EURUSD=X - EUR/USD

CCY - CCY Verzögerter Preis. Währung in USD
1,1274
-0,0005 (-0,05%)
Ab 2:03AM BST. Markt geöffnet.
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag1,128
Öffnen1,128
Gebot1,127
Tagesspanne1,127 - 1,129
52-Wochen-Spanne1,0655 - 1,1496
Briefkurs1,127
  • Paar gründet zu Corona-Beginn Firma für Hand-Desinfektionsmittel und soll „ über 33 Mio. Euro” verdient haben
    Yahoo Finanzen

    Paar gründet zu Corona-Beginn Firma für Hand-Desinfektionsmittel und soll „ über 33 Mio. Euro” verdient haben

    Ein Paar, das vor zwölf Wochen, als die Corona-Krise sich gerade entwickelte, eine Firma für Hand-Desinfektionsmittel gründete, soll Berichten zufolge über 33 Mio. Euro verdient haben.

  • Sparplan hilft bei antizyklischer Geldanlage
    dpa

    Sparplan hilft bei antizyklischer Geldanlage

    Regelmäßig Geld beiseite zu legen, hilft dabei langfristig ein Vermögen auszubauen. Die Sparrate muss dabei nicht einmal besonders hoch sein.

  • Gehaltsstudie: Ab diesem Einkommen gilt man als reich
    Yahoo Finanzen

    Gehaltsstudie: Ab diesem Einkommen gilt man als reich

    Reich ist, wer in einer Villa wohnt, einen Sportwagen fährt und im Urlaub mit der eigenen Yacht über die Weltmeere tuckert. Doch in der Tat zählt man in Deutschland in Sachen Wohlstand schon mit weit weniger Vermögen zu den obersten 10 Prozent.

  • Aldi erobert die USA – ohne große Worte
    WirtschaftsWoche

    Aldi erobert die USA – ohne große Worte

    Kein Auslandsgeschäft ist wichtiger, nirgends investiert Aldi mehr als in den USA. Schon 2021 dürfte der US-Markt zum wichtigsten Umsatztreiber des Discountriesen werden – die Coronakrise könnte den Trend verstärken.

  • Deutschland zahlte fast eine Milliarde in zehn Jahren für US-Truppen
    Handelsblatt

    Deutschland zahlte fast eine Milliarde in zehn Jahren für US-Truppen

    Deutschland bezuschusst mit Millionen Euro die Stationierung der US-Soldaten. Allerdings zahlen die USA selbst jedes Jahr rund sieben Milliarden Euro.

  • Luftfahrt: Ihre Maschine steht jetzt zum Abflug bereit
    ZEIT ONLINE

    Luftfahrt: Ihre Maschine steht jetzt zum Abflug bereit

    Eigentlich könnte wieder das große Fliegen beginnen. Eigentlich. Stattdessen kämpfen die Fluglinien um ein paar Last-minute-Urlauber und um ihre Existenz.

  • Betrug bei Corona-Soforthilfen: Immer mehr Verdachtsfälle
    dpa

    Betrug bei Corona-Soforthilfen: Immer mehr Verdachtsfälle

    Fake-Seiten, Phishing-Mails, falsche Angaben: Von den Finanzhilfen in der Corona-Krise wollten auch viele Betrüger profitieren.

  • So viel verdient man bei IKEA
    Yahoo Finanzen

    So viel verdient man bei IKEA

    Das Möbelhaus IKEA gehört in Deutschland zu den bekanntesten und beliebtesten Unternehmen. Doch was zahlt der Möbelgigant seinen Mitarbeitern eigentlich?

  • Aktivisten besetzen vorübergehend Schlachthof von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück
    AFP

    Aktivisten besetzen vorübergehend Schlachthof von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück

    Tierschützer haben vorübergehend den Hauptstandort des umstrittenen Fleischkonzerns Tönnies besetzt. Aktivisten des Bündnisses "Gemeinsam gegen die Tierindustrie" erklommen am frühen Samstagmorgen das Dach des Schlachthofs im nordrhein-westfälischen Rheda-Wiedenbrück und blockierten die Hauptzufahrtsstraße. Nach Aufforderung der Polizei verließen die Aktivisten das Dach später wieder. Die Polizei nahm drei Frauen vorläufig in Gewahrsam.

  • Millionen Deutsche müssen mit unter 1.000 € Rente leben: 25 Euro monatlich können Abhilfe schaffen!
    Motley Fool

    Millionen Deutsche müssen mit unter 1.000 € Rente leben: 25 Euro monatlich können Abhilfe schaffen!

    Eine Rente von unter 1.000 € bloß ein Schreckgespenst? Aktuelle Zahlen verdeutlichen das Gegenteil.The post Millionen Deutsche müssen mit unter 1.000 € Rente leben: 25 Euro monatlich können Abhilfe schaffen! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

  • Ex-SPD-Chef Gabriel wehrt sich gegen neue Vorwürfe wegen Tönnies
    AFP

    Ex-SPD-Chef Gabriel wehrt sich gegen neue Vorwürfe wegen Tönnies

    Der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat Anschuldigungen zurückgewiesen, er habe in seiner Zeit als Bundeswirtschaftsminister den umstrittenen Fleischunternehmer Clemens Tönnies vor einer Millionenstrafe des Bundeskartellamts bewahrt. Den Verdacht bezeichnete Gabriel am Freitag in der Internetsendung "Bild live" als "Quatsch". Er habe mit dem Thema nichts zu tun gehabt. "Warum soll ich mich zu solchen Vorwürfen äußern, die an den Haaren herbeigezogen sind."

  • "Historischer Tag": Kohleausstieg bis spätestens 2038 ist beschlossene Sache
    AFP

    "Historischer Tag": Kohleausstieg bis spätestens 2038 ist beschlossene Sache

    Deutschlands Kohlekraftwerke werden bis spätestens 2038 abgeschaltet. Bundestag und Bundesrat gaben am Freitag grünes Licht für den schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung, der einen wichtigen Beitrag zur Einhaltung der Klimaziele leisten soll. Die Ministerpräsidenten der betroffenen Bundesländer begrüßten den Kompromiss, der auch milliardenschwere Strukturhilfen für die Kohlereviere vorsieht. Umweltverbände kritisierten den Ausstiegsfahrplan hingegen scharf.

  • AFP

    Umfrage: Soli-Ersparnis könnte Investitionen der Verbraucher in Altersvorsorge ankurbeln

    Die Abschaffung des Solidaritätszuschlags für viele Verbraucher könnte laut einer Umfrage für den Finanzdienstleister Swiss Life die Investitionen der Verbraucher in ihre Altersvorsorge erhöhen. 67 Prozent der Deutschen erwägen, das Geld aus der Soli-Abschaffung fürs Alter zurücklegen, wie aus einer Yougov-Umfrage für das Unternehmen hervorgeht, die AFP am Freitag vorlag.

  • Grundrente beschlossen: Wer sie bekommt, wie sie berechnet wird und was sie kostet
    Handelsblatt

    Grundrente beschlossen: Wer sie bekommt, wie sie berechnet wird und was sie kostet

    Mehr als eine Million Rentenbezieher sollen ab 2021 einen Aufschlag bekommen. Was bedeutet das konkret?

  • 48 Euro für ein Döner-Menü in der Türkei
    Yahoo Finanzen

    48 Euro für ein Döner-Menü in der Türkei

    Urlauber sind schockiert: Eine Strandbar in der Türkei verlangt für ein Döner-Menü unglaubliche 48 Euro. Der Bürgermeister verteidigt die Wucherpreise.

  • Peinliche Panne: Softwarefehler legte Handel an der Deutschen Börse lahm
    Handelsblatt

    Peinliche Panne: Softwarefehler legte Handel an der Deutschen Börse lahm

    Eine Störung hat den Handel in Deutschland und anderen Staaten für rund drei Stunden zum Erliegen gebracht. Es ist der zweite große Ausfall innerhalb kurzer Zeit.

  • Pleite wegen Corona - was ist, wenn man Kredite und Ratenzahlungen nicht mehr leisten kann
    Yahoo Finanzen

    Pleite wegen Corona - was ist, wenn man Kredite und Ratenzahlungen nicht mehr leisten kann

    Wer aufgrund der Corona-Krise Rechnungen und Raten nicht mehr zahlen kann, muss nicht sofort Privatinsolvenz anmelden.

  • Pandemie schickt 638 000 Menschen in die Arbeitslosigkeit
    dpa

    Pandemie schickt 638 000 Menschen in die Arbeitslosigkeit

    Auch im Juni lässt die Corona-Krise die Zahl der Arbeitslosen steigen.

  • Adidas-Personalchefin tritt nach Rassismus-Vorwürfen zurück
    dpa

    Adidas-Personalchefin tritt nach Rassismus-Vorwürfen zurück

    Adidas verliert in der Rassismus-Debatte seine Personalchefin. Die Britin Karen Parkin hatte sich im vergangenen Jahr eine Äußerung geleistet, die ihr nun das Amt kostete. Der fränkische Konzern muss nun Imagepflege betreiben.Adidas verliert in der Rassismus-Debatte seine Personalchefin. Die Britin Karen Parkin hatte sich im vergangenen Jahr eine Äußerung geleistet, die ihr nun das Amt kostete. Der frankische Konzern muss nun Imagepflege betreiben.

  • 50-Pence-Münze bringt auf Ebay 63.100 Pfund – dabei ist sie gar nicht selten
    Yahoo Finanzen

    50-Pence-Münze bringt auf Ebay 63.100 Pfund – dabei ist sie gar nicht selten

    Eine 50-Pence-Münze bringt einen Rekordpreis auf Ebay. Aber warum? Denn sie ist nicht gerade selten!

  • Deutsche Fleischindustrie verbucht Umsatzrekord
    AFP

    Deutsche Fleischindustrie verbucht Umsatzrekord

    Die deutsche Fleischindustrie hat in den ersten Monaten des Jahres glänzende Geschäfte gemacht. Von Januar bis April 2020 legten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14,8 Prozent auf 14,2 Milliarden Euro zu, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Im März lag der Umsatz demnach bei 3,9 Milliarden Euro - das war der höchste Monatswert seit Beginn der Erhebung.

  • So kommen Eltern zum Elterngeld
    dpa

    So kommen Eltern zum Elterngeld

    Elterngeld soll Familien helfen. Es gleicht fehlendes Einkommen aus, wenn Eltern ihr Kind nach der Geburt betreuen. Bevor es gezahlt wird, müssen sich Eltern aber einige Gedanken machen.Elterngeld soll Familien helfen. Es gleicht fehlendes Einkommen aus, wenn Eltern ihr Kind nach der Geburt betreuen. Bevor es gezahlt wird, mussen sich Eltern aber einige Gedanken machen.

  • Bund genehmigt bislang Corona-Unternehmenskredite über 33,5 Milliarden Euro
    AFP

    Bund genehmigt bislang Corona-Unternehmenskredite über 33,5 Milliarden Euro

    Der Bund hat nach eigenen Angaben mittlerweile Corona-Notkredite in Höhe von 33,5 Milliarden Euro für Firmen genehmigt. Insgesamt seien bis Ende Juni Anträge notleidender Unternehmen über 50 Milliarden Euro eingegangen, teilten die Bundesministerien für Wirtschaft und Finanzen und die staatlichen Förderbank KfW am Dienstag in Berlin gemeinsam mit. Die Genehmigungsquote lag demnach bei 99 Prozent. In der Prüfung befänden sich derzeit lediglich noch "großvolumige Kreditanträge".

  • Wie Verbraucher das passende Konto finden
    dpa

    Wie Verbraucher das passende Konto finden

    Geldinstitute buhlten um Kunden lange mit kostenlosen Girokonten. Doch inzwischen führen immer mehr Institute Gebühren ein. Welche Kosten sind noch angemessen - und welche nicht?

  • Banken bekennen sich zu mehr Klimaschutz
    AFP

    Banken bekennen sich zu mehr Klimaschutz

    Mehr Klimaschutz im Finanzsektor: Mehrere große deutsche Kreditinstitute - darunter unter anderem Deutsche Bank und Commerzbank - haben sich dazu verpflichtet, ihr Kredit- und Investmentgeschäft in Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens zur Begrenzung der Erderwärmung zu bringen. Wie die Institute am Dienstag mitteilten, wurde die Selbstverpflichtung von insgesamt 16 Akteuren des deutschen Finanzsektors unterzeichnet, die gemeinsam eine Bilanzsumme von mehr als 5,5 Billionen Euro und über 46 Millionen Kundenverbindungen in Deutschland haben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen