Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 55 Minute

Deutsche Lufthansa AG (LHA.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
10,42-0,01 (-0,12%)
Börsenschluss: 5:35PM MESZ
Vollbild
Interaktives Chart wird geladen ...
  • DGAP

    Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group gibt mittelfristige Ziele bekannt und trifft Vorbereitungen für eine Kapitalerhöhung

    Deutsche Lufthansa AG / Schlagwort(e): Prognose Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group gibt mittelfristige Ziele bekannt und trifft Vorbereitungen für eine Kapitalerhöhung 14.06.2021 / 22:23 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die Lufthansa Group strebt im Jahr 2024 eine Adjusted EBIT-Marge von mindest

  • DGAP

    Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG wird Kuponzahlungen der Hybridanleihe 2015 aussetzen

    Deutsche Lufthansa AG / Schlagwort(e): Anleihe/Ausschüttungen Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG wird Kuponzahlungen der Hybridanleihe 2015 aussetzen 19.05.2021 / 19:20 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Der Vorstand der Lufthansa hat heute entschieden, die Kuponzahlungen für die 2015 emittierte Hybridanleihe (Laufzeit bis 2075) für die Dauer der staatlichen Stabilisierungsmaßnahmen, also bis zu der Rückzahlung der in Anspruch genommenen Stillen Beteiligungen und dem Verkauf des Aktienanteils an der Deutschen Lufthansa AG durch den Wirtschaftsstabilisierungsfonds, auszusetzen. Die Entscheidung basiert auf der Sicht der EU-Kommission, wonach diese jährliche Kuponzahlung einen Verstoß gegen die beihilferechtlichen Regelungen des Befristeten Rahmens für staatliche Beihilfen zur Stützung der Wirtschaft angesichts des Ausbruchs von COVID-19 (EU Temporary Framework) und die Auflagen der beihilferechtlichen Genehmigung der Stabilisierungsmaßnahmen zugunsten der Lufthansa darstellte. Die Aussetzung der Kuponzahlungen unter der Hybridanleihe 2015 hat entsprechend der Anleihebedingungen nicht den Verfall des Anspruchs auf die Kuponzahlungen zur Folge. Die Lufthansa Group beabsichtigt, die aufgeschobenen Kuponzahlungen schnellstmöglich nachzuholen, sobald die Stabilisierung durch den WSF beendet ist. Die Lufthansa Group hat keine weiteren Unternehmensanleihen oder Finanzinstrumente ausgegeben, bei denen die Zins- oder Kuponzahlungen ausgesetzt werden können. Verantwortlich: Dennis Weber, Vice President Investor Relations, Telefon +49 69 696 28000 19.05.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Lufthansa AG Venloer Str. 151-153 50672 Köln Deutschland Telefon: +49 (0)69 696 28000 Fax: +49 (0)69 696 90990 E-Mail: investor.relations@dlh.de Internet: www.lufthansagroup.com/investor-relations ISIN: DE0008232125, DE0008232125 WKN: 823212 Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover; Freiverkehr in Tradegate Exchange EQS News ID: 1198543 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG aktualisiert Angebotsbedingungen der Wandelanleihe aufgrund hoher Nachfrage

    Deutsche Lufthansa AG / Schlagwort(e): Finanzierung/Anleiheemission Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG aktualisiert Angebotsbedingungen der Wandelanleihe aufgrund hoher Nachfrage 10.11.2020 / 11:55 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft hat aufgrund der hohen Nachfrage beschlossen, das Angebot der nicht nachrangigen und unbesicherten Wandelanleihe mit Endfälligkeit in 2025 anzupassen. Die Wandelschuldverschreibungen werden nun mit einem halbjährlich nachträglich zahlbaren Kupon zwischen 2,00% und 2,25% p.a. angeboten. Der anfängliche Wandlungspreis wurde auf bis zu 40% über dem Referenzaktienkurs (dem volumengewichteten Kurs der Aktien auf XETRA zwischen dem Beginn der Platzierung und der Preissetzung des Angebots am 10. November 2020) angepasst. Der Gesamtnennbetrag kann somit nun bis zu EUR 600 Millionen betragen. Verantwortlich: Dennis Weber, Vice President Investor Relations, Telefon 069 / 696 28000 10.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Lufthansa AG Venloer Str. 151-153 50672 Köln Deutschland Telefon: +49 (0)69 696 28000 Fax: +49 (0)69 696 90990 E-Mail: investor.relations@dlh.de Internet: www.lufthansagroup.com/investor-relations ISIN: DE0008232125, DE0008232125 WKN: 823212 Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover; Freiverkehr in Tradegate Exchange EQS News ID: 1146909   Ende der Mitteilung DGAP News-Service