Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 25 Minuten

Siemens Healthineers AG (SHL.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
45,87-0,21 (-0,46%)
Börsenschluss: 5:35PM MESZ
Vollbild
Kurs Vortag46,08
Öffnen46,05
Gebot45,77 x 0
Briefkurs45,78 x 0
Tagesspanne45,65 - 46,25
52-Wochen-Spanne35,58 - 49,99
Volumen596.698
Durchschn. Volumen748.260
Marktkap.51,622B
Beta (5 J., monatlich)0,47
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)30,50
EPS (roll. Hochrechn.)1,50
Gewinndatum30. Juli 2021
Erwartete Dividende & Rendite0,80 (1,74%)
Ex-Dividendendatum15. Feb. 2021
1-Jahres-Kursziel39,11
  • DGAP

    Siemens Healthineers AG: Siemens Healthineers setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung fest

    Siemens Healthineers AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme Siemens Healthineers AG: Siemens Healthineers setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung fest 25.03.2021 / 00:40 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Erlangen, 24. März 2021 Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 Siemens Healthineers setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung fest NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG, MITTELBAR ODER UNMITTELBAR, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER SONSTIGER LÄNDER, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE Erlangen, 24. März 2021 - Die Siemens Healthineers AG (Frankfurt: SHL) ('Siemens Healthineers') hat beschlossen, ihr Grundkapital unter teilweiser Ausnutzung ihres genehmigten Kapitals und unter Ausschluss der Bezugsrechte der Aktionäre von EUR 1.075.000.000 um EUR 53.000.000 auf EUR 1.128.000.000 zu erhöhen. Die 53.000.000 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien wurden mittels eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) bei institutionellen Anlegern platziert und sind ab dem 1. Oktober 2020 gewinnberechtigt. Die Aktien wurden zu einem Platzierungspreis von EUR 44,10 je Aktie zugeteilt, was zu einem Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 2.337.300.000 vor Provisionen und Kosten führt. Etwa 16,2% des Platzierungsvolumens wurde Qatar Investment Authority (QIA) zugeteilt. Die Siemens Finance B.V. hat Siemens Healthineers eine Brückenfazilität zur Finanzierung des am 2. August 2020 bekanntgegebenen geplanten Erwerbs der Varian Medical Systems, Inc. gewährt. Mit den Nettoemissionserlösen aus der Kapitalerhöhung soll ein Teil des verbleibenden bereitgestellten Betrags unter dieser Brückenfazilität ersetzt werden, der teils bereits durch eine erste Kapitalerhöhung im September 2020 und jüngst durch endfällige USD-Kredite mit unterschiedlichen Laufzeiten ersetzt wurde. Die Zulassung der neuen Aktien zum Handel im Teilbereich des regulierten Markts mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse wird voraussichtlich am 26. März 2021 prospektfrei erfolgen. Die Handelsaufnahme erfolgt voraussichtlich am 30. März 2021. Es ist beabsichtigt, die neuen Aktien in die bestehende Notierung der Aktien der Gesellschaft miteinzubeziehen. Die Lieferung der neuen Aktien ist für den 31. März 2021 vorgesehen. Nach der Privatplatzierung wird Siemens Healthineers einer Lock-up Verpflichtung, d.h. einer Verpflichtung unter anderem keine weiteren Aktien oder Finanzinstrumente, die in Aktien wandelbar sind, auszugeben oder eine weitere Kapitalerhöhung durchzuführen, von 90 Tagen unterliegen. Die Lock-up Verpflichtung enthält marktübliche Ausnahmen. Über diese Kapitalerhöhung hinaus, plant der Vorstand der Siemens Healthineers AG zur Finanzierung des geplanten Erwerbs von Varian Medical Systems, Inc. keine weitere Platzierung von Aktien. ******* Kontakt: Marc Koebernick Leiter Investor Relations Henkestr. 127 91052 Erlangen Deutschland Tel.: +49-9131-84-2676 DISCLAIMER: Diese Mitteilung ist nicht an eine natürliche oder juristische Person gerichtet oder für die Verteilung an oder Nutzung durch eine natürliche oder juristische Person bestimmt, die ein Bürger oder Einwohner ist oder sich an einem Ort, Staat, Land oder einer anderen Gerichtsbarkeit befindet, in dem oder in der eine solche Verteilung, Veröffentlichung, Verfügbarkeit oder Nutzung gegen das Gesetz oder die Verordnung dieser Gerichtsbarkeit verstoßen würde oder die eine Registrierung oder Lizenzierung in dieser Gerichtsbarkeit erfordern würde. Jede Nichteinhaltung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen die Gesetze anderer Gerichtsbarkeiten darstellen. Die Wertpapiere von Siemens Healthineers wurden und werden nicht nach dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung oder Befreiung von der Registrierungspflicht nicht angeboten oder verkauft werden. In Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums richtet sich die in dieser Bekanntmachung beschriebene Platzierung ausschließlich an Personen, die 'qualifizierte Anleger' im Sinne von Artikel 2(e) der Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 in der jeweils gültigen Fassung (die 'Prospektverordnung') sind. In dem Vereinigten Königreich richtet sich die in dieser Bekanntmachung beschriebene Platzierung nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils geltenden Fassung (die 'Verordnung') fallen, (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen ('high net worth companies', 'unincorporated associations' etc.), oder (iii) sonstige Personen sind, an die dieses Dokument rechtmäßig verteilt werden darf; alle anderen Personen im Vereinigten Königreich sollten keine Entscheidungen auf der Grundlage dieses Dokuments ergreifen und nicht auf Grundlage dieses Dokuments handeln oder sich darauf verlassen. Soweit dieses Dokument Aussagen enthält, die sich auf unseren künftigen Geschäftsverlauf und unsere künftige finanzielle Leistung(-sfähigkeit) sowie auf künftige Siemens Healthineers betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen, sind diese Aussagen erkennbar an Formulierungen wie z. B. 'erwarten', 'prognostizieren', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' und 'zum Ziel setzen' oder ähnlichen Begriffen. Wir werden gegebenenfalls auch in anderen Berichten, in Präsentationen, in Unterlagen, die an Aktionäre verschickt werden, und in Pressemitteilungen zukunftsgerichtete Aussagen treffen. Des Weiteren können unsere Vertreter von Zeit zu Zeit zukunftsgerichtete Aussagen mündlich treffen. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Siemens Healthineers Managements, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs von Siemens Healthineers liegen. Da sie sich auf zukünftige Gegebenheiten oder Entwicklungen beziehen, unterliegen sie einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und Faktoren, die in den jeweiligen Veröffentlichungen beschrieben werden, sich aber nicht auf solche beschränken. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder Faktoren realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die zugrundeliegenden Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen(-sfähigkeit) und Erfolge von Siemens Healthineers (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage genannt worden sind. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt, zu dem sie getroffen wurden und Siemens Healthineers übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Pflicht hierzu. Informationen für Vertreiber Gemäß der EU Produktüberwachungsanforderungen wurde ein Produktfreigabeverfahren hinsichtlich der Aktien von jedem Vertreiber durchgeführt, welches ergeben hat, dass die Aktien (i) für einen Endkunden-Zielmarkt bestehend aus Kleinanlegern und Anlegern, die die Kriterien für professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien (jeweils im Sinne der MiFID II) erfüllen, und (ii) für den Vertrieb über alle gemäß der MiFID II zulässigen Vertriebskanäle jeweils geeignet sind. Jeder Vertreiber, der die Aktien später anbietet, ist dafür verantwortlich, eine eigene Zielmarktbestimmung bezüglich der Aktien durchzuführen und geeignete Vertriebskanäle festzulegen. 25.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Siemens Healthineers AG Henkestr. 127 91052 Erlangen Deutschland Telefon: +49 800 188 188 5 Fax: +49 9131 844552 E-Mail: contact@healthcare.siemens.com Internet: https://www.corporate.siemens-healthineers.com ISIN: DE000SHL1006 WKN: SHL100 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1178245 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Siemens Healthineers AG: Siemens Healthineers beschließt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Bezugsrechtsausschluss im Wege eines Accelerated Bookbuilding

    Siemens Healthineers AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme Siemens Healthineers AG: Siemens Healthineers beschließt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Bezugsrechtsausschluss im Wege eines Accelerated Bookbuilding 24.03.2021 / 17:49 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Erlangen, 24. März 2021 Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 Siemens Healthineers beschließt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Bezugsrechtsausschluss im Wege eines Accelerated Bookbuilding NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG, MITTELBAR ODER UNMITTELBAR, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER SONSTIGER LÄNDER, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE Erlangen, 24. März 2021 - Der Vorstand der Siemens Healthineers AG (Frankfurt: SHL) ('Siemens Healthineers') hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals beschlossen. Das Grundkapital von Siemens Healthineers wird dabei unter Ausschluss der Bezugsrechte der Altaktionäre durch Ausgabe von neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien gegen Bareinlagen erhöht, wobei Bruttoemissionserlöse in Höhe von ca. EUR 2,3 Milliarden angestrebt werden. Die neuen Aktien werden ab dem 1. Oktober 2020 gewinnberechtigt sein. Die neuen Aktien werden ausschließlich institutionellen Anlegern im Rahmen einer Privatplatzierung mittels eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) angeboten. Die Privatplatzierung wird unmittelbar nach dieser Mitteilung eingeleitet. Die Anzahl der auszugebenden Aktien und der Platzierungspreis werden vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats nach Abschluss des Accelerated Bookbuilding-Verfahrens festgelegt und anschließend bekannt gegeben. Nach der Privatplatzierung wird Siemens Healthineers einer Lock-up Verpflichtung, d.h. einer Verpflichtung unter anderem keine weiteren Aktien oder Finanzinstrumente, die in Aktien wandelbar sind, auszugeben oder eine weitere Kapitalerhöhung durchzuführen, von 90 Tagen unterliegen. Die Lock-up Verpflichtung enthält marktübliche Ausnahmen. Die Zulassung der neuen Aktien zum Handel im Teilbereich des regulierten Markts mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse wird voraussichtlich am 26. März 2021 prospektfrei erfolgen. Die Handelsaufnahme erfolgt voraussichtlich am 30. März 2021. Es ist beabsichtigt, die neuen Aktien in die bestehende Notierung der Aktien der Gesellschaft miteinzubeziehen. Die Lieferung der neuen Aktien ist für den 31. März 2021 vorgesehen. Die Gesellschaft hat bereits Nachfrage nach 16 - 17% des angestrebten Platzierungsvolumens zum aktuellen Marktpreis von einem Ankerinvestor mit langfristiger Anlagestrategie (long only investor) erhalten. Die Siemens Finance B.V. hat Siemens Healthineers eine Brückenfazilität zur Finanzierung des am 2. August 2020 bekanntgegebenen geplanten Erwerbs der Varian Medical Systems, Inc. gewährt. Mit den Nettoemissionserlösen aus der Kapitalerhöhung soll ein Teil des verbleibenden bereitgestellten Betrags unter dieser Brückenfazilität ersetzt werden, der teils bereits durch eine erste Kapitalerhöhung im September 2020 und jüngst durch endfällige USD-Kredite mit unterschiedlichen Laufzeiten ersetzt wurde. Über diese Kapitalerhöhung hinaus, plant der Vorstand der Siemens Healthineers AG zur Finanzierung des geplanten Erwerbs von Varian Medical Systems, Inc. keine weitere Platzierung von Aktien. ******* DISCLAIMER: Diese Mitteilung ist nicht an eine natürliche oder juristische Person gerichtet oder für die Verteilung an oder Nutzung durch eine natürliche oder juristische Person bestimmt, die ein Bürger oder Einwohner ist oder sich an einem Ort, Staat, Land oder einer anderen Gerichtsbarkeit befindet, in dem oder in der eine solche Verteilung, Veröffentlichung, Verfügbarkeit oder Nutzung gegen das Gesetz oder die Verordnung dieser Gerichtsbarkeit verstoßen würde oder die eine Registrierung oder Lizenzierung in dieser Gerichtsbarkeit erfordern würde. Jede Nichteinhaltung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen die Gesetze anderer Gerichtsbarkeiten darstellen. Die Wertpapiere von Siemens Healthineers wurden und werden nicht nach dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung oder Befreiung von der Registrierungspflicht nicht angeboten oder verkauft werden. In Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums richtet sich die in dieser Bekanntmachung beschriebene Platzierung ausschließlich an Personen, die 'qualifizierte Anleger' im Sinne von Artikel 2(e) der Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 in der jeweils gültigen Fassung (die 'Prospektverordnung') sind. In dem Vereinigten Königreich richtet sich die in dieser Bekanntmachung beschriebene Platzierung nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils geltenden Fassung (die 'Verordnung') fallen, (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen ('high net worth companies', 'unincorporated associations' etc.), oder (iii) sonstige Personen sind, an die dieses Dokument rechtmäßig verteilt werden darf; alle anderen Personen im Vereinigten Königreich sollten keine Entscheidungen auf der Grundlage dieses Dokuments ergreifen und nicht auf Grundlage dieses Dokuments handeln oder sich darauf verlassen. Soweit dieses Dokument Aussagen enthält, die sich auf unseren künftigen Geschäftsverlauf und unsere künftige finanzielle Leistung(-sfähigkeit) sowie auf künftige Siemens Healthineers betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen, sind diese Aussagen erkennbar an Formulierungen wie z. B. 'erwarten', 'prognostizieren', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' und 'zum Ziel setzen' oder ähnlichen Begriffen. Wir werden gegebenenfalls auch in anderen Berichten, in Präsentationen, in Unterlagen, die an Aktionäre verschickt werden, und in Pressemitteilungen zukunftsgerichtete Aussagen treffen. Des Weiteren können unsere Vertreter von Zeit zu Zeit zukunftsgerichtete Aussagen mündlich treffen. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Siemens Healthineers Managements, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs von Siemens Healthineers liegen. Da sie sich auf zukünftige Gegebenheiten oder Entwicklungen beziehen, unterliegen sie einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und Faktoren, die in den jeweiligen Veröffentlichungen beschrieben werden, sich aber nicht auf solche beschränken. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder Faktoren realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die zugrundeliegenden Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen(-sfähigkeit) und Erfolge von Siemens Healthineers (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage genannt worden sind. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt, zu dem sie getroffen wurden und Siemens Healthineers übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Pflicht hierzu. Informationen für Vertreiber Gemäß der EU Produktüberwachungsanforderungen wurde ein Produktfreigabeverfahren hinsichtlich der Aktien von jedem Vertreiber durchgeführt, welches ergeben hat, dass die Aktien (i) für einen Endkunden-Zielmarkt bestehend aus Kleinanlegern und Anlegern, die die Kriterien für professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien (jeweils im Sinne der MiFID II) erfüllen, und (ii) für den Vertrieb über alle gemäß der MiFID II zulässigen Vertriebskanäle jeweils geeignet sind. Jeder Vertreiber, der die Aktien später anbietet, ist dafür verantwortlich, eine eigene Zielmarktbestimmung bezüglich der Aktien durchzuführen und geeignete Vertriebskanäle festzulegen. ******* Kontakt: Marc Koebernick Leiter Investor Relations Henkestr. 127 91052 Erlangen +49 (0) 9131-84-2676 marc.koebernick@siemens-healthineers.com 24.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Siemens Healthineers AG Henkestr. 127 91052 Erlangen Deutschland Telefon: +49 800 188 188 5 Fax: +49 9131 844552 E-Mail: contact@healthcare.siemens.com Internet: https://www.corporate.siemens-healthineers.com ISIN: DE000SHL1006 WKN: SHL100 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1178140 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Siemens Healthineers AG: Q1 Ergebnisse übertreffen Markterwartung deutlich; Ausblick für GJ2021 angehoben

    Siemens Healthineers AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Quartals-/Zwischenmitteilung Siemens Healthineers AG: Q1 Ergebnisse übertreffen Markterwartung deutlich; Ausblick für GJ2021 angehoben 26.01.2021 / 19:47 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Q1 Ergebnisse übertreffen Markterwartung deutlich; Ausblick für GJ2021 angehoben Unser breites Portfolio und unsere starke globale Aufstellung ermöglichten es uns, Nachfrage im Zusammenhang mit der Pandemie zu bedienen. Wie erwartet, normalisierte sich gleichzeitig die Nachfrage nach Standardprozeduren auf ein Niveau, das dem vor der Pandemie entspricht. Die Kombination dieser beiden Faktoren war die Basis für eine sehr starke Geschäftsentwicklung im Q1 GJ2021. - Umsatz: 3.868 Mio. € (VJ: 3.587 Mio. €), vergleichbares Wachstum +13,3% ggü. Vorjahresquartal - Bereinigtes EBIT: 738 Mio. € (VJ: 487 Mio. €) - Bereinigte EBIT-Marge: 19,1% (VJ: 13,6%) - Bereinigtes unverwässertes Ergebnis je Aktie: 0,49 € (VJ: 0,36 €) Imaging Mit einem sehr starken Start ins Geschäftsjahr leistete im Segment Imaging jeder Geschäftsbereich einen Beitrag zum Wachstum. Insbesondere der Geschäftsbereich Computertomografie verbuchte ein Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich im zweistelligen Bereich, wozu die Nachfrage nach Produkten im Zusammenhang mit der Pandemie signifikant beitrug. - Umsatz: 2.319 Mio. € (VJ: 2.221 Mio. €), vergleichbares Wachstum +9,3% ggü. Vorjahresquartal - Bereinigtes EBIT: 542 Mio. € (VJ: 387 Mio. €) - Bereinigte EBIT-Marge: 23,4% (VJ: 17,4%) Diagnostics Das Segment Diagnostics verbuchte einen signifikanten Beitrag aus Produkten im Zusammenhang mit der Pandemie, insbesondere der Antigen-Schnelltest unseres point-of-care Geschäfts trug €130 Millionen Umsatz bei. Das Kerngeschäft kehrte zu Wachstum zurück. - Umsatz: 1.183 Mio. € (VJ: 1.013 Mio. €), vergleichbares Wachstum +23,5% ggü. Vorjahresquartal - Bereinigtes EBIT: 137 Mio. € (VJ: 32 Mio. €) - Bereinigte EBIT-Marge: 11,6% (VJ: 3,1%) Advanced Therapies Das Segment Advanced Therapies kehrte zu gutem Umsatzwachstum zurück. - Umsatz: 412 Mio. € (VJ: 404 Mio. €), vergleichbares Wachstum +6,3% ggü. Vorjahresquartal - Bereinigtes EBIT: 78 Mio. € (VJ: 79 Mio. €) - Bereinigte EBIT-Marge: 18,8% (VJ: 19,6%) Siemens Healthineers Ausblick Der Vorstand entschied heute, den Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 für das vergleichbare Umsatzwachstum auf 8% bis 12% anzuheben (von bisher 5% bis 8%), und die Bandbreite für das erwartete bereinigte unverwässerte Ergebnis je Aktie auf €1,63 bis 1,82 anzuheben (von bisher € 1,58 bis 1,72). Der erwartete Beitrag zum Ergebnis je Aktie aus dem zusätzlichen Umsatz wird abgeschwächt durch höhere Kosten für variable Vergütung und einen stärkeren Währungsgegenwind gegenüber dem vorherigen Ausblick. Der Ausblick wurde aufgrund weiter bestehender Nachfrage im Zusammenhang mit der Pandemie und einer höheren Zuversicht hinsichtlich der Normalisierung der Geschäftsentwicklung angehoben. Die Annahme zum Umsatz aus Antigen-Schnelltests liegt nun bei €300 bis 350 Millionen (gegenüber der bisherigen Annahme von ungefähr €100 Millionen Umsatz). Auf Grund der Dynamik der Pandemieentwicklung nehmen wir an, dass die Nachfrage im Zusammenhang mit der Pandemie nicht in gleicher Weise für das verbleibende Geschäftsjahr 2021 und darüber hinaus bestehen bleiben wird. Die weiteren Annahmen des bisherigen Ausblicks bleiben unverändert. Siemens Healthineers wird seine vollständigen Geschäftszahlen für das Q1 im GJ2021 am 1. Februar 2021 veröffentlichen. Erläuterungen zu unseren Finanzkennzahlen finden Sie im Abschnitt "A.2 Finanzielles Steuerungssystem" und im Anhang zum Konzernabschluss Ziffer 29 "Segmentinformationen" des Geschäftsberichts 2020 von Siemens Healthineers. Dieses Dokument steht im Internet unter https://www.corporate.siemens-healthineers.com/de/investor-relations/presentations-financial-publications zur Verfügung. Kontakt: Marc Koebernick Head of Investor Relations Henkestr. 127 91052 Erlangen +49 (0) 9131-84-2676 marc.koebernick@siemens-healthineers.com 26.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Siemens Healthineers AG Henkestr. 127 91052 Erlangen Deutschland Telefon: +49 800 188 188 5 Fax: +49 9131 844552 E-Mail: contact@healthcare.siemens.com Internet: https://www.corporate.siemens-healthineers.com ISIN: DE000SHL1006 WKN: SHL100 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1163498 Ende der Mitteilung DGAP News-Service