MSFT - Microsoft Corporation

NasdaqGS - NasdaqGS Verzögerter Preis. Währung in USD
92,72
+0,72 (+0,78%)
Börsenschluss: 4:00PM EST

92,37 -0,35 (-0,38%)
Vorbörslich: 4:00AM EST

Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag92,00
Öffnen91,47
Gebot86,19 x 100
Briefkurs86,30 x 500
Tagesspanne91,01 - 93,06
52-Wochen-Spanne63,62 - 96,07
Volumen30.911.725
Durchschn. Volumen28.696.091
Marktkap.713,925B
Beta1,37
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)75,38
EPS (roll. Hochrechn.)1,23
Gewinndatum26. Apr. 2018
Erwartete Dividende & Rendite1,68 (1,83%)
Ex-Dividende-Datum2018-02-14
1-Jahres-Kursziel104,24
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
  • Amazons Angriff: Auf dem Sprung an die Börsenspitze
    Yahoo Finanzenvorgestern

    Amazons Angriff: Auf dem Sprung an die Börsenspitze

    Es kann nun schnell gehen: Seit Jahresanfang hat Amazon mehr als 100 Milliarden Dollar an Börsenwert zugelegt – und Microsoft zeitweise als drittwertvollsten Konzern der Welt abgelöst. Es dürfte nur eine Durchlaufstation auf dem Weg nach ganz oben sein: Immer mehr Analysten und Börsenexperten halten den E-Commerce-Riesen für prädestiniert, bald den Börsenthron zu besteigen. Es ist eine Machtdemonstration: Seit Beginn des Jahrzehnts dominiert Apple das Börsenranking der wertvollsten Konzerne der Welt scheinbar nach Belieben. ...

  • Google erwirbt die Internet of Things-Plattform von Xively
    Motley Foolvorgestern

    Google erwirbt die Internet of Things-Plattform von Xively

    Gestern gab die Alphabet (WKN:A14Y6H) Tochter Google bekannt, dass sie Xively von LogMeIn (WKN:A0X861) übernehmen wird. Xively ist eine Internet of Things (IoT)-Plattform, die derzeit Teil von LogMeIn ist und Unternehmen dabei unterstützt, IoT-Geräte zu entwickeln, die eine Verbindung zum Internet herstellen können. Xively hat auch eine Handvoll Hardware-Partner, die vorzertifizierte Integrationen anbieten und so den Entwicklungszyklus beschleunigen. Am Donnerstag bestätigte LogMeIn, dass der Preis 50 Millionen US-Dollar betrug. Erweiterung des IoT-Angebots Googles wachsende Cloud-Plattform umfasst bereits mehrere IoT-Angebote und -Dienste, die Unternehmenskunden dabei unterstützen, Geräte miteinander zu verbinden, während sie gleichzeitig alle IoT-Daten verwalten und verarbeiten, die von diesen Gadgets gesammelt…

  • Wer hat 2017 die Cloud Wars gewonnen?
    Motley Foolvor 5 Tagen

    Wer hat 2017 die Cloud Wars gewonnen?

    Cloud Computing ist eines der größten Themen der heutigen Zeit. Die exakten Ergebnisse liegen noch nicht vor. Laut Gartner ist jedoch zu erwarten, dass der gesamte Cloud-Markt im Jahr 2017 um 18,5 Prozent auf 260 Milliarden US-Dollar gewachsen ist. Diese Zahl umfasst mehrere Teilsektoren, wie Infrastruktur, Plattform, Software, Geschäftsprozesse, Sicherheit und Advertising as a Service. Die am schnellsten wachsende Kategorie ist Infrastructure as a Service (IaaS), die es Unternehmen ermöglicht, Speicher- und Computerfunktionen auszulagern. Die Unternehmen bezahlen dabei nur die tatsächlich genutzten Kapazitäten, anstatt eigene Rechenzentren zu bauen. Schätzungen zufolge ist dieser Markt im Jahr 2017 um 36,6 % gewachsen,…

  • Alphabet stellt Chronicle vor — seine Cybersicherheitseinheit
    Motley Foolvor 14 Tagen

    Alphabet stellt Chronicle vor — seine Cybersicherheitseinheit

    Alphabet (WKN:A14Y6H), die Muttergesellschaft von Google, hat kürzlich eine neue Cybersecurity-Tochtergesellschaft namens Chronicle gegründet. Chronicle wurde ursprünglich 2016 innerhalb von X, der experimentellen Abteilung des Unternehmens, gegründet, die auch selbstfahrende Autos, Drohnen, Internet-Konnektivitätslösungen und Augmented Reality-Produkte entwickelt. Der ehemalige Chief Operating Officer von Symantec, Stephen Gillett, der die Einheit von Anfang an geleitet hat, wird CEO von Chronicle. Chronicle gab an, dass es die Cloud-Infrastruktur und die Technologien des maschinellen Lernens von Alphabet nutzen würde, um Cyber-Bedrohungen entgegenzuwirken, und dass es eine frühe Version seiner Dienste mit einigen ungenannten Fortune 500-Unternehmen testet. In einem Blog-Beitrag stellte Gillett fest, dass Chronicle’s Services „Organisationen…

  • Warum Google große Summen für Unterwasserkabel ausgibt
    Motley Foolvor 14 Tagen

    Warum Google große Summen für Unterwasserkabel ausgibt

    Für manche mag es so aussehen, als ob Alphabet (WKN:A14Y6H) beim Cloud-Computing noch Nachholbedarf hat. Als abgeschlagener Drittplatzierter hinter dem dominanten Amazon (wKN:906866) und der Nr. 2 Microsoft (WKN:870747) hat Google im Jahr 2016 schätzungsweise nur 900 Millionen US-Dollar an Cloud-Einnahmen erzielt, weit hinter den 12,2 Milliarden US-Dollar, von Amazon und den 2,4 Milliarden US-Dollar, die Microsoft in diesem Jahr damit verdient hat. Vor kurzem jedoch hat Google einen Vorstoß gewagt und seine künstliche Intelligenz und das Hochgeschwindigkeitsnetz im Wettbewerb mit den anderen beiden angepriesen. Das Unternehmen gewann kürzlich einen Vertrag mit PayPal, das sich für die Cloud von Google…

  • 4 KI-Aktien, auf die man jetzt ein Auge haben sollte
    Motley Foolvor 19 Tagen

    4 KI-Aktien, auf die man jetzt ein Auge haben sollte

    Aktien der Künstlichen Intelligenz können sich wie Blockchain-Aktien anfühlen: Jedes Unternehmen will was davon abhaben. Es sind aber die Ergebnisse, die den Unterschied ausmachen. Wie misst man die Ergebnisse? Es gibt keine perfekte Methode, aber Patente, die angemeldet und erteilt werden, deuten auf ein gewisses Maß an Ernsthaftigkeit und finanziellem Engagement hin. Im Jahr 2017 stellte IFI CLAIMS Patent Services fest, dass diese fünf Unternehmen in der Kategorie „maschinelles Lernen“ — einer Art künstlicher Intelligenz, bei der Systeme riesige Datenmengen nach Mustern durchsuchen — die nachweislich einfallsreichsten sind: International Business Machines (WKN:851399) führte das Feld an, gefolgt von Microsoft (WKN:870747) und…

  • 5 Krypto-Währungen mit Markenpartnern
    Motley Foolvor 19 Tagen

    5 Krypto-Währungen mit Markenpartnern

    Seit Anfang 2017 sind Kryptowährungen das, wovon man träumt, wenn man die Mittel hat, in sie zu investieren. Obwohl außerordentlich riskant und weitgehend unbewiesen, stieg der kombinierte Wert aller digitalen Währungen im vergangenen Jahr um mehr als 3.300 % auf 613 Milliarden US-Dollar, und vor wenigen Wochen erreichten sie sogar 835 Milliarden US-Dollar. In nur einem Jahr wurde den Anlegern eine lebenslange Gewinnspanne geboten. Der Aufstieg der Kryptowährungen hat viel mit dem Aufkommen der Blockchain-Technologie zu tun. Blockchain ist das digitale, verteilte und dezentrale Ledger, das für die Protokollierung aller Transaktionen ohne Finanzintermediär zuständig ist. Diese Technologie wurde entwickelt, um…

  • Künstliche Intelligenz: Was ist für 2018 und darüber hinaus zu erwarten?
    Motley Foolvor 22 Tagen

    Künstliche Intelligenz: Was ist für 2018 und darüber hinaus zu erwarten?

    Der Markt für künstliche Intelligenz (KI) könnte mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 57 % zwischen 2017 und 2025 wachsen und laut Grand View Research zu einem 36 Milliarden-Dollar-Markt werden. Allerdings kann dieser fragmentierte Markt für Anleger, die nicht auf dem neuesten Stand der KI-Entwicklung sind, schwierig werden. Lass uns uns die wichtigsten Trends hervorheben, die die Investoren im Auge behalten sollten. Alle Daten sinnvoll nutzen Tech-Giganten wie Alphabets (WKN:A14Y6H) Google, Facebook (WKN:A1JWVX) und Amazon (WKN:906866) sammeln viele Daten, während die Nutzer ihre Dienste nutzen. Diese Informationen sind jedoch nutzlos, wenn sie nicht mit Hilfe von KI-gestützten „Machine Learning“-Werkzeugen in „verwertbare“…

  • AMD vs. Intel: Wer gewinnt 2018 den CPU-Krieg?
    Motley Foolletzten Monat

    AMD vs. Intel: Wer gewinnt 2018 den CPU-Krieg?

    Advanced Micro Devices (WKN:863186) neueste Ryzen Central Processing Units (CPUs) und EPYC Serverchips erwiesen sich für Intel (WKN:855681) im vergangenen Jahr als ein Dorn im Auge. Eine Zusammenfassung von Schätzungen verschiedener Marktforschungsunternehmen und Richtwert-Anbieter zeigt deutlich, dass AMDs CPUs dazu beitrugen, den Marktanteil von Chipzilla zu senken. Mercury Research zum Beispiel fand heraus, dass der Anteil der Desktop-CPUs von AMD im dritten Quartal 2017 auf 10,9 % des Gesamtmarktes stieg, verglichen mit 9,1 % im Vorjahreszeitraum. Aber wird AMD in der Lage sein, die Dynamik in diesem Jahr aufrechtzuerhalten? AMDs neue Produkteinführungen werden helfen AMD plant, seine Premium-Desktop-CPU-Angebote in diesem Jahr zu erweitern…

  • Quartalsbericht von Microsoft: Hält das starke Wachstum weiter an?
    Motley Foolletzten Monat

    Quartalsbericht von Microsoft: Hält das starke Wachstum weiter an?

    Der Technologieriese Microsoft (WKN:870747) beeindruckte Investoren, als es seine letzten Quartalszahlen vorlegte. Umsatz und Gewinn je Aktie überstiegen die vorangegangenen Schätzungen dank des starken Wachstums bei Microsofts Office 365 und seinem Intelligent-Cloud-Segment. Im zweiten Finanzquartal 2018 von Microsoft (welches mit dem vierten Kalenderquartal 2017 übereinstimmt) hoffen Investoren auf die gleiche Entwicklung. Die Aktie ist im vergangenen Jahr um 41 % gestiegen. Allein in den letzten drei Monaten waren es 14 %. Vor der Veröffentlichung der Zahlen des zweiten Quartals schauen wir uns drei Schlüsselbereiche an, die für Investoren spannend sind: Umsatzwachstum Das Umsatzwachstum von Microsoft war der Hingucker, als das Unternehmen seine Zahlen…

  • Fundresearchletzten Monat

    Asset-Allokation #2018 : Zocken ohne Renditerisiko

    Digitalisierung und neue Technologien schreiten in rasendem Tempo voran. In der Serie Asset-Allokation #2018 zeigt FundResearch gegenwärtige Wachstumsbranchen und Entwicklungen, die zukünftig wichtig werden. Den Auftakt macht Boombranche eSports.

  • 7 Dinge, die wir nicht über die Microsoft Corporation wussten
    Motley Foolletzten Monat

    7 Dinge, die wir nicht über die Microsoft Corporation wussten

    Microsoft (WKN:870747) ist eine Ikone des amerikanischen Kapitalismus, der technologischen Innovation und der Schaffung von Aktionärsvermögen. Doch obwohl mehr als 30 Investmentfirmen jeden Schritt der Aktie abdecken – und Millionen von Investoren auf der ganzen Welt folgen dem Unternehmen täglich – gibt es einige interessante Aspekte der Geschichte von Microsoft, von denen viele Menschen nichts wissen. Hier sind sieben Dinge über Microsoft, die du vielleicht noch nicht weißt. 1. Von 15.000 US-Dollar bis 90 Milliarden US-Dollar Als Microsoft-Mitbegründer Bill Gates 1974 ein Harvard-Neuling war, stand in seinem Lebenslauf ein Anfangsgehalt von 15.000 US-Dollar. Aber anstatt seinen Abschluss zu machen und sich einen…

  • Wie AMD Intel schlaflose Nächte beschert
    Motley Foolvor 2 Monaten

    Wie AMD Intel schlaflose Nächte beschert

    Intels (WKN:885681) Monopolstellung im Server-Prozessor-Markt ist bedroht, nachdem Advanced Micro Devices (WKN:863186) seinen ersten großen Kunden in diesem Bereich gewonnen hat. Microsofts (WKN:850747) Azure ist die erste Public Cloud-Plattform, die sich für den Einsatz von AMDs EPYC-Serverprozessoren entschieden hat, die Anfang des Jahres mit viel Hype gestartet wurden. AMD hat ausführlich darüber gesprochen, dass seine EPYC-Serverprozessoren leistungsfähiger und kostengünstiger sind als die der Konkurrenz. Es überrascht nicht, dass sie dem Unternehmen geholfen haben, eine Reihe von Partnerschaften mit großen Cloud-Service-Providern und Rechenzentrumsunternehmen aufzubauen, und es dauerte nicht lange, bis einer von ihnen sich entschied, den Chip kommerziell einzusetzen. Die Tatsache, dass…

  • So viel Geld hat Microsoft in seiner Kriegskasse
    Motley Foolvor 2 Monaten

    So viel Geld hat Microsoft in seiner Kriegskasse

    Microsofts (WKN:850747) liquide Mittel und kurzfristige Investitionen stiegen um 4 % gegenüber dem Vorquartal auf 138,5 Milliarden US-Dollar. Das ist ein massives Sicherheitspolster, aber 95,4 % der Kriegskasse oder 132,1 Milliarden US-Dollar bleiben in Übersee. Microsoft behält, wie viele andere multinationale US-Unternehmen,sein Bargeld in Ländern mit niedrigeren Körperschaftssteuersätzen. Aber mit den neuen republikanischen Steuerplänen, die die Unternehmenssteuersätze drastisch senken, sollten die Investoren erwarten, dass Microsoft mehr von diesem Geld nach Hause bringt? Die Auswirkungen niedrigerer Unternehmenssteuersätze Das neue Gesetz senkt den Körperschaftsteuersatz in den USA dauerhaft von 35 % auf 21 %, wodurch die Steuersätze in den USA näher an Kanada und…

  • Die iPhone-X-Produktion von  Apple wird angeblich gekürzt… oder?
    Motley Foolvor 2 Monaten

    Die iPhone-X-Produktion von  Apple wird angeblich gekürzt… oder?

    Der Analyst Jun Zhang von Rosenblatt Securities veröffentlichte vor Kurzem eine Nachricht, dass Apple (WKN:865985) die iPhone-X-Produktion für das kommende Quartal von 50 Millionen Einheiten auf nur 30 Millionen Einheiten reduziert hat. Zhang zitierte die eigenen Recherchen und sagte, dass es „keine weiteren Einschnitte nach der Weihnachtszeit“ gegeben habe. Der Analyst argumentiert weiter, dass die Medienberichte, in denen behauptet wird, Apple habe die Produktion des iPhone X gekürzt, faktisch die Daten der Lieferkette falsch lesen. „Taiwanesische Medienberichte und Schätzungen könnten den Markt verwirren, da wir glauben, dass sie sich auf die bereits erwähnte im Dezember beziehen“, schrieb der Analyst (via StreetInsider). Darüber hinaus…

  • Das könnte das interessanteste Produkt von Apple für 2018 sein
    Motley Foolvor 2 Monaten

    Das könnte das interessanteste Produkt von Apple für 2018 sein

    Nächstes Jahr wird Apple (WKN:865985) voraussichtlich drei neue Smartphones auf den Markt bringen. Das erste wird voraussichtlich eine aktualisierte Version des diesjährigen iPhone X sein, das zweite eine größere Version des ersten. Das dritte Modell, das wahrscheinlich das preisgünstigste sein wird, wird voraussichtlich ein 6,1-Zoll-Flüssigkristall-Display (LCD) haben – eine billigere und weniger fortschrittliche Display-Technologie im Vergleich zu den organischen Leuchtdioden, die das iPhone X verwendet – und weniger teure Gehäusematerialien verwenden. Ein Großteil der Presse und Apple-Fans wird sich auf das nächste iPhone X und seine größeren Ausführungen konzentrieren. Daher denke ich, dass das 6,1-Zoll-LCD-Modell einen großen Einfluss auf das Geschäft…

  • Apple ist führend bei der künstlichen Intelligenz offline
    Motley Foolvor 2 Monaten

    Apple ist führend bei der künstlichen Intelligenz offline

    Wenn es um die Unternehmen geht, die bei der künstlichen Intelligenz (KI) führend sind, dann ist Apple (WKN:865985) schon immer so etwas wie ein schwarzes Schaf gewesen. Führende Unternehmen wie Alphabet (WKN:A14Y6H), Amazon (WKN:906866) und Microsoft (WKN:850747) haben ihre Daten in der Cloud, was zu KI-Systemen geführt hat, die dank des ständigen Stromes neuer Daten schneller lernen konnten. Apple hat sich mehr auf die Privatsphäre der Nutzer konzentriert und einen anderen Weg eingeschlagen. Das Unternehmen hat die differenzierte Privatsphäre genutzt, eine Technik, die in der Lage ist, Trends zu erkennen, ohne personenbezogene Daten zu übermitteln. Dies wird dadurch erreicht, dass…

  • IBM stellt futuristischen neuen Wachstumstreiber vor
    Motley Foolvor 2 Monaten

    IBM stellt futuristischen neuen Wachstumstreiber vor

    Die Transformation von IBM (WKN:851399) hat bewirkt, dass sich das Unternehmen auf die „strategischen Imperative“ konzentriert: Analytik im kognitiven Computing, Cloud Computing, Datensicherheit, soziale und mobile Anwendungen. Diese Verschiebung des Geschäftsmodells ist der Grund, warum IBM seit Jahren vierteljährliche Umsatzrückgänge zu verzeichnen hat. Solche einschneidenden Veränderungen erfordern Zeit, insbesondere für ein Unternehmen dieser Größe. Und wie IBM mit der Enthüllung seines wachsenden Q-Netzwerks demonstrierte, setzt es sich auch weiterhin mit zukunftsweisender Technologie auseinander. Jetsons, wir kommen Heutige Computer speichern und verarbeiten Daten auf der Basis einer Reihe von Bits mit einem Wert von 1 oder 0. Aber Quantencomputer, die bis vor kurzem…

  • Microsofts Virtual-Reality-Versuch schafft es nicht zu beeindrucken
    Motley Foolvor 2 Monaten

    Microsofts Virtual-Reality-Versuch schafft es nicht zu beeindrucken

    Im Oktober stieg Microsoft (WKN:850747) mit seiner Windows Mixed Reality-Plattform und einer Reihe von Headsets von Drittanbietern in das Virtual Reality-Geschäft ein. Der Schritt wurde als Einstieg in ein milliardenschweres Geschäft gesehen, und der Spitzname Mixed Reality deutet darauf hin, dass das Unternehmen Pläne für weitere Geräte in der Zukunft hat. Es kann sinnvoll sein, eine VR-Plattform aufzubauen, da der langfristige Gewinn bei dem Unternehmen liegt, das die Plattform besitzt. Dieses Potenzial macht das VR-Produkt aber auch für die Kunden und die Investoren zur Enttäuschung. Die Microsoft Mixed Reality ist nur minderwertige Virtuelle Realität Facebooks (WKN:A1JWVX) Oculus Rift und HTCs Vive sind…

  • Die Gewinner des Börsenjahres 2017: Bitcoin, chinesische Internetaktien und die Lufthansa heben ab
    Yahoo Finanzenvor 2 Monaten

    Die Gewinner des Börsenjahres 2017: Bitcoin, chinesische Internetaktien und die Lufthansa heben ab

    Das Jahr neigt sich auf die Zielgerade: Gefühlt schloss sich 2017 nahtlos an das Vorjahr an, das durch die apokalyptische Stimmung des Wahlsiegs von Donald Trump im Ungewissen endete. Doch so sehr das Chaos im Weißen Haus die Welt politisch in Atem hielt, so erfreulich verlief das Jahr doch wirtschaftlich diesseits und jenseits des Atlantiks.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen