QCOM - QUALCOMM Incorporated

NasdaqGS - NasdaqGS Echtzeitpreis. Währung in USD
73,52
-3,63 (-4,71%)
Börsenschluss: 4:00PM EDT
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag77,15
Öffnen76,12
Gebot73,32 x 1400
Briefkurs73,99 x 800
Tagesspanne73,22 - 79,10
52-Wochen-Spanne49,10 - 90,34
Volumen16.481.001
Durchschn. Volumen11.967.260
Marktkap.89,375B
Beta (3 J., monatlich)1,64
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)26,91
EPS (roll. Hochrechn.)2,73
Gewinndatum6. Nov. 2019
Erwartete Dividende & Rendite2,48 (3,48%)
Ex-Dividendendatum2019-09-11
1-Jahres-Kursziel78,99
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
  • Handelsblatt

    Wie die KI-Expertin Wirecard durch die Krise manövrieren will

    Anastassia Lauterbach hat schon viele Unternehmen beraten. Die Krisen ihres Klienten Wirecard aber stellen sie vor eine besondere Aufgabe.

  • US-Sanktionen kappen Huawei Zugang zu Google-Diensten
    dpa

    US-Sanktionen kappen Huawei Zugang zu Google-Diensten

    Die USA treiben Huawei mit dem Entzug des Zugangs zu wichtiger Technologie in die Enge. Bleiben die Sanktionen länger bestehen, könnte der chinesische Konzern den europäischen Smartphone-Markt aufgeben müssen. Auch Mobilfunk-Betreiber bekommen Probleme. Die USA treiben Huawei mit dem Entzug des Zugangs zu wichtiger Technologie in die Enge. Bleiben die Sanktionen länger bestehen, könnte der chinesische Konzern den europäischen Smartphone-Markt aufgeben müssen. Auch Mobilfunk-Betreiber bekommen Probleme.

  • dpa

    Einigung mit Apple bringt Qualcomm bis zu 4,7 Mrd. Dollar

    Qualcomm bekommt eine Milliarden-Zahlung von Apple nach Beilegung des erbitterten Patentstreits der beiden Firmen. Allerdings ist der Betrag geringer als die sieben Milliarden Dollar, die der Chipkonzern forderte. Zudem setzen Rückgänge im Smartphone-Markt Qualcomm zu. Qualcomm bekommt eine Milliarden-Zahlung von Apple nach Beilegung des erbitterten Patentstreits der beiden Firmen. Allerdings ist der Betrag geringer als die sieben Milliarden Dollar, die der Chipkonzern forderte. Zudem setzen Rückgänge im Smartphone-Markt Qualcomm zu.

  • Handelsblatt

    5G oder WLAN – Wie sollen autonome Fahrzeuge miteinander kommunizieren?

    Die EU-Kommission will, dass vernetzte Autos mit WLAN kommunizieren. BMW und die Telekom setzen sich bei Verkehrsminister Scheuer für 5G als Standard ein – doch der schweigt.

  • Qualcomm-Finanzchef wechselt zum Rivalen Intel
    Handelsblatt

    Qualcomm-Finanzchef wechselt zum Rivalen Intel

    George Davis war seit 2013 Finanzchef bei Qualcomm. Nun verlässt er das Unternehmen – und wechselt zum Rivalen Intel.

  • Handelsblatt

    USA haben die meisten und besten KI-Patente – Europa und China hinken hinterher

    60 Prozent aller Weltklassepatente kommen aus den USA. Unternehmen wie Microsoft, Alphabet und Apple dominieren. Deutschland und Europa gehen fast leer aus.

  • Wer hat bei G5 die Nase vorn?
    Yahoo Finanzen

    Wer hat bei G5 die Nase vorn?

    Der Mobilfunk entwickelt sich mit rasanter Geschwindigkeit: Die führenden Unternehmen der Branche arbeiten derzeit fieberhaft an 5G, dem Nachfolger des ersten LTE-Netzes 4G. Dieser soll alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen und einen neuen Meilenstein in der Mobilfunktechnik markieren. Bisher gibt es jedoch erst vornehmlich Versionen und Prognosen, was 5G einmal leisten kann und soll, darunter ein Vielfaches an Datenübertragungsrate sowie die Versorgung von mehr Nutzern in einer Zelle. Zudem soll 5G kaum merkliche Latenzzeiten aufweisen, d.h. ...

  • Handelsblatt

    Huawei entgeht nur knapp einem Verkaufsverbot in Deutschland

    Patent-Kämpfe bestimmen zunehmend den Konkurrenzkampf der IT-Riesen. Neben Apple stand auch Huawei kurz vor einem Verkaufsverbot in Deutschland.

  • Handelsblatt

    Samsung lässt dank Boom bei Speicher-Chips Intel weit hinter sich

    Der einstige Branchenführer kann nicht mit dem Megakonzern aus Südkorea schritthalten. Allerdings hat die Konkurrenz 2019 wieder Chancen, aufzuholen.

  • Handelsblatt

    Wie das iPhone von Apples Gewinnmaschine zum Sorgenkind wurde

    Der US-Konzern hat sich zu sehr auf die Zugkraft seines Smartphones verlassen. Die Tech-Ikone rutscht auf Platz vier der wertvollsten Börsenunternehmen.

  • Qualcomm löst Verkaufsverbot für iPhone-Modelle in Deutschland aus
    Business Insider DE Finance

    Qualcomm löst Verkaufsverbot für iPhone-Modelle in Deutschland aus

    Der Chipkonzern Qualcomm hat das vor Gericht erstrittene Verkaufsverbot für mehrere ältere iPhone-Modelle in Deutschland in Kraft gesetzt. Gemäß dem Urteil seien dafür als Sicherheit Wertpapiere im Wert von 1,34 Milliarden Euro hinterlegt worden, teilte Qualcomm am Donnerstag mit.

  • Das waren die bedeutendsten Wirtschaftsprozesse in Deutschland 2018
    Yahoo Finanzen

    Das waren die bedeutendsten Wirtschaftsprozesse in Deutschland 2018

    Erstmals musste VW einem Kunden den vollen Kaufpreis seines Diesel-Autos zurückerstatten, zudem begann das erste Kapitalanleger-Musterverfahren gegen den Autobauer. Doch auch andere Firmen und Manager standen dieses Jahr in Deutschland vor Gericht. Die bedeutendsten Verfahren und Urteile 2018. Der Beluga-Prozess

  • Handelsblatt

    Apple bietet iPhone-Modelle 7 und 8 nicht mehr in deutschen Apple-Stores an

    Apple hat im Patentstreit mit dem US-Chiphersteller Qualcomm vor dem Münchner Landgericht eine Niederlage erlitten. Der Konzern nimmt zwei iPhone-Modelle aus den Verkaufsregalen in Deutschland.

  • Patentstreit: Apple darf das iPhone 7 und iPhone 8 in deutschen Apple Stores bald nicht mehr verkaufen
    Business Insider DE Finance

    Patentstreit: Apple darf das iPhone 7 und iPhone 8 in deutschen Apple Stores bald nicht mehr verkaufen

    Der Chipkonzern Qualcomm hat in seinem Patentstreit mit Apple ein Verkaufsverbot in Deutschland erstritten, das den Absatz mehrerer älterer iPhone-Modelle einschränken könnte. Betroffen sind die Modellreihen iPhone 7 und 8 sowie das iPhone X aus dem vergangenen Jahr.

  • Apple: Schlammschlacht vor Gericht
    Der Aktionär

    Apple: Schlammschlacht vor Gericht

    Der iPhone-Hersteller muss am heutigen Donnerstag eine Niederlage gegen den Halbleiterhersteller Qualcomm einstecken. In einer Gerichtsverhandlung in München entschieden die Richter zugunsten Qualcomms, das Apple aufgrund der Verletzung von Hardware-Patenten verklagt hatte. Apple kann sich in der Berufung aber noch zur Wehr setzten.

  • Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind
    Handelsblatt

    Fünf Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

    Der Zinsentscheidung der Fed hat den Börsianern an der Wall Street die Kauflaune verdorben. Auch der Dax dürfte im Minus eröffnen.

  • Handelsblatt

    Softbanks Mobilfunktochter legt schwaches Börsendebüt hin

    Die Aktien des japanischen Telekomkonzerns fallen gleich am ersten Tag deutlich. Die Investoren sind frustriert.

  • Apple: Jetzt ist auf einmal alles Scheiße
    Der Aktionär

    Apple: Jetzt ist auf einmal alles Scheiße

    Eigentlich bemüht sich DER AKTIONÄR einer halbwegs politisch korrekten Sprache. Was derzeit bei Apple passiert ist aber schlichtweg nicht anders auszudrücken - Entschuldigung! Vor Kurzem wurde der iPhone-Hersteller von Analysten noch über den grünen Klee gelobt. Nun scheint aber auch der letzte Funken Hoffnung zu verglühen.

  • dpa-AFX

    Apple steckt eine Milliarde Dollar in neuen Standort in Texas

    CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple baut für eine Milliarde Dollar einen neuen großen Standort für bis zu 15 000 Mitarbeiter in den USA auf. Der iPhone-Konzern entschied sich für die Stadt Austin in Texas, wo er bereits 6200 Beschäftigte hat. Außerdem will der Konzern laut Angaben vom Donnerstag neue Büros in Seattle und den kalifornischen Städten San Diego und Culver City eröffnen und bisherige Standorte unter anderem in Pittsburgh und New York ausbauen. Apple unterhält in Austin bereits eine Fabrik, in der seit 2013 der Computer Mac Pro gebaut wird.

  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Erholungsversuch vom Vortag verpufft

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat am Donnerstag mit nur bescheidenen Gewinnen geschlossen. Beim S&P-500-Index stand gar ein geringer Kursrückgang zu Buche. Damit verpuffte der Erholungsversuch vom Vortag weitgehend. Die jüngsten Nachrichten im Zusammenhang mit dem US-chinesischen Handelskonflikt fielen bestenfalls durchwachsen aus.

  • dpa-AFX

    Aktien New York: Erholung vom Vortag droht zu verpuffen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Erholung vom Vortag an der Wall Street könnte sich am Donnerstag als Eintagsfliege erweisen. Die jüngsten Nachrichten im Zusammenhang mit dem US-chinesischen Handelskonflikt fielen bestenfalls durchwachsen aus. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial kämpfte nach einem freundlichen Start um die Kursgewinne und stand zuletzt 0,10 Prozent im Minus bei 24 503,50 Punkten. Der marktbreite S&P 500 verlor 0,42 Prozent auf 2639,97 Punkte, und der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 lag 0,45 Prozent im Minus bei 6733,60 Zählern.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen