Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 25 Minuten

Nemetschek SE (NEM.SG)

Stuttgart - Stuttgart Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
48,31+0,76 (+1,60%)
Börsenschluss: 09:55PM CET
Vollbild
Kurs Vortag47,55
Öffnen47,44
Gebot47,92 x 16000
Briefkurs48,28 x 29800
Tagesspanne47,44 - 48,54
52-Wochen-Spanne43,30 - 115,35
Volumen890
Durchschn. Volumen492
Marktkap.N/A
Beta (5 J., monatlich)N/A
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)N/A
Gewinndatum27. Okt. 2022
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-DividendendatumN/A
1-Jahres-KurszielN/A
  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Zinshoffnungen geben Auftrieb

    Bekräftigte Signale für moderatere Zinserhöhungen der US-Notenbank Fed haben dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag Rückenwind gegeben. Hinzu kamen erneute Hoffnungen, dass China seine strikte Corona-Politik allmählich etwas lockern könnte. Das würde die Nachfrage nach vielen Wirtschaftsgütern ankurbeln. Für einen Dämpfer sorgten allerdings die unerwartet klar gesunkenen deutschen Einzelhandelsumsätze im Oktober.

  • dpa-AFX

    Aktien Frankfurt: Dax weiter im Aufwind - Neunte Woche mit Gewinnen möglich

    Bekräftigte Signale für eine moderatere Zinspolitik der US-Notenbank Fed haben am Donnerstag dem Dax Auftrieb gegeben. Hinzu kamen erneut Hoffnungen, dass China seine strikte Corona-Politik allmählich etwas lockern könnte. Das würde die Nachfrage nach vielen Wirtschaftsgütern ankurbeln. Für einen Dämpfer allerdings sorgten die deutschen Einzelhandelsumsätze im Oktober, die unerwartet stark sanken. Außerdem enthielten die Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell am Vorabend nicht nur Er

  • dpa-AFX

    Aktien Frankfurt: Dax im Plus nach Bekräftigung einer moderateren US-Zinspolitik

    Bekräftigte Signale für eine moderatere Zinspolitik der US-Notenbank Fed haben am Donnerstag für steigende Kurs am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Hinzu kamen weitere Hoffnungen, dass China seine strikte Corona-Politik nach und nach etwas lockern könnte. Das würde die Nachfrage nach vielen Wirtschaftsgütern ankurbeln. Für einen gewissen Dämpfer allerdings sorgten die deutschen Einzelhandelsumsätze im Oktober, die unerwartet stark sanken. Außerdem enthielten die Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell