppen. Stellenweise alterierte felsische Intrusionsgänge kreuzen die vererzten Metasedimentgesteine und könnten mit der Vererzung in den Intrusionsgängen und den Metasedimentgesteinen in Zusammenhang stehen. Die Wirtsgesteine umfassen jurassische bis kretazische Metasedimentgesteine einschließlich Tonschiefer, Schiefer, Quarzit, Kalkstein, Quarzgeröllkonglomerat und Andesit. Jüngere Intrusionsgesteine setzen sich zusammen aus mittelkörnigen Granodiorit in den westlichen Teilen des Projekts in der Nähe der Mine Cabeza Blanca. Es scheint, dass die Erzgänge den Intrusionsstock durchziehen und weit verbreitet umwandeln. Der Rhyolith kommt in Form unregelmäßiger Körper vor, die in größeren Höhen im Nordteil der Konzession verbreitet sind einschließlich des Gebiets Rincon, wo er in Form von Effusionen, Lagergängen, Intrusionsgängen und Rhyolithkuppen vorkommt. Ein Teil des Rhyoliths ist vererzt und scheint mit der epithermalen Goldvererzung auf dem Projekt in Zusammenhang zu stehen. Robert Sim, P.Geo., eine gemäß NI 43-101 qualifizierte Person, ist für die Schätzung der in dieser Pressemitteilung angegebenen Mineralressourcen verantwortlich und hat den Inhalt dieser Pressemitteilung in Bezug auf die Mineralressourcenschätzung überprüft, verifiziert und genehmigt. Stephen Kenwood, P. Geo., ein Director von Sonoro, ist gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person. Er hat diese Pressemitteilung gelesen und übernimmt dafür die Verantwortung. Über Sonoro Metals Corp. Sonoro Metals Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem Portfolio von sich in der Explorationsphase befindlichen Edelmetallliegenschaften im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Die sehr erfahrenen Betriebs- und Managementteams können Erfolge bei der Entdeckung und Entwicklung von Rohstofflagerstätten vorweisen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:Sonoro Metals Corp. Kenneth MacLeod President u. CEO Tel. +1-604-565-5609 info@sonorometals.com Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *29.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * *

  • DGAP

    Sonoro Metals Corp. schließt das Phase-II-Bohrprogramm auf Cerro Caliche ab

    DGAP-News: Sonoro Metals Corp. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update 04.07.2019 / 07:50 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * VANCOUVER, British Columbia, Kanada. 3. Juli 2019. Sonoro Metals Corp. (TSXV: SMO; OTCQB: SMOFF; FRA: 23SP) ("Sonoro" und das "Unternehmen") berichtet, dass die Analyseergebnisse für die letzten 15 Bohrungen des Phase-II-Bohrprogramms auf Cerro Caliche eingetroffen sind. Damit hat Sonoro jetzt insgesamt über 96 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 10.328 m niedergebracht. Das Programm hat die von den früheren Betreibern identifizierte Goldvererzung bestätigt und die Ausmaße aller vererzten Zonen beachtlich vergrößert. Innerhalb der Central Zone haben die Bohrungen einen 1,3 km langen und bis zu 0,6 km breiten Sektor aufgezeigt, der sich aus Japoneses, Chinos NW, Cuervos und Buena Vista zusammensetzt. Er besitzt in geringer Tiefe liegende Goldvererzungszonen und Goldgehalte sowie Abschnitte, die jenen in anderen Goldminen mit Haufenlaugung in der Region ähnlich sind. Die Zone Cabeza Blanca-El Colorado-Guadalupe, die 750 m westlich der Central Zone liegt, zeigt eine ähnliche Vererzung über eine Streichlänge von 1 km. In einem Umkreis von 1,5 km um die Central Zone wurden 7 weitere vererzte Zonen auf Abejas, Rincon, Gloria, Veta de Oro, Chinos Altos, La Espanola und Buena Suerte erbohrt. Alle diese Zonen zeigen das Potenzial für eine Erweiterung. "Der erfolgreiche Abschluss des Phase-II-Bohrprogramms hat Sonoro die Vergabe eines Auftrags für einen NI 43-101 konformen technischen Bericht an ein Team unabhängiger Geologen ermöglicht, um das Ressourcenpotenzial für Cerro Caliche abzuschätzen," sagte Kenneth MacLeod, President und CEO von Sonoro. "Nach Erhalt des genannten technischen Berichts plant Sonoro eine umfassende Prüfung der Daten, um den Umfang und das Ausmaß eines Phase-III-Bohrprogramms zu bestimmen." Die Analyseergebnisse der letzten 15 Bohrungen setzten die Erweiterung der Gold- und Silbervererzung in der und im Umkreis der früher identifizierten Central Zone auf Japoneses, Chinos NW und Buena Vista fort und bestätigten die Kontinuität der Vererzung zwischen diesen Zonen und in Bereichen innerhalb dieser Zonen, die bisher nicht abgebohrt worden sind. Zur Ansicht einer Karte mit allen Bohrungen und für eine Karte mit den Bohrungen in den Central Zones klicken Sie bitte auf die Internetlinks in der originalen englischen Pressemitteilung, oder besuchen Sonoros Webseite: www.sonorometals.com Folgend die wichtigsten Ergebnisse der letzten 15 Bohrungen des 10.328 Bohrmeter umfassenden Programms: \- Infill-Bohrung SCR-094 lieferte 1,154 g/t AuÄq über 12,19 m am NW-Ende der Zone Japoneses.\- Infill-Bohrung SCR-095 lieferte 0,791 g/t AuÄq über 19,81 m am Nordende der Zone Japoneses.\- Infill-Bohrung SCR-089 lieferte 0,657 g/t AuÄq über 22,86 m in der Zone Chinos NW.\- Infill-Bohrung SCR-083 lieferte 0,747 g/t AuÄq über 22,86 m an der Westseite der Zone Japoneses.\- Infill-Bohrung SCR-084 lieferte 0,704 g/t AuÄq über 15,24 m im Norden der Zone Japoneses. Die Bohrungen SCR-081, 082, 083, 092, 093 und 094 wurden an der Westseite von Japoneses in Richtung der Nordwestregion der Zone niedergebracht. Die Bohrungen SCR-093 und 094 waren Bohrungen, die paarweise von der gleichen Bohrstelle mit einem Neigungswinkel von 45 Grad in die entgegengesetzten Richtungen niedergebracht wurden. SCR-093 durchteufte 4,57 m mit 0,436 g/t AuÄq und SCR-094 lieferte 1,154 g/t AuÄq über 12,9 m. SCR-093s Endtiefe überlappt SCR-095s Endtiefe, was diese drei Bohrungen einschließlich SCR-094 im Profischnitt in einer Linie ausrichtet. Zur Ansicht des Profilschnittes Japoneses bitte auf den Internetlink in der originalen englischen Pressemitteilung klicken. Diese Bohrungen liegen am Nordende der Goldvererzungszone Japoneses, die offenbleibt und deren Überprüfung Sonoro mittels zukünftiger Bohrungen plant. Die Bohrung SCR-084 wurde im nördlichen Zentralteil der Zone Japoneses niedergebracht und durchteufte 15,24 m mit 0.704 g/t AuÄq einschließlich eines Ganges mit 2,93 g/t Au und 33,6 g/t Ag über 1,53 m. Die Bohrungen SCR-085, 088, 089, 090 und 091 überprüften den Bereich zwischen den Zonen Japoneses und Chinos NW und zeigten, dass sich die Vererzung zwischen den zwei Zonen fortsetzt. Die Bohrungen SCR-086 und 087 wurden niedergebracht, um die Verbindung zwischen den Zonen Japoneses und Cuervos auszufüllen, die weniger mächtige Abschnitte aufweisen. Dieses Bohrprogramm hat gezeigt, dass die vererzten Zonen eine gute Kontinuität in Streichrichtung besitzen und diese Zonen für eine mögliche Erweiterung offen sind. Die Streichlänge von Japoneses durch die Zone Cuervos beträgt über 1.100 m und mit Hinzunahme von Boluditos und Chinos NW ist sie ungefähr 1.300 m lang und 400 m breit. Die historische Zone Cabeza Blanca besitzt jetzt eine Streichlänge von 1.000 m einschließlich der Gangzonen El Colorado, wobei einige dieser Zonen höhere Gehalte haben. Die Breite der Zone Cabeza Blanca liegt bei ungefähr 20 m mit einigen zusätzlichen vererzten Bereichen entlang der Zone im Erzgang Guadalupe. Man glaubt, dass das Potenzial für eine Erweiterung dieses Vererzungsgebietes sehr groß ist und es für Erweiterungen nach Norden und Süden offenbleibt. Im Rahmen des Phase-II-Programms wurden bis dato 96 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 10.328 m niedergebracht und analysiert. Die durchschnittliche Länge der Bohrungen beträgt 107,6 m. Alle Bohrungen sind geneigt. Die Kombination der historischen mit der aktuellen Exploration umfasst jetzt 212 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 23.679 m sowie 6.000 übertägig entnommene Proben. Die folgende Tabelle zeigt die vererzten Abschnitte der letzten 15 Bohrungen. PROJEKT CERRO CALICHE, BOHRABSCHNITTE BEI CUTOFF-GEHALT VON 0,15 g/t Au Bohrung Ziel von bis Abschnitt Au Ag AuÄq (m) g/t g/t g/t SCR-081 JAPONESES 4,57 13,72 9,15 0,319 3,7 0,371 und 56,39 60,96 4,57 0,181 0,5 0,188 und 80,77 88,39 7,62 0,77 1,1 0,786 und 112,78 117,35 4,57 0,144 1,6 0,167 SCR-082 JAPONESES 15,24 22,86 7,62 0,176 9 0,305 und 42,67 47,24 4,57 0,286 2,1 0,317 und 56,39 59,44 3,05 1,243 4,2 1,303 und 62,48 67,06 4,58 0,161 1,3 0,18 und 73,15 77,72 4,57 0,262 1,4 0,283 und 82,3 91,44 9,14 0,336 1 0,35 und 114,3 117,35 3,05 0,839 1,7 0,863 SCR-083 JAPONESES 24,38 47,24 22,86 0,506 16,9 0,747 Einschl. 36,58 38,1 1,52 3,16 36,4 3,68 und 50,29 54,86 4,57 0,151 1 0,165 und 59,44 77,72 18,28 0,201 1,8 0,226 und 80,77 83,82 3,05 0,291 0,5 0,298 SCR-084 JAPONESES 64,01 79,25 15,24 0,51 13,6 0,704 Einschl. 65,53 67,06 1,53 2,93 33,6 3,41 SCR-085 JAPONESES 0 1,52 1,52 1,505 13,5 1,698 und 13,72 22,86 9,14 0,257 2,4 0,291 und 28,96 50,29 21,33 0,383 7,1 0,485 und 54,86 64,01 9,15 0,616 1,8 0,643 Einschl. 59,44 60,96 1,52 2,18 1,3 2,199 PROJEKT CERRO CALICHE, BOHRABSCHNITTE BEI CUTOFF-GEHALT VON 0,15 g/t Au Bohrung Ziel von bis Abschnitt Au Ag AuÄq (m) g/t g/t g/t g/t SCR-086 JAPONESES 50,29 53,34 3,05 0,277 0,9 0,29 und 57,91 60,96 3,05 0,209 0,4 0,215 SCR-087 JAPONESES 45,72 50,29 4,57 0,258 1,2 0,275 und 57,91 60,96 3,05 0,166 3 0,208 SCR-088 JAPONESES 21,34 28,96 7,62 0,238 0,6 0,247 SCR-089 CHINOS NW 0 22,86 22,86 0,566 7,1 0,657 Einschl. 7,62 10,67 3,05 1,822 13,1 2,01 und 32 35,05 3,05 0,177 2,9 0,218 SCR-090 CHINOS NW 4,57 13,72 9,15 0,427 7,5 0,534 Einschl. 16,76 27,43 10,67 0,248 2,3 0,281 und 56,39 64,01 7,62 0,251 1,4 0,271 SCR-091 JAPONESES 0 4,57 4,57 0,178 2,2 0,209 Einschl. 9,14 15,24 6,1 0,3 3,7 0,353 und 54,86 57,91 3,05 0,16 4,3 0,222 SCR-092 JAPONESES 3,05 6,1 3,05 0,274 2,4 0,307 und 9,14 13,72 4,58 0,215 1,8 0,241 und 27,43 30,48 3,05 0,23 0,7 0,24 und 92,96 96,01 3,05 0,373 1,2 0,39 und 109,73 112,78 3,05 0,192 1,4 0,212 und 117,35 124,97 7,62 0,359 3,4 0,407 SCR-093 JAPONESES 59,44 64,01 4,57 0,432 0,3 0,436 SCR-094 JAPONESES 50,29 60,96 10,67 0,307 1 0,321 und 64,01 70,1 6,09 0,292 0,7 0,302 und 73,15 77,72 4,57 0,141 0,4 0,146 und 82,3 94,49 12,19 1,128 1,8 1,154 Einschl. 86,87 89,92 3,05 2,665 2,2 2,696 SCR-095 JAPONESES 36,58 56,39 19,81 0,664 8,8 0,791 Einschl. 36,58 38,1 1,52 4,47 17,6 4,721 Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle - Maßnahmen und analytische Verfahren Die Bohrproben wurden mittels eines Luftstrom-Fliehkraftabscheiders gesammelt und anschließen in einem Splitter geviertelt. Die geviertelten Proben wurden in Plastiksäcke mit doppelter Kennzeichnung verpackt und verschlossen. Der Probengruppe wurden Leerproben, Standards und Doppelproben hinzugefügt. Die Proben werden von ALS-Chemex abgeholt und direkt zum Vorbereitungslabor in Hermosillo, Sonora, gebracht. Im Labor wird ein Teil der Probe zu einem feinen Pulver reduziert, wovon 200 Gramm an das Analyselabor der ALS-Chemex in Vancouver geschickt werden. 30 Gramm werden für die Brandprobe auf Gold verwendet. Das angefallene Probierkorn wird in Säuren aufgelöst und der Goldgehalt mittels Atomabsorption bestimmt. Eine weitere Probenmenge wird in einem Gemisch aus vier Säuren für die ICP-Multielementanalysen aufgelöst. Geologische Beschreibung Cerro Caliche liegt ungefähr 45 km südöstlich von Magdalena de Kino im Mega-Bezirk Cucurpe-Sonora des mexikanischen Bundesstaates Sonora. Mehrere historische Untertageminen wurden auf der Konzession betrieben einschließlich Cabeza Blanca, Los Cuervos, Japoneses, Las Abejas, Boluditos, El Colorado, Veta de Oro und Espanola. Die Vererzungstypen des Mega-Bezirks Cucurpe-Sonora umfassen Varianten von epithermalen niedrig sulfidierten Erzgängen und damit in Zusammenhang stehender vererzter Intrusionsgänge und zugehöriger Vulkankuppen. Stellenweise alterierte felsische Intrusionsgänge kreuzen die vererzten Metasedimentgesteine und könnten mit der Vererzung in den Intrusionsgängen und den Metasedimentgesteinen in Zusammenhang stehen. Die Wirtsgesteine umfassen jurassische bis kretazische Metasedimentgesteine einschließlich Tonschiefer, Schiefer, Quarzit, Kalkstein, Quarzgeröllkonglomerat und Andesit. Jüngere Intrusionsgesteine setzen sich zusammen aus mittelkörnigen Granodiorit in den westlichen Teilen des Projekts in der Nähe der Mine Cabeza Blanca. Es scheint, dass die Erzgänge den Intrusionsstock durchziehen und weit verbreitet umwandeln. Der Rhyolith kommt in Form unregelmäßiger Körper vor, die in größeren Höhen im Nordteil der Konzession verbreitet sind einschließlich des Gebiets Rincon, wo er in Form von Effusionen, Lagergängen, Intrusionsgängen und Rhyolithkuppen vorkommt. Ein Teil des Rhyoliths ist vererzt und scheint mit der epithermalen Goldvererzung auf dem Projekt in Zusammenhang zu stehen. Stephen Kenwood, P. Geo., ein Director von Sonoro, ist gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person. Er hat diese Pressemitteilung gelesen und übernimmt dafür die Verantwortung. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass das Vorkommen einer Vererzung in historischen Minen neben oder auf Cerro Caliche nicht unbedingt ein Anzeichen einer Goldvererzung auf den sich in Unternehmensbesitz befindlichen Konzessionen ist. Über Sonoro Metals Corp. Sonoro Metals Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem Portfolio von sich in der Explorationsphase befindlichen Edelmetallliegenschaften im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Die sehr erfahrenen Betriebs- und Managementteams können Erfolge bei der Entdeckung und Entwicklung von Rohstofflagerstätten vorweisen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Sonoro Metals Corp. Kenneth MacLeod President u. CEO Bill Campbell Corporate Communications Tel. +1-604-565 5609 bill@sonorometals.com Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *04.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * *

  • DGAP

    Sonoro Metals Corp. plant Privatplatzierung in Höhe von 750.000 Dollar

    DGAP-News: Sonoro Metals Corp. / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme 18.06.2019 / 09:51 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Diese Pressemitteilung, die nach geltendem kanadischem Recht vorgeschrieben ist, ist nicht für die Weitergabe an US-Nachrichtenagenturen oder die Verbreitung in den Vereinigten Staaten bestimmtSonoro plant Privatplatzierung in Höhe von 750.000 Dollar VANCOUVER, Kanada, 17. Juni 2019, Sonoro Metals Corp., (TSXV: SMO | OTCQB: SMOFF | FRA: 23SP), ("Sonoro" und "das Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen eine nicht durch einen Broker vermittelte Privatplatzierung von bis zu 4.167.000 Einheiten (die "Einheiten") zum Preis von 0,18 C$ je Einheit an, mit Gesamteinnahmen von bis zu 750.060 C$ (das "Angebot"). Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und der Hälfte eines Stammaktien-Optionsscheins (jeder ganze Optionsschein ein "Optionsschein"). Jeder Optionsschein berechtigt den Inhaber zum Kauf einer Stammaktie von Sonoro zu einem Ausübungspreis von 0,27 C$ je Aktie während des auf das Ende des Angebots folgenden Jahres. Das Unternehmen kann für einen Teil des Angebots einen Finderlohn oder eine Provision zahlen.Direktoren, Organmitglieder und Insider können sich an dem Angebot beteiligen. Eine solche Beteiligung gilt als "Transaktion mit einer nahestehenden Partei" im Sinne der TSX Venture Exchange Policy 5.9 und des Multilateral Instrument 61-101 ("MI 61-101"). Das Unternehmen beabsichtigt, von den Befreiungen von der formellen Bewertung und der Genehmigung durch die Minderheitsaktionäre des MI 61-101, die in den Abschnitten 5.5(a) und 5.7(1) des MI 61-101 enthalten sind, in Bezug auf eine solche Beteiligung nahestehender Parteien Gebrauch zu machen.Die Nettoeinnahmen aus der Privatplatzierung werden von Sonoro in erster Linie verwendet, um das laufende Phase-II-Bohrprogramm abzuschließen und den Start eines Phase-III-Bohrprogramms für das Projekt Cerro Caliche in Sonora (Mexiko) zu finanzieren. Es werden auch Mittel für die Beauftragung von Vorstudien bereitgestellt, die für die Erstellung einer Studie nach NI 43-101 notwendig sind, um die Machbarkeit der Entwicklung eines Haufenlaugungsverfahrens auf Cerro Caliche zu bewerten.Alle Wertpapiere, die im Zusammenhang mit dem Angebot ausgegeben werden, unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag nach dem Ende der Platzierung. Die Kapitalerhöhung bedarf noch der endgültigen Genehmigung durch die TSX Venture Exchange.Über Sonoro Metals Corp. Sonoro Metals Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem Portfolio von sich in der Explorationsphase befindlichen Edelmetallliegenschaften im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Die sehr erfahrenen Betriebs- und Managementteams können Erfolge bei der Entdeckung und Entwicklung von Rohstofflagerstätten vorweisen.Im Auftrag des Board von SONORO METALS CORP.Kenneth MacLeod President & CEOFür weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:Sonoro Metals Corp. - Corporate Communications Bill Campbell Tel. (604) 565-5609 bill@sonorometals.com Im deutschsprachigen RaumAXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.deDies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. Warnhinweise zu zukunftsgerichteten Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des kanadischen Wertpapierrechts, unter anderem Aussagen in Bezug auf den Abschluss eines Angebots und die Verwendung der Einnahmen aus dem Angebot für die weitere Exploration des Projekts Cerro Caliche des Unternehmens. Wenn das Unternehmen auch überzeugt ist, dass diese Aussagen angemessen sind, kann es keine Versicherung abgeben, dass sich diese Erwartungen als korrekt erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten sind; sie sind im Allgemeinen, aber nicht immer, gekennzeichnet durch die Ausdrücke "erwartet", "plant", "antizipiert", "glaubt", "beabsichtigt", "schätzt", "projektiert", "zielt", "potenziell", "Ziel", "Zielsetzung", "prospektiv" usw., oder durch Formulierungen, nach denen Ereignisse oder Umstände eintreten "werden", "würden", "können", "könnten" oder "sollten", oder es handelt sich um Aussagen, die sich naturgemäß auf künftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen warnt, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen des Managements des Unternehmens zu dem Zeitpunkt beruhen, zu dem sie gemacht werden, und dass sie mit einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten verbunden sind. Daher kann es keine Sicherheit geben, dass sich diese Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und künftigen Ereignisse können wesentlich von denen abweichen, die in diesen Aussagen vorhergesagt werden. Soweit es nicht vom geltenden Wertpapierrecht und den Grundsätzen der TSX Venture Exchange vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, wenn sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten. Faktoren, die dazu führen können, dass künftige Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen vorhergesagten Ergebnissen abweichen, sind unter anderem das Unvermögen des Unternehmens, ausreichende Zeichnungen zu erhalten, um das Angebot abzuschließen, das Risiko von Unfällen und andere Risiken, die mit der Exploration von Mineralien verbunden sind, das Risiko, dass das Unternehmen auf unvorhergesehene geologische Faktoren trifft, und die Möglichkeit, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, Genehmigungen und andere staatliche Freigaben zu erhalten, die notwendig sind, um die Explorationspläne des Unternehmens umzusetzen, sowie das Risiko politischer Unsicherheiten und regulatorischer oder gesetzlicher Änderungen in den Ländern, in denen das Unternehmen seine Geschäftstätigkeiten ausübt, die die Geschäftstätigkeiten und Perspektiven des Unternehmens stören könnten. Dem Leser wird dringend geraten, die Berichte des Unternehmens hinzuzuziehen, die über das Canadian Securities Administrators' System for Electronic Document Analysis and Retrieval (SEDAR) unter www.sedar.com öffentlich zur Verfügung stehen, und eine vollständigere Analyse dieser Risikofaktoren und ihrer potenziellen Auswirkungen durchzuführen. DIESE PRESSEMITTEILUNG STELLT KEIN VERKAUFSANGEBOT UND KEINE AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES KAUFANGEBOTS DAR UND ES WERDEN KEINE WERTPAPIERE DES UNTERNEHMENS IN GERICHTSBARKEITEN VERKAUFT, IN DENEN DIE AUFFORDERUNG ODER DER VERKAUF VOR DER REGISTRIERUNG ODER QUALIFIZIERUNG NACH DEM WERTPAPIERRECHT DIESER GERICHTSBARKEIT RECHTSWIDRIG WÄRE.Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (im Sinne der Definition in den Grundsätzen der TSX Venture Exchange) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung. * * *18.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * *

  • DGAP

    Sonoro Metals Corp. beginnt auf Cerro Caliche mit metallurgischen Tests

    DGAP-News: Sonoro Metals Corp. / Schlagwort(e): Research Update/Studie 03.06.2019 / 16:17 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * VANCOUVER, British Columbia, Kanada. 3. Juni 2019. Sonoro Metals Corp. (TSXV: SMO; OTCQB: SMOFF; FRA: 23SP) ("Sonoro" und das "Unternehmen") berichtet über den aktuellen Stand der laufenden Studien hinsichtlich ihres Haufenlaugungs-Pilotprojekts auf Cerro Caliche im mexikanischen Bundesstaat Sonora gemäß ihrem Abkommen für Finanzberatungsservices mit der in Singapur ansässigen InProved Pte. Ltd. "Wir sind stolz auf das hohe Maß an Können und Führungsqualitäten, die unser in Hermosillo, Mexiko, ansässiges technisches Team unter der Leitung des Vice President Exploration, Mel Herdrick und Betriebsleiter Jorge Diaz bewiesen hat ", sagte Kenneth MacLeod, President und CEO von Sonoro. "Der Beginn der metallurgischen Tests und die Planung der vorläufigen Pilotanlage in Verbindung mit dem laufenden Bohrprogramm werden gewährleisten, dass alle Elemente, die für ein erfolgreiches Projekt erforderlich sind, gleichzeitig gehandhabt werden." Im Zusammenhang mit der ersten Arbeitsphase ihres geplanten Haufenlaugungs-Pilotprojekts (Heap Leach Pilot Operation, HLPO) in Cerro Caliche berichtet Sonoro, dass die Ergebnisse seiner Bohrkampagnen der Phase 1 und 2 in Kombination mit Bohrungen anderer Unternehmen es dem Unternehmen ermöglicht haben, in der Zone Japoneses-Cuervos eine ausreichend oxidierte, in geringer Tiefe liegende Goldvererzung für die Aufrechterhaltung eines Pilotbetriebs abzugrenzen. Dies macht diese Goldvererzung jetzt zur geplanten Quelle des für das HLPO bestimmten vererzten Materials. Sonoro hat Geo Digital Imaging de Méxicoan (GDI), ein unabhängiges Ingenieurbüro, mit der Entwicklung der Vorstudien beauftragt, die zur Generierung von Qualitätsdaten für die Entwicklung der NI 43-101-konformen Vormachbarkeitsstudie erforderlich sind, um die Realisierbarkeit der Entwicklung einer Haufenlaugungsanlage auf Cerro Caliche zu bewerten. GDI ist eine in Hermosillo ansässige unabhängige Bergbauingenieurfirma mit einem Expertenteam, das umfassende Kenntnisse in der Minenprojektentwicklung besitzt. Die Leistungen reichen von der Entwicklung des Projekt-GIS (Geoinformationssystem) über die Ressourcenmodellierung und Erzcharakterisierung bis hin zu metallurgischen Tests und dem Minenentwurf. Zu den Kunden von GDI zählen unter anderem Agnico Eagle, Argonaut Gold, Fresnillo PLC, Alio Gold und Alamos Gold. GDI arbeitet jetzt mit Sonoros geologischem Personal zusammen, um das erste Blockmodell der Zone zu entwickeln. Das Modell wurde auf der Grundlage der Best-Practice-Datenbank von Sonoro entwickelt, die aktuelle Bohrergebnisse und Sonoros geologische Interpretation enthält. Die Modellierung wurde mit der neuesten Software und den neuesten Entwicklungstechniken durchgeführt und entspricht auch den Best Practices. Dementsprechend wurde GDI damit beauftragt, erste Erzcharakterisierungs- und metallurgische Tests durchzuführen, wobei vorläufige Charakterisierungsstudien sowie Flaschenroll- und Laugungssäulentests durchgeführt werden. Studien zur Charakterisierung der Goldvererzung werden von einem Spezialisten an der Universität von Sonora durchgeführt. Die metallurgischen Tests werden unter der Aufsicht der Metallurgin Sandra Orona durchgeführt, die eine Expertin für metallurgische Prozesse und Qualitätskontrolle mit mehrjähriger Erfahrung bei SGS Mineral Services in Kanada und Mexiko ist. Die Tests werden in einer eigens dafür eingerichteten Anlage in Magdalena, Bundesstaat Sonora, durchgeführt. Laut Erwartungen werden diese Tests ungefähr 8 Wochen in Anspruch nehmen. Für die metallurgischen Säulentests wählte das geologische Team von Sonoro Proben aus, die für die Erzgänge und die von kleinen Erzgängen durchzogenen Vererzungszonen in der Zone Japoneses-Cuervos repräsentativ sind. Diese Proben wurden von Sonoros geologischem Team gemäß den branchenweit besten Verfahren gesammelt und für den Test vorbereitet. Die erste Testphase begann mit 12 Säulen. Diese metallurgischen Vorversuche sind nicht NI 43-101-konform, da das technische Personal nicht die notwendige Registrierung als QP-Personen besitzt. Die Tests werden jedoch unter Verwendung der Canadian National Instrument-Protokolle durchgeführt, die auch von den gleichen Beratern bei ihren Arbeiten für mehrere der in der Region tätigen kanadischen und mexikanischen Bergbauunternehmen eingesetzt werden. GDIs Ingenieurteam von wird von Gildardo Vejar Ruiz, einem unabhängigen Berater und Bergbauingenieur aus Hermosillo, geleitet. Er verfügt über umfangreiche Kenntnisse in der Planung und Entwicklung von Minen, einschließlich der Betreuung der Entwicklung der Mulatos-Mine von Alamos Gold und der Mine San Francisco von Alio Gold Corp. Das Team führte vorläufige Schätzungen der wirtschaftlichen Variablen wie z. B. Betriebskosten und Alternativen für die Tagebaugrubenböschungen durch, einschließlich der wirtschaftlichen Bewertung der sozialen, ökologischen und staatlichen wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Kosten. Der Zweck der Schätzungen ist die Entwicklung einer vorläufigen Größenordnung und des vorläufigen Grundrissentwurfs, um die anstehenden NI 43-101-Studien auf die Bereiche zu konzentrieren, die sich für die Entwicklung des HLPO eignen. Mit diesen Daten und dem Blockmodell von GDI führte das Team eine Sensitivitätsanalyse für eine Reihe von Kosten und metallurgischen Goldausbringungen durch und generierte mehrere mögliche Tagebaugrubenformen mit den zugehörigen Abraumverhältnissen, Erz- und Abraumtransportstraßen, Abraum- und Aufbereitungsstandorten sowie der Größenanforderungen der Laugungsbecken und Lage der zugehörigen Infrastruktur. Diese Arbeit hat es GDI ermöglicht, eine Größenordnung des HLPO zu generieren, und zukünftige NI 43-101-konforme Arbeiten werden sich auf den entwickelten Grundriss konzentrieren. Nach Abschluss werden die Ergebnisse der metallurgischen Studien, sofern sie positiv sind, in die Sensitivitätsanalyse einbezogen, um die Merkmale des HLPO-Vorentwurfs zu definieren, der dann auf das NI 43-101-konforme Niveau aktualisiert wird. Da positive Erwartungen bestehen, dass das Blockmodell von GDI mit fortschreitender Exploration erweitert wird, setzt Sonoro die Aktualisierung ihrer Datenbank fort, sobald die Bohrergebnisse vorliegen. Die Sensitivitätsanalyse wird vor den Arbeiten auf NI 43-101-Niveau aktualisiert. Es wird erwartet, dass die Vorarbeiten im September dieses Jahres abgeschlossen und die NI 43-101-konformen Studien dann beginnen werden. Der technische Prozess wird von Sonoros Betriebsleiter Jorge Diaz überwacht. Er ist ein Absolvent der Universität von Guanajuato, Mexiko, (Abschluss als Bergbauingenieur und Hütteningenieur) und der Colorado School of Mines (Master in Wirtschaftsgeologie). Er hat diese Rolle in der Vergangenheit viele Male ausgeübt, unter anderem als Leiter der Entwicklung, des Baus und des Betriebs der Mine La Colorada, der Entwicklung der Mulatos-Mine von Alamos Gold und der Mine El Cairo / Castillo-Mine von Morgain Mineral. Er fungierte ebenfalls als Berater bei der Entwicklung des San Antonio-Projekts von Pediment Gold (jetzt Argonaut Gold). Sein Unternehmen, Interminera, fungiert weiterhin als Berater von Argonaut. Stephen Kenwood, P. Geo., ein Director von Sonoro, ist gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person. Er hat diese Pressemitteilung gelesen und übernimmt dafür die Verantwortung. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass das Vorkommen einer Vererzung in historischen Minen neben oder auf Cerro Caliche nicht unbedingt ein Anzeichen einer Goldvererzung auf den sich in Unternehmensbesitz befindlichen Konzessionen ist. Über Sonoro Metals Corp. Sonoro Metals Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem Portfolio von sich in der Explorationsphase befindlichen Edelmetallliegenschaften im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Die sehr erfahrenen Betriebs- und Managementteams können Erfolge bei der Entdeckung und Entwicklung von Rohstofflagerstätten vorweisen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Sonoro Metals Corp. Kenneth MacLeod President u. CEO Bill Campbell Corporate Communications Tel. +1-604-565 5609 bill@sonorometals.com Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *03.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * *

  • DGAP

    Sonoro Metals Corp.: Bohrungen dehnen die Goldvererzung Cerro Caliche weiter aus

    DGAP-News: Sonoro Metals Corp. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update 28.05.2019 / 18:15 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * VANCOUVER, British Columbia, Kanada. 28. Mai 2019. Sonoro Metals Corp. (TSXV: SMO; OTCQB: SMOFF; FRA: 23SP) ("Sonoro" und das "Unternehmen") berichtet, dass die Bohrungen auf Cerro Caliche die Gold- und Silbervererzung innerhalb der Central Zone und in mehreren Satellitenzonen, die bereits durch frühere Bohrungen identifiziert wurden, weiter bestätigen und ausdehnen. Der durchschnittliche Goldgehalt der berichteten Abschnitte ist den Goldgehalten in anderen Goldminen mit Haufenlaugung in der Region ähnlich. Folgend die wichtigsten Ergebnisse der jüngsten 20 Bohrungen des Phase-II-Programms: \- Japoneses: Infill-Bohrung SCR-064 lieferte 1,257 g/t AuÄq über 9,15 m.\- La Espanola: Erkundungsbohrung SCR-068 lieferte 6,179 g/t AuÄq über 3,05 m und 1,327 g/t AuÄq über 9,14 m.\- Guadalupe: Step-out-Bohrung SCR-061 lieferte 0,559 g/t AuÄq über 15,24 m.\- Chinos Altos: Erkundungsbohrung SCR-069 lieferte 1,142 g/t AuÄq über 7,6 m.\- Buena Suerte: Step-out-Bohrung SCR-062 lieferte 1,064 g/t AuÄq über 10,67 m und 0,742 g/t AuÄq über 10,67 m. "Da das 10.000 Bohrmeter umfassende Bohrprogramm jetzt beinahe zu 90 % abgeschlossen ist, berichten wir mit Freude, dass die Zielsetzungen des technischen Programms auf Cerro Caliche erreicht wurden," sagte Kenneth MacLeod, President und CEO. "Das Entscheidendste ist, dass das Programm die in geringer Tiefe liegenden niedrig-haltigen großvolumigen Goldvererzungszonen weiter abgrenzt, deren Goldgehalte und Abschnitte den in der Region operierenden Minen mit Haufenlaugungsbetrieben ähnlich sind. Wir haben ausreichend Infill-Bohrungen in den Central Zones niedergebracht, die in der Umgebung von Japoneses und El Colorado liegen, um die Vergabe eines Auftrags für einen NI 43-101 technischen Bericht zu ermöglichen. Ferner haben wir mehrere sehr aussichtsreiche vererzte Zonen im Umkreis von 2 km der Central Zones identifiziert, die im Rahmen zukünftiger Programme abgebohrt werden, um ihr wirtschaftliches Potenzial zu bestätigen." Zwei Bohrungen haben eine Goldvererzung westlich der Guadalupe Zone definiert. Die signifikanteste war Bohrung SCR-061, die 15,24 m mit einem Gehalt von im Durchschnitt 0,519 g/t Au ab 36,58 m Tiefe durchteufte. In der Espanola Vein Zone (Gangzone), ein Kilometer östlich der Japoneses Zone, überprüfte die Bohrung SCR-068 den östlichsten Ausläufer von Cerro Caliches bekannter Vererzung. Sie durchteufte mehrere mit Gold vererzte Abschnitte: 3,05 m mit 6,131 g/t Au und 3,4 g/t Ag. Die gleiche Bohrung lieferte weitere Abschnitte einschließlich 9,14 m mit 1,25 g/t Au und 5,4 g/t Ag. Die restlichen berichteten Bohrungen liegen innerhalb oder im Außenbereich der vererzten Zone Japoneses Central. Diese umfassen zwei Bohrungen SCR-062 (Ausläufer am Nordende) und SCR-063 (Ausläufer am Südende) im Buena Suerte Vein Area (Ganggebiet). Dort durchteufte SCR-062 10,67 m mit 0,714 g/t Au und 24,5 g/t Ag zwischen 1,52 m und 12,19 m Tiefe gefolgt von 10,67 m zwischen 16,76 und 27,43 m Tiefe mit 0,675 g/t Au und 4,7 g/t Ag. SCR-063 lieferte 12,2 m mit 0,442 g/t Au und 4,7 g/t Ag zwischen 32 m und 44,2 m Tiefe. Diese sich entwickelnde Gangzone Buena Suerte besitzt jetzt eine Streichlänge von ungefähr 200 m und liegt in der Nähe der Nordwestecke des Gebietes Japoneses Central. Die Bohrung SCR-064 überprüfte den nördlichsten Ausläufer der Gangzone Japoneses. Ab 35,05 m Tiefe durchteufte sie 9,15 m mit im Durchschnitt 1,231 g/t Au und 1,8 g/t Ag mit weiteren dazwischen vorkommenden Abschnitten mit geringeren Mächtigkeiten, die näher zur Oberfläche liegen. Ungefähr 150 m direkt südlich von SCR-064 durchteufte die Bohrung SCR-065 ebenfalls die Zone. Ab 1,52 m Tiefe lieferte sie 27,44 m mit Goldvererzung und einem Gehalt von im Durchschnitt 0,819 g/t Au und 9,2 g/t Ag. In der Chinos NW Zone, die parallel zur Ostseite der zentral gelegenen Japoneses Zone liegt, durchteufte die Bohrung SCR-066 61 m mit im Durchschnitt 0,503 g/t Au und 1,4 g/t Ag ab 24,38 m Tiefe. Im Süden der Japoneses Zone wurde die Gangzone Chinos Altos, die aufgrund ihrer überall vorhandenen vererzten Stockworks bemerkenswert ist, durch die Bohrungen SCR-067 bis SCR-071 überprüft. Diese große Stockwork-Zone enthält Gold in einem mächtigen Bereich mit Stockwork-Quarzgangausbildungen. Diese Zone wird in späteren Bohrkampagnen detaillierter überprüft werden. Die Bohrung SCR-067 lieferte Abschnitte von 4,58 m und 6,09 m mit 0,258 g/t Au bzw. 0,28 g/t Au ab 9,14 m Tiefe. SCR-069 lieferte 7,62 m mit 0,947 g/t Au und 13,6 g/t Ag zwischen 28,96 m und 36,58 m Tiefe. Bohrung SCR-070 lieferte 3,05 m mit Goldvererzung bei einem Gehalt von im Durchschnitt 0,19 g/t Au ab einer Tiefe von 18,29 m. Bohrung SCR-071 lieferte einen Abschnitt von 6,1 m mit im Durchschnitt 0,44 g/t Au und 6,2 g/t Ag zwischen 9,14 m und 15,24 m Tiefe. Die Bohrungen SCR-072, 073 und 075 bis 080 liegen entlang des Ostrandes der Vererzungszone Japoneses bis zu Chinos NW, ein Gebiet, das bisher nicht für eine potenzielle Goldvererzung bekannt war. Es wurden aber nennenswerte Abschnitte einer Stockwork-Vererzung erbohrt, wie z. B. in SCR-078: 24,38 m mit 0,461 g/t AuÄq. Die Bohrung SCR-074 ist vom Ansatzpunkt der Bohrung SCR-075 nach Südwesten geneigt, die eine Stockwork-Vererzung durchteufte, deren erste 24 m vererzt sind; in einem Teil dieser Zone wurden 15,24 m mit im Durchschnitt 0,574 g/t Au und 3 g/t Ag zwischen 3,05 m und 18,29 m Tiefe angetroffen. Diese Bohrungen wurden für eine genauere Definition in Vorbereitung zukünftiger Ressourcenschätzungen niedergebracht. Zur Ansicht einer Karte mit allen Bohrungen klicken Sie bitte auf die Verlinkungen in der originalen englischen Pressemitteilung; ebenso für eine Karte mit den Bohrungen in den Central Zones, oder Sie besuchen Sonoros Webseite: www.sonorometals.com Das Phase-II-Bohrprogramm ist im Gange und das Unternehmen wird weitere Bohrergebnisse nach Erhalt und Auswertung bekannt geben. Zusammen mit den Bohrergebnissen, die in Sonoros Pressemitteilungen vom 9. November 2018, 5. Dezember 2018, 16. Januar 2019 und 28. April 2019 bekannt gegeben wurden, bestätigen die kombinierten Ergebnisse des Bohrprogramms in geringer Tiefe liegende, niedrighaltige, großvolumigen Goldvererzungszonen in supergenen oxidierten Sediment- und Eruptivgesteinseinheiten. Vorbehaltlich einer weiteren metallurgischen Bestätigung scheinen sich die mit Gold vererzten Zonen für eine Edelmetallausbringung mittels Haufenlaugung bei starker Oxidation zu eignen. Dieses Phase-II-Bohrprogramm dehnt Cerro Caliches vererzte Goldzonen weiter aus, während es die Kontinuität des Gehalts zeigt und weiterhin das Vorkommen eines mächtigen vererzten niedrig sulfidierten epithermalen Gangsystems mit weiterem Potenzial für die Entwicklung einer großvolumigen Ressource unterstützt, die sich für einen Tagebau eignet. Das Unternehmen erwähnt besonders, dass die durchschnittlichen Goldgehalte der bis dato berichteten Abschnitte den Goldgehalten in Goldminen mit Haufenlaugung in der Region ähnlich sind. Im Rahmen des Phase-II-Programms wurden bis dato Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 4.192,6 m niedergebracht und analysiert. Sonoro hat jetzt Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 8.796,4 m des geplanten 10.000 m umfassenden Programms niedergebracht. Die Kombination der historischen mit der aktuellen Exploration umfasst jetzt 196 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von über 20.000 m sowie 6.000 übertägig entnommene Proben. Die Tabelle in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Vererzte Abschnitte der Phase-II-Bohrungen. Alle niedergebrachten Bohrungen sind RC-Bohrungen mit einem Neigungswinkel von 45 Grad entweder nach Südwesten oder Nordosten innerhalb vertikaler Sektionsflächen mit 60 Grad Nordost-Orientierung. Die wahren Mächtigkeiten entsprechen beinahe den berichteten Bohrlängen und schwanken bis zu 75% der erbohrten Mächtigkeiten, falls nicht anders angegeben. Die meisten Zonen streichen nach Nordwesten und fallen mit 45 bis 70 Grad nach Nordosten ein. Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle - Maßnahmen und analytische Verfahren Die Bohrproben wurden mittels eines Luftstrom-Fliehkraftabscheiders gesammelt und anschließen in einem Splitter geviertelt. Die geviertelten Proben wurden in Plastiksäcke mit doppelter Kennzeichnung verpackt und verschlossen. Der Probengruppe wurden Leerproben, Standards und Doppelproben hinzugefügt. Die Proben werden von ALS-Chemex abgeholt und direkt zum Vorbereitungslabor in Hermosillo, Sonora, gebracht. Im Labor wird ein Teil der Probe zu einem feinen Pulver reduziert, wovon 200 Gramm an das Analyselabor der ALS-Chemex in Vancouver geschickt werden. 30 Gramm werden für die Brandprobe auf Gold verwendet. Das angefallene Probierkorn wird in Säuren aufgelöst und der Goldgehalt mittels Atomabsorption bestimmt. Eine weitere Probenmenge wird in einem Gemisch aus vier Säuren für die ICP-Multielementanalysen aufgelöst. Standards werden Chargen zur Analyse durch ALS Chemex zugegeben. Geologische Beschreibung Cerro Caliche liegt ungefähr 45 km südöstlich von Magdalena de Kino im Mega-Bezirk Cucurpe-Sonora des mexikanischen Bundesstaates Sonora. Mehrere historische Untertageminen wurden auf der Konzession betrieben einschließlich Cabeza Blanca, Los Cuervos, Japoneses, Las Abejas, Boluditos, El Colorado, Veta de Oro und Espanola. Die Vererzungstypen des Mega-Bezirks Cucurpe-Sonora umfassen Varianten von epithermalen niedrig sulfidierten Erzgängen und damit in Zusammenhang stehender vererzter Intrusionsgänge und zugehöriger Vulkankuppen. Stellenweise alterierte felsische Intrusionsgänge kreuzen die vererzten Metasedimentgesteine und könnten mit der Vererzung in den Intrusionsgängen und den Metasedimentgesteinen in Zusammenhang stehen. Der Mega-Bezirk Cucurpe-Sonora wurde in der Vergangenheit als ein Bezirk mit vorherrschend Erzgängen betrachtet, aber in der jüngsten Zeit wurden Tagebaubetriebe entwickelt, die eine eingesprengte Goldvererzung und eine Goldvererzung des Stockwork-Typs abbauen. Die Wirtsgesteine umfassen jurassische bis kretazische Metasedimentgesteine einschließlich Tonschiefer, Schiefer, Quarzit, Kalkstein, Quarzgeröllkonglomerat und Andesit. Jüngere Intrusionsgesteine setzen sich zusammen aus mittelkörnigen Granodiorit in den westlichen Teilen des Projekts in der Nähe der Mine Cabeza Blanca. Es scheint, dass die Erzgänge den Intrusionsstock durchziehen und weit verbreitet umwandeln. Der Rhyolith kommt in Form unregelmäßiger Körper vor, die in größeren Höhen im Nordteil der Konzession verbreitet sind einschließlich des Gebiets Rincon, wo er in Form von Effusionen, Lagergängen, Intrusionsgängen und Rhyolithkuppen vorkommt. Ein Teil des Rhyoliths ist vererzt und scheint mit der epithermalen Goldvererzung auf dem Projekt in Zusammenhang zu stehen. Stephen Kenwood, P. Geo., ein Director von Sonoro, ist gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person. Er hat diese Pressemitteilung gelesen und übernimmt dafür die Verantwortung. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass das Vorkommen einer Vererzung in historischen Minen neben oder auf Cerro Caliche nicht unbedingt ein Anzeichen einer Goldvererzung auf den sich in Unternehmensbesitz befindlichen Konzessionen ist. Über Sonoro Metals Corp. Sonoro Metals Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem Portfolio von sich in der Explorationsphase befindlichen Edelmetallliegenschaften im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Die sehr erfahrenen Betriebs- und Managementteams können Erfolge bei der Entdeckung und Entwicklung von Rohstofflagerstätten vorweisen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Sonoro Metals Corp. Kenneth MacLeod President u. CEO Bill Campbell Corporate Communications Tel. +1-604-565 5609 bill@sonorometals.com Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *28.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * *

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen