N4G.DE - The NAGA Group AG

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
0,6760
+0,0560 (+9,03%)
Börsenschluss: 5:36PM MEZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag0,6200
Öffnen0,6600
Gebot0,6500 x 0
Briefkurs0,6760 x 0
Tagesspanne0,6600 - 0,6760
52-Wochen-Spanne0,5800 - 2,4000
Volumen4.000
Durchschn. Volumen5.260
Marktkap.27M
Beta (3 J., monatlich)0,31
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-0,2690
Gewinndatum1. Juli 2019 - 2. Juli 2019
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-DividendendatumN/A
1-Jahres-Kursziel15,50
  • DGAP

    Original-Research: The NAGA Group AG (von GBC AG)

    Original-Research: The NAGA Group AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu The NAGA Group AG Unternehmen: The NAGA Group AG ISIN: DE000A161NR7 Anlass der Studie: Research Note Empfehlung: Kaufen Kursziel: 1,75 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2020 Letzte Ratingänderung: Analyst: Dario Maugeri, Cosmin Filker Wie erwartet hat die The NAGA Group AG (NAGA) im ersten Halbjahr 2019 deutlich rückläufige Umsatzerlöse präsentiert. Bereits mit Veröffentlichung das Geschäftsberichtes 2018 hatte das NAGA-Management den nahezu vollständigen Wegfall der Dienstleistungserlöse angekündigt, die im vergangenen Geschäftsjahr in erster Linie mit dem Vertrieb und der Abwicklung des Naga Coins (NGC) erzielt wurden. Parallel dazu sind die Handelserlöse des Brokerage-Geschäftes ebenfalls stark auf 1,35 Mio. EUR (VJ: 4,63 Mio. EUR) gefallen. Einerseits hatte die geringere Marktvolatilität für ein allgemein rückläufiges Geschäft gesorgt. Auf der anderen Seite hatten neue ESMA-Regeln rückläufige Margen im CFD-Handel nach sich gezogen, was sich ebenfalls belastend auf die Handelserlöse ausgewirkt hatte. Die ersten sechs Monate 2019 standen bei der NAGA zudem im Zeichen des im April 2019 angekündigten und begonnenen Restrukturierungsprogrammes, welches bis zum Ende des Berichtszeitraums laut Unternehmensangaben größtenteils umgesetzt und abgeschlossen wurde. Diesbezüglich wurde die Konzentration der operativen Aktivitäten auf den Hauptstandort in Limassol umgesetzt sowie Personal an den Standorten in Hamburg und Spanien abgebaut. Darüber hinaus wurde die Management-Ebene verschlankt. Es sollen dabei Kosteneinsparungen von insgesamt 60 - 70 % (bezogen auf die operativen Kosten des Geschäftsjahres 2018) erzielt werden. Zusätzlich zu den umgesetzten Reorganisationsmaßnahmen wurde auch auf Produktebene eine neue Strategie implementiert. NAGA-Produkte werden nunmehr über eine einheitliche Plattform angeboten, wobei ein starker Fokus auf dem klassischen Wertpapierhandel sowie auf der eigenen social Trading Plattform 'NAGA Trader' vorliegt. Die umgesetzte Restrukturierung ist erwartungsgemäß mit hohen Einmalkosten (Abfindungen, Abstandszahlungen etc.) einhergegangen. Die erzielten Einspareffekte sind zudem noch nicht voll zum Tragen gekommen, so dass auf Basis der deutlich niedrigeren Umsatzerlöse ein starker EBIT-Rückgang auf -6,77 Mio. EUR (VJ: -0,06 Mio. EUR) verzeichnet wurde. Dass im ersten Halbjahr 2019 ein jeweils deutlicher Umsatz- und Ergebnisrückgang erreicht wird, war vom NAGA-Management bereits im Vorfeld kommuniziert worden. Jedoch sind die Umsatzerlöse und daraus resultierend das operative Ergebnis stärker zurückgegangen als von uns erwartet, weswegen wir für das laufende Geschäftsjahr unsere bisherigen Prognosen nach unten anpassen. Insgesamt gehen wir aber davon aus, dass im zweiten Halbjahr 2019 eine deutliche Verbesserung der Handelserträge erreicht wird sowie die kostensparenden Effekte aus der größtenteils umgesetzten Neustrukturierung der Gesellschaft stärker zum Tragen kommen sollten. Die Verbesserung der Handelserträge dürfte unter anderem auch vom bereits gestarteten internationalen Roll-Out der NAGA-Plattform unterstützt werden. Im Rahmen einer Marktoffensive in Thailand, Malaysia, Indonesien und Vietnam konnten bereits erste Erfolge erzielt werden. So kletterten in diesen Regionen beispielsweise die monatlichen Einlagen auf 3,52 Mio. EUR (zuvor: rund 1,8 Mio. EUR), die monatlichen Transaktionen um über 65 % auf 388.000 sowie das Handelsvolumen von monatlich durchschnittlich 2,5 Mrd. EUR auf über 4,6 Mrd. EUR. Sowohl im zweiten Halbjahr als auch für die kommenden Geschäftsjahre ist mit positiven Umsatz- und Ergebnisimpulsen aus diesen neu erschlossenen Regionen zu rechnen. Grundsätzlich rechnen wir für die kommenden Geschäftsjahre mit einem Anstieg der Kundenanzahl. Hierfür spielt das derzeit forcierte Partnerprogramm eine wesentliche Rolle, womit die Kundenakquisitionskosten niedrig gehalten werden sollen sowie die internationale Vermarktung des NAGA Traders umgesetzt werden soll. Wir rechnen in den beiden kommenden Geschäftsjahren mit einem starken Anstieg der Handelserlöse sowie darauf aufbauend mit einer sukzessiven Verbesserung der Ergebnissituation. Wichtig ist für die Gesellschaft auch die Sicherstellung der weiteren Finanzierung. Dabei ist der angekündigte Schritt von Fosun zur Übernahme der Mehrheit und Durchführung einer weiteren Finanzierung u.E. essentiell wichtig. Lt. Meldung vom 29.8.2019 hat der Hauptaktionär Fosun seine Beteiligung erhöht, um Mehrheitsaktionär zu werden. Im Zuge des Investment von Fosun ist beabsichtigt, dass das Naga-Führungsteam eine bedeutende Anzahl Aktien von anderen Aktionären erwirbt. Die Aktien werden von den früheren Aktionären der Hanseatic Brokerhouse Securities AG an Fosun, das NAGA Führungsteam und andere Investoren verkauft. Im Anschluss will Fosun der Gesellschaft lt. Meldung weiteres Wachstumskapital von EUR 5 Mio. zur Verfügung zu stellen. EUR 3 Mio. werden über ein Gesellschafterdarlehen und EUR 2 Mio. über eine Wandelanleihe investiert. Die Transaktion bedarf der Zustimmung der Regulierungsbehörden und soll erwartungsgemäß Anfang des 4. Quartals 2019 vollzogen werden. Im Rahmen des um die reduzierten 2019er Prognosen angepassten DCF- Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel von 1,75 EUR (bisher: 1,86 EUR) je Aktie ermittelt. Weiterhin vergeben wir das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/19443.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 21.11.2019(10:01 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 21.11.2019(14:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

  • DGAP

    The NAGA Group AG: NAGA vollzieht Restrukturierung und steigert Transaktionen, Handelsvolumina und neue Kundeneinlagen bei gesenkten Kosten.

    DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis 28.10.2019 / 16:27 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *\- Restrukturierungsmaßnahmen abgeschlossen \- Expansion des Kernprodukts NAGA in Südostasien vorangeschritten \- Deutlicher Anstieg der Transaktionen, Kundeneinlagen sowie Handelsvolumina __________________________________________________________Hamburg - Montag, 28. Oktober 2019Die NAGA Group hat die im April angekündigte Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. Durch das schlechte Marktumfeld und den Overhead auf der Restrukturierungsseite war das erste Halbjahr für NAGA eine extreme Herausforderung. Bei deutlich geringeren Umsatzzahlen wurden zudem hohe Einmalkosten durch Abfindungen und Auflösungen generiert, die das Ergebnis wie erwartet beeinträchtigt haben.Jedoch konnten im Laufe der Reorganisation die operativen Kosten erheblich gesenkt werden. Während Büros in Spanien komplett geschlossen und in Deutschland stark verkleinert wurden, hat NAGA die operativen Tätigkeiten am Standort Zypern konzentriert und neue Talente erfolgreich eingestellt und eingearbeitet. Mit dem Fokus auf die Kernplattform NAGA.com konnten zudem die Kundenzufriedenheit, der Kundensupport sowie die Plattformqualität erheblich gesteigert werden."NAGA ist mit dem Fosun-Investment de facto neu gestartet. Intern nennen wir dies bereits das "NAGA 2.0 Projekt". In den ersten drei Jahren ist NAGA sehr schnell in alle Richtungen gewachsen, jedoch gab es keine klare Linie. Die Technologie war innovativ, aber nicht zu Ende gedacht, das Marketing nie richtig lanciert und die Kosten zu hoch. Zudem spiegelte sich unsere Vision nicht in der Firmenstruktur wider. Der Restrukturierungsprozess hat uns sehr viel Fokus und Energie gekostet, dies sieht man auch an den schwachen Umsatzzahlen im 1. Halbjahr. Dieser Prozess war jedoch essentiell, um die Firma auf die richtige Spur zu bringen. Nachdem wir das Produktangebot zusammengefasst haben, konnten wir die Produktqualität erheblich steigern und somit auch die Kundenzufriedenheit. Besonders freut es uns, dass wir in dieser turbulenten Zeit die Expansion nach Südostasien forciert haben und erste starke Ergebnisse unserer neuen Produkt- sowie Geschäftsstrategie sehen", fasst der Gründer und Vorstandsvorsitzende Benjamin Bilski zusammen.NAGAs Flaggschiff ist nun die Autokopierfunktion. Mittlerweile werden 72% des Handelsvolumens über den Service abgewickelt, welcher es erlaubt, mittels einen Klicks die Strategien der erfolgreichsten Händler auf der Plattform zu kopieren. Der Fokus auf die Plattformqualität sowie Kundenzufriedenheit zeigte sich in den letzten Monaten nun ebenfalls im Bereich des Transaktionsvolumens. Die durchschnittlichen monatlichen Neueinlagen sind auf über EUR 3,5 Mio. angestiegen, 50% höher als im monatlichen Jahresdurchschnitt 2019. Die Anzahl der ausgeführten Orders wurde um über 65% auf 388.000 gesteigert. Die Handelsvolumina konnten ebenfalls einen neuen Höchststand von mehr als EUR 4,5 Mrd. verzeichnen.Nach monatelanger Vorbereitung hat NAGA zudem die Märkte in Thailand, Indonesien sowie Vietnam erschließen können, welche bereits essentiell zum Ergebnis beitragen."Größtenteils liegt dieser Erfolg daran, dass wir durch unsere Learnings aus den letzten Jahren aus Europa einen unbefangenen Start in Asien haben. Die Plattform läuft einwandfrei und Kunden stellen mit Bewunderung fest, dass NAGA das einzige Angebot im Markt ist welches den sozialen Netzwerk-Charakter mit dem Investieren über verschiedene Asset-Klassen optimal umgesetzt hat", stellt Bilski fest.Im Bereich der Technologieentwicklung konnte NAGA trotz der Kostensenkung und Verkleinerung der Teams weiterhin stark vorankommen. Im September wurde der hauseigene Chat "NAGA Messenger" herausgebracht, welcher Kunden das Handeln und Chatten gleichzeitig ermöglicht sowie "Naga-Signals", ein Service, welcher ausgewählten Top-Tradern erlaubt eigene Handelsideen prominent veröffentlichen zu können. Ebenfalls wurde die NAGA Card, welche Kunden ein eigenes IBAN-Bankkonto sowie eine Mastercard in Verbindung mit dem Handelskonto bei NAGA anbietet, stark verbessert, was zu erneut einem Schub von Neuanmeldungen für das Kartenangebot geführt hat. Der letzte Meilenstein für NAGA wird noch in diesem Jahr erreicht: Der physische Aktienhandel. Nach über 1,5 Jahren Entwicklungszeit wird mit "NAGA Stocks" das Angebot für den Handel mit physischen Aktien für europäische Kunden ausgerollt. Kunden können somit mit einem Account zwischen der physischen Aktie oder einem Aktien-CFD wählen, ohne Konten wechseln zu müssen."Unser Ziel ist es nun, durch unsere Technologie und einzigartiges Angebot, welches Personal Banking, Asset Management und Aktien sowie Kryptowährungs-Handel kombiniert, Kundenakquisitionskosten zu senken und die Kundenbindung zu erhöhen. Unsere bestehenden Kunden sind hochzufrieden und jetzt geht es ausschließlich darum, Kunden zu akquirieren und die Plattformentwicklung so zu steuern, dass die Qualität hoch bleibt ohne zu viele neue Produkte einzuführen. Die Plattform ist nun bei fast 100%, wenn es um die Produktvision von 2015 geht. Es war ein langer Weg, jedoch sind wir überzeugt, dass unsere Kunden unser Produktangebot nun stärker überzeugen und sich dies auf der Ergebnisseite vor allem im Jahr 2020 widerspiegeln wird. In Bezug auf unsere Performance sind wir uns bewusst, dass der Turnaround schnellstmöglich passieren muss und einige Anleger Sorgenfalten haben. Unserer Ansicht nach ist es jedoch nur eine Frage der Zeit, denn die Weichen stehen auf Wachstum und an 2020 wollen wir uns messen lassen."_____________________________ THE NAGA GROUP AG:Die THE NAGA GROUP AG wurde im August 2015 gegründet. Die börsennotierte Firma bietet eine Plattform welche Personal Banking, Aktien und CFD-Handel sowie ein Soziales Netzwerk vereint. Durch Services wie die Kryptowährungs-Wallet, die NAGA Card sowie die Autokopier-Funktion führender Aktienhändler auf der Plattform, erlaubt NAGA das Investieren über alle Asset-Klassen hinweg. Das Wort "NAGA" ist Sanskrit und bedeutet "Kobra Schlange". Es ist zudem der Name der weltweit schärfsten Chili-Sorte.Link zur THE NAGA GROUP Webseite: https://thenagagroup.com______________________________Kontakt: The NAGA Group AG Andreas Luecke Vorstand Stadthausbrücke 1-3 20355 Hamburg T: +49 (0)40 524 77910 E: ir@naga.com * * *28.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: The NAGA Group AG Stadthausbrücke 1-3 20355 Hamburg Deutschland E-Mail: info@naga.com Internet: www.naga.com ISIN: DE000A161NR7 WKN: A161NR Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 898681 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    The NAGA Group AG: FOSUN übernimmt die Mehrheit an der The NAGA GROUP AG, begleitet durch ein bedeutendes Co-Investment des Managements. Neues Wachstumskapital in Höhe von EUR 5 Mio. wird in die restrukturierte Gesellschaft investiert.

    DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung 29.08.2019 / 15:59 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * * Im Zuge eines erfolgreichen Restrukturierungsprozesses wird eine neue Wachstumsstrategie umgesetzt * Altaktionäre und Management schließen Haltevereinbarung für weitere 3 Jahre__________________________________________________________Hamburg - Donnerstag, 29. August 2019Nach einem herausfordernden Jahr 2018 und intensiven Restrukturierungsarbeiten im 1. Halbjahr 2019 hat NAGAs Hauptaktionär FOSUN seine Beteiligung erhöht, um Mehrheitsaktionär zu werden. Im Zuge des Investment von FOSUN ist beabsichtigt, dass das NAGA Führungsteam eine bedeutende Anzahl Aktien von anderen Aktionären erwirbt. Die Aktien werden von den früheren Aktionären der Hanseatic Brokerhouse Securities AG an FOSUN, das NAGA Führungsteam und andere Investoren verkauft.Im Anschluss an die positive Entwicklung durch den neuen Management Fokus und die Kostenreduzierungen stimmte FOSUN des Weiteren zu, NAGA weiteres Wachstumskapital von EUR 5 Mio. zur Verfügung zu stellen. EUR 3 Mio. werden über ein Gesellschafterdarlehen und EUR 2 Mio. über eine Wandelanleihe investiert.Um Stabilität zu gewährleisten haben knapp 90% der Aktionäre einer Verlängerung ihrer Haltevereinbarung für weitere 3 Jahre zugestimmt. Zusätzlich haben sich diese Aktionäre einer Stimmrechtsbindungsvereinbarung für den gleichen Zeitraum unterworfen.NAGAs Gründer und Vorstandsvorsitzender Benjamin Bilski kommentiert: "Wir sind zuversichtlich, dass unsere Strategie aufgeht und zur einer positiven Entwicklung führt. Dank unseres erneuerten Teams, unserer verbesserten Kundenorientierung und Ausrichtung auf Profitabilität freuen wir uns FOSUN als Mehrheitsgesellschafter gewonnen zu haben. Die zusätzliche Finanzierung von EUR 5 Mio. für unser Wachstum wird der Gesellschaft enorm helfen. 4 Jahre nach ihrer Gründung ist NAGA gereift und hat zahlreiche Herausforderungen überstanden. Wir sind sehr zuversichtlich unsere Ziele erreichen zu können und den turn around der Gesellschaft zu schaffen."Der Vizepräsident der FOSUN Technology and Financial Group, Herr Alan Liu fügt hinzu: "Wir sind sehr überzeugt von NAGAs Technologie und Innovationskraft im Sektor Digitales Investieren. Mit seinem großen Potenzial gelingt es NAGA schnell zu wachsen. Die neue Management Strategie und die jüngsten Entwicklungen sind sehr überzeugend. Wir werden künftig enger mit dem Management zusammenarbeiten und erwarten für die Zukunft bedeutende Synergien zwischen FOSUN und NAGA."Die Transaktion bedarf der Zustimmung der Regulierungsbehörden und soll erwartungsgemäß Anfang des 4. Quartals 2019 vollzogen werden._____________________________ THE NAGA GROUP AG: Die THE NAGA GROUP AG wurde im August 2015 von Yasin Sebastian Qureshi und Benjamin Bilski gegründet. Zum Ziel gesetzt hat sich das Unternehmen die Entwicklung, Vermarktung und das Wachstum disruptiver Anwendungen für Finanztechnologie voranzutreiben und damit aktiv am Wandel und an der Öffnung des bestehenden Finanzsystems mitzuwirken. Das Wort "NAGA" ist Sanskrit und bedeutet "Kobra Schlange". Es ist zudem der Name der weltweit schärfsten Chili-Sorte.Link zur THE NAGA GROUP Webseite: https://www.naga.com______________________________Kontakt: The NAGA Group AG Neustädter Neuer Weg 22 20459 Hamburg E: press@naga.com * * *29.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: The NAGA Group AG Stadthausbrücke 1-3 20355 Hamburg Deutschland E-Mail: info@naga.com Internet: www.naga.com ISIN: DE000A161NR7 WKN: A161NR Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 865661 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    The NAGA Group AG: Großaktionär Fosun übernimmt Mehrheit und stellt EUR 5 Mio. Wachstumskapital zur Verfügung

    The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme The NAGA Group AG: Großaktionär Fosun übernimmt Mehrheit und stellt EUR 5 Mio. Wachstumskapital zur Verfügung 26.08.2019 / 16:46 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Großaktionär Fosun übernimmt Mehrheit und stellt EUR 5 Mio. Wachstumskapital zur VerfügungHamburg - 26. August 2019Die in Shanghai, China ansässige FOSUN- Gruppe erhöht ihre Beteiligung an der The Naga Group AG, Hamburg, durch Erwerb weiterer 17,22% der Aktien der Gesellschaft von anderen Aktionären. Zusammen mit ihrer bereits bestehenden Beteiligung wird FOSUN mit diesem Erwerb direkt und indirekt Mehrheitsaktionärin der Gesellschaft werden. Voraussichtlich wird auch das Führungsteam von Naga seine Investition in Aktien der Gesellschaft durch Erwerb eines bedeutenden Aktienanteils von anderen Aktionären erhöhen.Im Zuge des Erwerbs der Mehrheitsbeteiligung stellt FOSUN der Naga weiteres Wachstumskapital von EUR 5 Mio. zur Verfügung wovon EUR 3 Mio. als Gesellschafterdarlehen und weitere EUR 2 Mio. über die Zeichnung einer Wandelanleihe gewährt werden, bei der das Bezugsrecht der Aktionäre ausgeschlossen werden soll.Als weitere Bestandteile im Rahmen der Transaktion werden knapp 90% der Aktionäre der Gesellschaft Halte- und Stimmrechtsbindungsvereinbarungen für weitere 3 Jahre abschließen.Es wird erwartet, dass die Transaktion nach Eintritt verschiedener aufschiebender Bedingungen bis Ende des Jahres 2019 abgeschlossen sein wird. Kontakt: The NAGA Group AG Andreas Luecke Vorstand Stadthausbrücke 1-3 20355 Hamburg T: +49 (0)40 524 77910 E: ir@naga.com* * *Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Major Shareholder FOSUN to take majority, EUR5M growth capital to be injected.Hamburg - 26 August 2019Shanghai-based FOSUN- Group increases its stake in The Naga Group AG, Hamburg, by acquiring an additional 17.22 % of the shares in the company from other shareholders. Together with the shares held so far, directly and indirectly, FOSUN will become the companies' majority shareholder in the course of this acquisition. It is envisaged that the NAGA management team will increase its investment in shares of the company as well by purchasing a significant amount of shares from other shareholders.Alongside the acquisition of the majority stake, FOSUN undertakes to inject further growth capital of EUR5M into NAGA whereof EUR3M will be granted as a senior loan and additional EUR2M via subscription of a convertible note, whereby the subscription rights of the shareholders shall be excluded.As part of the set of the transaction agreements, close to 90 % of the companies' shareholders will lockup their shares for an additional 3 year period and enter into a voting pool during that time.Being subject to various closing conditions, the transaction is expected to be closed until year-end 2019.Contact: The NAGA Group AG Andreas Luecke Management Board Stadthausbrücke 1-3 20355 Hamburg T: +49 (0)40 524 77910 E: ir@naga.com* * *26.08.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: The NAGA Group AG Neustädter Neuer Weg 22 20459 Hamburg Deutschland E-Mail: info@naga.com Internet: www.naga.com ISIN: DE000A161NR7 WKN: A161NR Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 863237 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen