Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 14 Minuten

Siemens Energy AG (ENR.F)

Frankfurt - Frankfurt Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
14,96-0,48 (-3,14%)
Ab 12:31PM CEST. Markt geöffnet.
Vollbild
Kurs Vortag15,44
Öffnen15,50
Gebot14,92 x N/A
Briefkurs14,93 x N/A
Tagesspanne14,96 - 15,52
52-Wochen-Spanne14,96 - 27,61
Volumen5.159
Durchschn. Volumen11.665
Marktkap.10,732B
Beta (5 J., monatlich)N/A
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-0,63
Gewinndatum10. Nov. 2021
Erwartete Dividende & Rendite0,10 (0,60%)
Ex-Dividendendatum25. Feb. 2022
1-Jahres-Kursziel31,57
  • Bloomberg

    Wichtige Nord-Stream-Turbine wegen Sanktionen festgesetzt

    (Bloomberg) -- Die Sanktionen des Westens gegen Russland haben dazu geführt, dass für das Funktionieren der Nord-Stream-Gaspipeline wichtige Ausrüstung im Ausland festsitzt. Dies deutet darauf hin, dass die Lieferungen über die wichtige Route nach Deutschland für einige Zeit eingeschränkt bleiben könnten.Die von der Siemens Energy AG hergestellte Turbine kann derzeit aufgrund von Sanktionen nicht aus der Wartung in Kanada zurückgeholt werden, so eine mit der Angelegenheit vertraute Person, die n

  • Bloomberg

    Siemens-Gamesa-Chef sieht keine schnelle Wende durch Buyout

    (Bloomberg) -- Die geplante Übernahme von Siemens Gamesa Renewable Energy SA durch ihren größten Aktionär Siemens Energy AG wird die Rückkehr des Windturbinenherstellers in die Gewinnzone nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden Jochen Eickholt nicht beschleunigen.Eickholt wurde Anfang des Jahres ernannt, nachdem eine Reihe von Gewinnwarnungen den Rücktritt von zwei Vorgängern in weniger als zwei Jahren zur Folge hatte. Jetzt plant Siemens Energy, die bereits zwei Drittel des Turbinenherstellers b

  • Bloomberg

    Siemens Energy bietet für Gamesa-Komplettübernahme 8%-Prämie

    (Bloomberg) -- Die Siemens Energy AG hat zur Komplettübernahme ihrer angeschlagenen Windenergie-Tochter Siemens Gamesa Renewable Energy SA eine 4,04 Milliarden Euro schwere Offerte angekündigt. Der Schritt hin zu einem Turnaround des Geschäfts wurde am Markt bereits seit längerem erwartet. Die Lösung der Lieferkettenprobleme ist die dringendste Aufgabe, so Vorstandschef Christian Bruch in einem Interview mit Bloomberg Television am Montag.“Das Wichtigste ist, diese zu lösen, und wir glauben, das