Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 28 Minuten

Daimler AG (DAI.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
68,27+1,66 (+2,49%)
Börsenschluss: 5:37PM MEZ
Vollbild
Kurs Vortag66,61
Öffnen66,50
Gebot68,38 x 124500
Briefkurs68,39 x 73800
Tagesspanne66,43 - 68,65
52-Wochen-Spanne21,01 - 68,65
Volumen3.818.371
Durchschn. Volumen3.432.039
Marktkap.73,038B
Beta (5 J., monatlich)1,61
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)20,14
EPS (roll. Hochrechn.)3,39
Gewinndatum23. Apr. 2021
Erwartete Dividende & Rendite1,35 (2,03%)
Ex-Dividendendatum01. Apr. 2021
1-Jahres-Kursziel62,70
  • DGAP

    Daimler AG: Daimler AG plant Spin-off und Börsennotierung eines Mehrheitsanteils der Daimler Truck

    Daimler AG / Schlagwort(e): Börsengang Daimler AG: Daimler AG plant Spin-off und Börsennotierung eines Mehrheitsanteils der Daimler Truck 03.02.2021 / 16:07 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Daimler AG plant Spin-off und Börsennotierung eines Mehrheitsanteils der Daimler Truck Stuttgart - Der Vorstand der Daimler AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats heute beschlossen, einen Spin-off des Truck & Bus-Geschäfts zu evaluieren und mit den Vorbereitungen für eine eigenständige Börsennotierung von Daimler Truck zu beginnen. Als Folge des Spin-off würde ein wesentlicher Mehrheitsanteil von Daimler Truck mit dem Ziel einer Dekonsolidierung an die Daimler-Aktionäre übertragen. Daimler Truck wird über ein vollständig unabhängiges Management und eine eigenständige Corporate Governance-Struktur verfügen. Daimler strebt eine dem Ziel der Dekonsolidierung entsprechende Repräsentation im Aufsichtsrat von Daimler Truck an. Ein Spin-off bedürfte der Zustimmung der Aktionäre bei einer außerordentlichen Hauptversammlung der Daimler AG, die Ende des dritten Quartals 2021 stattfinden könnte. Für diesen Fall ist geplant, dass die Transaktion und die Börsennotierung von Daimler Truck an der Frankfurter Wertpapierbörse bis zum Ende des Jahres 2021 abgeschlossen werden. Kontakt: Hendrik Sackmann Tel.: +49 (0)711 17 35014 hendrik.sackmann@daimler.com 03.02.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Daimler AG Mercedesstrasse 120 70372 Stuttgart Deutschland Telefon: +49 (0)711 17-0 Fax: +49 (0)711 179 40 75 E-Mail: ir.dai@daimler.com Internet: www.daimler.com ISIN: DE0007100000 WKN: 710000 Indizes: DAX, EURO STOXX 50 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Tradegate Exchange EQS News ID: 1165558 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Daimler AG: Vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 deutlich über Prognose und Markterwartungen

    Daimler AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis Daimler AG: Vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 deutlich über Prognose und Markterwartungen 28.01.2021 / 20:17 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 deutlich über Prognose und Markterwartungen Stuttgart - Daimler hat das Geschäftsjahr 2020 in einem herausfordernden Marktumfeld mit einem sehr starken vierten Quartal abgeschlossen. Dies trifft insbesondere im Hinblick auf den Free Cash Flow im Industriegeschäft zu. Alle Geschäftsfelder haben zu diesem Erfolg beigetragen. Sowohl der Free Cash Flow im Industriegeschäft, das EBIT des Daimler-Konzerns als auch die bereinigte Umsatzrendite von Mercedes-Benz Cars & Vans und die bereinigte Eigenkapitalrendite von Daimler Mobility haben die Prognose von Daimler oder die Erwartungen des Marktes für das Geschäftsjahr 2020 deutlich übertroffen. Der Free Cash Flow im Industriegeschäft im vierten Quartal spiegelt die umfangreichen Maßnahmen zur Kostenreduzierung und Liquiditätssicherung, sowie das starke operative Ergebnis in allen Geschäftsbereichen wider, was zu vorteilhaften Cash-Conversion-Ratios führte. Die folgenden Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 sind vorläufig und ungeprüft: - Free Cash Flow im Industriegeschäft: 8.259 Mio. € (Konsens: 5.296 Mio. €); Free Cash Flow im Industriegeschäft bereinigt: 9.155 Mio. € (Konsens: k. A.) - Nettoliquidität im Industriegeschäft: 17,9 Mrd. € (Ende Q3 2020: 13,1 Mrd. €) - EBIT Daimler-Konzern: 6.603 Mio. € (Konsens: 5.245 Mio. €); EBIT bereinigt: 8.641 Mio. € (Konsens: 7.120 Mio. €) - EBIT Mercedes-Benz Cars & Vans: 5.172 Mio. € (Konsens: 3.850 Mio. €); EBIT bereinigt: 6.802 Mio. € (Konsens: 5.390 Mio. €); Return on Sales (RoS) bereinigt: 6,9% (Konsens: 5,5%) - EBIT Daimler Trucks & Buses: 525 Mio. € (Konsens: 556 Mio. €); EBIT bereinigt: 678 Mio. € (Konsens: 689 Mio. €); Return on Sales (RoS) bereinigt: 2,0% (Konsens: 2,0%) - EBIT Daimler Mobility: 1.436 Mio. € (Konsens: 1.318 Mio. €); EBIT bereinigt: 1.595 Mio. € (Konsens: 1.449 Mio. €); Eigenkapitalrendite (RoE) bereinigt: 10,9% (Konsens: k. A.) Die vorläufigen Zahlen enthalten die folgenden das Daimler Konzern EBIT und den Free Cash Flow im Industriegeschäft bereinigenden Effekte: - Gerichtliche Verfahren Effekt auf das EBIT: 164 Mio. € Effekt auf den Free Cash Flow im Industriegeschäft: 595 Mio. € - Restrukturierungen Effekt auf das EBIT: 1.874 Mio. € Effekt auf den Free Cash Flow im Industriegeschäft: 301 Mio. € Angesichts der anhaltenden und erfolgreichen Kostendisziplin im vierten Quartal und einer erwarteten guten Marktnachfrage, rechnet Daimler auch für das Geschäftsjahr 2021 mit einer positiven Geschäftsentwicklung. Die aktuellen Halbleiter-Engpässe und Beeinträchtigungen durch COVID-19 werden voraussichtlich das erste Quartal 2021 beeinflussen. Diese Aussagen stehen unter der Annahme, dass keine weiteren Auswirkungen durch COVID-19 bedingte Lockdowns eintreten. Weitere Kennzahlen des Geschäftsjahres 2020 sowie des vierten Quartals 2020 wird die Daimler AG am 18. Februar 2021 bekanntgeben. Ergänzend zu den Kennzahlen wird Daimler zudem die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 veröffentlichen. Die Definitionen des (bereinigten) EBIT, der (bereinigten) Umsatz- bzw. Eigenkapitalrendite und des (bereinigten) Free Cash Flow im Industriegeschäft sind im Daimler-Geschäftsbericht 2019 auf den Seiten 64 und 73 beschrieben. Kontakt: Hendrik Sackmann Tel.: +49 (0)711 17 35014 hendrik.sackmann@daimler.com 28.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Daimler AG Mercedesstrasse 120 70372 Stuttgart Deutschland Telefon: +49 (0)711 17-0 Fax: +49 (0)711 179 40 75 E-Mail: ir.dai@daimler.com Internet: www.daimler.com ISIN: DE0007100000 WKN: 710000 Indizes: DAX, EURO STOXX 50 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Tradegate Exchange EQS News ID: 1164209 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Daimler AG: Vorläufige Ergebnisse für das dritte Quartal 2020 über den Markterwartungen und positive Auswirkungen für den Rest des Jahres 2020 erwartet

    Daimler AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis Daimler AG: Vorläufige Ergebnisse für das dritte Quartal 2020 über den Markterwartungen und positive Auswirkungen für den Rest des Jahres 2020 erwartet 15.10.2020 / 22:01 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Vorläufige Ergebnisse für das dritte Quartal 2020 über den Markterwartungen und positive Auswirkungen für den Rest des Jahres 2020 erwartet Stuttgart - Daimler hat eine schnellere Markterholung erlebt als erwartet und insbesondere im September eine starke Geschäftsentwicklung verzeichnet. Dies führte in Kombination mit strenger Kostendisziplin, umfangreichen Maßnahmen zum Erhalt der Liquidität und weiteren Effizienzmaßnahmen dazu, dass der Free Cash Flow im Industriegeschäft, das bereinigte EBIT des Daimler-Konzerns, das bereinigte EBIT von Mercedes-Benz Cars & Vans, das bereinigte EBIT von Daimler Trucks & Buses sowie das bereinigte EBIT von Daimler Mobility deutlich über den Markterwartungen für das dritte Quartal 2020 liegen. Die folgenden Zahlen für das dritte Quartal 2020 sind vorläufig und ungeprüft: - Free Cash Flow im Industriegeschäft: 5.139 Mio. € (Konsens: 2.973 Mio. €);   Free Cash Flow im Industriegeschäft bereinigt: 5.345 Mio. € (Konsens: k. A.) - Nettoliquidität im Industriegeschäft: 13,1 Mrd. € (Q2 2020: 9,5 Mrd. €) - EBIT Daimler-Konzern: 3.071 Mio. € (Konsens: 1.950 Mio. €);   EBIT bereinigt: 3.480 Mio. € (Konsens: 2.498 Mio. €) - EBIT Mercedes-Benz Cars & Vans: 2.118 Mio. € (Konsens: 1.320 Mio. €);   EBIT bereinigt: 2.417 Mio. € (Konsens: 1.782 Mio. €);   Return on Sales (RoS) bereinigt: 9,4% (Konsens: 6,5%) - EBIT Daimler Trucks & Buses: 541 Mio. € (Konsens: 350 Mio. €);   EBIT bereinigt: 603 Mio. € (Konsens: 400 Mio. €);   Return on Sales (RoS) bereinigt: 6,5% (Konsens: 4,3%) - EBIT Daimler Mobility: 590 Mio. € (Konsens: 381 Mio. €);   EBIT bereinigt: 602 Mio. € (Konsens: 406 Mio. €);   Eigenkapitalrendite (RoE) bereinigt: 16,5% Die vorläufigen Zahlen enthalten die folgenden das EBIT bereinigenden Effekte: - Aufwendungen von 407 Mio. € hauptsächlich für laufende Effizienzprogramme, einschließlich 68 Mio. € für die Anpassung und Neuausrichtung der Kapazitäten im globalen Produktionsnetzwerk im Zusammenhang mit dem beabsichtigten Verkauf des Pkw-Werks in Hambach - Summe der Rechtsverfahren und damit zusammenhängende Maßnahmen des Daimler-Konzerns: 2 Mio. € Angesichts der Entwicklung des dritten Quartals erwartet Daimler auch für den Rest des Jahres einen positiven Effekt, allerdings unter Berücksichtigung der im vierten Quartal üblichen saisonalen Entwicklung am Geschäftsjahresende. Diese Erwartungen stehen unter der Annahme, dass es zu keinen weiteren COVID-19 Lockdowns kommt. Dementsprechend geht Daimler davon aus, eine aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zusammen mit den Quartalsergebnissen am 23. Oktober 2020 zu veröffentlichen. Die Definitionen von EBIT, bereinigtem EBIT, bereinigtem RoS, bereinigtem RoE, Free Cash Flow im Industriegeschäft und bereinigtem Free Cash Flow im Industriegeschäft sind auf den Seiten 64 und 73 des Daimler-Geschäftsberichts 2019 beschrieben. Ansprechpartner: Jörg Howe, +49 711 17 41341, joerg.howe@daimler.com Hendrik Sackmann, +49 711 17 35014, hendrik.sackmann@daimler.com Matthias Krust, +49 160 8653505, matthias.krust@daimler.com Kontakt: Hendrik Sackmann Tel.: +49 (0)711 17 35014 hendrik.sackmann@daimler.com 15.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Daimler AG Mercedesstrasse 120 70372 Stuttgart Deutschland Telefon: +49 (0)711 17-0 Fax: +49 (0)711 179 40 75 E-Mail: ir.dai@daimler.com Internet: www.daimler.com ISIN: DE0007100000 WKN: 710000 Indizes: DAX, EURO STOXX 50 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Tradegate Exchange EQS News ID: 1141249   Ende der Mitteilung DGAP News-Service