Deutsche Märkte geschlossen

Intel Corporation (INTC)


NasdaqGS - NasdaqGS Verzögerter Preis. Währung in USD
Zur Watchlist hinzufügen
34,19-0,17 (-0,49%)
Börsenschluss: 4:00PM EDT

34,19 0,00 (0,00%)
Nachbörse: 6:34PM EDT

Beobachtet werden auch:
CSCOIBMPFEMSFTGE
Full screen
Kurs Vortag34,36
Öffnen34,21
Gebot34,19 x 300
Briefkurs34,24 x 2000
Tagesspanne34,10 - 34,55
52-Wochen-Spanne30,44 - 38,45
Volumen29.260.888
Durchschn. Volumen21.216.198
Marktkap.161B
Beta1,11
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)14,80
EPS (roll. Hochrechn.)2,31
Gewinndatum27. Juli 2017
Dividende und Ertrag1,09 (3,17%)
Ex-Dividende-Datum2017-05-03
1-Jahres-Kursziel39,79
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
  • Wird die künstliche Intelligenz als Service die nächste Evolution der künstlichen Intelligenz?
    Motley Foolvor 18 Stunden

    Wird die künstliche Intelligenz als Service die nächste Evolution der künstlichen Intelligenz?

    Momentan interessieren sich gerade alle für die künstliche Intelligenz (KI), es gibt aber noch viele Dinge, die wir darüber noch gar nicht wissen. Könnte das zu einem pessimistischen Zukunftsszenario wie in Ex Machina, Terminator oder 2001: Odyssee im Weltraum führen? Oder könnte es etwas weniger bedrohlichen Manifestationen wie Data bei Star Trek: The Next Generation, Samantha in Her oder TARS aus Interstellar sein? Die aktuelle Realität im Bereich künstliche Intelligenz weniger kinematisch angehaucht. Die künstliche Intelligenz verfügt über die gelernten Fähigkeit, in kurzer Zeit große Datenmengen zu durchforsten und Muster zu erkennen. Das hat bereits zu Durchbrüchen in den Bereichen…

  • Wie Delphi Intel bei selbstfahrenden Autos helfen kann
    Motley Foolvorgestern

    Wie Delphi Intel bei selbstfahrenden Autos helfen kann

    Intel (WKN:885681) verkündete Anfang des Jahres, man werde 15,3 Milliarden US-Dollar für Mobileye (WKN:A119ES) auf den Tisch legen. Das israelische Tech-Unternehmen wird Intel im Bereich selbstfahrende Autos weiterhelfen. Mobileye verfügt nämlich über das Know-how bei fortgeschrittenen Fahrerassistenzsystemen, die als Basis für bestimmte Funktionen wie den automatischen Tempomaten, Kollisionswarnung und Spurassistenten dienen. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätte Intel eine gute Wahl mit Mobileye getroffen, da das Unternehmen ja schon mit 25 Autoherstellern zusammenarbeitet. Das Chip-Unternehmen wird auch eine hohe Prämie für das Unternehmen bezahlen, um sich deren Wissen zu sichern. Der Markt für solche Systeme soll…

  • Intel und das Problem mit den 18 Kernen
    Motley Foolvor 4 Tagen

    Intel und das Problem mit den 18 Kernen

    Im letzten Monat stellte der Mikroprozessorhersteller Intel (WKN:885681) die neuen Core-X-Prozessoren vor, die für den kleinen, aber lukrativen und schnell wachsenden PC-Markt gedacht sind. Die Core-X-Chips, die hauptsächlich auf den Skylake-X-Prozessoren basieren, sind aus mehreren Gründen interessant. Einer der Gründe besteht darin, dass der Chiphersteller die Zahl der Prozessorkerne dramatisch erhöht hat. Die Ivy Bridge-E-Desktopprozessoren kamen im Jahr 2013 auf den Markt und hatten sechs Kerne. Die Haswell-E-Prozessoren hatten dann schon acht und die Broadwell-E-Linie hatten zehn. Die aktuellen Skylake-X-Chips verfügen schon über 18. Intel verlangte im letzten Jahr 1.700 US-Dollar für den Broadwell-E mit 10 Kernen. Der Skylake X mit…