Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 46 Minute

Equinor ASA (EQNR.OL)

Oslo - Oslo Verzögerter Preis. Währung in NOK
Zur Watchlist hinzufügen
358,10+9,15 (+2,62%)
Börsenschluss: 04:28PM CEST
Vollbild
Kurs Vortag348,95
Öffnen356,15
Gebot352,90 x 0
Briefkurs361,00 x 0
Tagesspanne352,85 - 362,50
52-Wochen-Spanne210,20 - 410,95
Volumen4.411.630
Durchschn. Volumen3.785.863
Marktkap.1,157T
Beta (5 J., monatlich)0,71
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-7,57
Gewinndatum28. Okt. 2022
Erwartete Dividende & Rendite7,43 (2,01%)
Ex-Dividendendatum11. Aug. 2022
1-Jahres-Kursziel356,50
  • dpa-AFX

    Regierungschef: Keine Bedrohung für norwegische Öl- und Gasanlagen

    Mit Blick auf die vermutete Sabotage an den Nord-Stream-Pipelines in der Ostsee sieht Norwegen seine Öl- und Gasanlagen nicht in konkreter Gefahr. Es bestehe keine spezifische Bedrohung für den norwegischen Festlandsockel, sagte Ministerpräsident Jonas Gahr Støre am Mittwoch der Nachrichtenagentur NTB. Auf diesem Sockel befinden sich die Anlagen. Hilfe vonseiten der Nato bedürfe es derzeit nicht, sagte Støre demnach.

  • dpa-AFX

    Italiens Energiekonzern Eni steigt bei algerischen Gasfeldern ein

    Italiens teilstaatlicher Energieversorger Eni hat sich in der laufenden Energiekrise in Europa an Gasfeldern in Algerien beteiligt. Die Anteile an den Vorkommen "In Amenas" und "In Salah" stammten vom britischen Ölkonzern BP , teilte Eni am Mittwoch in Mailand mit. "Der Kauf hat einen großen strategischen Wert, um weiter zu Europas Gasbedarf beizutragen, und stärkt die Präsenz Enis in Algerien, einem Hauptgasproduzenten und Schlüsselland für Eni", hieß es weiter.

  • dpa-AFX

    Wintershall Dea baut Geschäft in Norwegen aus

    Der Gas- und Ölkonzern Wintershall Dea will seine Abhängigkeit von Russland weiter verringern. So stammte zuletzt noch etwa die Hälfte seiner Öl- und Gasproduktion aus dem Land, das einen Angriffskrieg gegen die Ukraine führt. Norwegen gewinne für die Energieversorgung Europas und Deutschlands noch mehr an Bedeutung, teilte die BASF -Mehrheitsbeteiligung am Dienstag mit. Im Juli sei die Produktion aus dem Nova-Feld in der norwegischen Nordsee erfolgreich aufgenommen worden. Zudem s