LEO.DE - LEONI AG

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
12,48
+0,35 (+2,84%)
Börsenschluss: 5:35PM MEZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag12,13
Öffnen12,26
Gebot12,52 x 15000
Briefkurs12,56 x 10000
Tagesspanne12,17 - 12,78
52-Wochen-Spanne8,08 - 24,99
Volumen355.796
Durchschn. Volumen253.764
Marktkap.407,546M
Beta (5 J., monatlich)1,38
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-9,10
Gewinndatum17. März 2020
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-Dividendendatum04. Mai 2018
1-Jahres-Kursziel60,84
  • DGAP

    Leoni AG: Leoni beabsichtigt verfügbare Liquidität zu erhöhen

    Leoni AG / Schlagwort(e): Finanzierung Leoni AG: Leoni beabsichtigt verfügbare Liquidität zu erhöhen 10.12.2019 / 16:28 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Leoni beabsichtigt verfügbare Liquidität zu erhöhen Nürnberg, 10. Dezember 2019 - Nach Prüfung der Annahmen zur mittelfristigen Geschäftsentwicklung bis 2022 durch externe Experten und Vorstelllung der Ergebnisse in einer heutigen Vorstandssitzung, beabsichtigt der Vorstand der Leoni AG, Nürnberg (ISIN DE 0005408884 / WKN 540888), die verfügbare Liquidität zur Absicherung der Durchfinanzierung um 200 Mio. Euro zu erhöhen. Unter Berücksichtigung der Rückzahlung der in 2020 fälligen Schuldscheindarlehen soll sich der heute bestehende Finanzierungsrahmen der Gruppe nicht erhöhen. Leoni befindet sich weiterhin in sehr konstruktiven Abstimmungen mit seinen Kreditgebern und wird zur Bestätigung des eingeschlagenen Kurses und der Durchfinanzierung ein Gutachten gemäß S6-Standard (IDW S6) des Instituts der Wirtschaftsprüfer beauftragen.***Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Leoni AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance von Leoni wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Leoni übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Erläuterungen und Überleitungen zu verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2018 der Leoni AG (abrufbar unter https://d1619fmrcx9c43.cloudfront.net/fileadmin/corporate/publications/reports/2018/geschaeftsbericht_2018.pdf?1552974804), insbesondere auf den Seiten 133, 159, 169f., 244. Ansprechpartner und Verantwortlicher für die Mitteilung Sven Schmidt Corporate Public & Media Relations Telefon +49 (0)911-2023-467 Telefax +49 (0)911-2023-10467 E-Mail presse@leoni.com* * *10.12.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Leoni AG Marienstraße 7 90402 Nürnberg Deutschland Telefon: +49 (0)911 20 23-234 Fax: +49 (0)911 20 23-382 E-Mail: veroeffentlichung@leoni.com Internet: www.leoni.com ISIN: DE0005408884 WKN: 540888 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange; Madrid EQS News ID: 932227 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Leoni AG: Leoni plant Börsengang oder Verkauf der Wire & Cable Solutions Division

    Leoni AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung Leoni AG: Leoni plant Börsengang oder Verkauf der Wire & Cable Solutions Division 10.07.2019 / 00:34 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *Leoni plant Börsengang oder Verkauf der Wire & Cable Solutions Division Nürnberg, 10. Juli 2019 - Die Leoni AG, Nürnberg (ISIN DE 0005408884 / WKN 540888) bereitet eine Trennung von dem Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions (WCS) durch einen Börsengang oder Verkauf, einschließlich der Option eines Anteilsverkaufs, vor. Bislang wurde dazu noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Nach einer möglichen Trennung würde sich Leoni in erster Linie auf die Entwicklung des Bordnetzbereiches (Wiring Systems Division; WSD) konzentrieren. Zu diesem Zweck hat Leoni begonnen, entsprechende Berater zu mandatieren. Leoni wird die Aktionäre und die Öffentlichkeit über relevante Entwicklungen informieren.Die Entscheidung zur Vorbereitung der Trennung von dem Unternehmensbereich WCS wurde infolge der Prüfung der bestehenden Konzernstruktur und der Strategie für die Divisionen im Rahmen des bereits angekündigten VALUE 21-Programms getroffen. Dazu gehörte auch die Überprüfung der optimalen künftigen Eigentümerstruktur für WCS und WSD, um festzulegen, wie die beiden Divisionen ihr volles Potenzial realisieren können.Wie bereits kommuniziert, sieht der Vorstand von Leoni aktuell nur sehr geringe Synergien zwischen den beiden Divisionen und beabsichtigt, deren operative Unabhängigkeit zu erhöhen. In diesem Zuge werden Zentralfunktionen von der Holding auf die Divisionen übertragen. WCS konzentriert sich vermehrt auf fortschrittliche und intelligente Kabellösungen und Dienstleistungen, und der Bordnetzbereich baut die Kompetenzen im Bereich Energie- und Datenlösungen und Dienstleistungen weiter aus.Die Umsetzung von VALUE 21 verläuft weiter nach Plan, um nachhaltige Bruttokosteneinsparungsziele in Höhe von 500 Mio. EUR pro Jahr bis 2022 für den bestehenden Konzern zu erreichen (mit einem angestrebten Effekt auf die EBIT-Marge von plus 2-3 Prozentpunkten und auf das Verhältnis von Free Cashflow zu Umsatz von plus 4-5 Prozentpunkten). Rund 75% der Einsparungen werden voraussichtlich im Unternehmensbereich WSD realisiert.Zudem arbeitet Leoni am bestehenden Refinanzierungsbedarf und zieht dabei alle Optionen in Betracht.***Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Leoni AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance von Leoni wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Leoni übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Erläuterungen und Überleitungen zu verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2018 der Leoni AG (abrufbar unter https://d1619fmrcx9c43.cloudfront.net/fileadmin/corporate/publications/reports/2018/geschaeftsbericht_2018.pdf?1552974804), insbesondere auf den Seiten 133, 159, 169f., 244.Ansprechpartner und Verantwortlicher für die Mitteilung Sven Schmidt Corporate Public & Media Relations Telefon +49 (0)911-2023-467 Telefax +49 (0)911-2023-10467 E-Mail presse@leoni.com* * *10.07.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: Leoni AG Marienstraße 7 90402 Nürnberg Deutschland Telefon: +49 (0)911 20 23-234 Fax: +49 (0)911 20 23-382 E-Mail: veroeffentlichung@leoni.com Internet: www.leoni.com ISIN: DE0005408884 WKN: 540888 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange; Madrid EQS News ID: 838821 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • Leoni-Chef will 500 Millionen Euro bis 2022 einsparen
    Handelsblatt

    Leoni-Chef will 500 Millionen Euro bis 2022 einsparen

    Bei dem Kabelhersteller soll sich in den nächsten drei Jahren einiges ändern. Alle 28 Geschäftsbereiche stehen auf dem Prüfstand.

  • Nächste Gewinnwarnung: Leoni-Aktie stürzt nach neuen Hiobsbotschaften ab
    Handelsblatt

    Nächste Gewinnwarnung: Leoni-Aktie stürzt nach neuen Hiobsbotschaften ab

    Der Autozulieferer will 2000 Stellen streichen und kassiert die Prognose für 2019. Das kostet den Finanzvorstand den Job – und die Aktie viel Wert.

  • Acht Dinge, die für Anleger heute wichtig sind
    Handelsblatt

    Acht Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

    Die größte Nachricht zum Auftakt der Börsenwoche: Deutsche und Commerzbank sprechen über einen Zusammenschluss. Nicht der einzige Handelsimpuls.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen