Deutsche Märkte geschlossen

Euro Sun Mining Inc. (CPNFF)

Other OTC - Other OTC Verzögerter Preis. Währung in USD
Zur Watchlist hinzufügen
0,3012-0,0031 (-1,02%)
Börsenschluss: 3:59PM EDT
Vollbild
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
Kurs Vortag0,3043
Öffnen0,2915
Gebot0,0000 x 0
Briefkurs0,0000 x 0
Tagesspanne0,2915 - 0,3012
52-Wochen-Spanne0,2200 - 0,3920
Volumen14.660
Durchschn. Volumen36.768
Marktkap.52,255M
Beta (5 J., monatlich)1,46
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-0,0910
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-DividendendatumN/A
1-Jahres-KurszielN/A
  • DGAP

    Euro Sun Mining Inc.: Euro Sun erhält von der rumänischen Regierung wichtige Genehmigung für das Projekt Rovina Valley

    DGAP-News: Euro Sun Mining Inc. / Schlagwort(e): Zulassungsgenehmigung 16.06.2021 / 08:41 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Euro Sun erhält von der rumänischen Regierung wichtige Genehmigung für das Projekt Rovina Valley TORONTO, 15. Juni 2021 - Euro Sun Mining Inc. (TSX: ESM) ("Euro Sun" oder das "Unternehmen") gibt die Erteilung der "Avizul de Oportunitate" durch den Kreisrat des Kreises Hunedoara bekannt. Rumänien. Diese Genehmigung ist ein bedeutend

  • DGAP

    Euro Sun Mining Inc.: Euro Sun erhält Genehmigung für die Einleitung eines strategischen Umweltprüfungsverfahren

    DGAP-News: Euro Sun Mining Inc. / Schlagwort(e): Zulassungsgenehmigung 10.05.2021 / 08:43 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Euro Sun erhält Genehmigung für die Einleitung eines strategischen Umweltprüfungsverfahren TORONTO, 10. Mai 2021 - Euro Sun Mining Inc. (TSX: ESM) ("Euro Sun" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen offiziell von der Environmental Protection Agency (EPA, Umweltschutzbehörde) im Landkreis Hunedoara nach einer Sitzung des Sonderausschusses benachrichtigt wurde, der am 27.04.2021 auf der Ebene des Landkreises Hunedoara eingerichtet wurde (gemäß Artikel 10 Absatz 2 der HG Nr. 1076/2004). Der notwendige 18tägige Kommentierungszeitraum zur Einleitung des strategischen Umweltprüfungsverfahrens ("SEA", Strategic Environmental Assessment) ist abgelaufen. Es gingen keine Kommentare ein, und Durchführung des SEA ist genehmigt. Das Unternehmen veröffentlichte die Mitteilung am 10. Mai 2021 in der allgemeinen Presse. Das Unternehmen und die EPA arbeiten nun daran, die Vereinbarungen und Stellungnahmen aller Verwaltungsbehörden zu erhalten, die für die Genehmigung der Planul Urbanistic Zonal ("PUZ") oder des Certificate of Urbanism for Land (Raumplanungszertifikat) als Teil des SEA-Prozesses erforderlich sind. Das Unternehmen und die EPA bereiten sich auch auf öffentliche Konsultationen vor, die voraussichtlich im dritten Quartal 2021 stattfinden werden. Scott Moore, CEO von Euro Sun, erklärt: "Alle Aspekte der ESG-Prinzipien sind der Schlüssel zum Erfolg des Projekts Rovina Valley. Diese Genehmigung ist ein wichtiger Meilenstein im SEA-Prozess. Wir glauben, dass unsere regelmäßige öffentliche Kommunikation und Präsenz in der lokalen Gemeinde eine wichtige Rolle gespielt haben. Der Umweltschutz ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg des Projekts Rovina Valley. Die Lebensdauer der Mine wurde so konzipiert, dass es vom Abbau bis zur Rekultivierung nach Betriebsende nur minimale Auswirkungen auf die Umwelt gibt. Es werden die weltweit höchsten Standards für die Aufbereitung des abgebauten Materials, die Handhabung der Aufbereitungsrückstände mittels trockener Aufschüttung angewandt und es wird kein Zyanid verwendet. Wir sind zufrieden, dass die EPA das Projekt im Einklang mit der rumänischen Gesetzgebung weiter vorantreibt, und freuen uns auf eine Zusammenarbeit für ein erfolgreiches Ergebnis des SEA-Prozesses." Scott Moore hob weiter hervor: "Die Wirtschaftlichkeit des Projekts Rovina Valley hängt stark vom Anstieg der Metallpreise für Kupfer und Gold ab. In der endgültigen Machbarkeitsstudie wurden für einen Basisfall konservative Metallpreise von 3,30 USD pro Pfund Kupfer und 1.550 USD pro Unze Gold verwendet. Die Spotpreise für Kupfer sind um 40 % auf über 4,70 USD pro Pfund gestiegen, und Gold ist um 18 % auf über 1.830 USD pro Unze gestiegen. Das Ergebnis dieses Anstiegs der Kupfer- und Goldpreise erhöht den Kapitalwert5 des Projekts um ca. 125 % von 447 Mio. USD auf 1,0 Mrd. USD. Dies zeigt die Möglichkeit für Investoren, sich an der Risikoreduzierung von Euro Sun zu beteiligen, da wir auf dem Weg sind das Genehmigungsverfahren erfolgreich durchzuführen." Über Euro Sun Mining Inc. Euro Sun ist ein an der Toronto Stock Exchange notiertes Bergbauunternehmen mit Fokus auf die Exploration und Entwicklung seines sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Gold- und Kupferprojekts Rovina Valley im westlichen Zentral-Rumänien. Das Projekt beherbergt die zweitgrößte Goldlagerstätte Europas. Für weitere Informationen über Euro Sun Mining oder den Inhalt dieser Pressemitteilung kontaktieren Sie bitte die Investor Relations unter info@eurosunmining.com oder Brad Humphrey, VP Corporate Development unter bhumphrey@eurosunmining.com. Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. 10.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

  • DGAP

    Euro Sun Mining Inc.: Euro Sun beginnt strategisches Umweltprüfungsverfahren für das Projekt Rovina Valley

    DGAP-News: Euro Sun Mining Inc. / Schlagwort(e): Research Update 06.04.2021 / 08:02 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Euro Sun beginnt strategisches Umweltprüfungsverfahren für das Projekt Rovina Valley TORONTO, 5. April 2021 - Euro Sun Mining Inc. (TSX: ESM) ("Euro Sun" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen einen Antrag auf Einleitung der strategischen Umweltprüfung ("SEA", Strategic Environmental Assessment) für das Projekt Rovina Valley bei der Environmental Protection Agency (EPA, Umweltschutzbehörde) im Landkreis Hunedoara, Rumänien, eingereicht hat. Der Hinterlegungsvermerk wurde gemäß den gesetzlichen Bestimmungen im MESAGERUL HUNEDOREAN veröffentlicht und wird auch am 8. April 2021 erneut veröffentlicht. Der Inhalt der öffentlichen Bekanntmachung durch Euro Suns 100%ige Tochtergesellschaft in Rumänien ist nachstehend übersetzt: S.A. SAMAX România S.R.L. mit Hauptsitz in Crișcior, 146 Calea Zarandului, Postleitzahl 337200, Landkreis Hunedoara, gibt die Fertigstellung der ersten Version der PUZ - Industriezone für die Investitionen bekannt; Entwicklung des Bergbauprojekts Rovina im Bereich der Abbaulizenzen; und Auslösen der Screening-Phase zur Erlangung der Umweltlizenz. Die erste Version des Plans kann täglich von Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.30 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 14:30 Uhr in der EPA-Zentrale von Hunedoara in Deva City, Straße 25 Aurel Vlaicu, Postleitzahl 330007, Landkreis Hunedoara, sowie auf der Website der EPA in Hunedoara eingesehen werden: http://apmhd.anpm.ro/web/apm-hunedoara/acasa. Die Kommentare und Vorschläge sind innerhalb von 18 Kalendertagen nach Erscheinen dieser Ankündigung schriftlich an die EPA-Zentrale im Landkreis Hunedoara zu schicken. Scott Moore, CEO der Euro Sun, erklärt: "Wir freuen uns, den SEA-Prozess mit der Umweltschutzbehörde im Landkreis Hunedoara einzuleiten. Unsere endgültige Machbarkeitsstudie hat eine Generations-Asset skizziert, das sowohl unseren lokalen Gemeinden als auch dem gesamten Landkreis Hunedoara die höchste Umweltverantwortung mit erheblichen wirtschaftlichen Vorteilen direkt bringt. Wir freuen uns darauf, im Laufe dieser Phase des Genehmigungsverfahrens eine engere Beziehung zu allen Behörden aufzubauen." Der SEA-Prozess baut auf der Umweltverträglichkeitsprüfung ("UVP", Environmental Impact Assessment) auf, die im Rahmen der von der rumänischen Regierung am 9. November 2018 ausgestellten Abbaugenehmigung genehmigt wurde, ergänzt durch siebzehn neue oder aktualisierte Umweltstudien zu dem Projekt, die gemäß den rumänischen oder europäischen Vorschriften erforderlich sind. Diese Studien umfassen Elemente wie Luftqualität, Lärm, Verkehr und verschiedene Basisstudien zu Flora und Fauna. Der SEA-Prozess umfasst auch die Einholung der Stellungnahmen oder Genehmigungen von vierzehn Verwaltungsbehörden. Repräsentative Agenturen sind unter anderem das Hauptquartier der Armee, die Polizeiinspektion des Landkreises Hunedoara, die Banat Electrical Supply Company sowie lokale und regionale Straßenverwaltungen. Im Rahmen des SEA-Prozesses sind öffentliche Konsultationen erforderlich, und wir beabsichtigen, diese gemäß den Anweisungen der EPA des Landkreises Hunedoara rechtzeitig durchzuführen, sie werden jedoch voraussichtlich im dritten Quartal stattfinden. Über Euro Sun Mining Inc. Euro Sun ist ein an der Toronto Stock Exchange notiertes Bergbauunternehmen mit Fokus auf die Exploration und Entwicklung seines sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Gold- und Kupferprojekts Rovina Valley im westlichen Zentral-Rumänien. Das Projekt beherbergt die zweitgrößte Goldlagerstätte Europas. Für weitere Informationen über Euro Sun Mining oder den Inhalt dieser Pressemitteilung kontaktieren Sie bitte die Investor Relations unter info@eurosunmining.com. Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. 06.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de