Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 3 Minuten

Nordex SE (NDX1.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
24,84+0,24 (+0,98%)
Börsenschluss: 5:35PM MESZ
Vollbild
Kurs Vortag24,60
Öffnen24,78
Gebot0,00 x 18000
Briefkurs0,00 x 31500
Tagesspanne24,34 - 25,40
52-Wochen-Spanne6,80 - 29,20
Volumen2.403.022
Durchschn. Volumen708.554
Marktkap.2,915B
Beta (5 J., monatlich)2,33
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-1,21
Gewinndatum11. Mai 2021
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-DividendendatumN/A
1-Jahres-Kursziel9,33
  • DGAP

    Nordex Group mit Auftragseingang von über 1,2 Gigawatt im ersten Quartal 2021

    DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge 15.04.2021 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Nordex Group mit Auftragseingang von über 1,2 Gigawatt im ersten Quartal 2021 Hamburg, 15. April 2021. Die Nordex Group erhielt im ersten Quartal 2021 Aufträge für 279 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 1.247 Megawatt (Q1 2020: 1.644 MW). Auf Turbinen der Delta4000-Baureihe entfielen dabei 906 MW oder 73 Prozent, alle weiteren Anlagen gehören zur Delta-Baureihe in der 3-MW-Klasse. In zehn europäischen Ländern erzielte die Nordex Group im ersten Quartal 2021 Aufträge über 1.151 MW. Die größten Einzelmärkte waren dabei Spanien, die Türkei, Deutschland und Finnland. Mit einem Auftrag aus Mexiko entfielen darüber hinaus 96 MW auf die Region Lateinamerika. "Wir haben im ersten Quartal von unserer traditionell guten Position in europäischen Märkten wie Deutschland, Spanien und der Türkei profitiert, aber auch Projekte etwa in Italien, Polen und Litauen gewonnen. Der Erfolg der Delta4000-Baureihe stützt sich neben der N149 auch immer stärker auf die weiteren Rotorvarianten N133, N155 und N163, womit wir alle Windklassen abdecken", sagt José Luis Blanco, CEO der Nordex Group. Die Nordex Group im Profil Die Gruppe hat über 32 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. Ansprechpartner für Medien: Nordex SE Felix Losada Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141 flosada@nordex-online.com Ansprechpartner für Investoren: Nordex SE Felix Zander Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116 fzander@nordex-online.com 15.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Nordex SE Erich-Schlesinger-Straße 50 18059 Rostock Deutschland Telefon: +49 381 6663 3300 Fax: +49 381 6663 3339 E-Mail: info@nordex-online.com Internet: www.nordex-online.com ISIN: DE000A0D6554 WKN: A0D655 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1184912 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Nordex SE: Die Nordex Group erhält von wpd einen Auftrag über 97 MW aus Finnland

    DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge 14.04.2021 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. - Stammkunde bestellt erneut Turbinen des Typs N163/5.X - Anlagen in der Kaltklimavariante mit Anti-Icing System und 159 Meter Nabenhöhe für Standort nördlich des Polarkreises bestimmt Hamburg, 14. April 2021. Der weltweit tätige Projektentwickler wpd hat der Nordex Group Ende März einen weiteren Auftrag für Anlagen des Typs N163/5.X in Finnland erteilt. Für den 96,9-MW-Windpark "Nuolivaara" liefert die Nordex Group 17 Turbinen der Delta4000 Serie. Der Auftrag umfasst auch einen Premium-Service der Anlagen über den Zeitraum von 15 Jahren mit einer Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre. Der Windpark "Nuolivaara" entsteht etwa 25 Kilometer nordöstlich des Zentrums von Kemijärvi, an der Grenze zwischen den Gemeinden Kemijärvi und Salla im Norden Finnlands. Aufgrund des harschen, kalten Klimas nördlich des Polarkreises, liefert die Nordex Group die Anlagen in der Kaltklimavariante. Damit können die Turbinen bei Temperaturen bis zu -30 C betrieben werden. Die Rotorblätter werden mit dem Advanced Anti-Icing-System ausgestattet. Das System verhindert eine Vereisung der Rotorblätter noch vor Auftreten eines Eisansatzes. Dadurch werden Leistungsverluste signifikant reduziert, da die Turbinen auch unter harschen winterlichen Bedingungen durchgängig weiter betrieben werden können. "Es freut uns, dass wir die Ausbaupläne von wpd in Nordeuropa mit dem jüngsten Lieferauftrag für die N163/5.X Anlage erneut begleiten dürfen. Abhängig von den klimatischen Verhältnissen statten wir seit Jahren jeden zweiten Windpark unserer Kunden in den nordischen Ländern mit Anlagen in der Kaltklimavariante und mit unserem Anti-Icing-System aus. Deshalb sind wir überzeugt, dass die hocheffiziente N163/5.X auch an diesem anspruchsvollen nördlichen Standort das Jahr über durchgängig hohe Erträge erwirtschaften wird", sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group "Das Nuolivaara-Projekt stellt für wpd einen wichtigen weiteren Schritt im Wachstumsmarkt Finnland dar. Wir sind froh, dass wir mit Nordex einen Hersteller an unserer Seite haben, mit dem wir die spezifischen klimatischen Bedingungen in Nordfinnland erfüllen können", sagt Heikki Peltomaa, Geschäftsführer von wpd Finland Oy. "Mit diesem Projekt werden wir unsere starke Position auf dem finnischen Markt weiter ausbauen und die Energiewende in Nordeuropa vorantreiben." Die Errichtung und die Fertigstellung von "Nuolivaara" soll im Laufe des Jahres 2022 erfolgen. Die Turbinen liefert die Nordex Group im projektspezifischen Betriebsmodus von 5,7 MW auf Stahlrohrtürmen mit 159 Meter Nabenhöhe. Diese Turmvariante kommt ebenfalls beim ersten gemeinsamen finnischen Projekt der wpd und der Nordex Group mit Anlagen des Typs N163/5X zum Einsatz: Erst Ende 2020 hatte wpd die Nordex Group mit der Turbinenlieferung ihres 188-MW-Windaprks "Karhunnevankangas" in Finnland beauftragt. wpd im Profil Die wpd AG entwickelt und betreibt Windparks on- und offshore sowie Solarparks. Das 1996 gegründete und mit seinem Hauptsitz in Bremen ansässige deutsche Unternehmen ist weltweit in 28 Ländern aktiv und hat Windenergieprojekte mit rund 2.400 Windenergieanlagen und einer Leistung von 5.150 MW realisiert. Die Projektpipeline umfasst insgesamt 12.300 MW Wind onshore, 13.800 MW Wind offshore und 1.650 MW Solarenergie. www.wpd.de Die Nordex Group im Profil Die Gruppe hat über 32 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. Nordex Group Ansprechpartner für Presseanfragen: Nordex SE Felix Losada Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141 flosada@nordex-online.com Ansprechpartner für Investoren: Nordex SE Felix Zander Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116 fzander@nordex-online.com wpd Ansprechpartner: Christian Schnibbe Unternehmenssprecher, Leiter Marketing & PR Telefon: +49 (421) 16866-10 c.schnibbe@wpd.de 14.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Nordex SE Erich-Schlesinger-Straße 50 18059 Rostock Deutschland Telefon: +49 381 6663 3300 Fax: +49 381 6663 3339 E-Mail: info@nordex-online.com Internet: www.nordex-online.com ISIN: DE000A0D6554 WKN: A0D655 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1184315 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Nordex SE: Die Nordex Group liefert für die VSB Gruppe Anlagen über 42 MW nach Polen

    DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge 13.04.2021 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Hamburg, 13. April 2021. Die Nordex Group hat im März von der VSB Gruppe einen Auftrag über die Lieferung von Turbinen der 3-MW-Klasse in Polen erhalten. Der Projektentwickler hat elf Turbinen für ein Windcluster mit insgesamt 42,6 MW bestellt. Der Auftrag umfasst auch einen Premium Service-Vertrag der Turbinen über 20 Jahre. Hinsichtlich des Anlagen-Typs und des Projektnamens ist Stillschweigen vereinbart worden. Die Nordex Group liefert die Anlagen im Herbst 2022, die Inbetriebnahme ist für das Ende desselben Jahres vorgesehen. "Nach Projekten in Deutschland und in Finnland freuen wir uns jetzt, auch polnische Windparks der VSB Gruppe mit unserer Anlagentechnologie auszustatten und damit zur Beschleunigung der Energiewende in Polen beizutragen", sagt Patxi Landa, Vertriebsvortand der Nordex Group. Bis heute hat die Nordex Group Turbinen über ca. 700 MW für Windparks in Polen verkauft, wovon aktuell über 240 MW sich im Bau befinden. "Wir haben gern zusammen mit Nordex an diesem wichtigen Meilenstein für unser erstes zu 100% eigenentwickeltes polnisches Projekt gearbeitet. Jetzt freuen wir uns auf den Baubeginn und die Turbinenlieferung im kommenden Jahr", ergänzt Hubert Kowalski, Geschäftsführer von VSB Energie Odnawialne Polska sp. z o.o. Die VSB Gruppe im Profil VSB mit Hauptsitz in Dresden zählt zu den führenden Komplettanbietern im Bereich der Erneuerbaren Energien. Das Kerngeschäft liegt in der nationalen und internationalen Projektentwicklung von Wind- und Photovoltaikparks, deren Betriebsführung und Instandhaltung sowie dem Betreiben eigener Parks. Darüber hinaus begleitet VSB Industrie- und Gewerbekunden zu den Themen Energieerzeugung und -effizienz. Bisher wurden seit 1996 mehr als 700 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 1,1 GW installierter Leistung und einem Investitionsvolumen von 1,7 Milliarden Euro errichtet. VSB erbringt zudem Servicedienstleistungen von rund 1,4 GW. Im Konzern und den verbundenen Unternehmen sind 300 Mitarbeiter an 23 Standorten tätig. Die Nordex Group im Profil Die Gruppe hat über 32 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. Ansprechpartner für Presseanfragen: Nordex SE Felix Losada Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141 flosada@nordex-online.com Ansprechpartner für Investoren: Nordex SE Felix Zander Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116 fzander@nordex-online.com 13.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Nordex SE Erich-Schlesinger-Straße 50 18059 Rostock Deutschland Telefon: +49 381 6663 3300 Fax: +49 381 6663 3339 E-Mail: info@nordex-online.com Internet: www.nordex-online.com ISIN: DE000A0D6554 WKN: A0D655 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1183631 Ende der Mitteilung DGAP News-Service