RWE.DE - RWE AG

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
16,10
-0,36 (-2,19%)
Börsenschluss: 5:35PM MEZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag16,46
Öffnen16,56
Gebot16,20 x 410300
Briefkurs0,00 x 177800
Tagesspanne16,03 - 16,58
52-Wochen-Spanne13,05 - 23,32
Volumen6.012.671
Durchschn. Volumen5.915.440
Marktkap.9,825B
BetaN/A
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-5,70
Gewinndatum15. Mai 2018
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-Dividende-DatumN/A
1-Jahres-KurszielN/A
  • Handelsblattvor 29 Tagen

    Weckruf für die deutsche Energiebranche

    Ob Smartphone, Cloud oder Batterien: Deutschland hat viele Trends verschlafen. Nun droht auch die heimische Energiewirtschaft den Anschluss zu verlieren, warnt Investor Frank Thelen. Dabei böte die Energiewende Chancen.

  • Innogy bleibt auch ohne Chef ehrgeizig
    Handelsblattletzten Monat

    Innogy bleibt auch ohne Chef ehrgeizig

    Trotz der Führungskrise will die RWE-Tochter weiter wachsen und gibt in der Sparte erneuerbare Energien den nächsten Deal bekannt. Währenddessen sucht der Vorstand nach Einsparmöglichkeiten in der Verwaltung.

  • Dax schließt mit längster Gewinnserie seit Monaten
    Handelsblattletzten Monat

    Dax schließt mit längster Gewinnserie seit Monaten

    Am sechsten Handelstag des Jahres legt der Dax zum fünften Mal in Folge zu. Zuletzt gelang eine solche Serie vor drei Monaten. Vor der anlaufenden Bilanzsaison nähert sich der Dax auf leisen Sohlen seinem Allzeithoch.

  • Handelsblattvor 2 Monaten

    Innogy feiert Winddeal in den USA

    Nach dem Abgang von Konzernchef Peter Terium meldet der Energieversorger zum Jahreswechsel noch einen erfolgreichen Vertragsabschluss. Die RWE-Tochter sichert sich Windparkprojekte in den USA.

  • Aktien nein, zocken ja
    Handelsblattvor 2 Monaten

    Aktien nein, zocken ja

    Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Handelsblatt-Stratege Ulf Sommer spürt diesmal sogar einem Mysterium nach.

  • Warum Innogy-Chef Peter Terium gehen muss
    WirtschaftsWochevor 2 Monaten

    Warum Innogy-Chef Peter Terium gehen muss

    Anstatt Geld in Projekten mit ungewissem Erfolg zu verpulvern, soll die RWE-Tochter Innogy die Mutter lieber mit sicherem Geschäft versorgen. Terium macht das nicht mit und geht. Er ist Opfer seiner eigenen Energiewende.

  • Peter Terium muss gehen
    Handelsblattvor 2 Monaten

    Peter Terium muss gehen

    Der Energiekonzern Innogy trennt sich völlig überraschend von seinem Vorstandschef Peter Terium. Vor einer Woche hat der Niederländer mit einer Gewinnwarnung die Anleger geschockt – und die Aktie in den Keller geschickt.

  • Handelsblattvor 2 Monaten

    Dieter Zetsche wird Chefkontrolleur bei Tui

    Dieter Zetsche soll Aufsichtsratschef bei Tui werden. Der Daimler-Chef tritt im Oktober die Nachfolge von Klaus Mangold an. Der Reisekonzern will vor allem von Zetsches internationaler Erfahrung profitieren.

  • Und doch noch eine Atomklage
    Handelsblattvor 2 Monaten

    Und doch noch eine Atomklage

    Eigentlich schien der jahrzehntelange Streit über den Atomausstieg beigelegt. Jetzt haben die kommunalen Aktionäre der EnBW aber eine Verfassungsbeschwerde eingelegt – gegen die Haftungsregelung.

  • BASF formt neuen deutschen Ölriesen
    Handelsblattvor 2 Monaten

    BASF formt neuen deutschen Ölriesen

    Der Chemiekonzern BASF steht nach Handelsblatt-Informationen kurz davor, sein Energiegeschäft mit Dea zu fusionieren. Durch den Deal entstünde ein neuer deutscher Ölprimus mit einem Marktwert von etwa 14 Milliarden Euro.

  • Handelsblattvor 3 Monaten

    Anleger wollen Währungsrisiko ausschalten

    Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Ulf Sommer beschäftigt sich mit den US-Technologieaktien.

  • Peruanischer Bauer erzielt Erfolg gegen RWE
    Handelsblattvor 3 Monaten

    Peruanischer Bauer erzielt Erfolg gegen RWE

    Umweltschützer jubeln: Ein Kleinbauer aus den Anden hat mit seiner Klage gegen den Energiekonzern einen wichtigen Etappensieg erreicht. Das Oberlandesgericht Hamm ließ die Klage zu. RWE droht ein enormer Imageschaden.

  • Starkstrom für die Autobahn
    Handelsblattvor 3 Monaten

    Starkstrom für die Autobahn

    Das Elektroauto ist die Zukunft. Darin ist sich die Autoindustrie einig. Doch für den Massenmarkt fehlen Ladestationen, insbesondere auf der Langstrecke. Der Wettbewerb um die besten Standorte hat begonnen.

  • Handelsblattvor 3 Monaten

    Innogy und der englische Patient

    Die RWE-Tochter hat in der vergangenen Woche den Rückzug aus dem Vertriebsgeschäft in Großbritannien angekündigt. Die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate zeigen warum: Innogy schreibt eine halbe Milliarde Euro ab.

  • Handelsblattvor 3 Monaten

    Umweltschützer stellen Kohle-Konzerne an den Pranger

    Passend zur Weltklimakonferenz haben Umweltschützer eine Datenbank freigeschaltet, die Kohle-Unternehmen auflistet. Auch deutsche Konzerne wie RWE sind dabei. Adressat des Prangers sind vor allem die Finanziers.

  • Handelsblattvor 4 Monaten

    Terium gelingt Befreiungsschlag in Großbritannien

    Innogy gründet mit dem Versorger SSE ein Gemeinschaftsunternehmen im britischen Strom- und Gasvertrieb. Für Konzernchef Peter Terium ist das ein Coup – denn die Sparte fährt seit Jahren Verluste ein.

  • Akku-Hersteller Sonnen ärgert Tesla
    Handelsblattvor 4 Monaten

    Akku-Hersteller Sonnen ärgert Tesla

    Eine Stadt, 3000 Häuser mit Solaranlage und alle bunkern Strom: Die bayrische Firma Sonnen verwirklicht in Arizona ein riesiges Heimspeicherprojekt. Und attackiert damit den Rivalen Tesla ausgerechnet in seiner Heimat.

  • Handelsblattvor 4 Monaten

    Airbus fliegt aus dem Depot

    Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Sönke Niefünd verkauft seine Airbus-Position und investiert in einen E-Autohersteller.

  • Index schwach, Einzelwerte stark
    Handelsblattvor 5 Monaten

    Index schwach, Einzelwerte stark

    Der Dax tritt auf der Stelle, doch bei den Einzelwerten geht es hoch her. Der Energiekonzern Eon verkauft seine größte Beteiligung, Thyssen-Krupp will seine Stahlsparte mit der von Tata zusammenlegen. Die Börsianer jubeln.

  • Anleger halten sich vor Zinsentscheid zurück
    Handelsblattvor 5 Monaten

    Anleger halten sich vor Zinsentscheid zurück

    Einen Tag vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung in den USA ist das Börsengeschehen überschaubar. Der Dax schließt nahezu unverändert. Auch der Auftritt von US-Präsident Trump lässt Anleger vorerst kalt.

  • Handelsblattvor 5 Monaten

    Stromrebellen wollen Energiegiganten ärgern

    Mit Solaranlagen, Batterien und cleverer Software wollen Start-ups wie gridX Strombezieher zu pfiffigen Energieerzeugern wandeln. Das Ziel: RWE und Eon überflüssig machen. Doch die Stromriesen wissen sich zu wehren.

  • Handelsblattvor 5 Monaten

    Regierung verschleppt Terrorschutz bei Atommüll-Zwischenlager

    Deutsche Zwischenlager für Atommüll sind sicher, findet die Bundesregierung. Der staatliche Betreiber EWN ist indes Schlusslicht bei den nach Fukushima angeordneten baulichen Nachrüstungen. Die Grünen pochen auf Tempo.

  • SPD zettelt Streit über Stahlbranche an
    Handelsblattvor 6 Monaten

    SPD zettelt Streit über Stahlbranche an

    Inmitten des Wahlkampfs greifen SPD-Kanzlerkandidat Schulz und Außenminister Gabriel in die Debatte um die Zukunft der Stahlsparte von Thyssen-Krupp ein. Und provozieren damit heftige Kritik bei Union und FDP.

  • Gabriels Stahl-Manöver stößt auf Kritik
    Handelsblattvor 6 Monaten

    Gabriels Stahl-Manöver stößt auf Kritik

    Sigmar Gabriel greift in die Debatte um die Zukunft der Stahlsparte von Thyssen-Krupp ein – und erntet Kritik. Der CDU-Politiker Fuchs wertet den Vorstoß des SPD-Ministers als Wahlkampfmanöver aus „reiner Verzweiflung“.

  • Handelsblattvor 6 Monaten

    Gabriel wirbt für Alternativen zu Tata

    Außenminister Sigmar Gabriel ruft die Führung von Thyssen-Krupp auf, sich nicht auf eine Fusion der Stahlsparte mit Tata Steel zu versteifen. Es gebe Alternativen zu dem Plan – auch eine nationale Lösung sei denkbar.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen