SAP.DE - SAP SE

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
95,85
-1,10 (-1,13%)
Börsenschluss: 5:35PM MESZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag96,95
Öffnen95,75
Gebot0,00 x 76700
Briefkurs0,00 x 56500
Tagesspanne95,21 - 96,12
52-Wochen-Spanne82,05 - 100,70
Volumen3.735.841
Durchschn. Volumen2.892.654
Marktkap.114,531B
Beta1,28
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)27,30
EPS (roll. Hochrechn.)3,51
Gewinndatum19. Juli 2018
Erwartete Dividende & Rendite1,40 (1,45%)
Ex-Dividende-Datum2018-05-18
1-Jahres-KurszielN/A
  • Dax bleibt bei über 13.000 Punkten – achte Gewinnwoche in Folge
    Handelsblattvor 3 Tagen

    Dax bleibt bei über 13.000 Punkten – achte Gewinnwoche in Folge

    Der Dax trotzt dem Finanztrubel rund um die neue italienische Regierung. Am Ende fällt er nur leicht, der Frankfurter Mai-Handel bleibt stark.

  • Dax hält sich trotz Minus über 13.000 Punkte
    dpavor 3 Tagen

    Dax hält sich trotz Minus über 13.000 Punkte

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Sprung über die Marke von 13.000 Punkten am Vortag ist dem Dax vor dem Wochenende die Luft ausgegangen. Der Leitindex schloss am Freitag 0,28 Prozent niedriger bei 13.077,72 Punkten.

  • Diese 12 Unternehmen zahlen in Deutschland das beste Gehalt (855681, 938914, 851399)
    Business Insider DE Financevor 3 Tagen

    Diese 12 Unternehmen zahlen in Deutschland das beste Gehalt (855681, 938914, 851399)

    Der Elektro-Hersteller Intel zahlt in Deutschland das höchste Gehalt. Das geht aus einer Studie des Job-Bewertungsportals Glassdoor hervor, die dem Business Insider Deutschland vorliegt. Dafür wurden nur Unternehmen in Betracht gezogen, die mehr als 20 Bewerbungen auf dem Vergleichsportal vorweisen können. Die notwendigen Daten wurden zwischen dem 14. März 2015 und dem 13. März 2017 erfasst.

  • Handelsblattvor 4 Tagen

    Dax schafft es über 13.000 Punkte

    Am Donnerstagnachmittag übersteigt der deutsche Leitindex die 13.000-Punkte-Marke. Die anderen deutschen Indizes zeigen sich ebenfalls freundlich.

  • Neue Vergütungsregeln stimmen SAP-Aktionäre versöhnlich
    dpavor 4 Tagen

    Neue Vergütungsregeln stimmen SAP-Aktionäre versöhnlich

    Alles wieder gut beim Softwarekonzern SAP: Vorstandschef McDermott forciert die Angriffe auf US-Konkurrent Salesforce, Aufsichtsratschef Plattner räumt den Streit um intransparente Vergütungsregeln ab. Ein Kritikpunkt aber bleibt. Alles wieder gut beim Softwarekonzern SAP: Vorstandschef McDermott forciert die Angriffe auf US-Konkurrent Salesforce, Aufsichtsratschef Plattner räumt den Streit um intransparente Vergütungsregeln ab. Ein Kritikpunkt aber bleibt.

  • Rocket-Gewächs Home 24 strebt an die Börse
    Handelsblattvor 4 Tagen

    Rocket-Gewächs Home 24 strebt an die Börse

    Nach dem abgesagten Börsengang von Springer Nature wagt sich Home 24 vor. Das Onlinemöbelhaus will einen dreistelligen Millionenbetrag einnehmen.

  • Neue Ausgabe: Der große DAX Check – Deutschlands Elite unter der Lupe – das sind die Gewinner-Aktien
    Der Aktionärvor 4 Tagen

    Neue Ausgabe: Der große DAX Check – Deutschlands Elite unter der Lupe – das sind die Gewinner-Aktien

    Von Adidas und Commerzbank über Infineon und SAP bis hin zu Siemens und Volkswagen. Mittlerweile haben alle 30 DAX-Konzerne einen Einblick in die jüngste Geschäftsentwicklung gegeben. Doch wer konnte überzeugen und wer hat die Prognosen verfehlt? Und wie haben die Aktien reagiert? DER AKTIONÄR hat alle 30 DAX-Konzerne unter die Lupe genommen.

  • DGAPvor 7 Tagen

    DATAGROUP SE: Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2017/18: DATAGROUP steuert weiter auf Wachstumskurs

    DGAP-News: DATAGROUP SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Sonstiges14.05.2018 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

  • Eine Entwicklung in der deutschen Wirtschaft könnte über die Zukunft des E-Autos entscheiden
    Business Insider DE Financevor 9 Tagen

    Eine Entwicklung in der deutschen Wirtschaft könnte über die Zukunft des E-Autos entscheiden

    E-Autos mögen noch immer zu den Außenseitern auf deutschen Straßen gehören, doch ihr Image wird immer besser. Wer sich einen grünen Anstrich verpassen will, der  setzt immer öfter auf E-Autos. Immer mehr deutsche Unternehmen sehen das genauso. Die locken ihre Arbeitnehmer immer öfter mit Ladesäulen und Elektroautos als Dienstwagen. Das kurbelt den Absatz mächtig an.  Auch wenn für die ganz große E-Auto-Offensive in deutschen Unternehmen noch nicht angerollt ist, sind die Pläne durchaus ambitioniert, wie die „Welt“ berichtet.E-Autos für die Deutsche Bahn

  • SAP-Aktie und K+S-Aktie: Die Vorstände befeuern die Hoffnung auf steigende Kurse!
    Motley Foolvor 9 Tagen

    SAP-Aktie und K+S-Aktie: Die Vorstände befeuern die Hoffnung auf steigende Kurse!

    Die Vorstände von SAP (WKN:716460) und K+S (WKN:KSAG88) verfolgen ehrgeizige Gewinn- und Marktwertziele. Das Außergewöhnliche: Sie definieren klare Zielwerte und einen Zeitpunkt, bis wann sie diese erreichen wollen – öffentlich! Welche Ziele das sind und warum das Erreichen dieser Ziele fast zwangsläufig stark steigende Aktienkurse bedeuten würde, erfährst du, wenn du weiterliest! CEO will den Wert von SAP bis 2026 verdreifachen SAP-CEO Bill McDermott will den Marktwert, also den Börsenwert und damit letztlich auch den Kurs der SAP-Aktie, in den nächsten acht Jahren verdreifachen! Du hast richtig gehört, ein DAX-Vorstand lässt öffentlich verlauten, dass sich der Börsenwert seines Unternehmens verdreifachen soll! „Ziel…

  • Fundresearchvor 10 Tagen

    Die neuen €uro FondsNoten im Mai

    Der JPMorgan Global Income Fund verbessert sich auf FondsNote 2, der SPDR S&P Pan Asia Dividend Aristocrats ETF büßt auf FondsNote 3 ein

  • Handelsblattvor 10 Tagen

    Die 1000 größten Konzerne der Welt – Europas Top-Unternehmen sind Wachstumsweltmeister

    Europas Konzerne wachsen viel schneller als die Konkurrenz aus Asien und den USA. Doch beim Gewinn liegen Apple, Google und Co uneinholbar vorn.

  • Handelsblattvor 10 Tagen

    Im Höhenrausch – Wie der SAP-Chef den Softwarekonzern auf Wachstum trimmt

    Mit uramerikanischen Verkäufertugenden will SAP-Chef McDermott den Digitalkonzern zum Börsengiganten machen. Ist das Optimismus – oder Größenwahn?

  • SAP, Allianz, Bayer und Siemens treiben den Dax
    Handelsblattvor 13 Tagen

    SAP, Allianz, Bayer und Siemens treiben den Dax

    Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann.

  • DGAPvor 14 Tagen

    All for One Steeb AG: Hohe Dynamik und kräftiges Wachstum. Zahlen zum 1. Halbjahr im Geschäftsjahr 2017/18

    DGAP-News: All for One Steeb AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognoseänderung07.05.2018 / 19:18 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

  • Gartner-Studie: Alte Strukturen stehen Blockchain-Adaption im Weg
    BTC Echovor 15 Tagen

    Gartner-Studie: Alte Strukturen stehen Blockchain-Adaption im Weg

    Die Blockchain hat es hoch und runter über alle Nachrichtenkanäle geschafft. Doch es setzen nur sehr wenige Branchen und Unternehmen auf die Technologie. Eine neue Studie des Marktforschungsinstituts Gartner zeigt, wie wenige es tatsächlich sind. Eine klassische Argumentationskette auf verschiedenen Konferenzen ist der Fokus auf Blockchain-Projekte, die nichts mit Kryptowährungen zu tun haben. Häufig wird in derartigen Vorträgen Bitcoin als notwendiger erster Versuch gesehen, wirkliche Innovation sei jedoch erst in der Blockchain (oder Distributed Ledger)-Technologie für Unternehmen zu finden. Während Bitcoin und andere Kryptowährungen weltweit genutzt werden, stellt sich jedoch die Frage, wie weit die Entwicklung von Anwendungsfällen für die Blockchain in Unternehmen vorangekommen ist.Die Analysten befragten dazu über 3.100 CIOs (Chief Information Officer) großer Unternehmen in fast 100 Ländern. Nur rund ein Prozent der befragten CIOs geben an, die Blockchain-Technologie bereits im Unternehmen einzusetzen. Immerhin planen rund 22 Prozent den Einsatz der Technologie auf kurze oder lange Frist. Der mit 43 Prozent größte Teil ist zwar grob mit den Vorteilen vertraut, plant aber bislang keine Verwendung der Blockchain im eigenen Unternehmen. Ein überraschend großer Teil von 34 Prozent der befragten CIOs gibt an, „kein Interesse“ an dem Thema zu haben. Insgesamt sehen also rund 77 Prozent der Unternehmen selbst längerfristig keinen Bedarf.Einzig in der Finanz-, Telekommunikations- und Versicherungsbranche sehen die Entscheider den Nutzen der Blockchain deutlich positiver. Sie treiben die Entwicklung aktiv voran. Die Blockchain unterstützt diese Unternehmen dabei, veraltete Geschäftsmodelle zu verschlanken und effizienter zu gestalten. Andere Unternehmen stehen der jüngsten digitalen Veränderung noch sehr skeptisch gegenüber. Die dezentrale Idee hinter der Blockchain ist für klassische Unternehmen eine bislang ungewohnte und einschneidende Veränderung.Firmen können nicht einfach in ihren alten Strukturen stecken bleiben. „Die Blockchain Technologie verlangt tiefgehendes Verständnis von Aspekten der Sicherheit, Gesetzgebung, Tauschwerte, dezentrale Führung, prozessuale und kommerzielle Architektur,“ erklärt David Furlonger. Er merkt an, dass die silohaften Strukturen von heute mit der Technik von morgen nicht mehr zusammenpassen.Einige Branchen erkennen langsam das PotenzialLangsam erkennen weitere Branchen wie die Logistikbranche oder das Supply Chain Management das Potenzial der Technologie. Das Unternehmen SAP hat vor einiger Zeit derartige Use-Cases entwickelt. Die Logistiker können Frachtdokumente digitalisieren und den Vorgang komplett digital und papierlos abwickeln. In Verbindung mit dem Internet-of-Things (IoT) lassen sich Sendungen bequem über den Globus in Echtzeit verfolgen. Verbraucher kennen die Vorzüge von ihren Paketdiensten. Im Business-to-Business-Kontext warten Kunden hingegen noch auf solche digitalisierten Prozesse. Diese Effizienzsteigerungen wirken sich positiv auf die Qualität und Lieferzeiten in der Supply Chain aus.In den nächsten Monaten spielt die Psychologie eine wichtige Rolle. Viele Unternehmen wollen nicht den ersten Schritt machen und bleiben in Lauerstellung: Wie verhält sich der Wettbewerb und welche Branchen setzen auf die Blockchain? Der zurückhaltende Modus muss dabei gar nicht zum Nachteil der Unternehmen sein, wie David Furlonger erklärt. Würden Unternehmen verzweifelt auf Biegen und Brechen versuchen, Blockchain-Anwendungen in ihre Firma zu integrieren, könne dies mehr schaden als helfen.Die Technologie ist jung und die Erfahrungen in dem Bereich sind gering. Wer sich jetzt die Hände mit einer größeren Investition verbrennt, könnte einer sonst sehr sinnvollen Technologie in Zukunft kritisch gegenüberstehen. Dazu kommt noch ein weiteres Problem: Die Beliebtheit der Blockchain ist in den vergangenen Monaten explosionsartig gestiegen. Mit der wachsenden Nachfrage konnte das Angebot an Entwicklern nicht mithalten. Die Studie belegt, dass Unternehmen in Zukunft kräftig um Mitarbeiter mit Know-how auf dem Gebiet werben müssen. Spätestens wenn die Blockchain eines Tages vermehrt Einzug in die Unternehmenswelt hält.BTC-ECHO  Source: BTC-ECHO Der Beitrag Gartner-Studie: Alte Strukturen stehen Blockchain-Adaption im Weg erschien zuerst auf BTC-ECHO.

  • DGAPvor 17 Tagen

    SNP SE erhält Auftrag von Spectrum Brands zur Abspaltung von zwei globalen Geschäftseinheiten

    DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge04.05.2018 / 13:42 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

  • Handelsblattvor 22 Tagen

    Wette auf den eigenen Erfolg

    Viele Start-ups motivieren Führungskräfte mit Anteilen an der Firma. Der Trend bringt Mittelständler in Zugzwang.

  • SAP nach dem starken Jahresauftakt: Das sagen die Analysten
    Der Aktionärvor 26 Tagen

    SAP nach dem starken Jahresauftakt: Das sagen die Analysten

    Das DAX-Schwergewicht SAP hat für einen erfreulichen Auftakt in die Berichtssaison der deutschen Blue Chips gesorgt. Nach den angepassten Prognosen haben auch die Analysten reagiert und ihre Bewertungsmodelle überarbeitet. Unterm Strich ziehen die Experten ein positives Fazit nach den Quartalszahlen.

  • So stark dominieren ausländische Investoren die Dax-Konzerne
    Handelsblattvor 26 Tagen

    So stark dominieren ausländische Investoren die Dax-Konzerne

    Ausländische Investoren haben ihr Engagement bei den Dax-Konzernen im vergangenen Jahr nochmals gesteigert.

  • DGAPvor 26 Tagen

    KPS und Infront erneut als 'Beste Berater' Deutschlands ausgezeichnet

    DGAP-News: KPS AG / Schlagwort(e): Sonstiges25.04.2018 / 11:38 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

  • Maydorns Meinung: DAX, SAP, Caterpillar, Deutsche Bank, Tesla, BYD, Apple, Dialog Semiconductor, Millennial Lithium
    Der Aktionärvor 26 Tagen

    Maydorns Meinung: DAX, SAP, Caterpillar, Deutsche Bank, Tesla, BYD, Apple, Dialog Semiconductor, Millennial Lithium

    In Maydorns Meinung analysiert Börsenexperte Alfred Maydorn die neuesten Entwicklungen der beliebtesten Aktien deutscher Anleger – und versieht sie mit seiner persönlichen Meinung. In dieser Ausgabe geht es um den DAX und die Aktien SAP, Caterpillar, Deutsche Bank, Tesla, BYD, Apple, Dialog Semiconductor und Millennial Lithium. 

  • DGAPvor 26 Tagen

    Original-Research: ORBIS AG (von GSC Research GmbH)

    Original-Research: ORBIS AG - von GSC Research GmbHEinstufung von GSC Research GmbH zu ORBIS AGUnternehmen: ORBIS AGISIN: DE0005228779Anlass der Studie: Geschäftszahlen 2017Empfehlung: Kaufenseit: 25.04.2018Kursziel: 6,30 EuroKursziel auf Sicht von: 12 MonatenLetzte Ratingänderung: 25.04.2018, vormals HaltenAnalyst: Thorsten RennerKräftiges Wachstum auch im Geschäftsjahr 2017 Die ORBIS AG befindet sich weiter auf Wachstumskurs und dies bei steigenderProfitabilität. Die Ausweitung der Mitarbeiterzahl und der hoheAuftragsbestand sollten auch in 2018 einen neuen Umsatzrekord ermöglichen. ...

  • Blockchain im öffentlichen Sektor – Einladung zur Asia Pacific Week
    BTC Echovor 26 Tagen

    Blockchain im öffentlichen Sektor – Einladung zur Asia Pacific Week

    Neben den Kryptowährungen gibt es auch weitere Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain – das ist bekannt. Im Supply Chain Management, im Energiesektor oder im Internet of Things haben verschiedene Unternehmen einige Use-Cases entwickelt. Wie sieht das jedoch im öffentlichen Sektor aus? Der öffentliche Sektor erscheint für viele primär als ein Konglomerat unterschiedlicher Verwaltungsapparate. Die Büros von Finanz- und Arbeitsämtern oder von Projektträgern sind geprägt von langen Regalen, die eine Unmenge an Aktenordnern beherbergen. Auf den ersten Blick kann deshalb teilweise der Eindruck entstehen, dass man in regierungsnahen Institutionen primär mit Papier arbeitet – trotz aller Bestrebungen um die elektronische Akte.Fairerweise wurden schon erste Schritte unternommen. So ist die elektronische Steuererklärung inzwischen immer mehr der Standard. Dennoch ist den verschiedenen regierungsnahen Institutionen durchaus anzusehen, dass noch ein weiter Weg zu einer sinnvollen elektronischen Verwaltungsarbeit zu beschreiten ist. Die offiziellen Dokumente, beispielsweise die Steuererklärung oder der Förderantrag, sind sehr kompliziert gehalten und führen häufig zu einer fehlerbedingten längeren Bearbeitung. In verschiedenen Bereichen der öffentlichen Verwaltung existieren außerdem zwar Software-Lösungen, jedoch kein gemeinsamer Standard. Wenn also verschiedene Institutionen ihre Daten abgleichen wollen, stehen diese unterschiedlich genutzten Plattformen einer effizienten Arbeit im Weg.Mit der Blockchain zu einer effizienten VerwaltungDie Blockchain-Technologie kann sicherlich nicht jedes dieser Probleme lösen, aber ihren Teil zu einer Verbesserung der Situation in der öffentlichen Verwaltung beitragen. Die Blockchain selbst kann als transparente und sichere Datenablage eine Basis für die elektronische Akte darstellen. Mithilfe von Smart Contracts kann man den Prozess einer Antragstellung oder einer Steuererklärung vereinfachen. Schließlich kann man die Blockchain als Exchange Layer nutzen, um verschiedene Software-Plattformen miteinander zu synchronisieren.Letzteres ist keine Vision mehr, sondern wurde von SAP im Landkreis Bozen schon in die Tat umgesetzt. Auch für die Nutzung der Blockchain als Datenablage und von Smart Contracts zur Vereinfachung der Prozesse existieren schon laufende Beispiele wie das E-Government in Estland. In einer Studie von März 2017 konnte Deloitte weltweit über 30 Use-Cases für die Blockchain im Governance finden.Blockchain, Governance und öffentliche HandDieses Thema bewegt entsprechend regierungsnahe Institutionen, auch auf der diesjährigen Asia Pacific Week wird es ein Thema sein. Am 25. April beginnt im Rahmen der Asia Pacific Week die Konferenz „Connecting Startup Cities“.Ein dort besprochenes Thema wird die Blockchain sein. Verschiedene Redebeiträge und Diskussionen werden den Nachmittag füllen. Bezüglich der Nutzung der Blockchain-Technologie im Rahmen der öffentlichen Hand wird Dr. Philipp Giese von BTC-ECHO einen kurzen Vortrag halten und danach in einer Podiumsdiskussion über Blockchain-Governance teilnehmen.Die Veranstaltung ist kostenlos, wer sich also für die Schnittmenge öffentliche Verwaltung und Blockchain interessiert, sei herzlich eingeladen, dort vorbeizukommen!BTC-ECHO  Source: BTC-ECHO Der Beitrag Blockchain im öffentlichen Sektor – Einladung zur Asia Pacific Week erschien zuerst auf BTC-ECHO.

  • Furcht vor steigenden Zinsen drückt den Dax ins Minus
    Handelsblattvor 27 Tagen

    Furcht vor steigenden Zinsen drückt den Dax ins Minus

    Die auf ein Vier-Jahreshoch gestiegene Rendite von US-Staatsanleihen schlägt Dax-Anlegern auf die Stimmung. Der Index schließt im Minus.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen