Deutsche Märkte geschlossen

LVMH Moët Hennessy - Louis Vuitton, Société Européenne (MC.PA)

Paris - Paris Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
839,80-6,60 (-0,78%)
Börsenschluss: 05:35PM CET
Vollbild
Kurs Vortag846,40
Öffnen842,40
Gebot0,00 x 0
Briefkurs0,00 x 0
Tagesspanne832,90 - 843,00
52-Wochen-Spanne644,00 - 904,60
Volumen190.896
Durchschn. Volumen362.465
Marktkap.419,513B
Beta (5 J., monatlich)1,00
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)27,72
EPS (roll. Hochrechn.)30,30
Gewinndatum25. Jan. 2024
Erwartete Dividende & Rendite13,00 (1,54%)
Ex-Dividendendatum23. Apr. 2024
1-Jahres-Kursziel860,40
  • dpa-AFX

    AKTIE IM FOKUS: Analysten-Kaufempfehlung treibt Novo Nordisk auf neuen Rekord

    Für die Aktien von Novo Nordisk hat die Woche mit einer neuen Rekordmarke begonnen. Ein Kaufvotum der norwegischen DNB Bank mitsamt deutlich erhöhtem Kursziel lockte die Marktteilnehmer in die Papiere des Arzneimittelherstellers, die um bis zu dreieinhalb Prozent auf 880,90 dänische Kronen kletterten. Damit belebt sich die Rally neu, nachdem in der vergangenen Woche noch ein Tief seit Anfang Februar erreicht wurde. Im bisherigen Jahresverlauf zeigt sich das Papier mit einem Kurspl

  • Aktienwelt360

    Was für ein Luxus: LVMH mit Rekordjahr und besten Wachstumsaussichten, doch die Aktie ist noch unter Allzeithoch zu haben!

    Es ist sicherlich nur eine Frage der Zeit, wann die Aktie von LVMH aufgrund der guten Geschäftsentwicklung ein neues Allzeithoch erreicht. Der Artikel Was für ein Luxus: LVMH mit Rekordjahr und besten Wachstumsaussichten, doch die Aktie ist noch unter Allzeithoch zu haben! ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

  • dpa-AFX

    ROUNDUP: Birkenstock mit Umsatzsprung im Weihnachtsquartal

    Der Sandalen-Hersteller Birkenstock hat das vergangene Quartal mit einem Umsatzsprung abgeschlossen. Die Erlöse stiegen im Jahresvergleich um 22 Prozent auf knapp 303 Millionen Euro, wie die Firma mit Hauptsitz in Linz am Rhein in Rheinland-Pfalz am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit weniger als 290 Millionen Euro gerechnet. Unterm Strich gab es einen Verlust von 7,15 Millionen Euro nach roten Zahlen von rund 9,2 Millionen Euro ein Jahr zuvor.