Deutsche Märkte geschlossen

Deutsche Bank AG (DBK.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
8,07-0,00 (-0,05%)
Börsenschluss: 5:35PM MESZ
Vollbild
Kurs Vortag8,07
Öffnen8,08
Gebot8,04 x 555100
Briefkurs8,05 x 230000
Tagesspanne7,84 - 8,11
52-Wochen-Spanne4,45 - 10,37
Volumen8.433.006
Durchschn. Volumen15.814.131
Marktkap.16,597B
Beta (5 J., monatlich)1,55
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-1,28
Gewinndatum28. Okt. 2020
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-Dividendendatum24. Mai 2019
1-Jahres-KurszielN/A
  • Deutsche Bank weist für zweites Quartal Gewinn aus
    AFP

    Deutsche Bank weist für zweites Quartal Gewinn aus

    Die Deutsche Bank hat im zweiten Quartal dieses Jahres trotz der Corona-Krise Gewinn gemacht. Vor Steuern waren es 158 Millionen Euro, nach Steuern 61 Millionen Euro, wie die Bank am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilte. Das den Aktionären zurechenbare Ergebnis lag allerdings mit netto 77 Millionen Euro im Minus.

  • EZB fordert von Banken in der Eurozone Verzicht auf Dividende bis Januar 2021
    AFP

    EZB fordert von Banken in der Eurozone Verzicht auf Dividende bis Januar 2021

    Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Banken in der Eurozone aufgefordert, wegen der Corona-Krise bis Januar 2021 auf die Ausschüttung von Dividenden zu verzichten. Verfügbares Kapital und Gewinne sollen die Institute lieber verwenden, um Verluste abzufedern und die Wirtschaft "in diesen Zeiten außergewöhnlicher Unsicherheit" zu unterstützen, erklärte die EZB am Dienstag in Frankfurt am Main. Der deutsche Bankenverband lehnt ein solch "pauschales Ausschüttungsverbot" ab.

  • Deutsche Bank will bis 2025 Geschäfte im Bereich Kohleabbau weltweit beenden
    AFP

    Deutsche Bank will bis 2025 Geschäfte im Bereich Kohleabbau weltweit beenden

    Die Deutsche Bank will den Abbau von Kohle nicht mehr länger unterstützen. Das Geldinstitut werde alle seine Geschäfte weltweit im Bereich Kohleabbau bis 2025 beenden, um den Wandel zu einer nachhaltigen Wirtschaft weiter voranzutreiben, teilte das Unternehmen am Montag mit. Das umfasse sowohl Finanzierungen als auch Kapitalmarkt-Transaktionen. Ab sofort nicht mehr finanzieren wird die Bank demnach Fracking-Projekte in Ländern mit extremer Wasserknappheit, neue Öl- und Gas-Projekte in der Arktis und neue Ölsand-Projekte.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen