Ein Problem ist aufgetreten. Die Marktdaten auf dieser Seite werden derzeit verzögert angezeigt. Bitte haben Sie ein wenig Geduld. Wir arbeiten daran und stellen Ihre personalisierten Listen in Kürze wieder her.

Deutsche Märkte geschlossen

Pfeiffer Vacuum Technology AG (PFV.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
177,80+4,20 (+2,42%)
Börsenschluss: 5:29PM MESZ
Vollbild
Kurs Vortag173,60
Öffnen173,80
Gebot176,40 x 1100
Briefkurs177,00 x 4400
Tagesspanne173,80 - 178,40
52-Wochen-Spanne104,40 - 180,60
Volumen2.666
Durchschn. Volumen4.855
Marktkap.1,754B
Beta (5 J., monatlich)1,16
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)45,47
EPS (roll. Hochrechn.)3,91
Gewinndatum03. Nov. 2020
Erwartete Dividende & Rendite1,25 (0,72%)
Ex-Dividendendatum22. Mai 2020
1-Jahres-Kursziel160,68
  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG: Pfeiffer Vacuum profitiert im ersten Halbjahr 2020 vom starken Halbleitergeschäft in einem anspruchsvollen Gesamtumfeld

    DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung 04.08.2020 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PRESSEMITTEILUNG Pfeiffer Vacuum profitiert im ersten Halbjahr 2020 vom starken Halbleitergeschäft in einem anspruchsvollen Gesamtumfeld \- Umsatz mit 301,9 Mio. Euro um 3,0 % niedriger als im Vorjahr\- Betriebsergebnis (EBIT) von 19,5 Mio. Euro und EBIT-Marge von 6,5 %\- Auftragseingang bei 316,6 Mio. Euro und damit 7,8 % über dem VorjahrAßlar, 4. August 2020. Die Pfeiffer Vacuum Technology AG, ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen, hat heute ihre Konzernergebnisse für das erste Halbjahr 2020 bekannt gegeben.Der Umsatz von Pfeiffer Vacuum ging in den ersten sechs Monaten 2020 leicht um 3,0 % im Vergleich zum Vorjahr auf 301,9 Mio. Euro zurück (H1 2019: 311,1 Mio. Euro), was insbesondere auf einen niedrigeren Umsatz in den Märkten Beschichtung, Analytik, Industrie sowie F&E zurückzuführen ist, aber durch eine starke Entwicklung im Halbleitermarkt kompensiert werden konnte. Im Halbleiter- und Beschichtungsmarkt zusammen stieg der Umsatz um 7,6 % auf 158,5 Mio. Euro (H1 2019: 147,3 Mio. Euro), während in den Marktsegmenten Industrie, Analytik und F&E ein Umsatzrückgang von 12,5 % auf 143,4 Mio. Euro verzeichnet wurde (H1 2019: 163,8 Mio. Euro).Das Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von 19,5 Mio. Euro entspricht einem Rückgang um 40,5 % gegenüber dem Vorjahr (H1 2019: 32,8 Mio. Euro). Die EBIT-Marge lag bei 6,5 % (H1 2019: 10,6 %). Der EBIT-Rückgang gegenüber dem Vorjahr ergab sich hauptsächlich aufgrund des Umsatzrückgangs, Produktivitätsverlusten durch COVID-19 sowie einer Veränderung des Umsatzmix. Darüber hinaus wirkten sich die erhöhten Aufwendungen für den in der Wachstumsstrategie des Unternehmens vorgesehenen Ausbau des Marktanteils sowie die bis 2025 angestrebte Verbesserung der EBIT-Marge auf 20 % negativ auf die operative Entwicklung aus.Die Book-to-Bill Ratio, also das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, lag im ersten Halbjahr 2020 bei 1,05. Trotz COVID-19 war der Auftragseingang stark und erreichte 316,6 Mio. Euro, ein Anstieg von 7,8 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019. Zum Ende des zweiten Quartals 2020 verfügte Pfeiffer Vacuum über einen Auftragsbestand von 125,4 Mio. Euro, der damit gegenüber dem Vorjahr weitgehend stabil blieb (30. Juni 2019: 127,5 Mio. Euro)."Unser Ergebnis im ersten Halbjahr 2020 wurde vor allem durch COVID-19 und die globale Rezession im zweiten Quartal 2020 beeinträchtigt", so Dr. Eric Taberlet, CEO der Pfeiffer Vacuum Technology AG. "Wir sind jedoch im sehr attraktiven Wachstumsmarkt der Hochvakuumanwendungen tätig, verfügen über eine führende Technologie, eine breite Kundenbasis und engagierte Mitarbeiter. Damit sind wir in einem insgesamt anspruchsvollen Marktumfeld gut positioniert."Nathalie Benedikt, CFO, kommentiert dies wie folgt: "Pfeiffer Vacuum ist finanziell stark aufgestellt. Das ist die Grundlage, um unsere Strategie engagiert umzusetzen und so Marktanteile zu gewinnen und die betriebliche Effizienz zu steigern. Dafür ist es jedoch von entscheidender Bedeutung, dass wir agil bleiben und bei Bedarf Anpassungen vornehmen, insbesondere im aktuellen Marktumfeld." Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick: H1/2020 H1/2019 Veränderung Umsatz 301,9 Mio. Euro 311,1 Mio. Euro -3,0 % EBIT 19,5 Mio. Euro 32,8 Mio. Euro -40,5 % Nettoergebnis 13,5 Mio. Euro 23,3 Mio. Euro \- 41,9 % Ergebnis je Aktie 1,37 Euro 2,36 Euro \- 41,9 % Auftragseingang 316,6 Mio. Euro 293,7 Mio. Euro \+ 7,8 % Q2/2020 Q2/2019 Veränderung Umsatz 148,5 Mio. Euro 157,4 Mio. Euro -5,6 % EBIT 6,7 Mio. Euro 14,7 Mio. Euro -54,2 % Nettoergebnis 4,7 Mio. Euro 10,4 Mio. Euro \- 55,1 % Ergebnis je Aktie 0,47 Euro 1,06 Euro \- 55,7 % Auftragseingang 143,7 Mio. Euro 144,9 Mio. Euro \- 0,8 % Auftragsbestand 125,4 Mio. Euro 127,5 Mio. Euro \- 1,6 % In der regionalen Umsatzaufteilung, die den Umsatz entsprechend der Standorte der Kunden in den betreffenden Regionen beschreibt, erreichte Pfeiffer Vacuum auf dem amerikanischen Kontinent, resultierend aus dem Vertrieb an unsere Halbleiterkunden, im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatzanstieg von 2,2 % gegenüber dem Vorjahr auf 84,5 Mio. Euro (H1 2019: 82,7 Mio. Euro). In Europa kam es zu einem Rückgang von 5,4 % auf 108,7 Mio. Euro (H1 2019: 114,9 Mio. Euro). Der Umsatz in Asien ging um 4,3 % auf 108,6 Mio. Euro zurück (H1 2019: 113,4 Mio. Euro), was im Wesentlichen auf die Marktbedingungen im Beschichtungsmarkt zurückzuführen ist.Das Bruttoergebnis lag im ersten Halbjahr 2020 bei 102,6 Mio. Euro (H1 2019: 109,0 Mio. Euro). Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr ist auf negative Skaleneffekte im Zusammenhang mit Umsatzrückgängen, dem Umsatzmix sowie Produktivitätsbelastungen im Zuge der COVID-19-Maßnahmen zurückzuführen.Das Ergebnis nach Steuern ging auf 13,5 Mio. Euro zurück (H1 2019: 23,3 Mio. Euro), was einem Ergebnis je Aktie von 1,37 Euro entspricht (H1 2019: 2,36 Euro). Bilanz und Cash-Flow Zum 30. Juni 2020 war die Finanzlage von Pfeiffer Vacuum weiterhin solide. Die Bilanzsumme am Ende des zweiten Quartals 2020 betrug 657,2 Mio. Euro und lag damit leicht unter dem Niveau zum Jahresende 2019 (31. Dezember 2019: 659,6 Mio. Euro). Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente beliefen sich auf 106,4 Mio. Euro (31. Dezember 2019: 112,0 Mio. Euro), und das Unternehmen ist hinsichtlich der finanziellen Verbindlichkeiten auf Nettobasis schuldenfrei. Die Eigenkapitalquote lag gegenüber dem Jahresende 2019 unverändert bei 59,6 % (31. Dezember 2019: 59,6 %). Ausblick Aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf die Weltwirtschaft kann Pfeiffer Vacuum weiterhin keine verlässliche Prognose abgeben. Bedeutende Halbleiterkunden halten derzeit unverändert an ihrer Expansion fest. Die wirtschaftliche Aktivität in anderen belieferten Märkten ist hingegen zurückgegangen. Insgesamt erwartet das Unternehmen daher in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 keine Verbesserungen von Umsatz und Betriebsergebnis gegenüber dem ersten Halbjahr 2020.Kontakt Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.deÜber Pfeiffer Vacuum Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum ein weltweit aktives Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.300 Mitarbeiter und hat über 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 10 Produktionsstandorte weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter group.pfeiffer-vacuum.com Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung (nicht auditiert) Drei Monate per 30\. Juni Sechs Monate per 30\. Juni 2020 2019 2020 2019 in T€ in T€ in T€ in T€ Umsatzerlöse 148.526 157.375 301.854 311.108 Umsatzkosten -99.163 -104.040 -199.219 -202.104 Bruttoergebnis 49.363 53.335 102.635 109.004 Vertriebs- und Marketingkosten -18.067 -18.255 -36.100 -36.302 Verwaltungs- und allgemeine Kosten -15.441 -13.127 -30.759 -26.327 Forschungs- und Entwicklungskosten -9.820 -7.301 -17.519 -14.812 Sonstige betriebliche Erträge 1.924 1.307 4.645 3.485 Sonstige betriebliche Aufwendungen -1.228 -1.257 -3.354 -2.203 Betriebsergebnis 6.731 14.702 19.548 32.845 Finanzaufwendungen -222 -221 -453 -443 Finanzerträge 55 26 94 62 Ergebnis vor Steuern 6.564 14.507 19.189 32.464 Steuern vom Einkommen und Ertrag -1.888 -4.091 -5.658 -9.155 Ergebnis nach Steuern 4.676 10.416 13.531 23.309 Ergebnis je Aktie (in €): Unverwässert 0,47 1,06 1,37 2,36 Verwässert 0,47 1,06 1,37 2,36 Konzernbilanz (nicht auditiert) 30.06.2020 31.12.2019 in T€ in T€ AKTIVA Immaterielle Vermögenswerte 113.438 112.244 Sachanlagen 153.496 154.701 Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien 388 400 Sonstige finanzielle Vermögenswerte 1.689 4.031 Vertragsvermögenswerte 216 - Sonstige Vermögenswerte 624 2.034 Latente Steueransprüche 27.709 27.377 Langfristige Vermögenswerte 297.560 300.787 Vorräte 136.713 128.484 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 88.619 87.867 Vertragsvermögenswerte 2.758 2.860 Ertragsteuerforderungen 4.134 9.962 Geleistete Anzahlungen 6.643 4.308 Sonstige finanzielle Vermögenswerte 2.987 3.161 Sonstige Forderungen 11.361 10.166 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 106.385 111.980 Kurzfristige Vermögenswerte 359.600 358.788 Summe der Aktiva 657.160 659.575 PASSIVA Gezeichnetes Kapital 25.261 25.261 Kapitalrücklage 96.245 96.245 Gewinnrücklagen 305.748 304.552 Sonstige Eigenkapitalbestandteile -35.668 -32.613 Eigenkapital der Aktionäre der Pfeiffer Vacuum Technology AG 391.586 393.445 Finanzielle Verbindlichkeiten 68.724 69.729 Pensionsrückstellungen 66.449 64.103 Latente Steuerschulden 4.690 5.041 Vertragsverbindlichkeiten 834 584 Langfristige Schulden 140.697 139.457 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 39.538 41.137 Vertragsverbindlichkeiten 15.159 12.259 Sonstige Verbindlichkeiten 26.746 23.406 Rückstellungen 38.296 38.735 Ertragsteuerschulden 1.831 7.248 Finanzielle Verbindlichkeiten 3.307 3.888 Kurzfristige Schulden 124.877 126.673 Summe der Passiva 657.160 659.575 Konzern-Cash-Flow-Rechnung (nicht auditiert) Sechs Monate per 30. Juni 2020 2019 in T€ in T€ Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit: Ergebnis nach Steuern 13.531 23.309 Abschreibungen auf Sachanlagevermögen und immaterielle Vermögenswerte 13.294 11.564 Sonstige nicht-zahlungswirksame Veränderungen 2.511 2.367 Veränderungen der Bilanzpositionen: Vorräte -11.911 -13.129 Forderungen und sonstige Aktiva 3.979 10.894 Rückstellungen, einschließlich Pensionsrückstellungen, und Steuerschulden -3.731 -7.059 Verbindlichkeiten, erhaltene Anzahlungen 5.214 -4.904 Mittelzufluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit 22.887 23.042 Cash-Flow aus Investitionstätigkeit: Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte -13.271 -13.034 Einzahlungen aus dem Verkauf von Sachanlagen 147 102 Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit -13.124 -12.932 Cash-Flow aus Finanzierungstätigkeit: Tilgungsanteil von Leasingzahlungen -2.345 -2.183 Dividendenzahlung -12.335 -22.696 Rückzahlung von finanziellen Verbindlichkeiten -120 -23 Mittelzufluss/Mittelabfluss (-) aus Finanzierungstätigkeit -14.800 -24.902 Wechselkursbedingte Veränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente -558 -229 Veränderung des Bestandes an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten -5.595 -15.021 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Anfang der Periode 111.980 108.380 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Ende der Periode 106.385 93.359 * * *04.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1108453 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG: Ergebnisse für das zweite Quartal 2020 schwächer als im Vorjahr erwartet; Auftragseingang stabil

    Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Quartalsergebnis Pfeiffer Vacuum Technology AG: Ergebnisse für das zweite Quartal 2020 schwächer als im Vorjahr erwartet; Auftragseingang stabil 22.06.2020 / 17:45 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Ad-hoc Mitteilung Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014Pfeiffer Vacuum Technology AG: Ergebnisse für das zweite Quartal 2020 schwächer als im Vorjahr erwartet; Auftragseingang stabil Aßlar, 22. Juni 2020. Pfeiffer Vacuum Technology AG ("Pfeiffer Vacuum") erwartet für das zweite Quartal 2020, das am 30. Juni 2020 endet, einen Konzernumsatz von 140 bis 145 Mio. Euro (zweites Quartal 2019: 157,4 Mio. Euro). Der Rückgang ist in erster Linie auf die Nachfrageentwicklung aufgrund der globalen Wirtschaftsbedingungen zurückzuführen, die teilweise durch die anhaltend starke Nachfrage aus dem Halbleitermarkt ausgeglichen wird. Die Erwartung ist, dass das Betriebsergebnis (EBIT) zwischen 3,0 und 6,5 Mio. Euro liegen wird, was eine deutliche Verringerung gegenüber dem Vorjahr darstellt (zweites Quartal 2019: 14,7 Mio. Euro). Die EBIT Marge wird damit auf ungefähr 2,0 % bis 4,5 % sinken (zweites Quartal 2019: 9,3 %). Dies ist in erster Linie auf Produktivitätsverluste aufgrund von Umsatzeinbußen und COVID-19 Maßnahmen, den Produkt-/Markt-Mix, sowie gegenüber dem Vorjahr erhöhte Ausgaben zur Steigerung des Marktanteilswachstums zurückzuführen. Nach derzeitiger Einschätzung wird der Auftragseingang etwa in der Höhe des zweiten Quartals 2019 oder leicht darüber liegen (zweites Quartal 2019: 144,9 Mio. Euro).Pfeiffer Vacuum wird am 4. August 2020 detaillierte Ergebnisse zu dem zweiten Quartal und zum ersten Halbjahr 2020 bekanntgeben.Kontakt: Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 F +49 6441 802 1365 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.de* * *22.06.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1075751 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG: Pfeiffer Vacuum Technology AG: Aufsichtsrat beschließt neue Vorstands- sowie erweiterte Geschäftsführungsstruktur und stellt Weichen für verjüngtes Führungsteam mit neuer Vorstandsvorsitzenden

    DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Personalie/Personalie 10.06.2020 / 12:57 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PRESSEMELDUNGPfeiffer Vacuum Technology AG: Aufsichtsrat beschließt neue Vorstands- sowie erweiterte Geschäftsführungsstruktur und stellt Weichen für verjüngtes Führungsteam mit neuer VorstandsvorsitzendenAßlar, 10. Juni 2020. Der Aufsichtsrat der Pfeiffer Vacuum Technology AG hat beschlossen, die Vorstands- und erweiterte Geschäftsführungsstruktur ab dem 1. Januar 2021 zu ändern. Zukünftig sollen, auch unter Berücksichtigung des bestehenden Relationship Agreements (Konzern-Kooperationsvertrag) mit der Busch-Gruppe, nur noch zwei Personen den Vorstand bilden, nämlich eine Chief Executive Officer (zugleich Vorstandsvorsitzende) sowie ein Chief Operations Officer. Der Vorstand wird in seiner Geschäftsführung zukünftig durch ein neu zu bildendes Group Executive Committee unterstützt, dem neben den Vorstandsmitgliedern insbesondere der Chief Financial Officer, der Chief Sales Officer und der Chief Technology Officer angehören werden.Der Aufsichtsrat hat weiterhin Frau Dr. Britta Giesen zum 1. Oktober 2020 als neues Vorstandsmitglied bestellt. Sie ist designierte Vorstandsvorsitzende und wird diese Funktion mit dem planmäßigen Ausscheiden des derzeitigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Eric Taberlet in dessen Ruhestand zum 1. Januar 2021 übernehmen. Frau Dr. Britta Giesen ist Diplom-Wirtschaftsingenieurin (Maschinenbau, Operations-Research) und bislang Chief Operating Officer bei ISS Facility Services Holding; zuvor war sie unter anderem CEO bei ThyssenKrupp Access Solutions und davor Senior Vice President der Business Unit Submersible Pumps bei KSB. Dies ist Teil der langfristigen Nachfolgeplanung des Aufsichtsrates."Herr Dr. Eric Taberlet hat in den vergangenen 33 Jahren, vor allem als Geschäftsführer bei unserer französischen Tochtergesellschaft und seit Ende 2017 als Vorstandsvorsitzender unserer Gesellschaft maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen. Er war zum Beispiel eine treibende Kraft bei der Integration des Gesamtunternehmens in eine globale Organisationsstruktur", sagt Frau Ayla Busch, Vorsitzende des Aufsichtsrats. "Wir danken ihm sehr für seine Tätigkeit bei uns für Pfeiffer Vacuum. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Frau Dr. Britta Giesen gewonnen haben, um unser gut positioniertes Unternehmen gemeinsam mit dem in Zukunft erweiterten Führungsteam auf eine neue Entwicklungsstufe zu führen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass Frau Dr. Britta Giesen hervorragende Arbeit im Team leisten wird, um zielorientiert die vom Aufsichtsrat gestützte, wachstumsorientierte Geschäftsstrategie umzusetzen."Dr. Eric Taberlet, Vorstandsvorsitzender, kommentiert: "Ich bin zuversichtlich, dass das neue Führungsteam unsere bisherigen Fortschritte zur Erreichung unserer strategischen Ziele weiter vorantreiben wird. In den letzten Jahren haben wir die globale Organisation geschaffen, die wir benötigen, um die Transformation unseres Unternehmens voranzutreiben. Dies ist eine starke Grundlage für den zukünftigen Erfolg von Pfeiffer Vacuum".Frau Dr. Britta Giesen: "Pfeiffer Vacuum ist ein erfolgreicher globaler Innovationsführer in der Vakuumindustrie. Ich freue mich sehr darauf, das angelaufene umfangreiche Investitionsprogramm weiterzuführen, mit dem wir durch die Digitalisierung und Optimierung der Prozesse den zukünftigen Weg noch erfolgreicher gestalten können. Dazu kommen weitere spannende Herausforderungen wie das geplante Wachstum in China, die Entwicklung unserer strategischen Anwendungsbereiche und der Ausbau der globalen Präsenz und der Optimierung unserer Lieferketten sowie die Weiterentwicklung unserer Geschäftsmodelle, um deutliches Wachstum zu erzielen und die Rentabilität noch weiter zu steigern."Frau Nathalie Benedikt, derzeit Vorstandsmitglied und Chief Financial Officer, wird einvernehmlich mit regulärer Beendigung ihrer Bestellung zum Ende des Geschäftsjahres aus der Gesellschaft ausscheiden."Frau Nathalie Benedikt hat in den letzten drei Jahren das Unternehmen positiv weiterentwickelt, Prozesse im Bereich Finanzen und vor allem auch Risikomanagement und Compliance Management System kompetent weiterentwickelt. Wir danken ihr sehr für ihren Einsatz und ihr Engagement für Pfeiffer Vacuum", sagte Frau Ayla Busch. Kontakt Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.deÜber Pfeiffer Vacuum Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum ein weltweit aktives Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.300 Mitarbeiter und hat über 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 10 Produktionsstandorte weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter group.pfeiffer-vacuum.com * * *10.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1067415 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG: Aufsichtsrat beschließt neue Vorstands- sowie erweiterte Geschäftsführungsstruktur und bestellt neue Vorstandsvorsitzende

    Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Personalie/Personalie Pfeiffer Vacuum Technology AG: Aufsichtsrat beschließt neue Vorstands- sowie erweiterte Geschäftsführungsstruktur und bestellt neue Vorstandsvorsitzende 10.06.2020 / 12:22 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014Pfeiffer Vacuum Technology AG: Aufsichtsrat beschließt neue Vorstands- sowie erweiterte Geschäftsführungsstruktur und bestellt neue Vorstandsvorsitzende Aßlar, 10. Juni 2020. Der Aufsichtsrat der Pfeiffer Vacuum Technology AG hat beschlossen, die Vorstands- und erweiterte Geschäftsführungsstruktur ab dem 1. Januar 2021 zu ändern. Zukünftig sollen, auch unter Berücksichtigung des bestehenden Konzernkoordinationsvertrages (Relationship Agreement) mit der Busch-Gruppe, nur noch zwei Personen den Vorstand bilden, nämlich eine Chief Executive Officer (zugleich Vorstandsvorsitzende) sowie einen Chief Operating Officer. Der Vorstand wird in seiner Geschäftsführung zukünftig durch ein neu zu bildendes Group Executive Committee unterstützt, dem neben den Vorstandsmitgliedern insbesondere der Chief Financial Officer, der Chief Sales Officer und der Chief Technology Officer angehören werden.Der Aufsichtsrat hat weiterhin Frau Dr. Britta Giesen zum 1. Oktober 2020 als neues Vorstandsmitglied bestellt. Sie ist designierte Vorstandsvorsitzende und wird diese Funktion mit dem planmäßigen Ausscheiden des derzeitigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Eric Taberlet in dessen Ruhestand zum 1. Januar 2021 übernehmen. Frau Nathalie Benedikt, derzeit Vorstandsmitglied und Chief Financial Officer, wird einvernehmlich mit regulärer Beendigung ihrer Bestellung zum Ende des Jahres aus der Gesellschaft ausscheiden.Kontakt: Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 F +49 6441 802 1365 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.de* * *10.06.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1066877 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG: Pfeiffer Vacuum erzielt im COVID-19-Umfeld starken Auftragseingang und stabilen Umsatz im ersten Quartal 2020

    DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung 05.05.2020 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PRESSEMELDUNGPfeiffer Vacuum erzielt im COVID-19-Umfeld starken Auftragseingang und stabilen Umsatz im ersten Quartal 2020\- Umsatz mit 153,3 Mio. Euro unverändert gegenüber dem Vorjahr\- Betriebsergebnis (EBIT) von 12,8 Mio. Euro und EBIT-Marge von 8,4 %\- Auftragseingang bei 172,9 Mio. Euro 16,2 % über dem VorjahrAßlar, 5. Mai 2020. Die Pfeiffer Vacuum Technology AG, ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen, gab heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2020 bekannt. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz in Höhe von 153,3 Mio. Euro, ein Betriebsergebnis (EBIT) von 12,8 Mio. Euro sowie eine EBIT-Marge von 8,4 %. Der Auftragseingang erhöhte sich deutlich auf 172,9 Mio. Euro.Im Vergleich zum Vorjahr war der Umsatz von Pfeiffer Vacuum im ersten Quartal 2020 praktisch unverändert (Q1 2019:153,7 Mio. Euro), was insbesondere auf die starke Entwicklung im Halbleitermarkt und auch auf das Wachstum im Marktsegment Forschung und Entwicklung zurückzuführen ist. Demgegenüber standen jedoch Umsatzeinbußen in den Marktsegmenten Beschichtung, Industrie und Analytik. Der Umsatz im Halbleiter- und Beschichtungsmarkt stieg um 4,7 % auf 78,6 Mio. Euro (Q1 2019: 75,1 Mio. Euro), während der Umsatz in den Marktsegmenten Industrie, Analytik und Forschung und Entwicklung einen Rückgang von 5,0 % auf 74,7 Mio. Euro verzeichnete (Q1 2019: 78,6 Mio. Euro).Das Betriebsergebnis (EBIT) ging um 29,4 % zurück (Q1 2019: 18,1 Mio. Euro) und die EBIT-Marge lag bei 8,4 % (Q1 2019: 11,8 %). Der EBIT-Rückgang gegenüber dem Vorjahr ergab sich hauptsächlich aufgrund von Produktivitätsverlusten durch COVID-19 sowie durch eine Veränderung des Produkt- und Marktmix. Darüber hinaus wirkten sich die erhöhten Aufwendungen für den in der Wachstumsstrategie des Unternehmens vorgesehenen Ausbau des Marktanteils sowie die Verbesserung der EBIT-Marge auf 20 % bis 2025 negativ auf die operative Entwicklung aus.Die Book-to-Bill Ratio, also das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, war sehr stark und lag im ersten Quartal bei 1,13. Zum Ende des ersten Quartals verfügte Pfeiffer Vacuum über einen Auftragsbestand von 130,3 Mio. Euro. Dies entspricht einem Rückgang von 6,9 % gegenüber dem Vorjahresniveau (31. März 2019: 140,0 Mio. Euro), und einem Anstieg von 17,7 % im Vergleich zum Jahresende 2019 (31. Dezember 2019: 110.7 Mio. Euro)."Unsere oberste Priorität im COVID-19-Umfeld ist nach wie vor die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und der Allgemeinheit sowie die Erfüllung der Bedürfnisse unserer Kunden", so Dr. Eric Taberlet, CEO der Pfeiffer Vacuum Technology AG. "Die Hochvakuumindustrie ist robust und wir beliefern wachstumsstarke Märkte. Um durch das anspruchsvolle, sich schnell ändernde Umfeld zu navigieren, dessen Auswirkungen bereits in einigen von uns bedienten Märkten zu spüren sind, müssen wir wachsam und agil bleiben. Ich bin stolz darauf, dass es bisher keine nennenswerten Störungen bei den Lieferungen an unsere Kunden gegeben hat." Nathalie Benedikt, CFO, kommentiert dies wie folgt: "Pfeiffer Vacuum spürt die Auswirkungen von COVID-19, ist aber jedoch weniger stark betroffen als viele andere Industrien und finanziell stark aufgestellt. Im aktuellen Umfeld handeln wir mit Bedacht und bleiben flexibel, um bei Bedarf Anpassungen vornehmen zu können. Wir verfolgen weiterhin konsequent den Weg zur Umsetzung unserer Strategie, Marktanteile zu gewinnen und die EBIT-Marge zu verbessern."Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick: Q1/2020 Q1/2019 Veränderung Umsatz 153,3 Mio. Euro 153,7 Mio. Euro -0,3 % EBIT 12,8 Mio. Euro 18,1 Mio. Euro -29,4 % Nettoergebnis 8,9 Mio. Euro 12,9 Mio. Euro \- 31,3 % Ergebnis je Aktie 0,90 Euro 1,31 Euro \- 31,3 % Auftragseingang 172,9 Mio. Euro 148,8 Mio. Euro 16,2 % Auftragsbestand 130,3 Mio. Euro 140,0 Mio. Euro \- 6,9 % Das Bruttoergebnis belief sich im Berichtszeitraum auf 53,3 Mio. Euro (Q1 2019: 55,7 Mio. Euro). Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr ist auf negative Skaleneffekte im Zusammenhang mit dem Produkt- und Marktmix sowie Auswirkungen auf die Produktivität bedingt durch die COVID-19-Maßnahmen zurückzuführen.Das Ergebnis nach Steuern ging auf 8,9 Mio. Euro zurück (Q1 2019: 12,9 Mio. Euro), was einem Ergebnis je Aktie von 0,90 Euro entspricht (Q1 2019: 1,31 Euro). In der regionalen Umsatzaufteilung, die den Umsatz entsprechend der Standorte der Kunden in den betreffenden Regionen beschreibt, trug der amerikanische Kontinent, im Wesentlichen resultierend aus dem Vertrieb an unsere Halbleiterkunden, zu einem Umsatzanstieg von 10,5 % auf 44,4 Mio. Euro bei (Q1 2019: 40,2 Mio. Euro). In Europa kam es zu einem Rückgang von 1,1 % auf 58,0 Mio. Euro (Q1 2019: 58,6 Mio. Euro). Der Umsatz in Asien ging um 7,2 % auf 50,9 Mio. Euro zurück (Q1 2019: 54,9 Mio. Euro), was auf die Marktbedingungen im Beschichtungsmarkt zurückzuführen ist. Bilanz und Cash-Flow Die Bilanzsumme am Ende des ersten Quartals 2020 betrug 667.0 Mio. EUR und lag damit leicht höher als Ende 2019 (31. Dezember 2019: 660,0 Mio. EUR). Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente beliefen sich auf 104,7 Mio. EUR, und das Unternehmen ist hinsichtlich der Finanzverbindlichkeiten auf Nettobasis schuldenfrei. Die Eigenkapitalquote lag bei 60,3 %, leicht gestiegen gegenüber dem Jahresende 2019 (31. Dezember 2019: 59,6%). Ausblick Aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf die Weltwirtschaft und damit auf einige unsere Märkte kann Pfeiffer Vacuum keine verlässliche Prognose treffen. Bedeutende Halbleiterkunden halten derzeit unverändert an ihrer Expansion fest und Aufträge im Marktsegment Analytik, das den Kampf gegen COVID-19 unterstützt, sind stark. Die wirtschaftliche Aktivität in anderen bedienten Märkten ging zurück. Das Unternehmen erwartet, dass die Marktbedingungen und die Weltwirtschaft Druck auf die Ertragslage ausüben werden.Kontakt Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.deÜber Pfeiffer Vacuum Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum ein weltweit aktives Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.300 Mitarbeiter und hat über 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 10 Produktionsstandorte weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter group.pfeiffer-vacuum.com Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung (nicht auditiert) Drei Monate per 31. März 2020 2019 in T€ in T€ Umsatzerlöse 153.328 153.733 Umsatzkosten -100.056 -98.064 Bruttoergebnis 53.272 55.669 Vertriebs- und Marketingkosten -18.033 -18.047 Verwaltungs- und allgemeine Kosten -15.318 -13.200 Forschungs- und Entwicklungskosten -7.699 -7.511 Sonstige betriebliche Erträge 2.721 2.178 Sonstige betriebliche Aufwendungen -2.126 -946 Betriebsergebnis 12.817 18.143 Finanzaufwendungen -231 -222 Finanzerträge 39 36 Ergebnis vor Steuern 12.625 17.957 Steuern vom Einkommen und Ertrag -3.770 -5.064 Ergebnis nach Steuern 8.855 12.893 Ergebnis je Aktie (in €): Unverwässert 0,90 1,31 Verwässert 0,90 1,31 Konzernbilanz (nicht auditiert) 31.03.2020 31.12.2019 in T€ in T€ AKTIVA Immaterielle Vermögenswerte 113.474 112.244 Sachanlagen 155.577 154.701 Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien 394 400 Sonstige finanzielle Vermögenswerte 3.978 4.031 Sonstige Vermögenswerte 1.080 2.034 Latente Steueransprüche 27.539 27.377 Langfristige Vermögenswerte 302.042 300.787 Vorräte 134.658 128.484 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 91.661 87.867 Vertragsvermögenswerte 2.866 2.860 Ertragsteuerforderungen 9.662 9.962 Geleistete Anzahlungen 6.595 4.308 Sonstige finanzielle Vermögenswerte 2.831 3.161 Sonstige Forderungen 12.065 10.166 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 104.652 111.980 Kurzfristige Vermögenswerte 364.990 358.788 Summe der Aktiva 667.032 659.575 PASSIVA Gezeichnetes Kapital 25.261 25.261 Kapitalrücklage 96.245 96.245 Gewinnrücklagen 313.407 304.552 Sonstige Eigenkapitalbestandteile -32.430 -32.613 Eigenkapital der Aktionäre der Pfeiffer Vacuum Technology AG 402.483 393.445 Finanzielle Verbindlichkeiten 69.275 69.729 Pensionsrückstellungen 65.005 64.103 Latente Steuerschulden 4.663 5.041 Vertragsverbindlichkeiten 666 584 Langfristige Schulden 139.609 139.457 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 41.183 41.137 Vertragsverbindlichkeiten 11.303 12.259 Sonstige Verbindlichkeiten 24.993 23.406 Rückstellungen 37.959 38.735 Ertragsteuerschulden 5.947 7.248 Finanzielle Verbindlichkeiten 3.555 3.888 Kurzfristige Schulden 124.940 126.673 Summe der Passiva 667.032 659.575 Konzern-Cash-Flow Rechnung (nicht auditiert) Drei Monate per 31. März 2020 2019 in T€ in T€ Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit: Ergebnis nach Steuern 8.855 12.893 Abschreibungen auf Sachanlagevermögen und immaterielle Vermögenswerte 6.801 5.650 Sonstige nicht zahlungswirksame Aufwendungen und Erträge 868 1.146 Veränderungen der Bilanzpositionen: Vorräte -7.221 -15.959 Forderungen und sonstige Aktiva -6.841 9.654 Rückstellungen, einschließlich Pensionsrückstellungen, und Steuerschulden -1.063 -3.371 Verbindlichkeiten, erhaltene Anzahlungen 886 -1.868 Mittelzufluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit 2.285 8.145 Cash-Flow aus Investitionstätigkeit: Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte -7.585 -5.608 Einzahlungen aus dem Verkauf von Sachanlagen 109 35 Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit -7.476 -5.573 Cash-Flow aus Finanzierungstätigkeit: Tilgungsanteil von Leasingzahlungen -1.298 -1.033 Aufnahme von finanziellen Schulden - 163 Rückzahlung von finanziellen Schulden -120 - Mittelabfluss aus Finanzierungstätigkeit -1.418 -870 Wechselkursbedingte Veränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente -719 142 Veränderung des Bestandes an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten -7.328 1.844 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Anfang der Periode 111.980 108.380 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Ende der Periode 104.652 110.224 * * *05.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1035541 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG:

    Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis Pfeiffer Vacuum Technology AG: 21.04.2020 / 18:21 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * Ad-hoc Mitteilung Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MARPfeiffer Vacuum Technology AG: Gibt Ergebnisse des ersten Quartals 2020 bekannt Aßlar, 21. April 2020. Pfeiffer Vacuum Technology AG ("Pfeiffer Vacuum") erzielte im ersten Quartal 2020 einen Konzernumsatz von 153,3 Mio. Euro (erstes Quartal 2019: 153,7 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte 12,8 Mio. Euro und sank damit deutlich gegenüber dem Vorjahr (erstes Quartal 2019: 18,1 Mio. Euro). Die EBIT Marge sank ebenfalls auf 8,4 % (erstes Quartal 2019: 11,8 %). Der Auftragseingang war 172,9 Mio. Euro (im Vergleich zu 148,8 Mio. Euro im ersten Quartal 2019).Pfeiffer Vacuum wird am 5. Mai 2020 weitere Einzelheiten zu dem ersten Quartal 2020 bekanntgeben. Kontakt: Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 F +49 6441 802 1365 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.de * * *21.04.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1026685 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG: Pfeiffer Vacuum zeigt solide Entwicklung im Geschäftsjahr 2019 (News mit Zusatzmaterial)

    DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis 26.03.2020 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PRESSEMELDUNGPfeiffer Vacuum zeigt solide Entwicklung im Geschäftsjahr 2019 Asslar, 26. März 2020. Die Pfeiffer Vacuum Technology AG, ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen, gab heute ihre geprüften Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 bekannt. Diese entsprechen den am 20. Februar 2020 veröffentlichten vorläufigen Ergebnissen. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz in Höhe von 632,9 Mio. EUR, ein Betriebsergebnis (EBIT) von 65,2 Mio. EUR sowie eine EBIT-Marge von 10,3 %. Diese Kennzahlen entsprechen der Prognose von September 2019.Im Vergleich zum Vorjahr, in dem Pfeiffer Vacuum Rekordumsätze verzeichnen konnte, ging der Umsatz 2019 um 4,1 % zurück (2018: 659,7 Mio. EUR). Dies ist im Wesentlichen auf die schwierigen Bedingungen im Beschichtungsmarkt und eine schwächere Nachfrage aus dem Halbleitermarkt zurückzuführen. Teilweise konnten diese Entwicklungen jedoch durch die starken Ergebnisse im Marktsegment Industrie und das Wachstum in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Analytik kompensiert werden. Das Betriebsergebnis (EBIT) ging um 31,5 % zurück (Vorjahr: 95,1 Mio. EUR) und die EBIT-Marge betrug 10,3 % (Vorjahr: 14,4 %). Die sinkenden Umsatzerlöse belasteten das operative Ergebnis. Darüber hinaus wirkten sich auch die erhöhten Aufwendungen negativ auf das Betriebsergebnis aus, die in der Wachstumsstrategie des Unternehmens für den Ausbau des Marktanteils sowie die Verbesserung der EBIT-Marge auf über 20 % bis 2025 vorgesehen sind.Die Book-to-Bill Ratio des gesamten Jahres, also das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, lag bei 0,95. Zum Ende des vierten Quartals verfügte Pfeiffer Vacuum über einen Auftragsbestand von 110,7 Mio. EUR, was gegenüber dem Vorjahresniveau von 144,9 Mio. EUR einem Rückgang von 23,6 % entspricht.Der Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung eine Dividendenzahlung von 1,25 EUR je Aktie (Vorjahr: 2,30 EUR) vorschlagen. Diese berücksichtigt die erhöhten Ausgaben im Zusammenhang mit der Umsetzung der Wachstumsstrategie, welche insbesondere im Jahr 2019 erheblich waren, die im Jahr 2020 erwarteten Investitionen sowie die COVID-19-Situation. Die Ausschüttungsquote läge damit bei etwa 25,5 % des Konzernergebnisses."2019 war ein Jahr der Vorbereitung auf die Transformation des Unternehmens hin zu einem Anbieter mit einer noch stärkeren Marktposition im Hochvakuummarkt und zur Steigerung der betrieblichen Effizienz", sagt Dr. Eric Taberlet, CEO der Pfeiffer Vacuum Technology AG. "Unser Fokus für das Jahr 2020 liegt in erster Linie auf der Bewältigung der geschäftlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und dem Schutz der Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter sowie auf der Erfüllung der Bedürfnisse unserer Kunden." Nathalie Benedikt, CFO, kommentiert dies wie folgt: "Im Jahr 2020 werden wir die Umsetzung unserer Wachstumsstrategie fortsetzen. Wir werden jedoch Ausgaben abwägen, um der neuen wirtschaftlichen Realität, die das Coronavirus mit sich bringt, Rechnung zu tragen." Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick: 12M/2019 12M/2018 Veränderung Umsatz 632,9 Mio. EUR 659,7 Mio. EUR -4,1 % EBIT 65,2 Mio. EUR 95,1 Mio. EUR -31,5 % Nettoergebnis 48,4 Mio. EUR 68,9 Mio. EUR \- 29,8 % Ergebnis je Aktie 4,90 EUR 6,98 EUR \- 29,8 % Dividende je Aktie* 1,25*EUR 2,30 EUR \- 45,7 % Auftragseingang 598,7 Mio. EUR 677,2 Mio. EUR \- 11,6 % Auftragsbestand 110,7 Mio. EUR 144,9 Mio. EUR \- 23,6 % * Vorbehaltlich der Zustimmung durch die HauptversammlungDas Bruttoergebnis betrug im Berichtszeitraum 215,9 Mio. EUR (Vorjahr: 235,2 Mio. EUR). Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr ist auf geringere Umsätze und negative Skaleneffekte zurückzuführen.Das Ergebnis nach Steuern ging auf 48,4 Mio. EUR zurück (Vorjahr: 68,9 Mio. EUR), das Ergebnis je Aktie lag bei 4,90 EUR (Vorjahr: 6,98 EUR). Umsatzwachstum auf dem amerikanischen Kontinent In der regionalen Umsatzaufteilung, die den Umsatz entsprechend der Standorte der Kunden in den betreffenden Regionen beschreibt, trug der amerikanische Kontinent zu einem Umsatzanstieg von 2,2 % auf 169,7 Mio. EUR bei (Vorjahr: 165,9 Mio. EUR) bei. In Europa kam es zu einem Rückgang von 6,0 % auf 232,0 Mio. EUR (Vorjahr: 247,0 Mio. EUR). Der Umsatz in Asien sank um 6,3 % auf 231,1 Mio. EUR (Vorjahr: 246,6 Mio. EUR). Grund hierfür war das ungünstige Umfeld für den Halbleiter- und Beschichtungsmarkt. Umsatzerlöse nach Produkten: Steigerung gegenüber dem Vorjahr in den Bereichen Systeme und Service Die Umsatzerlöse bei Turbopumpen blieben mit 191,6 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert (Vorjahr: 192,1 Mio. EUR). Der Umsatz in den Produktgruppen Instrumente und Komponenten erreichte 184,6 Mio. EUR (Vorjahr: 193,7 Mio. EUR). Mit Umsatzerlösen von 124,2 Mio. EUR (Vorjahr: 143,4 Mio. EUR) waren die Vorpumpen im Vergleich zum Vorjahr am stärksten von den schwierigen Bedingungen im Halbleiter- und Beschichtungsmarkt betroffen. Der Umsatz mit Serviceleistungen stieg um 1,1 % auf 112,8 Mio. EUR (Vorjahr: 111,6 Mio. EUR). Im Systemgeschäft, einem vorwiegend projektorientierten Bereich, erhöhte sich der Umsatz um 4,5 % gegenüber dem Vorjahr auf 19,7 Mio. EUR (Vorjahr: 18,9 Mio. EUR). Marktsegment Industrie mit Rekordumsatz Das Marktsegment Industrie wuchs in einem schwierigen Marktumfeld um 10,5 % und erreichte einen Rekordumsatz von 149,5 Mio. EUR (Vorjahr: 135,3 Mio. EUR). Das ist zum Teil auf den verstärkten Einsatz neuer Anwendungen der Hochvakuumtechnologie zurückzuführen. Die Umsatzerlöse im größten Markt des Unternehmens, dem Halbleitermarkt, gingen im Vergleich zu den im Vorjahr erzielten 243,9 Mio. EUR um 8,7 % auf 222,6 Mio. EUR zurück. Diese Entwicklung ist dem ungünstigen Marktumfeld zuzuschreiben. Der Umsatz im Beschichtungsmarkt sank um 24,1 % auf 75,6 Mio. EUR (Vorjahr: 99,6 Mio. EUR), bedingt durch einen schwächeren Solarmarkt. Andererseits wuchsen die Bereiche Analytik sowie Forschung & Entwicklung gegenüber dem Vorjahr: Die Umsatzerlöse stiegen hier auf 118,5 Mio. EUR (Vorjahr: 116,7 Mio. EUR) bzw. 66,7 Mio. EUR (Vorjahr: 64,2 Mio. EUR). Innovationsführerschaft und Stärkung der Produktionskapazitäten Im Laufe des Jahres 2019 wurden die Produktionsanlagen an den Standorten in Frankreich und Rumänien modernisiert und die Kapazitäten erweitert. Zudem hat Pfeiffer Vacuum Produktionskapazitäten in China errichtet. Darüber hinaus wurden die Produktlinie HiLobe, welche sich durch außergewöhnlich kurze Auspumpzeiten auszeichnet, sowie der Lecksucher ASM 306 S mit bahnbrechender Technologie vorgestellt. Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020 Zu Beginn des Jahres 2020 waren Umsatz und Auftragseingang auf dem Halbleitermarkt hoch. Das Unternehmen erwartet jedoch Beeinträchtigungen des Geschäfts aufgrund des Coronavirus, die sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhersagen lassen. Die im Februar 2020 und im Geschäftsbericht dargelegten Prognosen für das Jahr 2020 hinsichtlich des Umsatzwachstums, der gegenüber 2019 unveränderten EBIT-Margen und der erwarteten Investitionen in der Größenordnung zwischen 40 und 60 Mio. EUR sind daher ungültig.Kontakt Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.deÜber Pfeiffer Vacuum Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum ein weltweit aktives Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.200 Mitarbeiter und hat über 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 10 Produktionsstandorte weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter group.pfeiffer-vacuum.com Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung PFEIFFER VACUUM TECHNOLOGY AG (in T€) 2019 2018 Umsatzerlöse 632.865 659.725 Umsatzkosten -416.995 -424.517 Bruttoergebnis 215.870 235.208 Vertriebs- und Marketingkosten -71.669 -68.371 Verwaltungs- und allgemeine Kosten -52.293 -49.106 Forschungs- und Entwicklungskosten -29.620 -28.663 Sonstige betriebliche Erträge 7.768 11.302 Sonstige betriebliche Aufwendungen -4.904 -5.240 Betriebsergebnis 65.152 95.130 Finanzaufwendungen -853 -727 Finanzerträge 216 208 Ergebnis vor Steuern 64.515 94.611 Steuern vom Einkommen und Ertrag -16.158 -25.732 Ergebnis nach Steuern 48.357 68.879 Ergebnis je Aktie (in €): Unverwässert 4,90 6,98 Verwässert 4,90 6,98 Konzernbilanz PFEIFFER VACUUM TECHNOLOGY AG (in T€) 31\. Dez. 2019 31\. Dez. 2018 AKTIVA Immaterielle Vermögenswerte 112.244 109.460 Sachanlagen 154.701 126.143 Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien 400 424 Sonstige finanzielle Vermögenswerte 4.031 4.282 Sonstige Vermögenswerte 2.034 3.200 Latente Steueransprüche 27.377 24.895 Langfristige Vermögenswerte 300.787 268.404 Vorräte 128.484 133.191 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 87.867 92.164 Vertragsvermögenswerte 2.860 298 Ertragsteuerforderungen 9.962 3.726 Geleistete Anzahlungen 4.308 3.504 Sonstige finanzielle Vermögenswerte 3.161 609 Sonstige Forderungen 10.166 13.884 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 111.980 108.380 Kurzfristige Vermögenswerte 358.788 355.756 Summe der Aktiva 659.575 624.160 PASSIVA Gezeichnetes Kapital 25.261 25.261 Kapitalrücklage 96.245 96.245 Gewinnrücklagen 304.552 278.891 Sonstige Eigenkapitalbestandteile -32.613 -28.172 Eigenkapital der Aktionäre der Pfeiffer Vacuum Technology AG 393.445 372.225 Finanzielle Verbindlichkeiten 69.729 60.182 Pensionsrückstellungen 64.103 55.638 Latente Steuerschulden 5.041 4.638 Vertragsverbindlichkeiten 584 630 Langfristige Schulden 139.457 121.088 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 41.137 38.054 Vertragsverbindlichkeiten 12.259 18.271 Sonstige Verbindlichkeiten 23.406 25.740 Rückstellungen 38.735 41.626 Ertragsteuerschulden 7.248 7.061 Finanzielle Verbindlichkeiten 3.888 95 Kurzfristige Schulden 126.673 130.847 Summe der Passiva 659.575 624.160 Konzern-Cash-Flow-Rechnung PFEIFFER VACUUM TECHNOLOGY AG (in T€) 2019 2018 Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit: Ergebnis vor Steuern 64.515 94.611 Korrektur Finanzerträge/Finanzaufwendungen 637 519 Erhaltene Finanzerträge 189 177 Gezahlte Finanzaufwendungen -818 -900 Gezahlte Ertragsteuern -18.717 -22.703 Abschreibungen auf Sachanlagevermögen und immaterielle Vermögenswerte 24.226 18.591 Gewinne/Verluste aus der Veräußerung von langfristigen Vermögenswerten 341 -1.532 Veränderung Wertberichtigung auf Forderungen 350 590 Veränderung Wertberichtigung auf Vorräte 4.441 1.467 Sonstige nicht zahlungswirksame Veränderungen -1.859 6 Veränderungen der Bilanzpositionen: Vorräte 904 -20.035 Forderungen und sonstige Aktiva -2.198 -19.329 Rückstellungen, einschließlich Pensionsrückstellungen, und Steuerschulden -1.159 -425 Verbindlichkeiten -5.472 11.510 Mittelzufluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit 65.380 62.547 Cash-Flow aus Investitionstätigkeit: Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte -34.913 -33.669 Einzahlungen aus dem Verkauf von Sachanlagen 650 2.177 Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit -34.263 -31.492 Cash-Flow aus Finanzierungstätigkeit: Aufnahme von finanziellen Verbindlichkeiten 97 23 Dividendenzahlungen -22.696 -19.735 Rückzahlung von Leasingverbindlichkeiten -5.257 -87 Mittelabfluss aus Finanzierungstätigkeit -27.856 -19.799 Wechselkursbedingte Veränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 339 -278 Veränderung des Bestandes an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten 3.600 10.978 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Anfang der Periode 108.380 97.402 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Ende der Periode 111.980 108.380 * * *Zusatzmaterial zur Meldung: Dokument: https://eqs-cockpit.com/c/fncls.ssp?u=MYCBQFQRDM Dokumenttitel: Pfeiffer Vacuum Geschäftsjahr 2019 Ergebnisse * * *26.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1007277 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG: Pfeiffer Vacuum Technology AG gibt Dividendenvorschlag und die Aussetzung der Prognose wegen der COVID-19-Pandemie bekannt

    Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Dividende/Prognoseänderung Pfeiffer Vacuum Technology AG: Pfeiffer Vacuum Technology AG gibt Dividendenvorschlag und die Aussetzung der Prognose wegen der COVID-19-Pandemie bekannt 25.03.2020 / 17:04 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Ad-hoc Mitteilung Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MARPfeiffer Vacuum Technology AG gibt Dividendenvorschlag und die Aussetzung der Prognose wegen der COVID-19-Pandemie bekanntAßlar, 25. März 2020. Der Vorstand und Aufsichtsrat der Pfeiffer Vacuum Technology AG ("Pfeiffer Vacuum") haben heute beschlossen, der Hauptversammlung einen Dividendenvorschlag von EUR 1,25 je Aktie zu unterbreiten, was einem Ausschüttungsvolumen von 25,5 % des verteilungsfähigen Gewinns entspricht (Vorjahr: EUR 2,30 Dividende; 33,0 % Ausschüttungsvolumen). Die Entscheidung, die Dividende im Vergleich zum Vorjahr zu verringern, wurde unter anderem vor dem Hintergrund der erhöhten Ausgaben im Rahmen der Umsetzung der Wachstumsstrategie und der ungewissen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die Weltwirtschaft und das Unternehmen getroffen.Aussagen für das Geschäftsjahr 2020, die in dem Prognosebericht des Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2019 enthalten sind, sind angesichts der ungewissen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie nicht länger gültig. Eine Aktualisierung der Prognose ist aufgrund der schnellen Entwicklungen derzeit nicht möglich. Kontakt: Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 F +49 6441 802 1365 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.de * * *25.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1007149 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG: Pfeiffer Vacuum erreicht die jüngsten Umsatz- und Profitabilitätsziele 2019 und erwartet für 2020 steigende Umsatzerlöse

    DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis 20.02.2020 / 07:45 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PRESSEMELDUNGPfeiffer Vacuum erreicht die jüngsten Umsatz- und Profitabilitätsziele 2019 und erwartet für 2020 steigende Umsatzerlöse Asslar, 20. Februar 2020. Die Pfeiffer Vacuum Technology AG, ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen, gab heute ihre vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 bekannt. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz in Höhe von 632,9 Mio. €, ein Betriebsergebnis (EBIT) von 65,2 Mio. € sowie eine EBIT-Marge von 10,3 % und erreichte damit die Prognose von September 2019.Im Vergleich zum Vorjahr sanken die Umsatzerlöse um 4,1 % (Vorjahr: 659,7 Mio. €). Dies ist im Wesentlichen auf die schwierigen Bedingungen im Beschichtungsmarkt und eine schwächere Nachfrage auf dem Halbleitermarkt zurückzuführen. Teilweise konnten diese Entwicklungen durch die starken Ergebnisse im Marktsegment Industrie und das Wachstum in den Bereichen Forschung und Entwicklung und Analytik kompensiert werden. Das Betriebsergebnis (EBIT) ging um 31,5 % zurück (Vorjahr: 95,1 Mio. €), während die EBIT-Marge gegenüber dem Vorjahr um 4,1 Prozentpunkte sank (Vorjahr: 14,4 %). Die sinkenden Umsatzerlöse belasteten das operative Ergebnis. Darüber hinaus wirkten sich auch die erhöhten Aufwendungen für den Ausbau des Marktanteils sowie die Verbesserung der EBIT-Marge auf über 20 % bis 2025 negativ auf das Betriebsergebnis aus.Die Book-to-Bill Ratio des gesamten Jahres, also das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, lag bei 0,95. Zum Ende des vierten Quartals verfügte Pfeiffer Vacuum über einen Auftragsbestand von 110,7 Mio. €, was gegenüber dem Vorjahresniveau von 144,9 Mio. € einem Rückgang von 23,6 % entspricht."Im Jahr 2019 führten wir die Umsetzung unserer ambitionierten Wachstumsstrategie fort", so Dr. Eric Taberlet, CEO der Pfeiffer Vacuum Technology AG. "Ich bin mit den bislang erzielten Fortschritten sehr zufrieden. So haben wir eine Führungs- und Expertenstruktur eingeführt, um unsere Erfolge weltweit voranzutreiben, unsere Präsenz in China gestärkt und erste Fortschritte im Bereich Operations erzielt. Für 2020 erwarten wir ein Umsatzwachstum, allerdings beobachten wir etwaige Einflüsse im Zusammenhang mit dem Coronavirus und dem für Pfeiffer Vacuum wichtigen Wachstumsmarkt in China genau."Nathalie Benedikt, CFO, kommentierte dies wie folgt: "Ebenso wie 2019 halten wir an der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie fest, die im Jahr 2020 besonders intensiv sein wird. Für 2020 erwarten wir daher trotz des geplanten Umsatzwachstums keine erheblichen Verbesserungen der EBIT-Marge. Die Investitionen werden aus heutiger Sicht im Jahr 2020 über dem Niveau von 2019 liegen." Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick (ungeprüft): 12 Monate/2019 12 Monate/2018 Veränderung Umsatz 632,9 Mio. € 659,7 Mio. € -4,1 % EBIT 65,2 Mio. € 95,1 Mio. € -31,5 % Auftragseingänge 598,7 Mio. € 677,2 Mio. € -11,6 % Q4 2019 Q4 2018 Veränderung Umsatz 165,5 Mio. € 168,4 Mio. € -1,7 % EBIT 16,2 Mio. € 26,6 Mio. € -39,0 % Auftragseingänge 148,7 Mio. € 160,6 Mio. € -7,4 % Umsatzerlöse nach Markt (ungeprüft): 12 Monate/2019 12 Monate/2018 Veränderung Halbleiter 222,6 Mio. € 243,9 Mio. € -8,7 % Industrie 149,5 Mio. € 135,3 Mio. € 10,5 % Analytik 118,5 Mio. € 116,7 Mio. € 1,5 % Beschichtung 75,6 Mio. € 99,6 Mio. € -24,1 % R&D 66,7 Mio. € 64,2 Mio. € 3,8 % Gesamtumsatz 632,9 Mio. € 659,7 Mio. € -4,1 % Im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten erhielt Pfeiffer Vacuum eine Mitteilung der Busch SE, in der eine direkte oder indirekte Beteiligung am Aktienkapital von Pfeiffer Vacuum in Höhe von 60,22 % zum 31. Dezember 2019 erklärt wurde.Die Veröffentlichung des testierten Jahresabschlusses ist für den 26. März 2020 geplant.Kontakt Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.deÜber Pfeiffer Vacuum Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum ein weltweit aktives Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.200 Mitarbeiter und hat über 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 10 Produktionsstandorte weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter group.pfeiffer-vacuum.com * * *20.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 979217 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Pfeiffer Vacuum Technology AG: Wolfgang Ehrk wird Chief Operations Officer der Pfeiffer Vacuum Technology AG

    DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Personalie 03.12.2019 / 07:19 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PRESSEMITTEILUNGWolfgang Ehrk wird Chief Operations Officer der Pfeiffer Vacuum Technology AG Asslar, 03. Dezember 2019. Pfeiffer Vacuum, ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen, gibt bekannt, dass der Aufsichtsrat Herrn Wolfgang Ehrk mit Wirkung zum 01. Januar 2020 als Vorstandsmitglied und neuen Chief Operations Officer (COO) der Pfeiffer Vacuum Technology AG bestellt hat.Als COO wird Herr Ehrk für die Bereiche Continuous Improvement, Global Operations, Einkauf, Qualität und EHS (Environment, Health and Safety, d.h. Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz) sowie Supply Chain zuständig sein.Zuletzt war Herr Ehrk COO bei der CHIRON Group, einem international tätigen Hersteller von CNC-gesteuerten, vertikalen Bearbeitungs- und Drehzentren. Bis 2016 hatte er 26 Jahre lang bei der Leybold GmbH, einem Hersteller von Vakuumtechnik, verschiedene leitende Funktionen sowie Managementpositionen inne, acht Jahre davon als COO."Herr Ehrk ist mit seiner langjährigen Erfahrung im Markt für Vakuumtechnologie und seiner ausgewiesenen Expertise gut vorbereitet, um unsere Global Operations zu leiten. Mit ihm möchten wir unsere Strategie zur Gewinnung von Marktanteilen und zum Ausbau der Betriebseffizienz vorantreiben", so Ayla Busch, Aufsichtsratsvorsitzende der Pfeiffer Vacuum Technology AG.Kontakt Pfeiffer Vacuum Technology AG Investor Relations Heide Erickson T +49 6441 802 1360 Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.deÜber Pfeiffer Vacuum Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum ein weltweit aktives Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.200 Mitarbeiter und hat über 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 10 Produktionsstandorte weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter group.pfeiffer-vacuum.com * * *03.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Pfeiffer Vacuum Technology AG Berliner Str. 43 35614 Asslar Deutschland Telefon: +49 6441 802-0 Fax: +49 6441 802-1365 E-Mail: info@pfeiffer-vacuum.de Internet: www.pfeiffer-vacuum.de ISIN: DE0006916604 WKN: 691660 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 926621 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen